Vergleich V-strom 650 und f750gs

Diskutiere Vergleich V-strom 650 und f750gs im F 750 GS und F 850 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Keine negativen Effekte wie Vibrationen oder Kribbeln, weder an Händen noch an den Beinen. Ich hatte eine zeitlang ab und zu ein Dröhnen bei ca...
HP9000

HP9000

Dabei seit
02.10.2020
Beiträge
1.993
Ort
Unterreichenbach (Nordschwarzwald)
Modell
R 1250 GS; R nineT; Suzuki DR250S
Keine negativen Effekte wie Vibrationen oder Kribbeln, weder an Händen noch an den Beinen.
Ich hatte eine zeitlang ab und zu ein Dröhnen bei ca. 5000 1/min bemerkt, was am Ende aber auf die Zubehör Sturzbügel eines Drittherstellers und deren spezielle Verschraubungsart zurückzuführen war.
 
G

Grimm

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
315
Ort
Hanau
Modell
F750GS/Honda Hornet 600
die V-strom ist mit sicherheit ein gutes reisemetorrad, aber ich würde ein paar sachen doch vermissen wenn ich wechseln müsste.

das wären in erster linine tempomat, reifendruckkontrolle und automatisches SOS, heizgriffe sind auch ein cooles feature, alles andere wäre für mich verschmerzbar.

so ausgestattet wäre es aber denk ich mal tatsächlich lohnenswert nach nem vollausgestattetem vorführer ausschhau zu halten.

BMW hat ja da ja auch immer wieder mal angebote, zusammen mit koffern und navi zum beispiel.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
681
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
RDC gibts separat billig, Tempomat halt so ein manueller feststeller oder throttle-rocker, Heizgriffe ebenso separat.
Das natürlich alles nicht so schön integiert wie bei BMW, aber die BMW-features kosten ja auch jedes für sich 5-10 mal so viel als wenn man sie separat kauft.
 
G

Grimm

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
315
Ort
Hanau
Modell
F750GS/Honda Hornet 600
ja, kann man sich alles ans mopped dranbasteln, aber dann wirds am lenker schon ziemlich voll und verbastelt, und die meisten mechanischen "tempomaten" scheinen nicht wirklich in deutschland legal zu sein.
sos notruf kann man ja auch nachrüsten.

5-10 mal so viel halte ich jetzt mal ein bisl übertrieben, aber teurer ises bei BMW ja, dafür ist es alles integriert.
 
HP9000

HP9000

Dabei seit
02.10.2020
Beiträge
1.993
Ort
Unterreichenbach (Nordschwarzwald)
Modell
R 1250 GS; R nineT; Suzuki DR250S
Also Heizgriffe gibt's direkt von Suzuki (zu Mondpreisen), ich hatte die Oxford Griffe drangebaut.
Funktionieren prima, kosten je nach Aktion zwischen 40 und 70 €.
Ok, den Komfort eines Tempomaten gibts nicht, den Throttle Rocker (Plastikteil fürn Gasgriff) hab ich mal bei Louis gekauft und nachher wieder ins Regal gelegt. Taugt (mir) nix.
RDC gibts ebenfalls OEM Lösungen, auch von Garmin z.B., meine ich.
Die Suzi ist auf alle Fälle eine Option, nachrüsten kann man fast alles, wenn auch nicht so schön integriert. Dafür günstiger.
Irgendwo unterwegs hab ich mal die Geschichte aufgeschnappt, bei einer Gruppe GS Fahrer musste einer kurz vor Urlaubsantritt wohl seine GS wegen irgendeinen Schadens in die Werkstatt bringen, konnte sich aber für die Tour eine 650er Strom ausleihen.
Und hat sich dann geärgert, für seine GS 25k € ausgegeben zu haben, obwohl die kleine Strom praktisch alles genauso gut kann, für 16-17k € weniger..
Immerhin hat die Strom mal vor etlichen Jahren die Alpen-Masters der Zeitschrift MOTORRAD gewonnen 👍 Vor der GS.. :rolleyes:
Edit: Um Klarheit zu schaffen, wenn ich hier in meinem Posting von GS schreibe, meine ich immer die 1200er bzw. 1250er Variante. Sorry für die evtl. erzeugte Verwirrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
681
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Das ist der Punkt. Sie ist in allem ein wenig schlechter (außer bei der Schaltung, Verbrauch und Motorvibrationen, da ist sie besser :o) aber für das etwas besser bezahlt man bei BMW einen gewaltigen Aufpreis.
 
finepixler

finepixler

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
695
Ort
MKK
Modell
BMW F 750 GS
Eine nackte F 750 GS, so wie BMW sie schuf, gibt es aktuell für 9.790 Euro vom Händler mit 4tkm auf der Uhr. EZ2019:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...IKit.activity.CopyToPasteboard&utm_medium=ios

Für etwas weniger, und zwar für 9.333 Euro, gibt es eine XT mit Handprotektoren, Motorschutz und Drahtspeichenfelgen. Jedoch 0km und EZ 2022 vom Händler:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...IKit.activity.CopyToPasteboard&utm_medium=ios

Wenn die Kohle knapp ist und Komfort und SchnickSchnack keine Rolle spielt, würde ich ohne mit der Wimper zu zucken zur Suzuki greifen.

