Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte

Diskutiere Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Moin, moin, erschienen am 18.12.04 in DIE WELT: http://www.welt.de/data/2004/12/18/376190.html Ich halte den Artikel für sehr interessant und...
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
Am Rande

Hallo MP
Da ich zu den 21 gehöre die sich schon einen Notausgang gesucht hatten, weil die Bremse keine Lust mehr hatte, kann ich nur sagen das sind genau 21 zufiel :!:
Die roten Lampen gehen erst dann an wenn man die Bremse betätigt und nicht vorher :!:
Schöne Schei.....
Aber bei mir ist es nochmal gut gegangen und BMW hat alles erneuert was zu der ABS Anlage gehört,meine Q war da auch erst so um 1,5 Jahre alt, hatte aber schon so schlappe 26000 km ( so ganz genau weiß ich das nicht mehr) auf dem Tacho.
Seitdem alles top,hoffe aber auch das es so bleibt :!: :!: :!:
 
Kutscha

Kutscha

Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
168
Ort
Regensburg
Modell
R1200GS Rallye
Na prost mahlzeit

schön das ich mir nach reichlich überlegung und 10000000000000 testberichten, umfragen hier und dort im forum, wundlesen per monitor wegen des bkv und der abs-anlage und der letztendlichen probefahrten doch entschieden habe eine Q zu kaufen. grad 2 wochen her und jetzt der artikel. hoffe es ist nur der schreck und wir werden weiterhin alle von solchen stories erschont bleiben. auf die schnauze legen kan ich auch ohne abs und bkv - wie ich bereits im august letzten jkahres unter beweis stellte. dafür bracuhe ich die nciht. wobei, glasube mit nem funktionierenden abs wäre das nicht passiert. das war wohl auch der grund für meinen weg zum :) um von japse auf bmw umzusteigen.
na dann, hoffe ich werde es nicht bereuen, oder?
 
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
Am Rande

Hallo Kutscha
Da hast du sicher die richtige Wahl getroffen :!: Also ich fahre meine Q ohne an den Ausfall von damals zu denken, sonst würde das Fahren keinen Spaß machen :!:
Nein ich Vertraue auf die Rep.und BMW. Bleibt nur noch zu sagen ich fahre sie nach wie vor gerne und völlig sorglos :!: ist einfach ein tolles Teil :wink:
 
Capri-James

Capri-James

Dabei seit
04.09.2004
Beiträge
72
Vielleicht hört es sich blöd an...

Ich denke Fehler können und werden sich immer wieder irgendwo in irgendwelchen Produktionen einschleichen, ich glaube nicht das sich sies umgehen läßt.
Es sind eben Menschen, die planen und konstruieren, diesem unterlaufen Fehler.

Ich glaube das BMW die Fehlerquote sehr gering hält.

Frohes Fest an alle die ich nicht mehr sehe... 8)
 
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
Am Rande

Hallo James
Du hast ja Recht, ist blos dumm wenn der Fehler bei mir aftritt und unter Umständen dann richtig AUA tut :!: :cry:
 
Capri-James

Capri-James

Dabei seit
04.09.2004
Beiträge
72
Moin Hans-Jürgen,

sicher, es ist nie schön wenn es einen "erwischt", ob das der Verlust des Arbeitsplatzes, die tückische Krankheit oder sonstwas ist. Es gehört jedoch zu unserem Leben dazu, dieses Risiko gehen wir jeden Tag neu ein. Natürlich möchte es jeder von sich fern halten, kaum einer davon hören und wenige reden drüber; die Fäden haben wir ja nur bedingt in der Hand.

Frohes Fest
 
B

Biji

Gast
Moin moin,
ich kann nur zustimmen, das Leben hält für jeden etwas in seiner Wundertüte bereit, manchmal tut es weh und manchmal erfreut es. Was aber nicht irritieren sollte ist die Tatsache, dass über schlechte Dinge 1.000 x mehr geschrieben und gesprochen wird als über gute Sachen. Auch wenn 21 Fälle 21 zu viel sind, setze mal alle dagegen, wo alles in Ordnung ist, Du wirst Dich wundern was da für ein Prozentsatz herauskommt! Wenn Du nun an alleine an die Rückrufaktionen der Autohersteller denkst, die nur die Spitze des Fehler-Eisberges sind, dann stellst Du schnell fest, dass hier über Peanuts (wenn auch gefährliche) geredet wird.

