Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Elektronikproblem!?

Erstellt von dbeckord, 22.04.2008, 12:06 Uhr · 11 Antworten · 2.340 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    5

    Böse Elektronikproblem!?

    #1
    Hallo, bin neu hier und hoffe ein paar nützliche Tipps zu bekommen.
    Ich habe ein BMW R80 G/S von Bj. 85 im Originalzustand mit Parisdakartank.
    Wollte eigentlich gestern mit dem Schätzchen zum TÜV und hab vorher noch mal die Beleuchtung kontrolliert und plötzlich funktioniert weder die Blinkanlage, noch das Bremslicht und auch das Lämpchen des Fernlichtes geht nicht . Als ich sie zuletzt in die Garage fuhr ging noch alles - hab nur noch mal seitdem die Batterie geladen.
    Das normale Ablendlicht vorne und hinten geht normal und auch die Zündleuchte in der Amatur funktioniert . Hab mir mal das Blinkrelais angesehen und das macht beim Einschalten des Blinkers ein sirrendes bzw. ziependes Geräuch - hatte zuerst daran gedacht da ein neues Relais zu kaufen, aber man sagte mir, es könnte auch ein Masseproblem vorliegen!?
    Wie und wo kann ich denn sowas prüfen?
    Bin nicht der Bastler unter dem Herrn, würde aber gerne so viel wie eben geht selber machen und prüfen wollen. Wenn mir also jemand relativ genau erklären kann, wo ich da, wie was prüfen kann, fände ich das sehr schön.
    Evtl. weiß ja auch jemand, wo ich so ein Relais günstg her bekomme.
    Komme selber aus Mülheim an der Ruhr (NRW)

    Vielen Dank schon mal.

  2. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von dbeckord Beitrag anzeigen
    Hallo, bin neu hier und hoffe ein paar nützliche Tipps zu bekommen.
    Ich habe ein BMW R80 G/S von Bj. 85 im Originalzustand mit Parisdakartank.
    Wollte eigentlich gestern mit dem Schätzchen zum TÜV und hab vorher noch mal die Beleuchtung kontrolliert und plötzlich funktioniert weder die Blinkanlage, noch das Bremslicht und auch das Lämpchen des Fernlichtes geht nicht . Als ich sie zuletzt in die Garage fuhr ging noch alles - hab nur noch mal seitdem die Batterie geladen.
    Das normale Ablendlicht vorne und hinten geht normal und auch die Zündleuchte in der Amatur funktioniert . Hab mir mal das Blinkrelais angesehen und das macht beim Einschalten des Blinkers ein sirrendes bzw. ziependes Geräuch - hatte zuerst daran gedacht da ein neues Relais zu kaufen, aber man sagte mir, es könnte auch ein Masseproblem vorliegen!?
    Wie und wo kann ich denn sowas prüfen?
    Bin nicht der Bastler unter dem Herrn, würde aber gerne so viel wie eben geht selber machen und prüfen wollen. Wenn mir also jemand relativ genau erklären kann, wo ich da, wie was prüfen kann, fände ich das sehr schön.
    Evtl. weiß ja auch jemand, wo ich so ein Relais günstg her bekomme.
    Komme selber aus Mülheim an der Ruhr (NRW)

    Vielen Dank schon mal.
    Hallo erstmal, bin auch neu hier, schraube aber schon ne Weile...
    Zunächst solltest Du mal den Schalter checken, Blinkerschalter vorsichtig betätigen und schauen ob er in einer bestimmten Stellung doch noch den Blinker zur Arbeit bewegt, Meiner war kaputt und das ist ein bekanntes Problem (an dem Schalter der an der li. Armartur ist und re. li. und eine Aus Funktion hat.) Mein Kollege hatte seine Q abgestrahlt und der Schalter benötigte dann etwas Kontaktspray. Im seltesten Fall ist es das Relais, kannst Du aber mit einem 08/15 Relais relativ einfach überprüfen. Bau Deines aus und gehe damit zu ATU, Luck, Blickle oder einem der üblichen Verdächtigen, oder zum Schrotter - dort finden sich viele Teile die in unsere Q passen.
    Was zuerst überprüft werden sollte ist auch der Sicherungskasten und die Sicherungen darin. Einfach mal drei neue Flachsicherungen reinmachen und darauf achten dass die Klemmen der Kabel auch wirklich in der Passung stecken (von unten beim Einstecken gegenhalten).
    Es ist auch kein Fehler alle Steckverbindungen die Du unter dem Tank findest (auch die an den Relais) mal abziehen, mit Kontaktspray behandeln und einige Male abziehen und wieder aufstecken, Verluste wg. mangelndem Kontakt verursachen oft die verrücktesten Fehller. Nimm kein WD40 o.Ä. das isoliert eher als daß es hilft...also echtes Kontaktspray nehmen.
    Berichte ob das was gebracht hat.
    cu
    Kurvenfieber

  3. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    5

    Standard Werde mein Bestes geben :-)

    #3
    Vielen Dank schon mal für die schnelle reaktion. Den Schalter werde ich mir noch mal ansehen, aber egal ob ich ihn nach links o. recht kippe tut sich da was. Sicherungen hatte ich schon überprüft und auch die Relais abgezogen und mit Kontacktspray gearbeitet - komisch ist ja auch, dass das Bremslicht und die Anzeige des Fernlichtes auch nicht funktioniert :-(

  4. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von dbeckord Beitrag anzeigen
    Vielen Dank schon mal für die schnelle reaktion. Den Schalter werde ich mir noch mal ansehen, aber egal ob ich ihn nach links o. recht kippe tut sich da was. Sicherungen hatte ich schon überprüft und auch die Relais abgezogen und mit Kontacktspray gearbeitet - komisch ist ja auch, dass das Bremslicht und die Anzeige des Fernlichtes auch nicht funktioniert :-(
    Das scheint aber die mittlere (oder die zweite von li) zu sein, zieh die mal ab wenn die Zündung an ist ob noch etwas Anderes ausfällt...
    Wenn´s auch unwahrscheinlich klingt: es könnten es ja auch zwei Fehler sein, z.B. Bremslichtfaden durchgebrannt....das Fernlcihtbirnchen ist u.U. nicht exakt von der Fassung gehalten, deshalb Birnchen anschauen & Sicherungen wexeln.

