Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Hinterradbremse

Erstellt von wensi1974, 30.04.2008, 19:17 Uhr · 34 Antworten · 3.197 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Hallo Willy, hallo Hartmut,

    kommt ihr denn zum Forums-Treffen ?
    Nö,

    ich fahre lieber zum Japan Treffen, da ist es ruhiger.

    Gruß
    Willy

  2. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #22
    Hi Willy,

    du hsat mir nichts getan. Hab ich auch nirgends geschrieben. Ich merks immer wieder es wird zu viel interpretiert. Den Beiträgen nach ist die Agressivität nach dem hinweis mit dem Fachwissen oder so gestiegen.
    Wie ich dann deinem nächsten Beitrag entnehme ists ja wieder besser geworden.

    Und du hast erst nach meinem Beitrag die Begründung geschrieben.
    Sehe ich auch so. Allerdings möchte ich eine nur im Stillstand genutzte Feststellbremse (die in der kleinen Trommel der Scheibe) nicht mit einer in Betrieb befindlichen Hinterradbremse vergleichen. Allerdings kennen wir die Vorgeschichte der Maschine und die Fahrweise des Fahrers nicht.
    Die Bremswirkung ist auch mal bei den Scheiben weg. Allerdings später. Musste ich an meiner XT damals auf dem Stilfser Joch erfahren. Wenn es so weit ist hat evtl. der Bremsbelag eben eine hauchdünne Schicht glasigen Belag drauf. Wenn du den natürlich ohne zu überhitzen wegbremst kanns auch besser werden.

    Ich denke allerdings wirklich, dass es sich hierbei um eine zu große Erwartung in die Bremse handelt.

    Aber danke für deine Argumentation.

    das mit den Japanern sehe ich jetzt wieder als unnötige Reizung. Warum denn sowas?

    Gruss

    Gerhard

  3. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen

    Warum denn sowas?

    Gruss

    Gerhard
    Steht doch da....ist ruhiger. Werde eh kaum Zeit übrig haben....

    Gruß
    Willy

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #24
    Hallo Florian,

    bevor sich hier ein paar noch die Köpfe wegen der Bremse einschlagen, hier noch ein
    konstruktiver Tip:
    Bau den Bremsnocken aus und reinige Ihn mit Aceton und kontrolliere, ob die
    beiden O-Ringe noch in Ordnung sind.
    Reinige auch das Loch, durch das der Bremsnocken gesteckt wird.
    Dann das Loch hauchdünn fetten.

    Stellung des Bremshebels an der Trommel: Wenn die Bremse greift, sollte der Winkel
    kurz vor 90 Grad liegen (Bremshebel / Bremsgestänge). Ich hoffe, es ist verständlich.
    So erreichtst Du die maximale Hebelwirkung.

    Gruß
    Christian

  5. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #25
    @Christian: Danke für den Tipp, das werde ich machen.
    Nochmal wegen der Hebeeinstellung:
    So wie ich das verstehe, ist der Hebel hinten direkt über den Nocken
    mit den Bremsbelägen verbunden, so dass die Stellung des Hebels nur von
    der Belagdicke abhängt und nicht eingestellt werden kann....
    Oder verstehe ich hier etwas falsch????

    @alle: Friede sei mit euch

    Gruß Florian

  6. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #26
    Hallo Florian,

    auf die Knie....
    der Hebel sitzt auf einer "Sternverzahnung" und wird durch eine Schraube gesichert.
    Den Hebel kannst Du abziehen und somit in anderer Position wieder aufstecken.
    Eine über Jahre hinweg nicht gepflegte Bremsnocke kann richtig schwergängig werden.
    Das gerät in Zeiten von Bremsscheiben und I-ABS schon mal in Vergessenheit.
    Ich hatte das bei meiner R100R auch: Keine richtige Bremswirkung mehr - neue
    Bremsbeläge gekauft, alte ausgebaut und zufällig den Bremsnocken aus Neugier
    ausgebaut. Das Ding war richtig verkrustet. Jetzt bremst das Hinterrad wieder so,
    wie es soll.

    Gruß
    Christian

    Gruß
    Christian

  7. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #27
    Hallo Christian,

    du machst mich neugierig

    ich glaube, dass ich das schöne Wetter dazu nutzen werden,
    in der fensterlosen Tiefgarage mal "auf die Knie" zu gehen und
    das ganze zu zerlegen

    Dabei kann ich mir gleich mal die Bremsbeläge näher anschauen....

    Florian

  8. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #28
    sooo...gesagt getan....
    der Bremshebel hinten wurde weit über 90 Grad hinaus
    gezogen

    Habe die Bremstrommel gereinigt, alles mit Bremsenreiniger abgesprüht,
    den Hebel auf der Verzahnung auf 90 Grad eingestellt und schon vom
    Drehen des Hinterrads auf dem Hauptständer deutlich besseres Ansprechverhalten.
    Werde jetzt schnell noch die Sonne ausnutzen und das ganze mal testen...

    DANKE für die Tipps....

  9. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    80

    Standard Testergebnis

    #29
    naja.....da habe ich mir mehr erhofft
    Ist nicht wesentlich besser.

    Gruß Florian

  10. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    128

    Standard

    #30
    Wirklich "gut" wird die GS-Bremse im Originalzustand wohl nie werden. Da kannst du machen was du willst. Man bekommt sie zwar zum Blockieren, wenn sie richtig eingestellt ist, aber wirklich gut verzögern tut sie nicht. Mir hat die Verbreiterung von Wunderlich ein wenig Verbesserung gebracht, da man nun den Fuß nicht mehr so verrenken muss und über die größere Fläche mehr Kraft einleiten kann. Aber auch davon bitte nicht zuviel erwarten.

    Gruß, Hartmut


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse
    Von dex im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 14:10
  2. Hinterradbremse
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 20:02
  3. Hinterradbremse
    Von Annette-HA3 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:55
  4. Hinterradbremse
    Von gsschieba im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 21:12
  5. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50