Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Bremskolben R 80G/S

Erstellt von kette67, 12.10.2010, 18:16 Uhr · 18 Antworten · 1.766 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard Bremskolben R 80G/S

    #1
    hallo
    bei meiner kuh hat sich die bremse verabschiedet, ich denke es ist der bremskolben, der zylinder sieht noch gut aus
    oder gibt es da was ausm zubehör, was an den gasgriff passt?
    wollte dabei gleich ne neue bremsleitung stahlflex anbauen gleich bis unten zum bremssattel...die feste leitung ist dahin...
    der kolben hat 13mm passen auch neuere?
    muss ich irgendwas beachten?
    meine kuh is bj 80 hat ca 25t km gelaufen, echte! ist seid 80 in familienbesitz

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    irgendwie bist Du falsch gelandet, ich verschiebe Dich mal in die 2V - Ecke.

  3. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #3
    Danke mann!
    noch n bischen orientierungsprobleme

    kette

  4. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #4
    so, neuer kolben, zylinder noch ok, stahlflexleitung unten die sathlleitung auch neu, alles zusammengebaut bremsflüssikgeit drauf...kann pumpen wie ich will unten kommt keine bremsflüssigkeit an, hat jemand ne idee???

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #5
    Hallo!
    Geh in eine Apotheke,Kauf dir eine Riesenspritze.Füll die mit Bremsflüssigkeit.Stecke einen 5mm Schlauch auf.Öffne oben den Deckel,den Schlach auf das Entlüfterventil und drücke die Bremsflüssigkeit hoch.Ganz einfach!
    Karl

  6. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #6
    jo, habe ich, probier es mal...
    obwohl jetzt etwas flüssigkeit kommte aber die bremse baut keinen druck auf?

  7. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #7
    mit spritze hochdrücken geht nicht, komme durch alle leitungen aber nicht in den behälter, vermutlich ist der zylinder doch hinüber.

  8. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #8
    Hallo!
    Stimmt das "Schnüffelspiel".
    Also geht der Kolben ganz zurück und gibt die Zulaufbohrung frei?
    Karl

  9. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #9
    moin,
    ja muss er, habe den zylinder im schraubstock gehabt, n bischen flüssigkeit rein, den zulauf zum schlauch zugehalten und mit dem finger den kolben bewegt, da hat er auch druck aufgebaut...ich verstehe es nicht!
    sobald die leitung dran ist baut er kein druck auf.

    außerdem ist beim ausblasen des zylinders ein reduzierstück, was der zulauf zur leitung ist, (also das kleine loch am ende des zylinders) rausgefallen...ob das nur gepresst war, ob es rausgebrochen ist, keine anhung.

  10. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #10
    Sind die beiden Bohrungen frei, die den Bremsflüssigkeitsbehälter mit dem Bremszylinder verbinden?
    Zur Kontrolle den Kolben ausbauen, den Bremsflüssigkleitsbehälter entfernen und von der Betätigungsseite her gegen das Licht halten, dann sieht man die beiden kleinen Löcher. Die kleinere davon hat etwa 0,5mm Durchmesser und setzt sich gerne zu.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Bremskolben Problem
    Von Flo1412 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 11:12
  2. Bremskolben in Handarmatur aus/einbauen
    Von snoopydooh im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 12:11