    Im Schalter selbst gibt es einen ganz kleinen Steg, der als Anschlag und Führung dient, wenn der ab ist blinkt es nur manchmal oder das Relais surrt so komisch.
    Das Alles hatte ich selbst schon an meiner GS, nicht alles auf einmal aber Fernlichtbirnchen und Bremslicht hatte ich auch schon gleichzeitig und die Fehler hatten nix miteinander zu tun.

  5. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    5

    Standard Werde nachsehen

    #5
    Hallo,
    werde das auf jeden Fall noch mal so wie Du sagst gesondert prüfen und mal schauen ... wenn ich Glück habe liegt es ja daran ... ansonsten geht hier ne blöde Sucherei los
    Vielen Dank auf jeden Fall

  6. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #6
    Hallo,

    ich will ja nicht klugscheissen...
    aber wenn VOR dem Laden der Batterie alles i.O. war,
    dann solltest du genau überlegen, was dazwischen passiert ist.
    Vielleicht die Batterie falsch herum angeklemmt (minus statt plus)?

    Hattest du beim Laden die Batterie abgeklemmt? Wenn nein, könnte eventuell
    hier der Wurm drin sein, vielleicht hat die Elektronik durch Überspannung des
    (vielleicht billigen) Laders was abbekommen?

    Wenn es nicht an den Sicherungen liegt, dann schau mal nach, ob die
    nicht funktionierenden Birnen vielleicht durchgebrannt sind. Aber dann solltest du dich fragen, warum so viele auf einmal durchgebrannt sind???

    Ich weiss, der Teufel steckt im Detail und einen gefressenen Zylinder erkennt man halt schneller als ein Defekt in der Elektrik...

    Viel Glück!!!!! Kopf hoch, die Saison ist noch jung

    Florian

  7. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    5

    Daumen hoch Hat sich erledigt - bin nun auch über den TÜV :-)

    #7
    Hallo und vielen Dank - es scheint wirklich an den Kontackten gelegen zu haben - hab alle Stecker, Relais etc. mal abgezogen und mit Kontacktspray bearbeitet und siehe da - die Scheiße geeeht :-))
    Bin dann auch heute morgen problemlos mit meinem alten Schätzchen über den TÜV gekommen :-)
    Brauch jetzt allerding mal eine neue Batterie - was kann man da empfehlen ... Blei?? ... wenn ja wo und wie günstig kommt man da dran???

  8. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    5

    Daumen hoch Hat sich erledigt - bin nun auch über den TÜV :-)

    #8
    Hallo und vielen Dank - es scheint wirklich an den Kontackten gelegen zu haben - hab alle Stecker, Relais etc. mal abgezogen und mit Kontacktspray bearbeitet und siehe da - die Scheiße geeeht :-))
    Bin dann auch heute morgen problemlos mit meinem alten Schätzchen über den TÜV gekommen :-)
    Brauch jetzt allerding mal eine neue Batterie - was kann man da empfehlen ... Blei?? ... wenn ja wo und wie günstig kommt man da dran???

  9. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #9
    sorry, doppeltes Posting.

  10. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von dbeckord Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank - es scheint wirklich an den Kontackten gelegen zu haben - hab alle Stecker, Relais etc. mal abgezogen und mit Kontacktspray bearbeitet und siehe da - die Scheiße geeeht :-))
    Bin dann auch heute morgen problemlos mit meinem alten Schätzchen über den TÜV gekommen :-)
    Brauch jetzt allerding mal eine neue Batterie - was kann man da empfehlen ... Blei?? ... wenn ja wo und wie günstig kommt man da dran???
    Bist Du sicher, daß die Batterie wirklich defekt ist, erstmal mit einem guten Ladegerät laden und schauen, Sie sollte so 13,xx V Spannung haben, und ich glaube beim Anlassen auf ca 11 V fallen.

    Wenn du wirklich eine Neue brauchst gibt es mehrere Möglichkeiten, es gibt bei Prolo eine Hawker die sehr beliebt ist, Startstrom 250 A, die Batterie ist etwas schmäler, da muß man dann etwas dazwischen schieben, oder einen anderen Batteriehalter, oder den Auffangbehälter für die Motorentlüftung einsetzen (bei Wüdo oder Israel.)
    Oder Du kaufst die passende von Varta die hat sogar 300 A Startstrom und ist billiger.
    Oder du kaufst eine Saito oder sowas beim Discounter und ersetzt Diese dann alle paar Jahre (das kann Dir aber mit einer teuren auch passieren)
    Ich habe die Varta eingebaut die funzt prima, so Eine habe ich noch in gutem Zustand. Wenn du nicht zu weit von Karlsruhe weg bist kannst Du die für kleines Geld haben.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektronikproblem
    Von little jo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 21:37