Und nebenbei bemerkt, die Bremse an sich fällt ja nicht aus, mir ist das täglich präsent und ich habe ein ungutes Gefühl! Nicht aber weil sie ausfallen könnte, sondern weil mir diese ganz einfach suspekt ist. Ich stehe mehr auf andere Bremsen und wenn ich zuviel Geld hätte, würde ich sie entsprechend umbauen lassen. Trotzdem ist meine GS ein gutes Mopped und - hehe - nobody is perfect, auch nicht Frau Heidi Klum ;)
 
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
Am Rande

Hallo ihr zwei :!:
Wie recht ihr doch habt :!: aber hätte ich auch nur einen Faden in der Hand gehabt iCH HÄTTE IHN GEZOGEN :!: :!: :!:
Und so schön es auch ist eine Wundertüte zu bekommen SORRY aber die nächste TÜTE bitte nicht zu mir :!: :lol: :lol: :lol:
 
A

Anonymous

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
250
MP schrieb:
Moin, moin,

erschienen am 18.12.04 in DIE WELT:

http://www.welt.de/data/2004/12/18/376190.html

Ich halte den Artikel für sehr interessant und möchte ihn euch daher nicht vorenthalten.
Ich halte folgenden Artikel von Wilhelm Hahne für weitaus interessanter:

04-12-20 DIE WELT schafft das Problem nicht tatsächlich aus der Welt

Natürlich gibt es immer auch Leute, die das ABS-Problem auf die leichte Schulter nehmen. Die Geschichte von Herrn Hahne ist zwar lang, aber so manche Dinge muss man eben im Zusammenhang sehen. Meint er zumindest. Dazu gehört für Ihn auch, was das Motorradfahren eigentlich für die Ausübenden bedeutet. Und – oft wissen die es natürlich selbst nicht. Und klar, die wollen dann auch nicht mit Problemen zu "ihrem Sport" belästigt werden.

Andere wieder, das hat sich gezeigt, verstehen sich als die "Helfer" zur Durchsetzung eines Systems, das beim Motorrad - wenn nicht zu Ende gedacht - schon einige Probleme machen kann. Da kann man als Kritiker schon mal an seine "Verantwortung" erinnert werden, so absurd das dann auch klingen mag.

Verantwortung ist für mich z.B. nur eines: Die Wahrheit sagen.

Andere wiederum fühlen sich anderen Zielen verpflichtet:

"Wir verstehen uns als Experten für Kommunikation in wichtigen Konsummärkten mit hohem Anspruch an unser Leistungsniveau - im Interesse unserer Leser und zum Nutzen unserer Anzeigenkunden."

In diesem Sinne: >> "Ein Reitzle fehlt uns", erklärt mir ein Entwickler die Situation. Und ein anderer - ohne vom anderen zu wissen - drückt das so aus: "Reitzle war eine Respektperson." <<

hijag
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Na, da scheint ja ein wahrer Glaubenskrieger in Sachen
Anti-BMW unterwegs zu sein.

Gruß Ron
 
A

Anonymous

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
250
Ron schrieb:
Na, da scheint ja ein wahrer Glaubenskrieger in Sachen
Anti-BMW unterwegs zu sein.

Gruß Ron
Nö - das glaube ich gar nicht. Denn ob BMW oder eine andere Marke, die Entwicklungen, die weder Motorradfahrern noch Autofahrern etwas bringen, die finden ja auch bei anderen Herstellern statt.

Stichwort: Pseudoinnovationen. Beispiel: SBC Bremse von Mercedes.

hijag
 
U

Ulf

Dabei seit
14.08.2004
Beiträge
353
Ron schrieb:
Na, da scheint ja ein wahrer Glaubenskrieger in Sachen
Anti-BMW unterwegs zu sein.

Gruß Ron
Wohl eher Anti-ABS III? Ich habe hijags (Alexanders) Beiträge in anderen Foren mehr am Rande verfolgt. Die Art und Weise, wie sie geschrieben wurden, waren nicht unbedingt mein Fall (sorry Alexander!) Aber in der Sache selbst gibt es doch einige Überschneidungen von seiner und meiner Meinung. Ich finde, das ABS III ist

- zu teuer in der Anschaffung
- zu teuer in der Wartung
- zu aufwendig (=anfällig!)
- zu stromfressend
- zu groß (Platzbedarf)
- zu schwer

Das Magnetventil-ABS aus der F650GS/Dakar und das baugleiche ABS der Ducati ST4S (mit anderer Software) hat keinen der oben genannten Nachteile. Magnetventil-ABS-Systeme werden schon seit über 10 Jahren millionenfach in PKW verbaut. Von Bosch, TRW, Delphi,... Erprobte, zuverlässige Technik, die auf Grund der Stückzahlen preiswert zu bekommen ist.

