Zulassungsstelle..... bin begeistert.....

Diskutiere Zulassungsstelle..... bin begeistert..... im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Ich mach jetzt mal Schluß mit Schimpfen. Knappe drei Seiten reichen. Bei uns auf der Zulassungsstelle hatte ich noch nie (!!) irgendwelche...
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.065
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Ich mach jetzt mal Schluß mit Schimpfen.
Knappe drei Seiten reichen.

Bei uns auf der Zulassungsstelle hatte ich noch nie (!!) irgendwelche Probleme.
Weder mit Pkws noch Zweirädern.

Sind hier wahrscheinlich alles keine Beamten/Beamtinnen.
Weil -die können ja nichts und stiften nur Unfrieden.
Vielleicht solltet ihr alle nach Ebersberg umziehen?
Oder nicht nur von Euch ("ich mache niemals nicht keinen Fehler, hab keinen schlechten Tag und mein PC funktioniert immer und überall fehlerfrei) auf andere schließen?

Ich bin kein Beamter und auch bei keiner Behörde beschäftigt. Trotzdem versteh ich dieses Gejammer hier nicht.

Edit: ich habe auch kein "Vitamin B" zu irgendwelchen Beschäftigten dort. Klappt trotzdem?
D ist nicht nur das Land der faulen und unfähigen Staatsdiener, sondern auch das Land der Jammersusen und Besserwisser.
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
23.247
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Neue Zulassung etc. geht hier ratz fatz 🙂
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.274
Modell
1100GS, 94
Ich reih' mich mal ein. Habe in Potsdam 6 (!) Monate auf einen Termin bei der Onlinevergabe für die Offlinezulassung gewartet. In den 6 (!) Monaten ist nicht ein einziges mal jemand ans Telefon gegangen.

Mit Zulassungsservice natürlich garkein Problem. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
 
P

Polly

Dabei seit
18.02.2006
Beiträge
2.485
Da lebe ich hier wohl im Schlaraffenland.
Die Verweildauer in der Zulassungsstelle für eine Ummeldung beträgt ca. 10 min.
Online-Terminierung funktioniert problemlos, Termine ab 07.30 Uhr im Halbstundentakt möglich, meist schon für den nöchsten Tag verfügbar. Kennzeichen kann man natürlich online aussuchen und reservieren.
Mit den vorab gedruckten Schildern um halb acht reinmarschiert, spätestens um 07.45 Uhr ist man wieder draussen.
Mein Rekord liegt bei 8 min.
Großes Lob an die Zulassungsstelle Kempten-Oberallgäu.
 
Varastrecker

Varastrecker

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
41
Ort
Zossen
Modell
R 1250 GS 2021
Jetzt mal Tacheles:
1. sind das keine Beamte.
2. Ein Beamter hätte länger daran gearbeitet und dann währe es richtig gewesen.
3. Über Beschwerden lächeln die Angestellten genau wie ein Maurer bei seiner schlechten Arbeit.

Wenn das ein Fehler ist, dann wird dieser auch wieder korrigiert und das Kostenfrei.
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
23.247
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
die Beschwerdekultur kommt gross in Mode - wie das bombardieren mit Mails - ob man mit dem Service zufrieden war.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.184
Ort
Wien
Modell
1250er
Aber Angelegenheiten für KFZ erledigt man hierorts an der Zulassungstelle (Versicherungsbüros - dort kann man auch gleich - so notwendig - die Versicherung für das Fahrzeug abschließen) in zumeist 10 min.
Fahrzeug An- und Abmeldung, Kennzeichenhinterlegung usw. - kaum mehr als 10 min, inkl, nettes kurzes Geplauder.

