Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Daytona Stiefel pflegen

Erstellt von Zischke, 03.02.2014, 16:31 Uhr · 31 Antworten · 4.694 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Das gilt jetzt alles aber doch nur für DAYTONA Lederstiefel,oder?
    steht doch in der Überschrift

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Das gilt jetzt alles aber doch nur für DAYTONA Lederstiefel,oder?
    Auf vergleichbare Stiefel kann man das genauso anwenden. Ich pflege meine Haix-Stiefel nicht anders als meine Daytonas.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #23
    Wie geil is das denn

  4. Flux Gast

    Standard

    #24
    Wenn ich eines meiner Moped's mit dem Hochdruckreiniger vom groben Schmutz befreie, kommen die entsprechenden Daytona's auch grad mit drann. Reicht völlig und alle zwei, drei Jahre gibt's eh neue . . .

  5. Boogieman Gast

    Standard

    #25
    Hallo Zischke,

    wenn Du an den neuen Stiefeln länger Freude haben willst, dann meide fett- und ölhaltige Reinigungsprodukte. Dazu gibt es einige Tipps im internet, bsw.

    Gore-Tex-Schuhe reinigen und pflegen

    Mache ich bei meinen Schuhen mit Membrane schon seit Jahren so.

    Gruß
    Klaus

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.564

    Standard

    #26
    warum liest eigentlich keiner die "empfohlenen pflege hinweise" des herstellers???

    http://www.daytona.de/images/downloa...nleitung-d.pdf

    membranen (z.b. goretex) müssen diffundieren . wasserdampf offen sein .. leder ist an sich ebenfalls wasserdampf offen - AUSSER - ich schmiere es mit wachsen oder fetten ZU - dann ist der schuh vom leder natürlich insgesamt wasserdicht, aber eben auch diffusions geschlossen .. dann funktioniert natürlich auch die darunter liegende membrane nicht mehr

    ich benutze seit jahren die daytona pflege produkte - schuhe sind immer noch atmungsaktiv und wasserdicht

    produkte unterschiedlicher hersteller würde ich nicht mischen - wenn dann ein "stiefel leben" lang immer das selbe verwenden.. also das von daytona

  7. Registriert seit
    31.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #27
    Is doch klar, daß jeder Hersteller immer mehr Zeug auf den Markt presst und darauf hofft, selbigen als einzige Pflegealternative an den Mann/Frau zu bringen. Ich bezweifle mal das dabei ein Lehrgang nötig ist, um sich mit dem Schuhmaterial und der exakt dazu passenden Pflegemittel vertraut zu machen. Bis jetzt hab ich ganz normale Schuhcreme genommen und anschließend Imprägnierspray rübergegeben. Auch mit meinen Daytonas verfahre ich so. Sie sind dicht und sehen sehr gepflegt aus. Ich lasse mich nicht an deren sondersupernurunserproduktistdasbeste Zeugs ketten.

  8. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    236

    Standard

    #28
    Wer glaubt, die Pflegehinweise von Daytona ignorieren zu können, muß halt auch damit leben, dass seine Stiefel zumindest nicht mehr atmungsaktiv sind bei Anwendung von normaler Schuhcreme oder Fett. Ich hatte anfangs die Daytona-Pflegecreme genutzt. Da diese aber nur farblos war, bin ich auf ein, wie ich finde, besseres Alternativprodukt gekommen: Hey impra Actice Shoe Polish. Diese gibt es auch in schwarzer Farbe, was für mich bei meiner Wahl entscheidend war. Sieht nach der Pflege super aus, wie mit "normaler" Schuhcreme gefettet, ist aber kein Fett. Ist ausdrücklich für Leder und atmungsaktives Gewebe geeignet. Gekauft habe ich die Hey-Pflege mal bei Louis im Regal. Kann aber nicht sagen, ob es diese dort noch gibt.

  9. Registriert seit
    31.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Ruhrler Beitrag anzeigen
    Wer glaubt, die Pflegehinweise von Daytona ignorieren zu können, muß halt auch damit leben, dass seine Stiefel zumindest nicht mehr atmungsaktiv sind bei Anwendung von normaler Schuhcreme oder Fett. Ich hatte anfangs die Daytona-Pflegecreme genutzt. Da diese aber nur farblos war, bin ich auf ein, wie ich finde, besseres Alternativprodukt gekommen: Hey impra Actice Shoe Polish. Diese gibt es auch in schwarzer Farbe, was für mich bei meiner Wahl entscheidend war. Sieht nach der Pflege super aus, wie mit "normaler" Schuhcreme gefettet, ist aber kein Fett. Ist ausdrücklich für Leder und atmungsaktives Gewebe geeignet. Gekauft habe ich die Hey-Pflege mal bei Louis im Regal. Kann aber nicht sagen, ob es diese dort noch gibt.
    Kan man ignorieren! Wie schon von mir angemerkt: ich habe meine Stiefel immer so "behandelt". Daran , z.B., kann man doch sehen, dass man die Pflegehinweise nicht akribisch nachahmen muß.
    Die sogenannte Atmungsaktivität, die oft nur auf dem Papier steht, zumindest aber bisweilen überschätzt wird, hat nie darunter gelitten. Weder hatte ich Schweißfüße, noch hat der Stiefel gerochen. Also, nenn mir einen Grund, warum ich tiefer ins Portemonnaie greifen soll?

  10. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #30
    Zum Glück habe ich diese Probleme nicht...


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Gepäckträger-Tasche 11er GS, Daytona-Stiefel, Windschild-Aufsatz
    Von Rheinboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 07:15
  2. Daytona Stiefel Sport Easy GTX in Größe 43 zu verkaufen
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 22:26
  3. DAYTONA Stiefel Road Star GTX
    Von Helge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 08:07
  4. BMW-Stiefel Santiago oder Daytona Stiefel?
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:10
  5. Daytona Stiefel wo günstig kaufen???
    Von Deepzone im Forum Bekleidung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 10:01