Das Magnetventil-ABS bietet halt keinen Bremskraftverstärker (wozu soll ein Motorrad sowas brauchen?) und bei ABS Stops rappelt es ein wenig in Fuß- und Handhebel. Daß das Magnetventil-ABS der F und der ST4S bei regulärer Bremsung (also ohne das ABS zu aktivieren) keine Integralbremse bietet, halte ich auch nicht für einen Nachteil: bei einer Panikbremse lang man einfach mit beiden Hebeln voll rein, und es stellt sich automatisch die optimale Vorne-zu-hinten Bremskraftverteilung ein. Wie bei einer Integralbremse, aber eben nur, wenn man voll reinlangt.

Aber der "typische" BMW Fahrer steht halt offenbar auf teuer und aufwendig? Und das, obwohl doch gerade die einfachen Lösungen die wirklich genialien sind. Die Genialität besteht darin, erst mal auf die simple Lösung zu kommen.

Ulf
 
A

Anonymous

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
250
Hallo Ulf,

tatsächlich spreche ich mich nur gegen die I-ABS III Bremse aus. Die Gründe, die Du anführst, sind umfassend, aber nicht abschließend. Ich ergänze gemäß einer Sprachregelung:

(1) Unbefriedigender Zustand der Komplexität des Bremssystems
(2) Fehlerfreiheit der gesamten Produktion nicht sicherstellbar
(3) Ungenügende Konzeption des Systems in seinen Auswirkungen und Rückfallebenen

Allein zu Punkt (3) möchte ich anmerken:

Beim Ausfall der elektrischen Bremsanlage gibt es 4 Problemfelder:

1. Nur Restbremskraft (ca. 5 m/s2) mit deutlich verringertem Gefühl für Druckpunkt u. Dosierung, erheblich erhöhte Bedienkräfte
2. Kein ABS mit der Möglichkeit von Radblockaden

Neben diesen rein technischen Problemen gibt es die persönlichen kognitiven Probleme des Fahrers.

3. Nicht versiert im Umgang mit Restbremskraft und deutlich verringertem Gefühl für Druckpunkt u. Dosierung, vor allem erheblich erhöhte Bedienkräfte
4. Nicht versiert im Umgang mit Bremsen ohne ABS und Radblockaden

Der Ausfall der elektrischen Bremsanlage ist ausschießlich an BMW Motorrädern mit I-ABS III möglich. Dieser Ausfall kommt plötzlich und jeder Mensch reagiert sehr unterschiedlich auf plötzliche Zustandsänderungen. Bei 30 km/h auf einem Übungsgelände wird man damit vermutlich anders fertig als bei 160 km/h auf einer vielbefahren Autobahn. Leute, die verharmlosen wollen, sprechen von 'lediglich dramatischen Momenten'.

Ulf schrieb:
Aber der "typische" BMW Fahrer steht halt offenbar auf teuer und aufwendig? Und das, obwohl doch gerade die einfachen Lösungen die wirklich genialien sind. Die Genialität besteht darin, erst mal auf die simple Lösung zu kommen.Ulf
Das möchte ich nicht unkommentiert lassen. Ich habe mir als 'ganz normaler Motorradfahrer' eine BMW R1150GS Adventure 03 gekauft. Das Motorrad wurde mir vom Händler mit ABS angepriesen und ich war der Meinung, die Vorteile des ABS würden den Aufpreis allemal rechtfertigen.

Über ein Konstruktionsprinzip habe ich mir zu keiner Zeit Gedanken gemacht. Ich denke, kaum jemand hat sich über das Konstruktionsprinzip des I-ABS III Gedanken gemacht. Kann man uns das jetzt vorwerfen? Wie die Mehrheit bin ich einfach ein 'ganz normaler Motorradfahrer', der nur eines möchte: 'Spaß mit dem Mopped' haben. Das ist wie mit ESP, kaum jemand weiß was das ist geschweige denn wie das funktioniert, die Mehrheit will es aber - so Umfrageergebnisse - haben. Diesen Prizipien folgt selbstverständlich das Marketing der Konzerne.