So geht Verwaltung!!!!
Im März das hinterlegte Kennzeichen abgeholt, ich glaube, es war unter 3 Minuten 😎
 
C

Christian Achberger

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
1.175
Ort
im Süden Deutschlands
Modell
R1250RS/LC, R1250GS/HP, R1250RT, F 800 GS
Das tue ich mir schon lange nicht mehr an:
Neben der Zulassungsstelle ist der Profi (u.a. Kennzeichenhersteller) und für 10,-- € Aufpreis zum Kennzeichen habe ich am nächsten Tag alles fertig in der Hand.

Anderseits jetzt endlich meinen grauen Lappen gegen dieses EU-Kärtchen umgetaucht, 8 min. + Foto am echt tollen Automaten -- 35,-- € von der Visa, 10 Tage später war das kleine Ding im Briefkasten

Ich will endlich mir digitale Behörden (in Bayern)
 
silversurfer84

silversurfer84

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
92
Ort
Schiffweiler
Modell
R1200GS `07, LS650 Bobber
Die Angestellten, teilweise tatsächlich noch Beamte, können ja auch nicht immer was dafür. Ich beschwere mich ja auch nicht über die Mitarbeiter dort selbst (zumindest nicht über alle). Wenn ich ma so 20 Jahre zurückdenke war das noch anders dort. Dort fühlte man sich als Verbrecher wenn man etwas nicht wusste. Inzwischen sind die dort wirklich überwiegend sehr nett.

Es ist trotzdem eine peinliche Vorstellung für unser Land, dass es ja scheinbar bei der Mehrzahl der Zulassungsstellen zugeht wie in der Steinzeit.

Man sieht es ja hier ganz klar an Beiträgen aus Österreich und Schweiz: es kann auch anders gehen!

Schuld sind hier scheinbar die Kommunen, bzw Kreisstädte oder wie man auch immer dazu sagt. Die haben einfach nicht die Möglichkeit und/oder den Wille in der Hinsicht etwas vernünftig zu ändern. Leider fehlen auch die Mittel dazu, ein Teufelskreis.

Die Entwicklung geht zurück; und das nicht langsam.....

Aber wie auch schon geschrieben wurde: gejammert wurde genug jetzt..

AAAbeeer: trotzdem finde ich die Geschichten unglaublich lustig und interressant...:fechten:
 
pogibonsi

pogibonsi

Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
2.212
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Letztes Jahr kam ich auf die Idee, meinen rosa Lappen gegen den neuen EU-Kartenführerschein zu tauschen.

Also Online einen Termin bei der Führerscheinstelle beantragt (das hat rund zwei Wochen gedauert) und kontrolliert, was ich alles an Dokumenten brauche. Da mein alter Lappen in Hessen ausgestellt wurde, ich aber jetzt in Niedersachsen wohne, brauchte ich meine Karteikartenabschrift aus Hessen. Kein Problem, in Hessen angerufen, sofort eine Mitarbeiterin ans Telefon bekommen und meine Karteikartenabschrift beantragt. Die mußte direkt an die Führerscheinstelle in Niedersachsen verschickt werden, aber nach meiner Bitte, mir eine Kopie zukommen zu lassen, habe ich ein paar Tage später Post bekommen mit meiner Karteikartenabschrift.

Jetzt hatte ich aber auch noch den LKW-Führerschein in meinem rosa Lappen eingetragen, den wollte ich auf alle Fälle übertragen lassen. Dafür braucht man ein ärztliches Attest, dass einem bescheinigt, dass man fahrtüchtig ist und man braucht einen Sehtest. In meinem rosa Lappen war noch die Eintragung, dass ich eine geeignete Sehhilfe tragen muß. Da ich aber vor Jahren eine Laser-OP habe machen lassen, brauche ich keine Sehhilfe mehr und es war mir wichtig, dass dieser Eintrag entfernt wird.

Das ärztliche Attest habe ich bei meinem Hausarzt bekommen, danach bin ich zum Optiker, habe einen Sehtest gemacht und mit Erfolg bestanden, dann gings zur Führerscheinstelle. Die Mitarbeiterin war sehr kompetent und auch freundlich. Sie wußte tatsächlich alles ganz genau, so genau, dass Sie mich darauf hingwiesen hat, dass mein Sehtest zwar in Ordnung sei, aber leider nicht für den LKW-Führerschein reicht, dafür braucht man einen Sehtest bei einem Amtsarzt und nicht einen vom Optiker.

