Wechsel der Kupplung - ein paar Fragen vorab

Diskutiere Wechsel der Kupplung - ein paar Fragen vorab im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo GS-Gemeinde, nachdem ich im Sommer einige Dosen Bremsenspray durch die Anlasseröffnung gesprüht habe und nach einiger Zeit das Rutschen...
B

b-o-b

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
112
Modell
BMW R 1150 GS
Hallo GS-Gemeinde,

nachdem ich im Sommer einige Dosen Bremsenspray durch die Anlasseröffnung gesprüht habe und nach einiger Zeit das Rutschen leider wieder da war, habe ich mich entschlossen die Kupplung zu tauschen.

Ich habe mir vorab bei einer BMW-Werkstatt ein Angebot eingeholt und nach dieser Ansage will ich selber ran.

Der Werksattmeister hat den Behälter der Kupplungsflüssigkeit aufgemacht und mir mitgeteilt, dass es sehr wahrscheinlich an dem Kupplungsnehmerzylinder und nicht an einem undichten Simmerring liegt. Man sieht das wohl an der 'braunen' Bremsflüssigkeit. Aha :rollleyyes:

Wenn ich (mit professioneller Unterstützung eines Q-Schraubers) die Q am WE auseinander habe und es tatsächlich an dem Zylinder liegt, sollte ich dann den Wellendichtring trotzdem wechseln?

Meine Teileliste sieht folgendermaßen aus:
- Kupplungskit von Sachs (bereits bestellt)
- Kupplungdruckstange mit Filz
- ggf. Simmering
- ggf. Kupplungnehmerzylinder inkl. Dichtung
- 2 x Ohring für Ansaugschnorchel
- Schrauben für die Kupplungsdruckplatte
- Sonstiges wie Kabelbinder, ...

Mehr habe ich bisher nicht auf der Liste. Fehlt aus Eurer Sicht was?

Dann eine andere Frage - im Werkstatthandbuch steht auf der Seite 149 (bzw. S. 21-7) etwas von einer Arretiervorrichtung (BMW Nr. 11 5 640) um das Kupplungsgehäuse festzusetzen. Benötige ich dieses Teil wirklich?

Ich habe einen meiner Meinung nach sehr guten 'Wechselplan' für eine 1100er GS gefunden - an den wollte ich mich so gut wie möglich halten. Gibt es aus Eurer Sicht weitere Dinge die zu beachten sind?

Mehr fällt mir aktuell nicht ein aber es kommen sicher noch ein paar Fragen :o

Viele Grüße
Bob
 
monsterkuh.net

monsterkuh.net

Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
190
Ort
Wien
Modell
R 1150 GS Adventure ABS 10/2002
:-)

Servus,

wenn man sich bei der Q die Mühe macht die Kupplung zu tauschen kann ich nur empfehlen gleich alles zu Tausche, die Kosten der paar Teile mehr stehen in keinem Verhältnis zur Arbeit an die Kupplung ran zu kommen. Ich habe aus diesem Grunde auch gleich eine deutlich härtere Kupplung verbaut lassen, damit ich mir hoffentlich diese Arbeit für lange spare.

Ciao,

Jakob
 
spider1400

spider1400

Dabei seit
22.06.2007
Beiträge
213
Ort
Gernlinden bei München
Modell
R 1150 GS mit Aufwertung
Als Arretiervorrichtung habe ich zwei Schrauben genommen, den Kopf abgesägt und einen Schlitz reingesägt um das ganze mit einem Schraubendreher zu benutzten

als Zentierdorn habe ich eine 13 Nuß mit Druckstange verwendet.
 
2

2VRainer

Dabei seit
17.09.2012
Beiträge
83
Modell
R1150GS Bj 2003
Servus,

schliesse mich an:

Wenn Du schon diesen Act auf Dich nimmst: Alles tauschen, was geht. So schnell wirst Du das nicht wiederholen wollen....:-)

Und wenn Du schon am Kupplungswechsel bist: Nimm gleich das unkaputtbare Teil von Touratech. Kostet was extra, hält aber ewig, und ist beim eventuellen Verkauf auch ein gutes Argument.

Viel Spass und gute Nerven

Kleiner Tip: Mache so viel Bilder, wie nur möglich.
 