Worauf Du möglicherweise abheben möchtest:

Es gibt Argumentationen von BMW Käufern, die das Integral-Bremssystem 'verteidigen'. Mit Argumenten, die irrwitzig sind. Das Verhalten kann ja nur irrational motiviert sein. Es mag nicht leicht sein für BMW Besitzer, zu realisieren, dass das Bremssystem konstruktive Mängel aufweist. Im US-Sprachraum hat sich der Begriff design flaw herauskristallisiert.

Was das Verhalten von 'Berufsschwätzern' in einem bekannten Forum anbelangt, hinterfrage ich die Motivation nicht mehr. Ich möchte das nicht weiter ausführen

Allerdings habe ich die Motivation verstanden, warum 'kontorvers diskutiert' wird: Das Thema macht zum einen den Menschen Angst, und zum anderen ruft es kognitive Dissonazen hervor, was den Kauf der I-ABS III BMW angelangt.

Bei keinem einzigen Motorrad auf der Welt kann konstruktionsbedingt die elektrische Bremsanlage ausfallen – nur bei BMW ist das möglich. Dass Schläuche platzen, Bremshebel abbrechen, die Bremsscheiben brechen, das ist bei jeder Bremse möglich. Auch Bremsenrubbeln kann zu gefährlichen Stürzen führen. Aber bei BMW kommt in diesem Fall eben dieses Risiko noch hinzu.

hijag


PS: Die Ausfälle sind kein Phänomen, das nur in Deutschland vorkommt. Zumal auch die 'neuen I-ABS III Systeme' der R1200GS davon betroffen sind:

http://www.ukgser.com/forums/showthread.php?threadid=29958
 
B

Biji

Gast
[/quote]....Aber der "typische" BMW Fahrer steht halt offenbar auf teuer und aufwendig? .... Ulf[/quote]

Moin moin,
das kann ich nun wieder nicht unkommentiert lassen, denn Du hast keine Chance ein aktuelles Modell (oder wie bei mir ein letztes Modell der 1150er) ohne BKV zu bekommen wenn Du ABS haben möchtest; auch gegen Geld nicht. Das ist zumindest für mich das Problem.

Das ABS in der F650 GS ist sehr ordentlich, regelt mir aber zu früh - das in der Duc für mich sehr geil, aber nix für Leute die sich blind darauf verlassen wollen können müssen usw...

Aber mal ganz ehrlich, gib es nicht wirklich wichtigeres als dies Sch***-Thema ABS? Und vor allem mit immer dem gleichen Inhalt; nur jedesmal etwas anders verpackt? Ich glaube wir sind uns alle einig was den Inhalt dazu angeht. Es gibt sooo viele andere tolle Themen, die vor allem noch nicht ausreichend diskutiert wurden ;)
 
A

Anonymous

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
250
Biji schrieb:
Aber mal ganz ehrlich, gib es nicht wirklich wichtigeres als dies Sch***-Thema ABS? Und vor allem mit immer dem gleichen Inhalt; nur jedesmal etwas anders verpackt? Ich glaube wir sind uns alle einig was den Inhalt dazu angeht.
Man sollte das Thema sicher auch nicht überbewerten.

Aber Deine Argumentation weist auf ein Problem hin. Die Leute kaufen I-ABS III Motorräder, weil man sonst kein ABS bekommt. Seitens BMW wird daraus ein Strick gedrecht:

Das I-ABS III ist soooo erfolgreich.

Bei der GS1200 ist es ja noch schlimmer, die konnte man gar nicht ohne ABS kaufen, da war nicht mal die Frage ABS Ja/Nein möglich.

Wenn man über den Inhalt Klarheit hat - wie Du schreibst - darf man sicher auch mal über das Geschäftsgebahren des Konzers reden.

Was meinst Du?

hijag
 
T

Tobias

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
3.463
Ort
Köln
In einigen anderen Foren haben die Admins zwei Accounts, einen als Admin und einen für "privat". Ich habe darauf verzichtet und möchte das auch weiterhin tun.

Deshalb weise ich jetzt (erstmals) darauf hin, dass folgendes als "privat" anzusehen ist.


Hallo Hijag,

ohne, dass ich mir alle Deine Threads (in den anderen Foren) und Links durchgelesen habe, frage ich Dich jetzt, ob es nicht wirklich langsam gut ist?
Wir haben alle verstanden, worum es geht!

Gruß Tobias

PS: Ich habe ABS, ich weiß noch nicht mal welches, ich finde BKV super!
 