Als ich letztes Jahr meine Tracer 700 abgestoßen hatte, wollte ich mich zwischen der V-Strom 650 XT oder der Versys 650 entscheiden. Als Budget hatte ich inkl. Zubehör wie Taschen/Koffer, Motorschutzbügel, Griffheizung, etc. 10K€ eingeplant gehabt. Die BMW spielte eigentlich keine Rolle, da zu teuer. Bis ich dann durch Zufall ein Angebot von MCA in der schönen Stadt am Main gesehen hatte: F 750 GS als BMW Werksmotorrad mit EZ 12.2019, 3km auf der Uhr und mit Vollausstattung (incl. Akrapovic, excl. DWA) für 10,6K€! Da habe ich nicht lange gefackelt und sofort zugeschlagen. Bis heute keinen einzigen Tag bereut.

An das ganze Zubehör, selbst das zickige Connectivity, habe ich mich inzwischen gewöhnt und möchte es nicht mehr missen. Lediglich den Schaltautomat verwende ich bis heute nicht, da die Kupplung wunderbar leichtgängig und exakt funktioniert, die Gänge präzise einrasten. Wenn man sich erstmal an die üppige Ausstattung gewöhnt hat, die es bei anderen Herstellern selbst mit warmen Worten nicht ab Werk gibt, möchte man es nicht mehr missen. Wer es nicht kennt, wird es auch nicht vermissen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn die Kohle locker sitzt, schau nach einem BMW-Schnäppchen. Ansonsten schlage bei einer neuen Suzi zu.

Edit: Das originale Zubehör von Suzuki ist teilweise unverschämt teuer und wird überwiegend von SW-Motech produziert:

V-Strom 650

Lustig (unverschämt) finde ich den Hinweis zur Montage der Seitengepäckträgers:

Seitenkofferträger, Alu-Koffer, V-Strom 650XT

Diesen Hinweis findet man bei SW-Motech nicht:

https://sw-motech.com/bike/SUZUKI/V...entraeger/PRO+Seitentraeger/4052572182802.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
holdo71

holdo71

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
59
Modell
R 1250 GS ADV, MZ ETZ 250
Die Suzi ist ein tolles Bike. Vor allem ist sie total zuverlässig. Hatte sie drei Jahre. Damals neu gekauft. Was besseres zu diesem Preis war nicht zu finden. Sicherlich ist sie nicht mit Elektronik vollgestopft, aber ohne klappern oder technische Defekte. Absolut zuverlässig. Lediglich auf der Sitzbank tat mir der A... weh nach 250 km. Auf der Bahn wird sie ab 125 km/h etwas unruhig. Als Einsteigermotorrad ist die Suzuki denke ich erste Wahl. Ich hab sie nach drei Jahren verkauft. Ohne Defekte und ohne Geräusche die nicht zu orten sind.
 
B

baltic-rider

Dabei seit
10.01.2021
Beiträge
46
Modell
F 850 GS Adventure
Moin,

was in jedem Fall für die V-Strom spricht, ist der Motor. Ausreichend Power um mitzuhalten in einer Gruppe und auch mal einen Berg hinaufzukommen. Schlagendes Argument ist aus meiner Sicht aber der Verbrauch: Die BMW kommt im flotten Landstraßentempo vielleicht auf ihre 3.3l/100km. Jedoch schlägt sie auch auf der anderen Seite einen guten Expresszuschlag drauf. Die Suzi hingegen kommt halt kaum unter 3.8l auf der Landstraße, aber auf der Autobahn biste fast nen Liter unterhalb des BMW-Verbrauchs unterwegs. Vor ein paar Jahren war die kleine V-Strom auch mal Verbrauchssieger in einem Vierertest von 1000PS oder Motorrad. Ums mal auf eine Formel zu bringen: Wenn Du mehr an Spaß interessiert bist und Reichweite am Stück deutlich zweitrangig ist, nimm die BMW. Wenn Du auf Budget achten musst und Du eine solide Reisemaschine suchst, dann biste bei der Suzi an der besseren Adresse.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
681
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Als ich die V-Strom hatte, fand ich die durchaus spassig! Im 2-Personen-Betrieb mit Gepäck ist halt die Luft raus bzw. man ist in den Bergen viel im obersten Drehzahlbereich und Überholmanöver sind trotzdem nicht enstpannt. Würde ich nur alleine fahren, wäre die V-Strom völlig ausreichend, mehr Motorrad braucht kein Mensch. (der Rest ist haben wollen)
 
M

matbull

Themenstarter
Dabei seit
21.06.2022
Beiträge
9
Dises Jahr ist auf die schnelle so wie so nichts lieverbar. Es zoll noch eine neue honda Transalp dazu kommen mit 750 Kubik, 80ps, 21 zoll vur 10000-12000 Eur.
 
