Ergebnis 1 bis 7 von 7

Airbag Weste - Erfahrungen (Helite Turtle?)

Erstellt von noIR, 01.02.2016, 21:44 Uhr · 6 Antworten · 2.370 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    269

    Standard Airbag Weste - Erfahrungen (Helite Turtle?)

    #1
    Hallo zusammen,

    habe mir mal wieder das Ohr von einem Klamottenhändler abkauen lassen.
    Fazit: "Airbagwesten bringen es so richtig". Ich beginne also, mich da mal zu informieren.

    Nun gibt es da 2 Preiskategorien (ich weiß, man soll nicht bei Sicherheit sparen...)
    Knapp 1200 für Kabellose Weste von dainese inkl technik fürs motorrad,
    ( Dainese D-air Street 2015 Weste schwarz, 631-SW/SW, 52 )

    ODER

    Helite Weste
    - Model "Turtle": HELITE Turtle-Technologie Airbag-Weste beste Schutz aufm Markt
    - Model "airnest": HELITE Innovative Motorrad-Sicherheitsweste die hohen Schutz bietet

    Da ich 1200€ (x2 für Freundin) aktuell für etwas so unerprobtes realtiv teuer finde, würde ich mich gerne erstmal näher mit der Helite auseinander setzen.

    In Wieweit ist die "Turtle" variante mit Rückenprotektor ÜBER den Airbags (für bessere Druckverteilung)
    besser als die normale Version? (HELITE Motorrad Airbag Technologie Turtle noch besseren Schutz - Helite )

    Gerade die nicht-Turtle variante bekommt man im Internet schon gut gebraucht für ca 300€. Die Turtle-Variante wäre dann direkt wieder neu ovp bei 550€.

    Was habt ihr noch für Erfahrungen mit den Westen?
    Vorallem interessieren mich geschichten, wo die Weste tatsächlich mal bei einem Unfall dabei war. Wie viel trägt diese dann tatsächlich zur Verletzungsminderung bei?

    Der Adac hat ja schon Westen getestet ( )
    jedoch nur zwei direkt miteinander vergleichen. Einen konkreten Vergleich was mit und ohne Weste so passiert, gibts leider nirgends. :/ Vorallem interessiert mich: bei welchen Geschwindigkeiten macht es überhaupt einen Unterschied, ob ich sone Weste bei einem Unfall trage, oder nicht?

    Freue mich sehr über jeden Tipp

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #2
    Ich habe im Video nicht einmal gesehen, dass der Dummy direkt mit der Weste als erstes aufgekommen ist. Die Extremitäten werden durch die Weste in keiner Weise geschützt und gerade die sind bei einem Unfall am meisten betroffen. Irgendwie ist das alles noch nicht richtig ausgegoren.
    Ich würde das Geld als Anfänger eher in Fahrsicherheitstrainings und für Fortgeschrittene in Kurventrainings anlegen. Ist in meinen Augen allemal effektiver.

    Gruß,
    maxquer

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #3
    Hmmm...

    100%igen Schutz wirds nie geben, aber wenn die Weste vor Toraxverletzungen schützt, würde mir das reichen...

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Hmmm...

    100%igen Schutz wirds nie geben, aber wenn die Weste vor Toraxverletzungen schützt, würde mir das reichen...
    Das kann ich bei einem einfachen Luftsack kaum glauben. Ich bin bei meinem 1. Motorradunfall mit dem Rücken über die Fahrbahn und dann über einen 5cm höheren Bordstein gerutscht. Danach konnte ich 6Wochen aufgrund von Rippenprellungen nur unter Schmerzen lachen und husten. War absolut zum Kotzen, aber ich denke nicht, dass dieser Luftsack das verhindert hätte. Ein ordentliches Fahrtraining vielleicht. Zwei Finger hatte ich mir übrigens auch gebrochen und eine Schulter ausgekugelt.
    Zum Glück ist die Sturm- und Drangzeit ja vorbei und ich bin vernünftiger geworden.

    Gruß,
    maxquer

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #5
    HELITE Rennstrecke Airbag Kundenberichte lesen - Helite

    Dann traust du dem einfachen Luftsack auch nicht im Auto?

    Wie gesagt, absoluten Schutz gibts ned, aber meine Vermutung ist, dass du dir die Rippenprellung definitiv erspart hättest...

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #6
    wurde auch hier schon diskutiert

    wenn du vorher weisst, welche Art von Unfall du haben wirst, dann kann man dir auch das Optimale System (der derzeit verfügbaren) empfehlen,
    wenn du verschiedene Motorräder fährst, wird z.B. wohl das D-Air ausscheiden, ...

    ja vorher muß man sich entscheiden, nachher ist man klüger...

  7. Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #7
    Servus,

    bei der ganzen Airbag Sache geht es auch nicht darum sämtliche Körperteile zu schützen, sondern darum Wirbelsäule und Rippen zu schützen und die lebenswichtigen inneren Organe. Außerdem wird dieser "Luftsack" wahnsinnig hart und kann trotzdem viel Energie absorbieren.
    Habe selber die Jacke von Helite, ein geiles Teil, habe diese mal zum Spaß ausgelöst(neue CO²-Kartusche kostet ja nur 20€) und habe mich damit mal von Wand zu Wand geworfen und vom Sofa aufn Boden knallen lassen: nahezu nichts gespürt.
    Klar ist kein Vergleich zu einem Unfall gibt aber einem trotzdem die Hoffnung einen Unfall zu überleben und nicht unbedingt im Rollstuhl zu landen.

    Außerdem gibt es unzählige Berichte von Leuten, welche regelmäßig bei Fahrsicherheitstrainings waren, auch von Instruktoren solcher Trainings welche dann bei einem Unfall dann doch nicht mehr reagieren konnten und nun tot oder querschnittgelähmt sind. Wer weiß, vielleicht wäre es anders mit Airbag gewesen.

    Ich würde es jedem Empfehlen denn es erhöht deine Überlebenschance mit Sicherheit.

    Nur bei der Frage, welches der beiden Systeme du dir holen sollst kann ich dir nicht helfen. Ich bin mit meinem sehr zufrieden da es Motorradunabhängig ist.

    Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein wenig helfen


    Grüße

    Romeo


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 11:35
  2. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  3. Helite Fahrer-Airbag
    Von qantax im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 19:32
  4. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32