Welche Sturzbügel für die 1100er GS?

Diskutiere Welche Sturzbügel für die 1100er GS? im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, aber leider nix wirklich passendes gefunden. Daher meine Frage: welche Sturzbügel...
C

cbiker

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
567
Ort
im Süden Hessens nit weit nach Bayern
Modell
R1150GS 2000er ABS HG + R1200C
Hallo zusammen,

habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, aber leider nix wirklich passendes gefunden. Daher meine Frage: welche Sturzbügel empfehlt ihr für die 1100er GS? bei so vielen Anbietern (BMW, Hepco-Becker, SW-Motech, Touratech, Wunderlich etc. und starken Preisunterschieden fällt mir die Entscheidung schwer. Suche halt welche, die logischer sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben und Mopped optisch nicht ganz verschandeln.

Wofür ich die brauche? das, weiß ich wenn sie zum Einsatz kamen...:rolleyes:

Ach wenn noch jemand ein Paar leicht verkratzte oder sonstige zu einem fairen Preis abzugeben hat, bitte melden...
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.051
HI
Meine Empfehlung: Keine Bügel wenn Du sie nicht zum Anschrauben von Scheinwerfern oder zum Ablegen der Beine brauchst.
Z-Kopfdeckel sind auch nicht teuerer, leichter zu erneuern und verursachen keine weiteren Schäden.
gerd
 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.368
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Genau! Lass sie einfach weg! Die kleinen Plastikkörbchen reichen. Geht dann beim Sturz auch wirklich weniger kaputt, weiss ich aus eigener Erfahrung.......
 
W

wuchris

Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Schließ mich an und verweise auch auf die Gefahren die zumindest beim H&B Sturzbügel entstehen: das Teil trägt seitlich so krass auf, dass er bei starker Schräglage und ungünstigen Straßenverhältnissen aufgehen kann. Ein Sturzbügel soll ja nicht nachgeben und das tut er dann auch nicht: folglich hebelt es dich brutal aus.
Ging mir so und seitdem liegt das Teil im Keller.
 
Swiss_GS

Swiss_GS

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
102
Ort
Ostschweiz
Modell
R1100GS
Ich habe den von sw-motech, bei Louis gekauft.
Als ich letztes Jahr mit dem Motorradfahren angefangen habe, ist sie mir beim üben zweimal umgefallen. Als Folge davon ist der Plastik-BH zersplittert. Die Blöden Plastikdinger kosten beim freundlichen ein Vermögen.

Ausserdem finde ich den Bügel optisch super und bei langen Touren schmerzt mir oft das linke Knie, so kann ich dann das Beim schön nach vorne strecken und auf dem Bügel ablegen ohne dass mir das Hosenbein am Krümmer Feuer fängt.
 
M

Momber

Gast
Also für längere Reisen mache ich immer die Hepco & Becker dran. Die haben meine Q bei einem Sturz (Sand in der Kurve) bereits erfolgreich vor Schäden bewahrt - noch nicht mal ein Blinker oder Rückspiegel war kaputt, geschweige denn, ein Ventildeckel. Danach war am Sturzbügel zwar etwas Chrom abgekratzt, er war aber nicht verbogen und zu 100% weiter verwendbar.

Dass die die Schräglagenfreiheit einschränken sollen halte ich für ein Gerücht. Dazu müsste die Q entweder komplett überladen sein oder das Fahrwerk viel zu weich eingestellt. Vorher kneifen Dir die schleifenden und hochklappenden Fußrasten die Zehen ab, ich schwöre!

 
Zuletzt bearbeitet:
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.244
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
...Dass die die Schräglagenfreiheit einschränken sollen halte ich für ein Gerücht. Dazu müsste die Q entweder komplett überladen sein oder das Fahrwerk viel zu weich eingestellt. Vorher kneifen Dir die schleifenden und hochklappenden Fußrasten die Zehen ab, ich schwöre!
Moin Momber,

da täusch dich man nicht und schwör´ keinen Meineid! :D

Wir waren letztens beim Kurventraining auf dem ADAC-Übungsplatz - sprich Kurvenfahren unter Laborbedingungen.
Das ADAC-Krad war ´ne 11er mit genau diesen Sturzbügeln und der Fahrer wog maximal 70 Kilo (der Hungerhaken). :D
Die Kiste setzte permanent mit den Bügeln auf! :(

Ansonsten stimme ich Gerd_ voll zu - die kleinen schwarzen Plaste-BH´s reichen voll und ganz aus.
Ich hab´ meine 1150er ja leider in diesem Jahr bei ca. 110 km/h in Dänemark weggeschmissen - die Q rutschte bis zum Stillstand auf dem rechten Ventildeckel. Der Plastik-BH ist natürlich hin - der Ventildeckel ist allerdings noch immer dran.
 