Da saß ich nun und wußte jetzt adhoc nicht, was ich tun sollte. Ich wollte aber die Angelegenheit vom Tisch haben, weil ich wußte, dass ein Termin bei einem Amtsarzt ewig dauern könnte, also habe meinen neuen Führerschein ohne diesen amtlichen Sehtest beantragt und konnte somit den LKW-Führerschein nicht überschreiben lassen. Die Mitarbeiterin bestätigte mir, dass ich ja den LKW-Führerschein innerhalb von 2 Jahren erneuern lassen kann, wenn ich in dieser Zeit einen amtlichen Sehtest vorlegen kann. Nach zwei Jahren geht das zwar auch, aber dann brauche ich wieder ein neues ärztliches Attest.

Was hat es jetzt aber mit dem amtlichen Sehtest auf sich? Mein neuer EU-Kartenführerschein, den ich knapp zwei Wochen später bekommen hatte, sah dann so aus, dass ich für PKW und Motorrad keine Sehhilfe mehr benötige. Die Klassen C und CE für LKW wurden nicht übernommen. Aber ich darf immer noch die Klassen C1 und C1E fahren (dass sind die bis 7,5 Tonnen), NUR, dafür benötige ich eine geeignete Sehhilfe!!! Und zwar deshalb, weil ich das nicht mit einem amtsärztlichen Attest widerlegen konnte, der Optiker-Test reicht eben hierfür nicht, der reichte nur für PKW und Motorrad!

Das war mir mehr als paradox, denn wenn ich wirklich mal ein Fahrzeug der Klassen C1 und C1E fahren wollte, dann müßte ich eine Sehhilfe haben, die habe ich aber nicht, weil ich keine brauche, weil meine Augen gelasert wurden!

Also dann in Ruhe beim Augenarzt angerufen und nach einem Termin gefragt, dauert mindestens ein halbes Jahr! Ob die mir einen anderen Arzt empfehlen können? Ja können sie, aber da muß ich ca. 50 Kilometer weit fahren. Dort angerufen und erstaunlicher Weise die nächste Woche einen Termin bekommen. 50 Kilometer hin, 80,- EUR für den Sehtest gelöhnt und dann wieder 50 Kilometer zurück. Hat mich einen halben Tag gekostet, bei uns geht es über's Land mit vielen Traktoren...

Zuhause dann sofort wieder einen Termin bei der Führerscheinstelle gemacht. Als ich dann Tage später dort hin kam und sagte, dass ich jetzt die Klassen C und CE eintragen lassen möchte, sah mich die kompetente Mitarbeiterin mit großen Augen an, ich habe nämlich einen flalschen Termin gebucht: Anstatt "Fahrerlaubnisverlängerung + Ausstellung Fahrerqualifizierungsnachweis" habe ich wieder "Umstellung in den EU-Kartenführerschein" gebucht! Tja, wie gesagt, sehr kompetent sind die da! Erst nach bitten und betteln und dem Hinweis, dass ich mir heute extra frei genommen habe, wurde mir dann die Audienz gewährt. Die Zeit für diese Diskussion hat länger gedauert, als die Eintragungen für den Führerschein.

Als wir fertig waren wollte ich es genau wissen und bat sie, mir doch einen Auszug meiner Karteikartenabschrift zukommen zu lassen. Das darf sie aber nicht, die wird nur ausgestellt, wenn man in einen anderen Landkreis umzieht und dort beim Amt einen neuen Führerschein beantragen muß/will. Dann wird sie aber auch direkt aufs Amt geschickt und nicht an den Antragsteller ausgehändigt. Komisch, in Hessen habe ich die sofort bekommen?!

