Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Leistungssteigerung bei R 100 GS / PD

Erstellt von Jusuf, 04.04.2005, 11:13 Uhr · 22 Antworten · 14.566 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.04.2005
    Beiträge
    3

    Standard Leistungssteigerung bei R 100 GS / PD

    #1
    Grüß Euch!

    Ich habe eine leicht modifizierte R100GS/PD. Alter Rundfilter, 9,5 Verdichtung, 44 Einlassventile, angepasste Luftansaugrüssel, Doppelzündung und einen langen 5. Gang (HPN).

    Vor diesen Umbauten lief sie im 5. locker auf 7500 Umdrehungen, nun hat sie unteb einen besseren Durchzug, aber sie kommt nicht mehr auf Drehzahl und fiolglich nicht auf Geschwindigkeit. Sicher, eine GS ist kein Rennschwein, aber 7000-7500 Umdrehungen sollten schon drin sein.

    Ich bin bei den Düsen mittlerweile bei 185 angekommen, bei der Drehlzahl ist aber bei 6500-6750 Schicht im 5. Nun überleg ich den 5. wieder rauszuschmeißen, oder hat wer eine Lösung, die den Gang in Schwung versetzt, damit ich die Leistung meiner Maschine auch nutzen kann. z.B. 324. Nockenwelle von Schliecher?

    Da meine Art der Lösungssuche auf dauer teuer ist, hoffe ich, dass wer Erfahrung hat, damit ich gezielte Verbesserungen vornehmen kann.

    MfG

  2. Anonym2 Gast

    Standard

    #2
    Hi Jusuf,

    7.000 - 7.500 U/min.....sorry, da wirst Du aber nicht allzulange Freude an der Q haben......wieso willst Du den alten 2V mit Drehzahlen quälen??

    Gerade der Bums von unten ist doch der Reiz am Boxer? Für schnell fahren und drehen gibt es andere Marken und Fabrikate die das wirklich besser können.

    Zu Deinem Problem, Du wirst immer einen "Tod" sterben müssen, entweder bums und schmackes von unter heraus oder drehfreudigkeit und somit höhere Endgeschwindigkeit.

    Zum Thema Nocken - da gibt es bei den einschlägigen Tuner verschiedene Varianten.

    Am besten lass Dich mal beraten welche Nocke mit welchen Kettenrad zu Deinem speziellen Umbau passt. Allerdings ist das keine Garantie das das auch so eintrifft. Für ein optimales Ergebnis solltest Du nach jedem Umbau oder Änderung auf den Prüfstand gehen. Aber dann wird´s teuer....

    Viele Grüße aus LA

    Martin

  3. Registriert seit
    04.04.2005
    Beiträge
    3

    Standard

    #3
    Hmmm, dank Dir, aber 7000 muss der alte Boxer abkönnen. In der Spitze auch 7500.

    Ich hoffte eigentlich hier wen zu finden, der Erfahrung hat.

    Mittlerweile bin ich mit dem "Versuch macht kluch Verfahren" dahinter gekommen, dass der alte Alu-Luftfilterkasten mit Rundfilter oberrum Leistung und Durchzug kostet. Besser ist ein Flachfilter mit zwei dicken langen Rüsseln - kürzen der Rüssel ist kontraproduktiv.

    Als nächstes werde ich in den Apfel beißen und eine 724 Grad-Welle (Schleichernachbau) für Tourensport probieren, also keine Bergnocke und keine Rennnocke.

    Wenn das funzt, dann geht die Q auf den Prüfstand.

    Aber vielleicht hat ja doch noch wer einige wichtige Hinweise aus eigener Erfahrung oder wissenschaftlich fundierter Art.

    MfG
    Jusuf

    P.S. Es geht nicht darum meine Q zu quälen, nach 110.000 km hab ich z.B. noch immer die erste Kupplung und die ist noch ganz. Es geht darum zu schauen was geht.

  4. Anonym2 Gast

    Standard

    #4
    Hallo Jusuf,

    nun wir haben zwar grundsätzlich verschiedene Meinungen zum Thema Drehzahl...aber das muss jeder selber wissen.