B

b-o-b

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
112
Modell
BMW R 1150 GS
Hi zusammen,

ich habe jetzt mal alle möglichen Teile bestellt, Zylinder und alle Simmerringe und natürlich die komplette Kupplung plus Druckstange mit Filz.

@Spider: danke für den Tip bzgl. der Arretiervorrichtung. Wenn ich es richtig interpretiere geht es doch hauptsächich darum die Schrauben lösen zu können, ohne dass Kupplungsgehäuse mitdreht, oder?

Bin weiter für Tips oder Erfahrungen sehr dankbar.

Viele Grüße
Bob
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.274
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Fehlt aus Eurer Sicht was?

Viele Grüße
Bob
Hallo Bob,

zum "Auffädeln" des Getriebes ans Motorgehäuse sind 2 sehr lange (80 - 100 mm Länge) M8-Schrauben mit abgesägtem Kopf (oder entsprechende Gewindestangen) sehr zweckmäßig. (Kannst Du auf meinem ersten Bildle erkennen.)
Staburags oder gleichwertiges "Fett" brauchst Du unbedingt noch.
Und mein "Zentrierdorn für Arme" (findest Du mit der Suchfunktion) kann auch net schaden, siehe Bild 2.

Tja und dann gibts doch ein paar Wellendichtringe, die bei einem Defekt die Kupplung einölen können:
Der WeDi vom Getriebeeingang und die beiden hintereinanderliegenden WeDis des Kurbelwellenstumpfs, und zuletzt eben den Nehmerzylinder. Mußt eben checken, wo der Fehler liegt.

Achja: Falls in Deinem Fall tatsächlich "nur" der Nehmerzylinder undicht sein sollte, kann der natürlich ohne Getriebeausbau und Kupplungswechsel erneuert werden. In diesem Fall würde ich nochmals einen Versuch wagen, die Kupplung mit Bremsenreiniger zu retten bevor man tatsächlich alles auseinander reißt.

Viel Spaß beim Schrauben,

Grüße vom elfer-schwob
 

Anhänge

G

GuweS

Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
220
Modell
R1150-GS
Hi zusammen,

ich habe jetzt mal alle möglichen Teile bestellt, Zylinder und alle Simmerringe und natürlich die komplette Kupplung plus Druckstange mit Filz.

@Spider: danke für den Tip bzgl. der Arretiervorrichtung. Wenn ich es richtig interpretiere geht es doch hauptsächich darum die Schrauben lösen zu können, ohne dass Kupplungsgehäuse mitdreht, oder?

Bin weiter für Tips oder Erfahrungen sehr dankbar.

Viele Grüße
Bob
Hallo BoB
Habe diese Arbeiten gerade hinter mir an meiner1150GS

Für die Simmerringe des Kurbelwellenstumpfs würde ich dir eine Schlupfhülse empfehlen,
hast sonst schnell die Dichtlippe kaputt gemacht.

Arretiervorrichtung brauchst du keine.Passendes Metallstück zwischen Verzahnung und Gehäuse klemmen,dann
kannst du die Schrauben lösen.

Gruß
GuweS
 
B

b-o-b

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
112
Modell
BMW R 1150 GS
... so, erster Arbeitstag ist fertig.

War gar nicht so schwierig - eine Stange über den Zylindern war nicht im Handbuch erwähnt (oder wir haben es überlesen) und verhinderte das Hochklappen sowie der Stecker für die Ganganzeige waren die größten Hindernisse.

Brutal wieviel Öl oder Bremsflüssigkeit beim Ausbau des Kupplungnehmerzylinders raussiffte. Kein Wunder dass die Kupplung rutscht, die Q hat hat übrigens erst 37.000 km runter.

Nächstes WE gehts dann ans Wechseln der Kupplung und des Nehmerzylinders.

Viele Grüße
Bob
 

Anhänge

elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.274
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
...da fehlt doch was!

...das Sieger-/Feierabendbier ist auf Deinen Fotos nirgends zu erkennen!

Respekt und weiterhin toitoitoi,

vom elfer-schwob
 
P

pius

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
620
Ort
Riesenbeck
Modell
R1150GS
Hallo Bob,
Hallo Bob

wie viel mm stark ist deine Kupplungsscheibe nach 37000 km?