M

Momber

Gast
Die Kiste setzte permanent mit den Bügeln auf! :(
Bleibt immer noch die Möglichkeit, dass das Fahrwerk falsch eingestellt war, speziell die Federvorspannung.
Oder war vielleicht sogar ein 17" Umbau am Start? Aber war es gar eine "S"? Ich wusste gar nicht, dass der ADAC GSen einsetzt.

Ich kann jedenfalls ohne rot zu werden behaupten, dass meine Fußrasten relativ oft aufsetzen, die Sturzbügel aber noch nie. Ich würde sogar behaupten, dass vor den Sturzbügeln noch der Bremshebel aufsetzt, was schon ziemlich gefährlich ist.
Allerdings vermeide ich es auch, mich noch weiter in die Kurve zu legen, wenn ich merke, dass die Rasten schleifen.
Hab' ja keine Lust dauernd neue Stiefel zu kaufen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
andiaufderq

andiaufderq

Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
1.177
Ort
in der nähe von Erlangen
Modell
früher R1100GS, jetzt F800GS
Ich habe den Wunderlichen dran, der bietet gleichzeitig die Möglichkeit Zusatzscheinwerfer dran zu bauen.:)
Getestet habe ich ihn zum Glück noch nie - macht aber einen stabilen Einruck - und gefallen tut er mir auch noch!:)

gruß
Andi
 
C

cbiker

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
567
Ort
im Süden Hessens nit weit nach Bayern
Modell
R1150GS 2000er ABS HG + R1200C
Hallo nochmal,

danke für die bisherigen Antworten, ohne jetzt als Neuer hier besserwisserisch zu klingen, ich wollte ja wissen welche ihr empfehlt und nicht ob - aber auch trotzdem danke für die Empfehlung: keine. Ich will und werde mir welche zulegen, schwanke aktuell zwischen SW-Motech oder Wunderlich. Möchte defintiv keine verchromten, für das Chromsgedöns hab ich meine Cruiser :D. @Gerd und die Antisturzbügelfraktion, habe eigentlich immer Sturzbügel an meinen Moppeds, übrigens seit dem ich welche dran habe, brauche ich sie nicht :rolleyes: mir ist schon klar, das es welche gibt, die beim Sturz eventuell mehr kaputt machen als schützen, daher auch meine Frage...
 
Zuletzt bearbeitet:
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.244
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
Bleibt immer noch die Möglichkeit, dass das Fahrwerk falsch eingestellt war, speziell die Federvorspannung.
Oder war vielleicht sogar ein 17" Umbau am Start? Aber war es gar eine "S"? Ich wusste gar nicht, dass der ADAC GSen einsetzt.
Jo, die Instruktoren beim ADAC (die den ganzen Tag nix anderes machen, als Fahrsicherheitstrainings zu geben) sind zu blöd ´n Fahrwerk einzustellen....und ich bin zu blöd um ´ne 1100er GS mit normalem 19"-VR von ´nem 17"-Umbau oder gar ´ner "S" zu unterscheiden. :D:D:D

Und wenn du nicht glaubst, dass der ADAC-Bremen, ´ne olle 11er GS als Schulungsmopped einsetzt, dann ruf da doch morgen an und frag nach - 0421/4994 179!

:(
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GS Laie

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
27
Ort
schönes Siegerland
Modell
1100er 1997 67000
Also echt

ich find die Diskussion echt super:

Aber mal ehrlich, wer mit ner 1100er GS (soweit ich weiß ne Reiseenduro)mit seinem Sturtzbügel aufsetzt, oder setzen will, der sollte doch besser ne Speedtriple mit Pads kaufen.

Ich hab auch son Touratech Ding dran (bis zum Winter) und wenn ich auf den hoch eingestellten Touratech Fußrasten aufsetze, ist "fast" kein Reifen mehr übrig, bis zum Bügel müsste ich wohl auf der Bremsscheibe weiterfahren, oder sogar auf der Ölablassschraube vom Kardan.
Mit ordentlich eingestelltem Fahrwerk und üblichem westeuropäischen Kampfgewicht.

Wenn die Q allerdings mal umkippt, muß man Sie nicht von "ganz" unten aufheben. Der Aspekt mit dem Bein auflegen ist ok, wen Mann es braucht.
Ich finds eher unbequem und reaktionssicher ist auch anders.

Fazit:
sieht nix aus, stört beim Schrauben und macht schwer.

Gruß aus dem Siegerland.