    Vielleicht kann ich Dir ja doch noch ein paar Anregungen zu kommen lassen. Zunächst mal, was willst Du genau, höhere Drehzahl, mehr Leistung mit möglichst wenig Aufwand (finanziell und schraubertechnisch)
    oder willst Du ein paar Teuros springen lassen und dann eine wirklich gute, technisch saubere Lösung die auch das Thema Dauerhalbarkeit nicht vernachlässigt??

    Bei meiner alten 80 G/S hatte ich folgende Modifikationen, nach vielen Versuchen war das für mich die ideale Zusammenstellung:

    1000 ccm, Kolben der alten RS, Doppelzündung(super ruhiger Motorlauf, besseres Kaltstartverhalten) Kopf der 100 GS, 40 Vergaser (Bedüsung weiss ich leider nicht mehr, Flachluftfilterkasten, ebenfalls längerer 5 Gang, 324 Grad Nocke, Strömungsoptimierter Ansaugtrakt - poliert und geglättet, Ansaugstutzen selbst gefertigt und dem Ansaugtrakt angepasst,
    optimierte BK 2 in 2 Anlage)

    Das war finanziell vertretbar und für mich i.O.

    Wenn Du das ganze auf Drehzahl auslegen willst dann solltest Du folgendes machen:

    Kurbelwelle Gewichtsoptimieren(Schwungmassenreduzierung), sowie Feinstwuchten, gewichtsoptimierte Stößel aus hochfestem Material, Gewichts- und Lageroptimimerte Kipphebel, kurze Slipperkolben einbauen, gewichtsoptimierte und gekrackte Pleuel verwenden.

    Wenn Du dann den absoluten overkill willst gibt es für den alten Boxer nur eines: Die Krauser Vierventilköpfe!!!!!

    Hört sich absolut Scheiße(mechanische Geräusche) an, aber die Q mutiert zur totalen Wildsau!!!!!

    Bin so ein Teil mal Probegefahren.....hab dann 2 Stunden gebraucht um das Grinsen aus meinem Gesicht zu kriegen, Bums von unten und ziemlich Drehfreudig, allerdings hatte der Besitzer das komplette Programm der Gewichts- und Massenoptimierung durchgezogen.

    Für all diese Maßnahmen gibt es u.a. folgende Bezugsquellen:

    HPN, Lottmann, Wüdo, Fallert, Israel,Siebenrock, natürlich ebay,

    Jo, vielleicht habe ich Dir ein paar Anregungen geben können.

    Viel Spaß beim tunen und berichte mal über Deine Ergebnisse, vor allem die Dauerhaltbarkeit.

    Viele Grüße aus LA

    Martin

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #5
    Hi Jusuf,
    Ich glaube,daß du mit deinem Tuning am falschen Ende anfängst.
    Bei solchen Drehzahlen solltest du zuerst an einen leichten Ventiltrieb,
    Stössel,Kipphebel,Schrauben,usw.denken.Danach müssen kürzere
    Kolben mit Zyl.drauf, die Kurbelwelle bearbeitet,die Schwungmasse Red.werden. dann die Nocke und zuletzt die Köpfe bearbeiten.
    Dann noch ne gute Kupplung.So nun kannst du den Motor bedenkenlos
    drehen.Dreh doch deinen jetzigen Jungfräulichen 2 Zyl.auf 7500 U/min.
    es ist doch eine Qual was der Ventiltrieb für Geräusche macht.
    Und nach den ganzen og.Umbaumaßnahmen hast du dann ehrliche
    70PS.
    Peter

  6. Registriert seit
    04.04.2005
    Beiträge
    3

    Standard

    #6
    Danke allen Autoren.

    @ Motorbike:

    1000 ccm, Kolben der alten RS, Doppelzündung(super ruhiger Motorlauf, besseres Kaltstartverhalten) Kopf der 100 GS, 40 Vergaser (Bedüsung weiss ich leider nicht mehr, Flachluftfilterkasten, ebenfalls längerer 5 Gang, 324 Grad Nocke, Strömungsoptimierter Ansaugtrakt - poliert und geglättet, Ansaugstutzen selbst gefertigt und dem Ansaugtrakt angepasst,
    optimierte BK 2 in 2 Anlage)

    Danke für diesen Hinweis, das ist es was ich im Prinzip vor habe, nur dass ich vom 1000er ausgehe und mit der 2in2 nicht zufrieden war, da der Hauptständer in den Kurven aufgesetzt hat und das ich größere Einlassventile mein eigen nenne (meine Bedüsung zzt 170).