Gruß und weiter viel Erfolg

Edgar
 
B

b-o-b

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
112
Modell
BMW R 1150 GS
Hi Edgar,

das kann ich Dir noch nicht sagen - die alte Kupplung ist ja noch eingebaut. Ich hatte aber über das Anlasserloch mal gemessen und da war eigentlich nur geringer Verschleiß erkennbar. Hatte immer Hoffnung, dass es wieder verschwindet.

Nächstes WE kann ich genaueres berichten.

@elfer-schwob: klar gab es noch ein Bierchen aber das war privat :cool:

Hat jemand Interesse an den 4 Teilen plus Druckstange und Nehmerzylinder? Ist halt verölt und wahrscheinlich undicht :o

Die alte Druckstange ist wie neu - hatte auch schon das Filz, hatte aber nix geholfen. Meine Q ist Baujahr 11/2001.

Viele Grüße
Bob
 
janus

janus

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
207
Modell
R 1100 GS in schwarz
Hallo Bob,
ein paar Beiträge zuvor ist das Stichwort Schlupfhülse im Zusammenhang mit dem Wechsel der Siri am Kurbelwellenstumpf gefallen. Bei meiner R1100 habe ich als Schlupfhülse eine Getränkedose verwendet. Passt prima. Nach meiner Übersicht sind Al und St-Dosen in den Maßen gleich, ebenso Cola- und Bierdosen. Ich denke daß diese Maße bei 1100 und 1150 gleich sind.
Viel Erfog! janus
 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.932
nur ne Frage .... ein mir bekannter Schrauber hat auch an der 1150er die Siris gewechselt ..es sind 2 .. ein großer und ein etwas kleinerer ... ist das richtig....wenn ja dann wichtig zur Beachtung ...zwischen den beiden Simmerringen befindet sich ein Kanal (oben) der für die Kurbelhausentlüftung zuständig ist ... mal schauen ob der frei ist und im Bedarfsfall reinigen

die Simmerringe sollten eine Nacht in Öl einweichen und vorgeformt werden
 
Zuletzt bearbeitet:
B

b-o-b

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2012
Beiträge
112
Modell
BMW R 1150 GS
Hallo zusammen,

echt gut so ein Forum.

Ich bin jetzt echt hin- und hergerissen. Viele schreiben dass die Simmerringe zur Kurbelwelle in jedem Fall gewechselt werden sollten. Andere habe mir eher geraten, lass es solange die dicht sind.

Am WE werde ich ja sehen ob die Simmerringe zur Kurbelwelle siffen. Da der Wechsel dieser 2 Simmeringe wohl etwas tricky ist würde ich jetzt eher nix machen (sollte ich am WE keine Undichtigkeit erkennen können).

Bei mir war die Ursache für die rutschende Kupplung definitiv ein defekter Kupplungsnehmerzylinder - der hat die Kupplung über die Druckstange eingesaut. Ob von Vorne auch noch Öl kommt kann ich noch nicht genau sagen. Vermute aber eher nein.

Bin für weitere Meinungen dankbar.

Viele Grüße
Bob
 
P

pius

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
620
Ort
Riesenbeck
Modell
R1150GS
Hallo Bob,

dieses ist halt auch nur meine Meinung. Ich würde sofern er dicht ist den Simmerring nicht wechseln und die Kupplung auch nicht. Ich hatte das gleiche Problem - der Kupplungszylinder war undicht, erst rutschte die Kupplung beim Beschleunigen später merkte ich, dass die Kupplung nicht mehr richtig trennte, konnte den Griff ziehen ohne dass das Getriebe vollständig vom Motor getrennt wurde. Ich hatte nur den Zylinder gewechselt, und die Kupplung wieder trocken gefahren. Sie funktioniert nun ohne Probleme, aber ob das mit Beiwagen auch gehen würde??? wer weiß.

Du wirst es selber entscheiden müssen.