Zwei Wochen später war dann der neue Führerschein endlich da. Alles perfekt, alle Klassen sind eingetragen und dank meines amtsärzlichen Sehtests muß ich jetzt auch keine Sehhilfe mehr tragen, egal was für eine Klasse!

Da ich mir aber letztes Jahr auch einen neuen Perso habe machen lassen, mit allen Sonderpaketen incl. Fingerabrduck, bin ich jetzt in der Lage, z.B. meine nichtvorhandenen Punkte in Flensburg einzusehen, aber auch meine Karteikartenabschrift kann ich mir downloaden. Das habe ich dann natürlich sofort getan mit dem Ergebnis, da war immer noch der Eintrag vorhanden, dass ich für die Klassen C1 und C1E eine geeignete Sehhilfe benötige! Es wurde einfach vergessen, das auszutragen. Keine Ahnung, wieso aber mein Führerschein diesen Eintrag nicht hat, müsste er eigentlich, weil das so immer noch in der Karteikartenabschrift vermerkt ist?!

Das hat mir nun aber gar nicht gepasst, denn wenn ich heute einen neuen Führerschein beantragen muß, weil meiner verloren gegangen ist oder geklaut wurde, dann besteht die Gefahr, dass da wieder was von geeigneter Sehhilfe steht, weil es so in der Karteikartenabschrift vermerkt ist!

Also Karteikartenabschrift kopiert, Führerschein kopiert und beides mit einer genauen Erklärung was falsch ist, an die Führerscheinstelle gemailt. Tage später dann die Bestätigung bekommen, dass das vergessen wurde auszutragen und nun korrigiert wurde. Die Änderung würde aber ein paar Tage dauern, bis sie erscheint...

Also gewartet und dann mittels meiner Ausweis-App wieder meine Karteikartenabschrift downgeloaded. Und siehe da, jetzt ist alles korrekt.

Der ganze Spaß hat mich um die 150,- EUR gekostet und sehr viel Zeit!

Bei mir wird alles eingescannt und abgespeichert, man weiß ja nie...
 
Zuletzt bearbeitet:
silversurfer84

silversurfer84

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
92
Ort
Schiffweiler
Modell
R1200GS `07, LS650 Bobber
@pogibonsi :rof3l:ich lach mich weg!!! Unglaublich wie geil das ist! Ich vermute, dass diese Story keiner so schnell topen kann!
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
4.703
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Aber dann wäre ich die letzten Jahre ja gar nicht über den TÜV gekommen. Ich war immer beim offiziellen TÜV.

Steht aufm Tüvbericht die Leistung drauf? Ich weiß es leider nicht und habe keinen zur Hand. Dann könnte man es nachvollziehen. Die Drosselaustragung wurde auch beim TÜV gemacht, wie auch die HU immer. Ich weiß nicht ob die die Daten irgendwie abgleichen.

Es könnte also wirklich sein, dass die 98 PS nicht drin standen. Das wäre ja ein Ding :grosse-augen:
Meine Erfahrung - der TüVer interessiert sich nicht für die Leistung.
Auf dem Prüfbericht ist AFAIR eine Fahrzeugklasse vermerkt die geprüft wird "Kraftrad >35kW" o.ä., die Leistung direkt nicht.


hth
 
R

Reincarnator

Dabei seit
18.11.2016
Beiträge
1.389
Vorab:

Ich habe den Eingangspost gelesen, den Rest nur sehr oberflächlich auf Seite 1. Das hat mir schon gereicht.

Die Zulassungsstelle dafür verantwortlich zu machen, wenn man sich in Verwaltungsabläufen nicht auskennt, ist nicht unüblich. Leider. Auf Behörden schimpfen ist immer einfach.
Wenn man sich vorher ausreichend informiert, gibt es keine Probleme.