Peter

Ach so, wer die gelben Engel braucht ist nur zu feige nen Pakt mit dem Teufel zu schließen.
 
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.244
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
ich find die Diskussion echt super:

Aber mal ehrlich, wer mit ner 1100er GS (soweit ich weiß ne Reiseenduro)mit seinem Sturtzbügel aufsetzt, oder setzen will, der sollte doch besser ne Speedtriple mit Pads kaufen.

Warum??? Warum sollte man nicht das Potential - den Spassfaktor - des Moppeds nutzen? Und spätestens auf ner abgesperrten Strecke (Kringel oder Sicherheits-, Kurventraining) passiert das leichter als man denkt, dass die Kiste aufsetzt. Guxdu:

(das Bild ist von Tilo´s (HB-GS) Mopped nach dem Kurventraining beim ADAC in Bremen in diesem Jahr)

Ich hab auch son Touratech Ding dran (bis zum Winter) und wenn ich auf den hoch eingestellten Touratech Fußrasten aufsetze, ist "fast" kein Reifen mehr übrig, bis zum Bügel müsste ich wohl auf der Bremsscheibe weiterfahren, oder sogar auf der Ölablassschraube vom Kardan.
Mit ordentlich eingestelltem Fahrwerk und üblichem westeuropäischen Kampfgewicht.

Grade der TT-Bügel hat bei nem harmlosen Wegrutscher auf nem Dieselfleck beim abbiegen nach dem anfanfahren bei mir mal mehr geschadet, als genutzt:


Wenn die Q allerdings mal umkippt, muß man Sie nicht von "ganz" unten aufheben. Der Aspekt mit dem Bein auflegen ist ok, wen Mann es braucht.
Ich finds eher unbequem und reaktionssicher ist auch anders.

Fazit:
sieht nix aus, stört beim Schrauben und macht schwer.

Gruß aus dem Siegerland.

Peter

Ach so, wer die gelben Engel braucht ist nur zu feige nen Pakt mit dem Teufel zu schließen.
... oder ist nur in Wohnortnähe unterwegs! :D - Ich bin da dann gerne feige! Die haben mir schon mehr als einmal - zuletzt bei meinem Unfall in Dänemark - aus der Patsche geholfen. Aus dem Verein werd´ ich ganz sicher nicht austreten! :)
Letztendlich muss aber natürlich jeder selbst wissen, was er der Dicken unter´s Euter schraubt. Ich hab meine Erfahrungen gemacht und mir kommt halt kein Klempnerkram mehr ans Mopped. :cool:
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.051
Hi
Leider habe ich vergessen ein Bild von der R zu machen die mit Sturzbügel abgeflogen ist. Fahrer plus Sozia haben nix ausser "aua", am Mopped ist fast nix zu sehen ausser einem etwas verbogenen Sturzbügel. Dumm ist nur, dass das Ding mit seiner unteren Verschraubung den Block geknackt hat (kaum sichtbarer Haarriss), Schweissen nichts half, und jetzt ein neuer Motor fällig ist.
@ GS Laie So sieht es aus wenn jemand (nicht ich) zügig aber nicht "racetechnisch" unterwegs ist
gerd
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

Malakai

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
155
Ort
Villingen-Schwenningen
Modell
R 1100 GS
Hallo cbiker,
ich selbst habe die SW-Motech Bügel angeschraubt.
Sehen gut aus und waren einfach zu montieren.
Empfehlen würde ich sie aber trotzdem nicht.
Nach kurzer Zeit rosten sie dir, durch Steinschlag, unterm Allerwärtesten weg.

Grüße,
Thomas
 
G

GS Laie

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
27
Ort
schönes Siegerland
Modell
1100er 1997 67000
darum mag ich diese Foren so - Alfisti solltet Ihr mal besuchen, da ists noch ne Spur emotionaler :)

also, um nochmal auf den Punkt zu kommen, der Sturzbügel, welcher hier ja neu angeschafft werden soll, sollte möglichst ohne Demontage den Zugang zum Riemen und den Abbau des Motorschutzes zwecks Ölwechsel usw... ermöglichen.

Hier weiß bestimmt der Gerd, welche Bügel da in Frage kommen.

Pro - hilft beim umfallen, man kann Lampen anbauen und schwere Füsse ablegen.
Contra - schadet wahrscheinlich dem Motor beim "echten" Stürzen und bringt Gewicht.

Der Rest ist reine Geschmacksache. Funktionalität und dann Preis.

Gruß Peter

Mit ner 1200er GS im ADAC Fahrsicherheitskurventraining den Zylinderschutz anschleifen? Ich hoffe doch mal, dass war kein erklärtes Lernziel. :confused:
Besser Provinzial versichert, die haben da auch Engel.

