Wie viel Hubraum ist genug?

Diskutiere Wie viel Hubraum ist genug? im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Ich sehe den großen Vorteil (für mich) im sehr stabilen Fahrwerk der ktm und dass sie „sportlicheren“ Fahrern entgegenkommt. Leistung ist auch bei...
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
16.623
Ort
Wien
Modell
1250er
Mir hat bei meiner 1200er GS die 125 PS vollkommen ausgereicht. Die 160 PS auf meiner KTM finde ich persönlich komplett übertrieben. Es ist auf der Straße nicht möglich die Leistung ansatzweise auszureizen.
Ich fahre die KTM Super Adventure trotzdem sehr gerne und ist für mich mal was anderes.
Ich sehe den großen Vorteil (für mich) im sehr stabilen Fahrwerk der ktm und dass sie „sportlicheren“ Fahrern entgegenkommt. Leistung ist auch bei der bmw übertrieben, die Elektronik kappt dir sowieso 40% weg, damit du nicht so schnell bei Manitou landest. Für Schnellfahrer ist es beeindruckend, wie die ktm ab 150 noch einmal so richtig anzieht. Habe mich trotzdem entschieden, weiterhin die GS zu fahren, möglicherweise aus Gewohnheit (vielleicht ist das so wie bei den Apple Usern 😉).
 
M

Majo

Dabei seit
22.07.2015
Beiträge
411
Ort
Augsburg
Also 40% ist arg übertrieben.
Trockene Strasse vorausgesetzt regelt es halt in den ersten drei Gängen ein bisschen. Im Sportmodus ist das durchaus an den Grenzen der Physik. Schneller ist dann keiner mehr 😁 Beim Überholen und auf der Autobahn kann man die Leistung ohne weiteres einsetzen.
Im kurvigen Geläuf kommt man eh nicht in den Leistungsbereich, gesunder Selbsterhaltungstrieb vorausgesetzt. Da regelt dann auch nix.
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
17.931
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Also 40% ist arg übertrieben.
Trockene Strasse vorausgesetzt regelt es halt in den ersten drei Gängen ein bisschen. Im Sportmodus ist das durchaus an den Grenzen der Physik. Schneller ist dann keiner mehr 😁 Beim Überholen und auf der Autobahn kann man die Leistung ohne weiteres einsetzen.
Im kurvigen Geläuf kommt man eh nicht in den Leistungsbereich, gesunder Selbsterhaltungstrieb vorausgesetzt. Da regelt dann auch nix.
Grundsätzlich geb ich Dir recht.... ( der erste Teil ist in der Schweiz eher nicht so wichtig)
Aber zum überholen einen veritablen Drehmoment und Leistungs-Ueberschuss macht schon Freude).
Der muss ( meiner Meinung nach) nicht 60 oder 70 PS betragen ( heist gesamtleistung von über 160 PS).
Da wär ich eher geneigt einen Hubraum von vielleicht 1300 ccm und einer Leistungsausbeute von 120 PS
sowie eine Drehmomentausbeute welche in einem grossen Bereich über 115 - 125 Nm. liegt, den Zuschlag zu geben.

Zum "fett" angestrichenen Satz....möchte ich, für mich, eine Ergänzung anbringen:

Etwas was ich an meiner 1100 GS extrem maag...mit den etwa 85 PS und ohne Assistenten kann ich mich voll auf das Motorrad konzentrieren und "erforsche ich den Grenzbereich Desselben und nicht der Assistentssysteme...!!!...( 3. und 4. Klass Strassen mit unendlich Kurven)

Zugegebener Weise sind soche Systeme aber, bei den heute angebotenen Leistungen, ein Sicherheitsplus in Grenzsituationen...

Aber wie erwähnt...mir ist das Kennenlernen des Motorrades wichtiger als das der "Regelsysteme"

PS: Das ABS schliess ich aus, obwohl ich keines habe.....das ist eine gute Sache...egal mit welchem Hubraum und welcher Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
12.665
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
In Abwandlung von Walter Röhrl: Genug ist es erst, wenn das Motorrad Dir Angst macht.
Da ist auf jeden Fall was dran.
Aber der Röhrl spricht hier über den Rennsport.
Ich nehme mal an, dass die allermeisten hier über normalen Straßenverkehr auf befestigten kurvigen Landstraßen und z.T. auch über mehr oder wenig gute Schotterpisten reden.
Unter diesem Gesichtspunkt betrachte zumindest ich diese Drehmomentdiskussion.

