Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Umbau Gabel 1000er

Erstellt von Edda, 27.09.2010, 20:42 Uhr · 27 Antworten · 4.830 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    sagte ich bereits
    Oh , Entschuldigung !

    Gruß in meine Geburtsstadt !

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard k.P.

    #22
    Zitat Zitat von bezetausoer Beitrag anzeigen
    Oh , Entschuldigung !

    Gruß in meine Geburtsstadt !
    schreib auch fast immer bevor ich lesen tu......

  3. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    schreib auch fast immer bevor ich lesen tu......
    Ich nicht...

  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard fährst aber ne

    #24
    Zitat Zitat von bezetausoer Beitrag anzeigen
    Ich nicht...
    WüDo Auspuffanlage die beiden Pötte haben exakt die Grösse wie ne Sorte von Meica.....

  5. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.342

    Standard

    #25
    Ei jei ei!!!!!!
    Ich dachte eigentlich das ich nach 26 Jahren Berufserfahrung Schweißen kannJa alles V2A--Alu einfach alles und auch Scheine habe.
    Aber wenn das nur HPN kanndann sollte ich das Projekt lieber lassen--oder Andi??????? Man bekommt ja den eindruck bei manchen,das nur Firmen so was könne und wer viel bezahlt--bekommt auch was gutes dafür--oder
    Edda

  6. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #26
    Hallo Edda,
    ich habe mir schon mehrere Angebote machen lassen. Die waren etwas günstiger als HPN. Nur bei solch wichtigen Teilen wie dem Rahmen möchte ich lieber auf Nummer sicher gehen. HPN hat seit über 20 Jahren Erfahrung in Rahmen verstärken. Das können andere nicht von sich behaupten. Bleibt schließlich jedem selbst überlassen, wo er sein Geld investiert.

  7. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.342

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Bleibt schließlich jedem selbst überlassen, wo er sein Geld investiert.
    Hallo Andi!!!! Das Stimmt-da geb ich dir recht
    Edda

  8. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard

    #28
    Hallo zusammen. Ich habe grade Euren Fred gefunden und möchte auch ein paar Kommentare dazu loswerden.

    Erstmal zur Originalgabel:
    Meiner Meinung nach ist das ein bockiges, verwindungsfreudiges .......... Das musste jetzt einfach mal gesagt sein .

    Und ja, sie lässt sich bereits mit wenig Aufwand im forcierten Landstrassenbetrieb an ihre Grenzen bringen.

    Sie mag zwar um Welten besser sein als die des Vorgängers G/S, ist aber mindestens genauso weit von einer aktuellen Gabel, wie sie z.B. in einer LC8 oder HP2 zum Einsatz kommen, entfernt.

    So gesehen ist ein andere Gabel absolut eine Alternative. Aber problemlos ist das nicht. Es werden gerne alte LC4 – Gabeln eingebaut, deren Innenleben muss aber seriös auf das Gewicht der GS abgestimmt werden, was wohl häufiger schief- als gutgeht.
    Es gab meines Wissens 2 plug-and-play Lösungen, das waren eine langhubige und eine kurzhubige voll einstellbare USD-Gabel von WP. Von denen war nur die kurzhubige (das waren glaube ich knapp 25cm Federweg) mit ABE erhältlich, die langhubige ist die Standardgabel von HPN. Beide waren auf die GS abgestimmt und wurden als einbaufertiger Kit mit allen nötigen Teilen (Brücken, Raddistanzscheiben etc.) geliefert.
    Nach endlosem Experimentieren mit dem Original hatte ich mir seinerzeit die kurzhubige Variante gegönnt. Fahrwerksseitig war das ein Quantensprung. Was blieb war eine deutlich reduzierte, aber nach wie vor störende Verwindungsfreudigkeit. Das war erst Geschichte, nach dem eine Doppelscheibe verbaut war. Im Gelände habe ich die 2. Scheibe nie als Nachteil wahrgenommen.
    Mit dieser Mischung kam nur noch bei abgefahrenen Reifen Leben in die Bude (hinten war noch ein WP-Federbein drin). Ob hier eine Rahmenverstärkung nochmals etwas gebracht hätte weiss ich nicht, ich hatte nie ein GS mit verstärktem Rahmen unterm Hintern.
    Was den Rahmen angeht: Das wird häufig überbewertet. Natürlich kriegt man ihn klein, wenn man ihn überbelastet (was eher von durchschlagenden Federelementen als von zu schwachen Rahmen herrühren dürfte). Es gibt auch Leute, die den Rahmen der HP2 kleinkriegen (auch für den bietet HPN eine Verstärkung an...).
    Aber es sind auch schon unverstärkte Originalrahmen lebend durch die PD gekommen, und meine hat allen Offroadambitionen ihres Besitzers über 150tkm problemlos standgehalten. Dabei waren die üblichen Schottertouren genauso dabei wie Exkursionen in den heimischen Mischwald und auf die Crosstrecke. Auch Hüpfer um die fünf Meter hat sie gelassen eingesteckt. 2/3 der Strecke übrigens mit 75 PS, aber für den Rahmen dürfte das kaum relevant sein.
    Kritischer wird es wohl mit einer langhubigen Gabel, da sich dadurch die Hebelverhältnisse ändern und die Belastung im Bereich des Lenkkopfs erheblich zunimmt. Das ist auch der Grund, warum WP die langhubige Gabel nie an „Zivilisten“ verkauft hat.
    Es sind aber wohl auch diverse Umbauten mit langen Gabeln ohne Probleme unterwegs.

    Die Crux an der Sache sind die Kosten. Eine sauber umgebaute GS kommt leicht in (oder sogar über) Regionen, für die es auch eine gebrauchte HP2 oder LC8 S / R gibt. Und die sind selbst einem sehr guten GS-Umbau in der Regel im bereits im Serientrimm deutlich überlegen.
    Obwohl in meiner GS viele gute Teile und ein Haufen Geld steckte war die HP2 um Welten besser, nicht nur hinsichtlich der Leistung.
    Und, um gleiches mit gleichem zu vergleichen: eine 650 XC gibt’s zum Spottpreis, die macht eine GS in jeder Hinsicht nass, ausser in Endgeschwindigkeit und Tourentauglichkeit...
    Andererseits ist natürlich nichts mit dem Charme des alten 2V-Boxers und dem Gefühl, die Zweizylinderendurolegende schlechthin zu bewegen, zu vergleichen...

    Ich würde

    • Gabelölstand um 2-3 cm erhöhen
    • Das Öl der Zugstufe (weiss nicht mehr welcher Holm) durch 10-er oder 15-er ersetzen, 7,5 in der Druckstufe ist normalerweise i.O.
    • andere Gabelfedern reinmachen
    • anderes Federbein reinmachen.
    Erst wenn das nicht langt würde ich anfangen zu sparen und weiteroperieren....

    Gruss
    Michi


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. F650 GS Umbau Gabel
    Von CBR im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 17:18
  2. Biete Sonstiges WP Gabel Extreme als Basis Umbau r100gs und ähnliche
    Von Northface im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 08:35
  3. White Power Extrem Gabel Umbau für R100GS
    Von heikoplath im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 19:42
  4. R 80 GS aufrüsten mit 1000er von R 100 RS
    Von boxerluder im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 18:15
  5. 1000er Service
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 18:53