Schnell fahren kann man auch ohne sich die Anbauteile zu ramponieren.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.051
Hi
Nee, tut mir leid. Nachdem ich nix von Bügeln halte (sagte ich das schon? :D), kenne ich die unterschiedlichen Typen nicht wirklich.
Entsinne ich mich richtig, dann hat mein Spezl in Südtirol das "Original".
Doch egal welches Fabrikat es ist: Wenn ich das nächste Mal bei seiner Mühle einen Ölwechsel mache, flexe ich das absolut schwachsinnig konstruierte Sch...ding weg!
gerd
 
M

Momber

Gast
Möchte defintiv keine verchromten, für das Chromsgedöns hab ich meine Cruiser
Die Hepco & Becker gibt's auch in schwarz. Sind sogar billiger.
Sie sind von der Konstruktion her so intelligent ausgelegt, im Gegensatz zu manch anderen Sturzbügeln, dass sie im Sturzfall weder den Rahmen, noch die Zylinder, noch das Motorgehäuse beschädigen (können).
Außer vielleicht, Du hast einen dermaßen heftigen Unfall, dass Sturzbügel sowieso Deine geringste Sorge sind.
Wie gesagt, ich hab das schon unfreiwillig überprüft ;)
Sie hindern auch nicht beim Ölwechsel und sogar das Abnehmen der Ventildeckel zwecks Ventilspielkontrolle ist möglich.
Mehr hab ich nicht zu dem Thema beizutragen. Mach damit was Du willst.
 
Faktotum

Faktotum

Dabei seit
09.09.2006
Beiträge
1.041
Ort
Würzburg
Modell
R 1100 GS 148 Tkm Gilera Runner 125 30 Tkm Trek Powerfly 7 5000 km
Die Hepco & Becker gibt's auch in schwarz. Sind sogar billiger.
Sie sind von der Konstruktion her so intelligent ausgelegt, im Gegensatz zu manch anderen Sturzbügeln, dass sie im Sturzfall weder den Rahmen, noch die Zylinder, noch das Motorgehäuse beschädigen (können).
Außer vielleicht, Du hast einen dermaßen heftigen Unfall, dass Sturzbügel sowieso Deine geringste Sorge sind.
Wie gesagt, ich hab das schon unfreiwillig überprüft ;)
Sie hindern auch nicht beim Ölwechsel und sogar das Abnehmen der Ventildeckel zwecks Ventilspielkontrolle ist möglich.
Mehr hab ich nicht zu dem Thema beizutragen. Mach damit was Du willst.
Hi,

So sehe ich das auch. Bei H&B muss ich nicht abschrauben um das Öl zu wechseln. Denn dieser Bügel ist nirgends am Motor befestigt. Ich habe meinem etwas modifiziert um den Ventildeckel ab zu schrauben. Ich habe meine Q auch schon mal auf die Seite gelegt. Nur der Bügel hat Kratzer. Gut, die Geschwindigkeit war gering.

Gruß Rainer

Sent from my MB525 using Tapatalk
 
Torsten77

Torsten77

Dabei seit
05.05.2009
Beiträge
874
Ort
Offenbach am Main
Modell
R1100GS Bj. 1994
Die Hepco & Becker gibt's auch in schwarz. Sind sogar billiger.
Sie sind von der Konstruktion her so intelligent ausgelegt, im Gegensatz zu manch anderen Sturzbügeln, dass sie im Sturzfall weder den Rahmen, noch die Zylinder, noch das Motorgehäuse beschädigen (können).
Außer vielleicht, Du hast einen dermaßen heftigen Unfall, dass Sturzbügel sowieso Deine geringste Sorge sind.
Wie gesagt, ich hab das schon unfreiwillig überprüft ;)
Sie hindern auch nicht beim Ölwechsel und sogar das Abnehmen der Ventildeckel zwecks Ventilspielkontrolle ist möglich.
Mehr hab ich nicht zu dem Thema beizutragen. Mach damit was Du willst.

