Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Ventilführungen defekt?

Erstellt von gs-ralle, 16.05.2010, 19:54 Uhr · 24 Antworten · 6.380 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard Ventilführungen defekt?

    #1
    Hallo an die 2V-Fahrer.
    Kann es sein daß die Ventilführungen von meiner GS schon nach 40tkm verschlissen sind. Hab im Winter einteilige Kipphebelböcke montiert und jetzt (nach ca. 500km) hab ich wieder die Klappergeräusche. Also Ventildeckel abgebaut und Ventilspiel und Achsialspiel gemessen, aber alles O.K.
    Dann mal am Ventil seitlich gedrückt, und siehe da: ca. 0,5 mm Spiel.
    Kann durch das Klappern was schlimmeres passieren, oder hat damit jemand schon seine Erfahrungen gemacht?
    Hab schon mal gehört daß bei früheren Baujahren die Führungen vorzeitig verschlissen waren, aber bei BJ´94 sollte dies doch nicht mehr vorkommen, oder doch?
    Der Ölverbrauch hält sich dabei noch in Grenzen (ca.0,5l auf 1000km).

    Gruss Ralf

  2. Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    267

    Standard

    #2
    Hallo,
    da wäre es zunächst mal wichtig zu wissen, wie und wo du das Ventilkippspiel gemessen hast.
    Mal angenommen du hast es ordentlich gemessen, nämlich auch unten am Ventilteller - wozu der Kopf runter muss: 0,7 mm ist die Verschleißgrenze.
    Außerdem muss dazu immer ein neues Ventil benutzt werden.
    Da dein Motor auch nicht ungewöhnlich viel Öl verbraucht, besteht da kein akuter Handlungsbedarf.
    Wann tauchen die Klappergeräusche denn auf? Sofort nach dem Starten oder erst wenn der Motor Betriebstemperatur hat?

    Gruß,
    vacca

  3. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #3
    Hallo Ralf,

    oh ja, das kann durchaus sein. BMW hat leider bei den Ventilführungen immer wieder Chargen von mäßiger Qualität verbaut, auch manche Werkstätten. BJ sagt da eher wening aus.

    Wenn die Sache mal so weit ist, dann wird's heikel: derart schief bzw. ungleichmäßig aufsetzende Ventile können infolge Biegebeanspruchung abreißen . Falls das Klappern also daher kommt - machen.

    Köpfe runter, Ventilfedern raus, nach Vorschrift messen. Ggf. dann VF tauschen & neue Ventile (vom richtigen Hersteller oder bei der richtigen Werkstatt!) ist nicht allzu teuer und Ruhe ist.

  4. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #4
    @vacca: Hab nur den Ventildeckel abgenommen und das Ventil oben am Federteller hin und her gedrückt. Gemessen hab ich mit ´nem Messschieber, also nicht so genau.

    @zeebulon: Hoffe nicht dass es schon "so weit" ist. Werd´ dann doch mal den Kopf runter machen und richtig messen.

    Übrigens kommt das Klappern auch mehr von rechts, aber beim Starten ist noch Ruhe. Sobald ich dann ein paar Meter gefahren bin geht´s los.

    Gruss Ralf

  5. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Klappern rechts

    #5
    hatte ich auch mal. Damals die 1000er 2V-Q abgestellt auf Seitenständer am Mopedtreff. Beim Starten relativ lautes Geklapper auf der rechten Seite. Ein kurzer Gasstoß, ein leichtes Ping rechts und das Klappern war wieder fast wieder weg. Bin dann mit niedriger Drehzahl nach Hause und hab sofort die Köpfe runtergerissen und zum Schrauber (Zylinderschleiferei) geschleppt und Ventile machen lassen. Nach dem machen der Ventile sein Kommentar:
    Ventilsitz lose gewesen, deswegen mehr Ventilspiel, deswegen Geklapper, durch Gasstoß einigermaßen wieder reingedrückt. Glück gehabt. Wäre er ganz rausgefallen, wäre Ventil zu weit offen geblieben und Kolben druntergehauen und somit Kleinholz. Ist nem Arbeitskollegen genauso (auch rechts) passiert bei 160.
    Ebenso hatte ich bei der 800er 2V-Q (aber nach 100T) einen 0,5 mm Riß im Ventilteller. Auch wieder rechts. Hab die Köpfe und Zylinder lediglich runtergenommen, weil die Kiste am Fuß raussuppte und deswegen kein Tüv bekam. Hätte laut Schrauber keine 500 km mehr gehalten. Wieder mal Glück gehabt.

    Ergo: Nimm die Köpfe runter und schau nach oder lass lieber gleich die Ventile machen. Besser is das. Und kost auch nicht die Welt. Jedenfalls weniger als das Kleinholz auszutausschen.

  6. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #6
    Hallo, kann mir jemand sagen wo es in meiner Nähe (Raum Schwäbisch-Hall) einen Betrieb gibt der Köpfe überholt? (Ventilführungen defekt)

    Zu meinem brauch ich da nicht, da der sich mit den 2-Vertilern eh nicht auskennt.

    Gruss Ralf

  7. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard Schraub mer wider!!!

    #7
    So, jetzt ist die Kuh im Stall und die Köpfe sind ab.
    Auslassseitig sind die Führungen zwar noch in der Toleranz aber doch schon an der Verschleissgrenze, Einlass ist noch alles beim Einbaumass.
    Ventile sind auch in Ordnung doch mit viel Ölkohle behaftet.
    Jetzt wird alles mal schön sauber gemacht, neue Ventilführung bestellt und eingebaut und dann schau´n bzw höhr´n wir mal.
    Noch ´ne Frage: ab wann sind am Zylinderfuss keine Dichtungen sondern nur O-Ringe eingebaut worden? Oder ab wann gab´s keine mehr? Bei Meinen sind keine vorhanden, nur die Nuten sind da und Dichtmittel ?!

    Aber an "DER" Kuh wundert mich langsam nichts mehr.
    Getriebe hin, Vergaser versaut, Anlasser hin (beim Vorbesitzer), Griffheizung hin, Bremsscheibe hin und von den Kleinigkeiten schweigen wir......bei 40000 Km.
    Wer sagt da noch BMW ist gut!
    Aber was soll´s, wenn man sonst nicht´s Besseres zu tun hat.......in die Garage und schrauben!

  8. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #8
    Dichtungen vielen glaub ich ab /7 weg.

  9. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #9
    Aber an "DER" Kuh wundert mich langsam nichts mehr.
    Getriebe hin, Vergaser versaut, Anlasser hin (beim Vorbesitzer), Griffheizung hin, Bremsscheibe hin und von den Kleinigkeiten schweigen wir......bei 40000 Km.
    Wer sagt da noch BMW ist gut!
    Aber was soll´s, wenn man sonst nicht´s Besseres zu tun hat.......in die Garage und schrauben![/QUOTE]

    Hallo!
    Sind`s vielleicht 140000km?
    Gruß
    Karl

  10. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #10
    Nein Karl,
    da ich das Mopped schon länger kenne sind das echte 40tkm, nur die Pflege vorher war nicht so besonders.
    Aber die GS war dafür auch nicht so teuer.

    Ralf


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS II defekt?
    Von Barney66 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 22:51
  2. R 1150 GS UHR defekt ?????
    Von Butz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 19:44
  3. ESA defekt?
    Von Stuffy2001 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 23:43
  4. ABS Defekt?
    Von Maik222 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 09:15
  5. Kat defekt?
    Von SpeedKing1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:10