Gruß Thomas
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
16.623
Ort
Wien
Modell
1250er
Also 40% ist arg übertrieben.
Trockene Strasse vorausgesetzt regelt es halt in den ersten drei Gängen ein bisschen. Im Sportmodus ist das durchaus an den Grenzen der Physik. Schneller ist dann keiner mehr 😁 Beim Überholen und auf der Autobahn kann man die Leistung ohne weiteres einsetzen.
Im kurvigen Geläuf kommt man eh nicht in den Leistungsbereich, gesunder Selbsterhaltungstrieb vorausgesetzt. Da regelt dann auch nix.
Bei der GS sind’s rd. 33% - Messungen gibt’s, dass rd. 90PS genutzt werden, bei der TÜ sind es rd. 80. Bei Eigenversuchen mit einem Sportwagen war ich peinlich berührt, wie wenig ich das Gerät ausnutze (NM Anzeige, PS Anzeige), obwohl ich das Gefühl hatte, dass ich eh ordentlich Gas gebe.
 
D

DreasDakar

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
830
Modell
Aktuell Buell X1, vorher Triumph Scrambler 1200, 1200 GSA LC, Tiger Explorer 1200, F650 GS Dakar
Passt zu meiner Wahrnehmung hier, wenn bei Duc oder KTM als erstes immer der Verbrauch als das Negativ-Kriterium genannt wird. Klingt im Umkehrschluss nach gemäßigter Fahrweise bei vielen.
Deswegen glaube ich nach 4 verschieden Motorrädern im Bereich 1200ccm, dass das für die meisten und damit auch für mich genug ist.
 
Teneric

Teneric

Dabei seit
31.10.2021
Beiträge
219
Ort
Parmonts-Etparvaux / F
Modell
Yamaha T700 Euro5, BMW R100GS
Ist doch eine subjektive Einschätzung wieviel "Genug" ist. Solange der Staat uns nicht erklärt, was dieszüglich seine Sichtweise ist, lassen wir den Leuten den Spass mit 1300cc und 150 PS auf der nassen Wiese rumzufahren.
 
Wheelgunner

Wheelgunner

Dabei seit
01.11.2018
Beiträge
41
Passt zu meiner Wahrnehmung hier, wenn bei Duc oder KTM als erstes immer der Verbrauch als das Negativ-Kriterium genannt wird. Klingt im Umkehrschluss nach gemäßigter Fahrweise bei vielen.
Deswegen glaube ich nach 4 verschieden Motorrädern im Bereich 1200ccm, dass das für die meisten und damit auch für mich genug ist.
Ja, man muss ja die Leistung nicht abrufen. Aber haben ist besser wie brauchen und nicht haben. Meine SAS kann ich von 4,2 bis 7,8l fahren, Dauervollgas auf AB mal aussen vor. Langzeit- Durchschnitt liegt bei etwa 5,6l ohne ein Verkehrshindernis oder Blümchenpflücker zu sein. Und das ist nicht viel anders wie die GS'en im Bekanntenkreis.
 
GS`ler

GS`ler

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
684
Ort
Nettetal-Hinsbeck
Modell
GS 1200 / Bj. 2009 "15 Jahre Vierventilboxer"
Also 40% ist arg übertrieben.
Trockene Strasse vorausgesetzt regelt es halt in den ersten drei Gängen ein bisschen. Im Sportmodus ist das durchaus an den Grenzen der Physik. Schneller ist dann keiner mehr 😁 Beim Überholen und auf der Autobahn kann man die Leistung ohne weiteres einsetzen.
Im kurvigen Geläuf kommt man eh nicht in den Leistungsbereich, gesunder Selbsterhaltungstrieb vorausgesetzt. Da regelt dann auch nix.
Aber ist das nicht genau der Irrsinn, der stattfindet. Zuerst bezahle ich 160 PS um danach dann noch die Elektronik zu bezahlen, die mich eben nicht direkt zu Manitu schickt. Bei den Rennsemmeln ist es noch viel schlimmer. Über 200 PS und nur mit viel eingreifender Elektronik noch fahrbar. Ich bin nicht Valentino Rossi, der sowas ohne Elektronik in allen Fahrsituationen sauber beherrschen kann. Sorry, aber dieser PS-Wahn geht mir am Arsch vorbei. Und auch auf trockener Straße ist man mit dieser PS-Leistung doch ruckzuck jenseits von gut und böse (insb. im Sinne der StVo).