OH!!!!

ohne jetzt dumm kommen zu wollen aber ich habe auch die HB´s drann und ich muss sie immer etwas lösen um die deckel runter zubekommen. habe schon über einen "umbau" der bügel nachgedacht und werde das wohl auch machen. aber wenn du da jetzt einen trick auf lager hast wie die V-Deckel ganz problemlos runter gehen müsste man sich schon fast mal treffen.




zurück zum thema:

ich habe die HB´s drann, wie schon gesagt, mit tankschutz in schwarz. für mich war damasls der kaufgrund der tankbügel um dort ein paar dinge anzubringen wie kamerahalter, trinkflasche und eben scheinwerfer. über eine beschädigung oder mehrbeschädigung des mopes beim unfall habe ich mir damals keine gedanken gemacht da ich denke das eine firma wie HB weiß was sie macht bwz. gar nicht drüber nachgedacht weil ich ja fahren will und nicht das moped ständig aufheben möchte. ABER auch da kann ich mittlerweile sagen schaden sie dem moped nicht, zumindest in wald und wiese. allerdings muss ich sagen das die verschraubungen nicht 100% gepasst haben und ich doch arg drücken und ziehen musste bis sie drann waren. habe aber da auch keinen vergleich und weiß also nicht ob sie vielleichtr doch gut, im gegensatz anderer, passen. dann noch ein minus: nach dem ersten winter, ich bin täglich gefahren und es war ein haufen salz auf den strasen, habe ich den ein oder anderen rost entdeckt. zum birne tauschen, am fahrscheinwerfer, muss beim tankschutz auch geschraubt werden, habe ich aber mittlerweile geändert.

wenn ich mir einen neuen kaufen müsste oder wollte würde ich wahrscheinlich wieder den HB kaufen, wobei ich mich vorher nocheinmal mit den anderen im sortiment auseinandersetzen würde. aber perfeckt ist ja nichts.
 
Thema:

Welche Sturzbügel für die 1100er GS?

Welche Sturzbügel für die 1100er GS? - Ähnliche Themen

  • Suche Touratech Sturzbügel für 1100GS

    Touratech Sturzbügel für 1100GS: Hallo zusammen ! Ich suche für meine 95er GS möglichst gut erhaltene Touratech Sturzbügel in schwarz. Würde mich freuen...Gruß Frank
  • Erledigt original BWW Motorschutzbügel für 1250er GS

    original BWW Motorschutzbügel für 1250er GS: Ich suche ein Paar (unbeschädigte, vollständig inkl. Schrauben usw.) originale BMW Motorschutzbügel für die GS 1250 (nicht ADV).
  • Erledigt original BMW Sturzbügel für 1200 GS / Adventure LC in schwarz

    original BMW Sturzbügel für 1200 GS / Adventure LC in schwarz: Verkaufe original BMW Sturzbügel für die R 1200 LC GS/Adventure in schwarz incl. Befestigungsmaterial Insgesamt guter Zustand ,1 kleine Macke ...
  • Erledigt Sturzbügel für die R1100gs und R1100Rt

    Sturzbügel für die R1100gs und R1100Rt: Hallo Zusammen, Ich suche für mich und einen bekannten Sturzbügel für R1100GS und RT. :) Falls jemand von euch was da hat, einfach melden...
  • Erledigt TT Sturzbügel für 1200 LC

    TT Sturzbügel für 1200 LC: biete ein paar neuwertige Sturzbügel für 1200 LC. Sturzbügel ohne Kratzer. Hatte ich hier im Forum gekauft aber nie montiert. Da ich (leider)...
  • TT Sturzbügel für 1200 LC - Ähnliche Themen

  • Suche Touratech Sturzbügel für 1100GS

    Touratech Sturzbügel für 1100GS: Hallo zusammen ! Ich suche für meine 95er GS möglichst gut erhaltene Touratech Sturzbügel in schwarz. Würde mich freuen...Gruß Frank
  • Erledigt original BWW Motorschutzbügel für 1250er GS

    original BWW Motorschutzbügel für 1250er GS: Ich suche ein Paar (unbeschädigte, vollständig inkl. Schrauben usw.) originale BMW Motorschutzbügel für die GS 1250 (nicht ADV).
  • Erledigt original BMW Sturzbügel für 1200 GS / Adventure LC in schwarz

    original BMW Sturzbügel für 1200 GS / Adventure LC in schwarz: Verkaufe original BMW Sturzbügel für die R 1200 LC GS/Adventure in schwarz incl. Befestigungsmaterial Insgesamt guter Zustand ,1 kleine Macke ...
  • Erledigt Sturzbügel für die R1100gs und R1100Rt

    Sturzbügel für die R1100gs und R1100Rt: Hallo Zusammen, Ich suche für mich und einen bekannten Sturzbügel für R1100GS und RT. :) Falls jemand von euch was da hat, einfach melden...
  • Erledigt TT Sturzbügel für 1200 LC

    TT Sturzbügel für 1200 LC: biete ein paar neuwertige Sturzbügel für 1200 LC. Sturzbügel ohne Kratzer. Hatte ich hier im Forum gekauft aber nie montiert. Da ich (leider)...
  • Oben