A

Anonymous

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
250
Tobias schrieb:
In einigen anderen Foren haben die Admins zwei Accounts, einen als Admin und einen für "privat". Ich habe darauf verzichtet und möchte das auch weiterhin tun.

Deshalb weise ich jetzt (erstmals) darauf hin, dass folgendes als "privat" anzusehen ist.
Also, ich nehme das mal sehr humorvoll.

In anderen Foren wird überhaupt nicht unterschieden. Da heißt es klipp und klar: "Halte die Klappe und quatsche nicht über Sicherheitsprobleme am I-ABS III von BMW Motorrädern, sonst fliegst Du raus."

Es gibt ein Board, da wird jede Meldung zu diesem Thema zensiert (gelöscht). Um genau zu sein - ich kenne nur ein einziges Forum in Deutschland, das nicht zensiert hat, und das ist das MOFler. Alle anderen löschen Hinweise zur Gefährdungslage I-ABS III.

Es gibt in England ein Forum, das löscht nicht, und in den USA wird auch nicht gelöscht. Das liegt aber ganz offenaber an der intellektuellen Verfassung der dortigen Moderatoren.

Dein privates Posting hat sich mir übrigens nicht erschlossen. 'Ich finde BKV super' ist ja wohl auch nur als Witz gemeint gewesen, um mich zu foppen, nicht? Jedenfalls hat es mich erheitert :lol:

hijag
 
2

2fast4you

Dabei seit
08.04.2004
Beiträge
20
Hallo Herr XXXXXXXXXX

Ist es nicht vielmehr so, da du deine Beiträge gelöscht haben wolltest und jetzt wirfst du den Betreibern Zensur vor, wenn der Schuß mal nicht nach hinten losgeht.

Du gehst scheinbar davon aus das deine Beiträge tatsächlich gelöscht sind, jeder Betreiber eines Forum der nicht doof ist, löscht nicht, sondern verschiebt in einen Mülleimer.

Dazu möchte ich dir mal einen Beitrag aus den Mofler vorlegen:

---------------------------------------------------------------------------

http://www.evisor.net/forum/showthread.php?s=d9afdff84962d3ebcf6a8729e997fe48&threadid=5354

XXXXX
XXXXX
XXXXX
XXXXX



XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX
XXXXXXX





XXXXXX

---------------------------------------------------------------------------

Karlheinz

Und langsam aber sicher gehst du jedem auf die Nerven, denn wer es schafft sogar bei den Mofler rauszufliegen ist ein warer Held des Internets.

Anmerkung des Administrators des GS-Forum:
Dieser Beitrag wurde auf Grund Androhung gerichtlicher Schritte gegen mich als Betreiber des Forums editiert. Die entsprechenden Stellen sind durch rote "xxx" gekennzeichnet. Weitere Informationen hier: Klick
 
T

Tobias

Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
3.463
Ort
Köln
Hallo Hijag,

hijag schrieb:
Also, ich nehme das mal sehr humorvoll.

In anderen Foren wird überhaupt nicht unterschieden. Da heißt es klipp und klar: "Halte die Klappe und quatsche nicht über Sicherheitsprobleme am I-ABS III von BMW Motorrädern, sonst fliegst Du raus."
Es gibt sehr wohl Foren in denen das so praktiziert wird. (z.B. http://www.bofcom.de)

hijag schrieb:
Es gibt ein Board, da wird jede Meldung zu diesem Thema zensiert (gelöscht). Um genau zu sein - ich kenne nur ein einziges Forum in Deutschland, das nicht zensiert hat, und das ist das MOFler. Alle anderen löschen Hinweise zur Gefährdungslage I-ABS III.
Nun kennst Du zwei! Wenn Du Dir das Forum hier das letzte Jahr über angeschaut hast, wirst Du vielleicht festgestellt haben, dass hier kein einziger Thread zensiert wurde. Sicherlich wurde hier und da ein Thread gelöscht, wenn er doppelt war, ein User drum gebeten hat (auf Grund eines Fehlers etwa) oder sonstwas.

hijag schrieb:
Es gibt in England ein Forum, das löscht nicht, und in den USA wird auch nicht gelöscht. Das liegt aber ganz offenaber an der intellektuellen Verfassung der dortigen Moderatoren.
Ich möchte Dich (nun als Admin) darum bitten die Moderatoren hier (auch nicht indirekt) nicht zu beleidigen.

hijag schrieb:
Dein privates Posting hat sich mir übrigens nicht erschlossen. 'Ich finde BKV super' ist ja wohl auch nur als Witz gemeint gewesen, um mich zu foppen, nicht? Jedenfalls hat es mich erheitert :lol:
Nein, ich will Dich damit nicht foppen. Ich finde den BKV tatsächlich gut, auch wenn ich damit wohl relativ alleine stehe. Für mich ist dieses Motorrad ein Reise-Gefährt. Und wenn ich mit Sozia und vollem Gepäck auf den Autobahnen hier in Europa unterwegs bin, bin ich über jede Hilfe, schneller anhalten zu können dankbar.