B

baltic-rider

Dabei seit
10.01.2021
Beiträge
46
Modell
F 850 GS Adventure
Wenn schnell gehen soll und gebraucht sein darf: Suzi Bj 2007-12. Euro 3, der sparsame Motor mit Doppelzündung, ABS bereits vorhanden. Viel Motorrad, wenig Schnickschnack, der unterwegs kaputtgehen kann oder ein Diagnosegerät beim Freundlichen braucht.
 
R

rd07

Dabei seit
29.04.2014
Beiträge
2.046
V-Strom 650, günstig bei Anschaffung neu, 450 km mit einer Tankfüllung bei moderater Fahrweise, Sehr robust aber kein Geländemotorrad (ist die 750 BMW auch nicht). Bequem, passablen Windschutz, grosses Reifenangebot.
Kein eyecatcher. Fahren, fahren, fahren.
 
MoppedHeike

MoppedHeike

Dabei seit
14.04.2019
Beiträge
166
Ort
Im Brandenburgischen
Modell
F 750 GS
Sorry, ich kann mir diesen Kommentar nicht verkneifen!

Vorweg, ich bin von 2015 bis 2019 eine Suzi 650 Gladius gefahren, 36.000 km waren es insgesamt.

Damals hatte die V-Strom 650 den gleichen, unkaputtbaren Motor wie meine Suzi und so wie sie heißt, ist auch der Hubraum: 650 ccm.

Die 750er hat, wie wir alle wissen, 850 ccm. Also ich habe diesen Unterschied deutlich gemerkt und finde, dass der Vergleich, der hier diskutiert wird, schon ein bisschen hinkt.

Alle anderen, hier genannten Kriterien sind unangefochten richtig.

Habt einen schönen Abend,
Heike
 
Thema:

Vergleich V-strom 650 und f750gs

Vergleich V-strom 650 und f750gs - Ähnliche Themen

  • Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk

    Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk: Servus….mich beschäftigt da ne KLEINIGKEIT….. Habe meine 1200 GS Rallye 2018ner mit Sportfederung eingetauscht gegen eine 1250 GS HP mit...
  • Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R

    Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R: Moin, ich durfte gestern bei dem sch... Wetter meine RS zur Inspektion fahren. Dabei konnte ich 20 km den LeoVince genießen, der Sound ist unter...
  • Zumo XT oder Calimoto Routing im Vergleich

    Zumo XT oder Calimoto Routing im Vergleich: Hi zusammen, Ich weiß es gibt ähnliche Fragestellungen, aber ich habe bisher nichts hier gefunden wo es um den konkreten Vergleich der Routing...
  • Vergleich Sturzbügel für die GS

    Vergleich Sturzbügel für die GS: Wen es interessiert:
  • Ergonomie - Vergleich 1200GS TÜ zur 1200RT MÜ

    Ergonomie - Vergleich 1200GS TÜ zur 1200RT MÜ: Hallo, da ich mich inzwischen für einen RT interessiere, wollte ich mal die, die beide Motorräder kennen befragen, wie sich beide im...
  • Ergonomie - Vergleich 1200GS TÜ zur 1200RT MÜ - Ähnliche Themen

  • Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk

    Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk: Servus….mich beschäftigt da ne KLEINIGKEIT….. Habe meine 1200 GS Rallye 2018ner mit Sportfederung eingetauscht gegen eine 1250 GS HP mit...
  • Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R

    Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R: Moin, ich durfte gestern bei dem sch... Wetter meine RS zur Inspektion fahren. Dabei konnte ich 20 km den LeoVince genießen, der Sound ist unter...
  • Zumo XT oder Calimoto Routing im Vergleich

    Zumo XT oder Calimoto Routing im Vergleich: Hi zusammen, Ich weiß es gibt ähnliche Fragestellungen, aber ich habe bisher nichts hier gefunden wo es um den konkreten Vergleich der Routing...
  • Vergleich Sturzbügel für die GS

    Vergleich Sturzbügel für die GS: Wen es interessiert:
  • Ergonomie - Vergleich 1200GS TÜ zur 1200RT MÜ

    Ergonomie - Vergleich 1200GS TÜ zur 1200RT MÜ: Hallo, da ich mich inzwischen für einen RT interessiere, wollte ich mal die, die beide Motorräder kennen befragen, wie sich beide im...
  • Oben