Ergebnis 1 bis 3 von 3

Zylinderfussdichtung

Erstellt von RicoJQ7, 06.08.2006, 09:53 Uhr · 2 Antworten · 1.182 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    9

    Standard Zylinderfussdichtung

    #1
    Hallo Leute, bin heute zum 1.Mal eingeloggt und hab gleich mal `ne Frage bzw. Problem. Bei meiner R100GS `91 sifft die Zyl.-fussdichtung rechts . Wollte aber eigentl. nächstes Wochenende auf `ne Tour -naja egal. Jedenfalls sind alle BMW-Werkstätten(2) zur Zeit krachend voll und muss es deshalb selbst erledigen (mit Reparaturhandbuch). Hat jemand da draußen evtl. noch Tipps und Tricks auf Lager???

    Danke im Voraus und Grüße aus dem Vogtland

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #2
    Hallo Rico,

    wenn Dein Problem neu und nicht sehr ausgeprägt ist, würde ich im Hinblick auf Deine Reise ( wenn es nicht gerade eine Erdumrundung werden soll ) zu einer kleinen Lösung raten und die definitve Abdichtung auf "danach" vertagen. Die komplette Zylinderfußabdichtung ist doch recht aufwendig und muß kurzfristig ( Drehmoment ) überprüft werden.

    Folgende "kleine" Lösung meine ich: Ventildeckel abnemen und Zylinderbefestigungsschrauben mit dem Drehmomentschlüssel überprüfen bzw. festziehen > fertig. Das Kleckern an der Fußdichtung ist ja zunächst nur ein Schönheitsfehler und kein elementares Problem.

    Und nach der Reise wird alles wieder perfekt in Ordnung gebracht.

    Willi

  3. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #3
    Hallo Rico!

    Bei deiner GS gibt es keine Zylinderfußdichtungen, sondern nur vier O - Ringe der Stehbolzen.

    Montiert wird nur mit Dichtungsmasse ( gibts beim BMW - Händler oder im Autozubehör ).

    Zum Abdichten brauchst du den Zylinder nicht unbedingt abnehmen.

    Du stellst die Kolben auf OT, dann kannst du den Zylinder ein Stück herausziehen und die Dichtungsmasse auf die Dichtfläche des Motorgehäuses gleichmässig auftragen.

    Voraussetzung ist natürlich, dass du vorher Auspuffkrümmer und Zylinderkopf abgenommen hast ( steht im Reparaturhandbuch ).

    Nach erfolgreicher Ausführung würde ich nach 200 und 1000 Km die Köpfe mit dem Drehmomentschlüssel und die Ventilspieleinstellung kontrollieren.

    Gruß aus Bayern

    MAX