Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

R100GS springt kalt schlecht an....

Erstellt von raloes, 13.08.2011, 23:29 Uhr · 46 Antworten · 16.191 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    267

    Standard

    #41
    Hallo,

    nachdem du schon seit einiger Zeit an dem Teil rummachst und trotzdem nicht wirklich weiter kommst, kann ich dir nur den Rat geben doch mal einen Fachmann zu konsultieren. Du hast 'ne Menge Teile gecheckt/gewechselt, die mit dem eigentlichen Problem gar nichts zu tun haben (Membranen/-federn, Diodenplatte).
    Hast du an dem Zündauslöser schon rumgeschraubt und/oder dessen Position verändert?
    Wenn "Ja", muss dieser erst wieder in seine Grundstellung gebracht werden.
    Das Beste wäre sicher einen Bosch-Dienst aufzusuchen. Die können die komplette Zündanlage auf einmal durchchecken.
    "Ingmar" hat schon recht, mir dem was er schreibt.

    Gruß,
    vacca

  2. Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    #42
    Hallo raloes,

    hatte genau die gleichen Probleme. Habe bei meiner R100 GS folgendes durchgeführt:

    -Ventile eingestellt
    -Zündzeitpunkt eingestellt
    -Vergaser eingestellt
    -Neue Kerzen
    -Neue Stecker und Kabel
    -Andere Zündspule

    Ergebnis: Die Karre sprang immer noch genau so schlecht kalt an wie zuvor. Wenn Sie warm ist alles super!

    Habe danach die Düsen im Vergaser rausgeschraubt. Beide Leerlaufdüsen waren nicht frei. Mit Druckluft freigeblasen und wieder eingebaut. Danach war das Problem erledigt.
    Um ehrlich zu sein ist mir nicht ganz klar warum die Mühle kalt nicht wollte (musste mehrere Minuten orgeln) und wenn Sie warm war selbst mit Kickstarter sofort ansprang...

    Also: Ich habe jetzt nicht alle Beitäge zu Deinem Problem durchgelesen, evtl. hast Du es ja auch schon probiert, falls nicht, bei mir hat es geholfen. Musste danach die Vergasereinstellung noch mal durchführen..


    Gruß
    Belstaff

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von belstaff Beitrag anzeigen
    Hallo raloes,

    hatte genau die gleichen Probleme. Habe bei meiner R100 GS folgendes durchgeführt:

    -Ventile eingestellt
    -Zündzeitpunkt eingestellt
    -Vergaser eingestellt
    -Neue Kerzen
    -Neue Stecker und Kabel
    -Andere Zündspule

    Ergebnis: Die Karre sprang immer noch genau so schlecht kalt an wie zuvor. Wenn Sie warm ist alles super!

    Habe danach die Düsen im Vergaser rausgeschraubt. Beide Leerlaufdüsen waren nicht frei. Mit Druckluft freigeblasen und wieder eingebaut. Danach war das Problem erledigt.
    Um ehrlich zu sein ist mir nicht ganz klar warum die Mühle kalt nicht wollte (musste mehrere Minuten orgeln) und wenn Sie warm war selbst mit Kickstarter sofort ansprang...

    Also: Ich habe jetzt nicht alle Beitäge zu Deinem Problem durchgelesen, evtl. hast Du es ja auch schon probiert, falls nicht, bei mir hat es geholfen. Musste danach die Vergasereinstellung noch mal durchführen..


    Gruß
    Belstaff
    Ist eigentlich immer so , wenn die Böcke lange stehen ,das die Leerlaufdüsen zu sind ....Ich selbst durchbohre sie mit einem Draht aus der Drahtbürste ...gegen das Licht halten ob sie frei sind dann läuftse wieder.

  4. Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    267

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von raloes Beitrag anzeigen
    Meine GS springt im kalten Zustand schlecht an. Ich hatte die Vergaser zum reinigen weggegeben und gleich einen neuen Dichtungsatz verbauen lassen ... genau das gleiche wie vorher.
    Hallo,

    wenn er die Vergaser frisch hat reinigen lassen, von einem Fachmann wie er schreibt, sollten eigentlich keine Düsen mehr verstopft sein.
    Persönlich tippe ich immer noch auf fehlerhafte Startvergaser.
    Trotzdem kann selbstverständlich eine Kontrolle der Düsen nicht schaden.

    Gruß,
    vacca

  5. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #45
    weil es draussen so kalt ist und ich keinen Bock zum Aufstehen hab, habe ich mir den ganzen Tread mal durchgelesen.
    Irgendwie macht Deine Fehlersuche einen recht unkoordinierten Eindruck auf mich. Dein Puzzlespiel wird zunehmend verwirrender.

    Im Prinzip wurde alles schon irgendwann einmal gesagt. Alles in richtiger Reihenfolge wäre einfacher gewesen.
    Einen Tip aber trotzdem von mir : Schmeiss den alten Sprit raus und mach Deine Versuche mit frischem Benzin.

  6. Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    64

    Standard

    #46
    N Abend zusammen,

    Klasse das da noch Leben drin ist. Hätte ich nicht gedacht. Jetzt mal die Neuigkeiten. Irgendwie sind mir meine alten Zündkabel im Keller über den Weg gelaufen. Ich dachte mir tausche doch einfach mal das rechte Zündkabel gegen das alte aus ist ja nichtz viel Aufwand. Gemacht und Anlasser gedrückt....und springt nach ein paar Umdrehungen zwar mit murren und knurren aber wesentlich besser an. (ich kanns mir zwar nicht erklären aber so isses. Ich schau mir jetzt mal sicherheitshalber die Leerlaufdüsen an.
    Ich bin mal einige Jahre Motocross gefahren (2 Takt) und war auch mein eigener Mechaniker. Noch hab ich immer jeden Fehler gefunden, aber dieser ärgert mich ganz schön....und was die richtige Reihenfolge gewesen wäre weiß ich dann wenn der Fehler (von wem auch immer) gefunden wurde.
    Alle Teile die ich zwischenzeitlich gewechselt habe sehe ich als notwendige Erneuerungsarbeiten an, die sowieso irgendwann gekommen wären.
    Sollte ich den Fehler finden melde ich mich wieder.
    Danke an alle die versucht haben mit viel Sachverstand mir bei der Fehlersuche zu helfen.

    Raloes

  7. Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    64

    Standard

    #47
    Ho zusammen,

    ich möchte nur mal schnell ein Feedback geben.
    Der Tip von 2plus4 war vermutlich der richtige.......kurzum ich hab nochmal von vorne angefangen.
    • Vergaser raus
    • Alle Düsen raus
    • Alles raus
    • Alles durchgepustet ( nicht mehr zum reinigen gegeben)
    • Alle Düsen und Öffnungen auf Durchgang geprüft
    • Alles wieder zusammengesetzt
    • grüner Knopf gedrückt
    • .....läuft

    Danke für eure Hilfe
    Ich hab mal wieder was dazugelernt


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. GS ADV springt schlecht an ???
    Von DJT1200ADV im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 19:50
  2. Tü springt schlecht an
    Von MrUdo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 13:23
  3. R80GS springt schlecht an
    Von purer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 00:09
  4. Q springt auf Fähre schlecht an...
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 16:02