Mach das richtige

Viel Erfolg Edgar
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.274
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
hallo bob,

ich würde mich den "anderen" anschließen, auch wenn "viele" etwas andres sagen...

wenn dicht, dann dicht. für eine ungewisse anzahl zukünftiger km.
wenn du die dinger neu reinmachst, besteht neben dieser unsicherheit auch noch das zusätzl. risiko des evtl. montagefehlerchens. ich hab bislang mit meiner mindermeinung bei den von mir reparierten kupplungen (4) stets glück gehabt. nur bei meiner ersten kuh hab ich diese wedis gewechselt, ohne daß sie undicht waren. (ist aber ca. 8 j. später immer noch dicht.)

ich glaube, egal wie du's machst, ists immer richtig oder falsch...

und nicht umsonst gibts den spruch vom "running system".

toitoitoi,

grüße vom elfer-schwob
 
D

Doug Piranha

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
1.097
Modell
R 1150 GS (DZ, I-ABS)
(...)
Bin für weitere Meinungen dankbar.
(...)
(...)
Ich würde sofern er dicht ist den Simmerring nicht wechseln und die Kupplung auch nicht.
(...)
(...)
wenn dicht, dann dicht. (...)
wenn du die dinger neu reinmachst, besteht neben dieser unsicherheit auch noch das zusätzl. risiko des evtl. montagefehlerchens. (...)
und nicht umsonst gibts den spruch vom "running system".
(...)
Finger weg von einem dichten Wellendichtring...
 
G

GuweS

Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
220
Modell
R1150-GS
Kupplungsrutschen

Hallo zusammen,

echt gut so ein Forum.

Ich bin jetzt echt hin- und hergerissen. Viele schreiben dass die Simmerringe zur Kurbelwelle in jedem Fall gewechselt werden sollten. Andere habe mir eher geraten, lass es solange die dicht sind.

Am WE werde ich ja sehen ob die Simmerringe zur Kurbelwelle siffen. Da der Wechsel dieser 2 Simmeringe wohl etwas tricky ist würde ich jetzt eher nix machen (sollte ich am WE keine Undichtigkeit erkennen können).

Bei mir war die Ursache für die rutschende Kupplung definitiv ein defekter Kupplungsnehmerzylinder - der hat die Kupplung über die Druckstange eingesaut. Ob von Vorne auch noch Öl kommt kann ich noch nicht genau sagen. Vermute aber eher nein.

Bin für weitere Meinungen dankbar.

Viele Grüße
Bob
Hallo Bob

Wenn die Kupplung vom undichten Kupplungsnehmerzylinder eingesaut wurde,
müßste Flüssigkeit aus dem Behälter des Kupplungshebels verloren gegangen sein.

Sonst hast du wie ich,den antriebsseitigen Getriebesimmerring undicht,wodurch die
Kupplung dann eingesaut wird.

Gruß
GuweS
 
Thema:

Wechsel der Kupplung - ein paar Fragen vorab

Wechsel der Kupplung - ein paar Fragen vorab - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Kupplung trennt nicht mehr nach wechsel der Lamellen und Federn

    Kupplung trennt nicht mehr nach wechsel der Lamellen und Federn: Hallo, ich habe an meiner f650 GS Twin mit Hilfe dieses Handbuches die Kupplung auseinandergenommen, Federn und Lamellen gewechselt. Nach dem...
  • Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe

    Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe: Hallo Alle, habe letztes Jahr im Herbst die Reibscheibe getauscht. Jetzt rutscht die Kupplung wieder. (nervt echt!) Kann das an der Tellerfeder...
  • Kupplung Wechsel

    Kupplung Wechsel: Hallo Leute, nun habe ich das gleiche Problem mit dem Erneuern der Kupplung. Ich war beim Freundlichen, der will ca 800 Euros haben. Das erschein...
  • Kupplung Wechsel - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Kupplung trennt nicht mehr nach wechsel der Lamellen und Federn

    Kupplung trennt nicht mehr nach wechsel der Lamellen und Federn: Hallo, ich habe an meiner f650 GS Twin mit Hilfe dieses Handbuches die Kupplung auseinandergenommen, Federn und Lamellen gewechselt. Nach dem...
  • Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe

    Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe: Hallo Alle, habe letztes Jahr im Herbst die Reibscheibe getauscht. Jetzt rutscht die Kupplung wieder. (nervt echt!) Kann das an der Tellerfeder...
  • Kupplung Wechsel

    Kupplung Wechsel: Hallo Leute, nun habe ich das gleiche Problem mit dem Erneuern der Kupplung. Ich war beim Freundlichen, der will ca 800 Euros haben. Das erschein...
  • Oben