Und auch wenn der ein oder andere das hier nicht hören möchte. Es lässt sich mit möglichst viel PS auch gut kokettieren. Und die eigenen Fähigkeiten werden dabei oft überschätzt. Und den wenigen, die eine solche Leistung auch artgerecht nutzen können, wünsche ich damit alles Gute. Es werden sehr wenige sein. Und im normalen Straßenverkehr noch viel weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Majo

Dabei seit
22.07.2015
Beiträge
411
Ort
Augsburg
ich habe gerade was interessantes gelesen.

1952 kam nach der Zündapp KS 601 mit 28 PS die KS 601 Sport mit 34 PS. Dazu zitiere ich den Chefredakteur Carl Hertweck der damaligen Zeitschrift "Das Motorrad":

Brutaler Motor, für noch mehr Leistung wäre keine Verwendung, da aus fahrtechnischen Gründen die Mehrleistung nicht ausnützbar wäre.

Dazu sollte man vllt. noch wissen, dass Rahmen und Fahrwerk der 601 Sport sehr stabil (wurde ja gerne für Gespanne verwendet) und somit der gebotenen Leistung locker gewachsen waren.

Diskutieren wir hier das Gleiche nur auf höherem Niveau? :smile::smile:
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
12.665
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Dazu sollte man vllt. noch wissen, dass Rahmen und Fahrwerk der 601 Sport sehr stabil (wurde ja gerne für Gespanne verwendet) und somit der gebotenen Leistung locker gewachsen waren.

Diskutieren wir hier das Gleiche nur auf höherem Niveau?
Du hast Fahrbahnverhältnisse und Reifenentwicklung vergessen. Außerdem sind sowohl Motorräder wie auch deren Fahrer im Schnitt schwerer geworden.
Mit 34 PS war man damals bezüglich Sportlichkeit auch sehr sportlichen Serien-PKWs weit überlegen. Mit der gleichen PS-Zahl sieht man heute gegen ein halbwegs sportlich motorisiertes Turbodiesel-Auto kein Land mehr.

Gruß Thomas
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
4.028
Jedesmal wenn ich überhole freue ich mich, daß ich nicht runterschalten muß. Weil das Motorrad von unten raus einfach genug Dampf hat. Das macht Spaß und verbreitet keine Hektik, wenn die Leistung so locker aus dem Ärmel geschüttelt wird. Ist nur eine Situation, wo ich froh über den Hubraum bzw die Reserven beim Drehmoment bin.
 
rso

rso

Dabei seit
25.04.2021
Beiträge
89
Ort
Zeven
Modell
CRF300L
Wenn euch der Hubraum zu wenig ist, fahrt ihr einfach nur die falschen Wege :wink:

Ich habe 300ccm mit 27 PS und 650ccm mit 50 PS zur Auswahl. Und komischerweise kommen bei der mit 300 keine Wünsche nach mehr Hubraum auf, die andere dagegen wird verkauft werden, vielleicht liegts am artgerechten Einsatz und den nur gut 140kg (oder an meiner Blümchenpflücker-Fahrweise, zum Überholen ist auch meist keiner da, und von hinten drückt auch niemand).

Oder gehts gar nicht mehr um "Enduro"... sorry, dann............ :bounce:


(Nein, im Ernst, ich bin froh dass nicht alle diese Ansichten (und vor allem die zugehörigen Wege) teilen, sonst wäre das mit dem Überholen vielleicht doch ein Kriterium )
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
1.684
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Du brauchst dann halt nur eine Enduro zum Spielen im Gemüse und kein Arbeitspferd, das mit 50 kg Werkzeug bepackt immer noch sehr kräftig durchzieht, ohne das man in den 3. runterschalten muss. :)
 