Ich bin etwa alle zwei Monate auf der Zulassungsstelle um ein Motorrad zuzulassen. Ich weiß, welche Unterlagen ich benötige, was der Spaß kostet und bin maximal 20 Minuten dort, bis ich mit dem abgestempelten Kennzeichen rauslaufe. Rekord waren 5 Minuten. Man muss dazu sagen, dass die Behörde in Horb auch in Corona Zeiten perfekt organisiert ist, das liegt an ihrem Chef, den ich zu meinem Freundeskreis zähle. Ich genieße deshalb keinerlei bevorzugte Behandlung, das ist wichtig zu sagen.

Dass das in Horb am Neckar anders ist als in Berlin oder sonstwo, wo man Termine auf dem Schwarzmarkt kaufen kann, ist mir klar.

Zur Sache:

Man benötigt nach Verlust der ZB1 keine Versicherung an Eides statt.

Lediglich eine Verlusterklärung. Und die ist kostenlos zum download -zumindest bei unserer Zulassungsstelle im Landkreis FDS- erhältlich. Wenn man die ZB1 verloren hat, in der auch die HU eingetragen ist, muss man eben eine HU-Bescheinigung haben.

So.
Also, was benötige ich, wenn die ZB1 verloren ging?

1. Natürlich die Zulassungsbescheinigung Teil 2. Man nennt die auch "Fahrzeugbrief"
2.Einen Zulassungsantrag mit Kfz-Steuer - Einzugsermächtigung. Das Formblatt lade ich herunter, drucke es aus und fülle es aus. Dauert 5 Minuten.
3. Die EVB. Bekomme ich telefonisch von der Versicherung. Die Nummer trage ich in den Antrag ein.
4. Meine Kennzeichenreservierung (PIN). Mache ich auch online. Deshalb habe ich so Kennzeichen wie QQ 1, XX 1 XD1, F800, NX 1 usw.
5. Das Kennzeichenschild (Kennzeichenprofis.de online bestellt, nach einem Tag hier, ist eine Behindertenwerkstatt)
6. Die Verlusterklärung für die ZB1. (Formblatt gibt es online zum download)
7. Personalausweis oder Pass + Meldebestätigung. (ich schon lange nicht mehr, da pers. bekannt)
8. Bescheinigung über gültige HU.

Mit diesen Unterlagen gehe ich zu unserer Zulassungsstelle, ziehe eine Nummer und bin nach etwa 10 Minuten an der Reihe. Da ich keine Lust habe, in dem Kabuff mit Knoblauch-Odeur und Covid-Risiko zu warten, warte ich draußen im Hof, meine Nummer wird auch dort aufgerufen. Dann gehe ich an den Schalter an dem meine Nummer leuchtet, gebe meine Unterlagen ab, die werden kurz geprüft, sind immer vollständig, das Fräulein lächelt, ich zahle meine 40 Euro oder sowas und gehe wieder in den Hof.

Nach 5 Minuten werden mir meine Papiere und das gestempelte Kennzeichen herausgereicht. "Schönen Tag noch." So läuft das bei uns.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Reincarnator

Dabei seit
18.11.2016
Beiträge
1.389
Noch ein Wort z unseren eidgenössischen Nachbarn:

Der Eindruck, der hier entsteht, dass deutsche Zulassungsstellen unflexibel sind und in der Schweiz das Paradies auf Erden herrscht ist unzutreffend. Genau andersrum stimmt das. Versuch mal eine in D zugelassene Honda NX650 Dominator in der CH zuzulassen. Die Hürden der MFK und deren Willkür sind geradezu sprichwörtlich. Das sind eigene Erfahrungen.

Fahrzeuge, die in der CH zugelassen waren und in D zugelassen werden sollen, müssen verzollt werden. Die Schweiz gehört nicht zur EU, sondern ist ein EFTA-Staat. Die Zollgebühren kann man bei zoll.de nachlesen (damals 7% des Kaufpreises) Darauf kommt die Märchensteuer. Neben der Zollunbedenklichkeitserklärung, die man dann bekommt, muss man ein Gutachten zEdBE gem §21 StVZO vorlegen. Dann geht das sehr einfach, mache ich häufig, auch bei Umbauten.
Andersrum geht das in den meisten Fällen gar nicht, weil man in der CH die EU- Zertifikate nicht akzeptiert, sondern sein eidgenössisches Süppchen kocht, das wirklich schwer verdaulich ist. Mein Freund (bei Basel) hat aufgegeben, die NX kam zurück zu mir.