Mein technisches Verständiss bezieht sich hauptsächlich auf den Bereich des Computers und das Internet. Motorrad möchte ich einfach nur fahren. Was ich damit sagen will: Vielleicht vertehe ich die Problematik nicht, die mit BKV und dem ganzen zu tun hat. Ich persönlich habe die Bremsen als wohltat nach meinen Japanern empfunden.

Und noch was: Dieses Forum hat bisher noch keinen User rausgeschmissen und das soll auch so bleiben.
Ich möchte in diesem Forum, obwohl ich der Admin bin, trotzdem meine Meinung sagen dürfen. Einzig deshalb habe ich dem Post den rot markierten Zusatz gegeben, um genau nicht den Eindruck zu erwecken, der bei Dir entstanden ist.

In diesem Sinne

Gruß
Tobias
 
Thema:

Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte

Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte - Ähnliche Themen

  • Unglaubliche Schnäppchen im Internet, Abzocke und Co.

    Unglaubliche Schnäppchen im Internet, Abzocke und Co.: Ich wollte mir im Rahmen meines Cafe´Racer Projektes eine BMW K-XXX zulegen. Da sit mir folgende Anzeige unergekommen: BMW K 75 S, 1. Hand, 22.500...
  • Autoverkauf im Internet, immer wieder eine Genuss

    Autoverkauf im Internet, immer wieder eine Genuss: Es gibt hier ja schon einige Themen bezüglich des online Autoverkaufs. Diese haben aber meist mit Betrügern oder sonstigen unehrlichen...
  • Internet Flat Frankreich?

    Internet Flat Frankreich?: Wollte mir Internet Flat von Aldi für mein Tablett besorgen um in Südfrankreich mobil zu sein. Gibt's da Erfahrungen. Wie klappt das mit der...
  • Internet in Italien über USB-Stick am Mac?

    Internet in Italien über USB-Stick am Mac?: Leider sind die Schweizer als Nichteuropäer nach wie vor Daten-Roaming-Gemolkene. Daher suche ich für den Sommer eine Lösung, mittels welcher ich...
  • Fakeshops im Internet Artikel in Motorrad

    Fakeshops im Internet Artikel in Motorrad: Hallo zusammen, einen interessanten Artikel über Fakshops von Motorradzubehör Lieferanten hat aktuell die Zeitschrift Motorrad. Ergänzend dazu...
  • Fakeshops im Internet Artikel in Motorrad - Ähnliche Themen

  • Unglaubliche Schnäppchen im Internet, Abzocke und Co.

    Unglaubliche Schnäppchen im Internet, Abzocke und Co.: Ich wollte mir im Rahmen meines Cafe´Racer Projektes eine BMW K-XXX zulegen. Da sit mir folgende Anzeige unergekommen: BMW K 75 S, 1. Hand, 22.500...
  • Autoverkauf im Internet, immer wieder eine Genuss

    Autoverkauf im Internet, immer wieder eine Genuss: Es gibt hier ja schon einige Themen bezüglich des online Autoverkaufs. Diese haben aber meist mit Betrügern oder sonstigen unehrlichen...
  • Internet Flat Frankreich?

    Internet Flat Frankreich?: Wollte mir Internet Flat von Aldi für mein Tablett besorgen um in Südfrankreich mobil zu sein. Gibt's da Erfahrungen. Wie klappt das mit der...
  • Internet in Italien über USB-Stick am Mac?

    Internet in Italien über USB-Stick am Mac?: Leider sind die Schweizer als Nichteuropäer nach wie vor Daten-Roaming-Gemolkene. Daher suche ich für den Sommer eine Lösung, mittels welcher ich...
  • Fakeshops im Internet Artikel in Motorrad

    Fakeshops im Internet Artikel in Motorrad: Hallo zusammen, einen interessanten Artikel über Fakshops von Motorradzubehör Lieferanten hat aktuell die Zeitschrift Motorrad. Ergänzend dazu...
  • Oben