D

DreasDakar

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
830
Modell
Aktuell Buell X1, vorher Triumph Scrambler 1200, 1200 GSA LC, Tiger Explorer 1200, F650 GS Dakar
Du brauchst dann halt nur eine Enduro zum Spielen im Gemüse und kein Arbeitspferd, das mit 50 kg Werkzeug bepackt immer noch sehr kräftig durchzieht, ohne das man in den 3. runterschalten muss. :)
Mein Handwerker kommt mit einem Transporter für sein Werkzeug. Und er kommt klar.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
34.771
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; NineT Scrambler;Tenere700
Es ist ähnlich wie am all-you-can-eat Buffet. Der eine überlädt gern seinen Teller (besser haben als brauchen), der andere nimmt nur was er verwertet :wink:
Ich gehe immer mindestens dreimal ans Buffett
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
9.270
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob, NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Mein Handwerker kommt mit einem Transporter für sein Werkzeug. Und er kommt klar.
Der (Transporter ;)) hat dann 2l o. 2.5l Hubraum u. 90-120PS bei 2+++t Leergewicht.
Völlig unzureichend ;).

Uli
 
Thema:

Wie viel Hubraum ist genug?

Wie viel Hubraum ist genug? - Ähnliche Themen

  • Warum baut BMW keine kleineren Boxer?

    Warum baut BMW keine kleineren Boxer?: Hallo Leute, auch wenn ich mich jetzt als Technik und BMW Motorradgeschichte Nixraff oute : Warum baut BMW nur große Boxermotoren? :confused: Ich...
  • Vierter Biker Charity Run 05.06.2016 Cafe Hubraum zugunsten Kindertal 05.06.2016

    Vierter Biker Charity Run 05.06.2016 Cafe Hubraum zugunsten Kindertal 05.06.2016: Vierter Biker Charity Run zugunsten Kindertal am 05.06.2016 im Cafe Hubraum Hallo GS Gemeinde, Nach dem tollen Erfolg unseres dritten Biker...
  • BIKER CHARITY RUN WEST FÜR KINDERTAL WUPPERTAL (CAFE HUBRAUM) 18.05.2014

    BIKER CHARITY RUN WEST FÜR KINDERTAL WUPPERTAL (CAFE HUBRAUM) 18.05.2014: Biker Charity Run West zugunsten Kindertal Wuppertal 18. Mai 2014 Ab 10.00 Uhr Cafe Hubraum Solingen Bikerkorso 14.30 Uhr All Bikes...
  • Heiligabend Scheppen oder Hubraum?

    Heiligabend Scheppen oder Hubraum?: Hallo zusammen, treibt sich einer von euch Heiligabend an oben genannten Orten rum? Gruß Hermann
  • Mal weg vom Hubraum Wahn ....

    Mal weg vom Hubraum Wahn ....: ... fuffzich Kubik reichen;) UqA20kUu-3g&
  • Mal weg vom Hubraum Wahn .... - Ähnliche Themen

  • Warum baut BMW keine kleineren Boxer?

    Warum baut BMW keine kleineren Boxer?: Hallo Leute, auch wenn ich mich jetzt als Technik und BMW Motorradgeschichte Nixraff oute : Warum baut BMW nur große Boxermotoren? :confused: Ich...
  • Vierter Biker Charity Run 05.06.2016 Cafe Hubraum zugunsten Kindertal 05.06.2016

    Vierter Biker Charity Run 05.06.2016 Cafe Hubraum zugunsten Kindertal 05.06.2016: Vierter Biker Charity Run zugunsten Kindertal am 05.06.2016 im Cafe Hubraum Hallo GS Gemeinde, Nach dem tollen Erfolg unseres dritten Biker...
  • BIKER CHARITY RUN WEST FÜR KINDERTAL WUPPERTAL (CAFE HUBRAUM) 18.05.2014

    BIKER CHARITY RUN WEST FÜR KINDERTAL WUPPERTAL (CAFE HUBRAUM) 18.05.2014: Biker Charity Run West zugunsten Kindertal Wuppertal 18. Mai 2014 Ab 10.00 Uhr Cafe Hubraum Solingen Bikerkorso 14.30 Uhr All Bikes...
  • Heiligabend Scheppen oder Hubraum?

    Heiligabend Scheppen oder Hubraum?: Hallo zusammen, treibt sich einer von euch Heiligabend an oben genannten Orten rum? Gruß Hermann
  • Mal weg vom Hubraum Wahn ....

    Mal weg vom Hubraum Wahn ....: ... fuffzich Kubik reichen;) UqA20kUu-3g&
  • Oben