Dann ist hier das Procedere wie oben.

1. Den Schweizer "Zettel"
2. Zollunbedenklichkeitserklärung
3. Gutachten zEdBE
4. EVB
5. Antrag mit Steuereinzug
6. Perso

und so man das will: Kennz. Reservierung und Kennz-Schild gleich mitbringen. Spart 20 Minuten beim örtlichen Schildermacher.

Sollte nicht die ZB1 (Schein) sondern die ZB2 (Brief) verlustig sein und man war nicht selbst der letzte eingetragene Halter, benötigt man die Verträge lückenlos bis zum letzten beim KBA eingetragenen Halter. Zusätzlich eine polizeiliche Bescheinigung, dass das Fahrzeug nicht zur Schengen-Fahndung ausgeschrieben ist (Vordruck bei den Dienststellen). Habe ich die Verträge nicht, bzw. war nicht selbst benötige ich die Versicherung an Eides statt. Wenn mir die Herkunft des Fahrzeugs nicht klar ist, würde ich die nicht abgeben.
 
silversurfer84

silversurfer84

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
92
Ort
Schiffweiler
Modell
R1200GS `07, LS650 Bobber
@Reincarnator Das ist ja sehr schön wenn das so bei Euch läuft. Bei uns eben nicht.

Eine eidestattliche Versicherung ist sehr wohl notwendig bei uns (überall sonst normalerweise auch). Das Downloadformular reicht leider bei uns nicht, musste ich selbst erfahren.

Ich habe mich vorab sehr gut informiert was ich benötige, daher mein Ärger als ich dort war.

Aus welchem Grund benötigt man eine Versicherrungsnummer, eine Kennzeichenreservierung oder ein neues Kennzeichen wenn man die Zulassungsbescheinigung Teil 1 verloren hat? Ist völliger Blödsinn.

Ich hatte den Perso, die gültige HU, eine ausgefüllte eidesstattliche Versicherung (Formular auf der Website der zuständigen Zulassungsbehörde für unseren Kreis heruntergeladen) und den Brief dabei.

Du hast durchaus Glück, dass das bei Euch so schön abläuft. Bei mir war es eben so.
 
B

Bollo

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
1.382
Ort
Sauerland
Modell
R1250GSA
Mit diesen Unterlagen gehe ich zu unserer Zulassungsstelle, ziehe eine Nummer und bin nach etwa 10 Minuten an der Reihe.
So eine Zulassungs-Aussenstelle hatten wir hier auch mal. Wurde dann tatsächlich wegen zu großer Beliebtheit wieder geschlossen.

Seit 2020 ist nunmal alles anders. Mit Glück bekommt man innerhalb von 14 Tagen online einen Termin, vor Ort gehts dann einigermaßen fix. Im Mai 2020 gings zumindest über den Zulassungsdienst auch nicht schneller.
Wobei es erschreckend ist wie viele nicht zum Termin erscheinen und nicht absagen. Ich war in der Zeit min. 5x da und hab das jedes Mal mitbekommen. (Und auch 2 Termine selbst rechtzeitig abgesagt - was offensichtlich eine Besonderheit war!)
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.184
Ort
Wien
Modell
1250er
Es hat sich vielerorts kaum was verändert 😉

 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
1.604
Modell
R1150R BJ 2002 EZ und noch so einiges mehr
Meldebescheinigung? Das ist in Hannover das nächste Vierteljahr. Nummer ziehen, nö, nur noch Termin. Wann? Siehe oben. Die angeblich für US-Fahrzeuge reservierten ultrakurzen Nummern sieht man bevorzugt an deutschen BMW- und Mercedesmodellen.
 