    Ich hoffe, dass die auch von Dir empfohlene Nocke das bringt was mir fehlt, trotz langem 5 die Drehzahl wie mein Original. Und zur Beruhigung der Unterturigfahrer, auch ich heitze nicht regelmäßig mit 190 über die Bahn, aber ein bisschen reserve, so wie es von BMW vorgesehen ist, sollte drin sein. Und wenn es mir um reine Drehzahl gegagen wäre, dann hätte ich die 336 Nocke, die Spezialkolben, etc. genaommen und nicht einen langen 5. Gang.

    Nun noch eine Anmerkung zu den Krauserköpfen - sehr nett, wahrscheinlich die sinnvollste Tuningmaßnahme. Kultivierter Lauf von unten und Power ohne Ende. Aber es gibt die Dinger kaum noch zu kaufen. Und selbst die Ventildeckel - leider ein schnell verschleißendes Teil, insbesondere wenn man ab und zu die Q im Gelände fliegen läßt - sind nur mit Mühen zu bekommen - www.Boxerschmiede.de - die haben eine Quelle, die die Dinger bei Bedarf dreht.

    So, nun warte ich die ersten Fahrversuche mit der 224. Schleicher-Nocke ab, vielleicht ist dann das Projekt endlich abgeschlossen.

    Übrigens für die, die noch mehr Leistung als mit Krauser erreichbar haben wollen - Turbo ist geil, näheres auch unter www.boxerschmiede.de zu erfragen. Aber das ist eindeutig nicht der Weg, den ich gehen will, Ich will Bums von unten bis oben und ich will den langen 5 genauso ausdrehen können wie mein Original lief, damit ich auch Reserven, gerade für den Soziabwetrieb mit schwerem Marschgepäck habe.

    MfG und Dank
    Jusuf

  7. Registriert seit
    26.01.2007
    Beiträge
    46

    Standard tuning

    #7
    hallo jusuf, mittlerweile ist sicher alles über die bühne...
    wenn nicht, melde dich mal ich hab so ziemlich alles schon durch mit tuning und sehr gute erfahrungen mit teilweise nicht so aufwendigen maßnahmen gemacht. wie du sagst:
    man muss sie nicht dauern treiben, aber ab und zu ist es schön wenn sie ehrliche 200 (imo digital) läuft dann ist das grinsen da...

    ciao manfred

  8. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von mannimuenchen
    aber ab und zu ist es schön wenn sie ehrliche 200 (imo digital) läuft dann ist das grinsen da...

    ciao manfred
    Moin,

    200? Eine 2 ventilige GS ? Hihi.....

    Nich tböse sein, doch das liefen nicht mal die Alten RS mit 70 PS mit kleiner Verkleidung und viel gutem Willen. Ok, Rückenwind, leicht bergab und ganz klein gemacht....

    Gruß
    Willy

  9. Anonym3 Gast

    Daumen hoch Schraubenhaufen

    #9
    Hallo Oldiepiloten

    ..womit wir wieder beim Thema wären...von BMW gibt es jetzt in einer Kleinstserie gefertigte Enduro..O.K. sie trägt nicht die Kürzel GS..sondern HP ...in irgend einem HP2 Thread mußte ich lesen

    ..die 2 V werden immer leben..wenn die HP2 schon längst vergessen ist..

    ..Hertzi..

  10. Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    45

    Standard Tuning

    #10
    Zitat Zitat von Nichtraucher
    Moin,

    200? Eine 2 ventilige GS ? Hihi.....

    Nich tböse sein, doch das liefen nicht mal die Alten RS mit 70 PS mit kleiner Verkleidung und viel gutem Willen. Ok, Rückenwind, leicht bergab und ganz klein gemacht....

    Gruß
    Willy
    Da täuschst Du Dich aber. Mit ein klein wenig Kunst und die Q rennt ihre 200.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungssteigerung
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 23:42
  2. Leistungssteigerung !!!
    Von Richi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 21:15
  3. Leistungssteigerung!?
    Von Chapman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 11:14
  4. leistungssteigerung
    Von Hitter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 18:38
  5. Leistungssteigerung!
    Von Mucky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 22:03