M

Muellermann

Dabei seit
19.06.2019
Beiträge
332
Modell
R 1200 GS Adv. 2018
Hmm,

Zulassungsstelle Friedberg in Bayern. Morgens um 08:00 als Erster da gewesen (ohne Termin!) und um 08:10 inkl. Schilder wieder raus. Es geht also auch anders ;-)
 
Thema:

Zulassungsstelle..... bin begeistert.....

Zulassungsstelle..... bin begeistert..... - Ähnliche Themen

  • Begeisterter Umsteiger!!!!

    Begeisterter Umsteiger!!!!: Hallo an Alle, ich bin Martin aus dem Weinviertel in Österreich und seit gestern Besitzer einer GS 1150 BJ 2002. Und ich hätte es wie ihr...
  • Dashcam Motorrad // Rücksendung Amazon...Begeistert..

    Dashcam Motorrad // Rücksendung Amazon...Begeistert..: Hier mal kein Amazon Bashing......sondern das Gegenteil. Nachdem mich auf der Autobahn zwei mal ein Dosenfahrer fast abgeschossen hätte, habe ich...
  • Neu im Forum und schon begeistert

    Neu im Forum und schon begeistert: Grüß euch miteinander. Freue mich sehr, als schon älterer Motorradfahrer wieder an der Welt der online-Plauderei teilzuhaben. Musste leider...
  • Zuteilung eines Kennzeichens nach § 10 Abs. 4 Satz 1 - Zulassungsstelle mag nicht

    Zuteilung eines Kennzeichens nach § 10 Abs. 4 Satz 1 - Zulassungsstelle mag nicht: Wo sind die Paragraphenspezialisten hier im Forum? ;) Es geht um Folgendes: Motorradkauf. Das Fahrzeug steht bereits im Landkreis in welchem es...
  • An- Ummeldung einer GS bei der Zulassungsstelle?

    An- Ummeldung einer GS bei der Zulassungsstelle?: Erst sollte es eine GS werden. Nach vielem hin und her, wollte ich eine 1200 GS. Habe mir auch einige gebrauchte angeschaut. Um nichts falsch zu...
  • An- Ummeldung einer GS bei der Zulassungsstelle? - Ähnliche Themen

  • Begeisterter Umsteiger!!!!

    Begeisterter Umsteiger!!!!: Hallo an Alle, ich bin Martin aus dem Weinviertel in Österreich und seit gestern Besitzer einer GS 1150 BJ 2002. Und ich hätte es wie ihr...
  • Dashcam Motorrad // Rücksendung Amazon...Begeistert..

    Dashcam Motorrad // Rücksendung Amazon...Begeistert..: Hier mal kein Amazon Bashing......sondern das Gegenteil. Nachdem mich auf der Autobahn zwei mal ein Dosenfahrer fast abgeschossen hätte, habe ich...
  • Neu im Forum und schon begeistert

    Neu im Forum und schon begeistert: Grüß euch miteinander. Freue mich sehr, als schon älterer Motorradfahrer wieder an der Welt der online-Plauderei teilzuhaben. Musste leider...
  • Zuteilung eines Kennzeichens nach § 10 Abs. 4 Satz 1 - Zulassungsstelle mag nicht

    Zuteilung eines Kennzeichens nach § 10 Abs. 4 Satz 1 - Zulassungsstelle mag nicht: Wo sind die Paragraphenspezialisten hier im Forum? ;) Es geht um Folgendes: Motorradkauf. Das Fahrzeug steht bereits im Landkreis in welchem es...
  • An- Ummeldung einer GS bei der Zulassungsstelle?

    An- Ummeldung einer GS bei der Zulassungsstelle?: Erst sollte es eine GS werden. Nach vielem hin und her, wollte ich eine 1200 GS. Habe mir auch einige gebrauchte angeschaut. Um nichts falsch zu...
  • Oben