Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 138

Die perfekte Klamotte? Gibt es das???

Erstellt von Mispel70, 07.12.2010, 19:42 Uhr · 137 Antworten · 28.177 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #61
    Könnte daran liegen, das Meindl auch Produkte in Ungarn, Slovenien, Bosnien und teilweise auch in China fertigen lässt

  2. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #62
    Und was nun? Stadler/Touratech Textil Neuentwicklung, oder BMW Atlantis 4 Leder oder das Leder von dem Hersteller, der nun nicht für BMW fertigt, oder dooch????

  3. Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    655

    Standard

    #63
    Also ob meindl den Atlantis 4 fertigt is für mich nicht ersichtlich...

    Zwar taucht der Name in diversen Foren immer wieder in Verbindung mit dem Atlantis auf....
    Es gibt aber nix fundiertes (oder ich hab's nicht gefunden)

    ... Und zu der geänderten Kombi die von meindl zurück kam.... Die können wohl leder schneidern und ändern - das heist aber ja nicht das sie Hersteller sind....

    Zumindest findet sich auf deren hp nicht der geringste Hinweis auf irgendwelche Klamotten.

    Also nochmal meine Frage: wer weis mehr?

  4. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    48

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von mulicard Beitrag anzeigen
    Also ob meindl den Atlantis 4 fertigt is für mich nicht ersichtlich...

    Zwar taucht der Name in diversen Foren immer wieder in Verbindung mit dem Atlantis auf....
    Es gibt aber nix fundiertes (oder ich hab's nicht gefunden)

    ... Und zu der geänderten Kombi die von meindl zurück kam.... Die können wohl leder schneidern und ändern - das heist aber ja nicht das sie Hersteller sind....

    Zumindest findet sich auf deren hp nicht der geringste Hinweis auf irgendwelche Klamotten.

    Also nochmal meine Frage: wer weis mehr?
    Von meinem wurde wie bereits erwähnt die neue Kombi zu Meindl zwecks Änderung eingeschickt.
    Der hätte sie auch bei einem Lederspezialisten in unmittelbarer Nähe ändern lassen können (wäre billiger gewesen ), aber dann hätte es eventuell später Probleme bei möglichen Garantiefällen geben können.
    Und warum sollte ein aus Norddeutschland die Kombi nach Süddeutschland schicken?
    Wie gesagt, es gibt in ganz Deutschland verteilt Lederspezialisten die Änderungen vornehmen können.

    Da Meindl bei meiner "Änderung" etwas geschludert hat, wurde die Kombi wieder von Meindl abgeholt und soll nun nachgebessert werden.

    Gruß
    beavy

  5. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    104

    Standard

    #65
    Hallo,

    möchte mich diesem Thread mal kurz anschliessen. Hat schon mal jemand Erfahrungen mit den Hosen von Held Model: Arese oder Torno gemacht?

    Bin sonst immer mit Leder-Kombihose gefahren und wollte nächste Saison mal eine Stoffhose mit Gore-Tex probieren. Bei einer Grösse von 193m saßen die Kniepolster bei den Lederhosen nie an der richtigen Stelle.

    http://shop.held.de/held_de/manner/b...mpi/arese.html
    http://shop.held.de/held_de/manner/b...mpi/torno.html

    Gruss Maik


  6. Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    #66
    Hallo
    bin grad zufällig auf "Klim" Tetsbericht gestossen.
    Wie viele von Euch habe ich den Rallye 2 schon einige Zeit am Aar... nur habe ich mich immer geärgert wenn man in heissen Gegenden ( +40°C) in ein "Tropen" gewitter kommt steh ich in der Unterhose in der Geographie
    um die Membrane einzuzippen. Auch der Schutz der eingebauten Protektoren ist möglicherweise suboptimal. Bis jetzt hat
    es immer gereicht, aber eben, das Zeug verrutscht halt.
    Nun plane ich im Juli und August eine Tour zwischen Vancouver
    und Daedhorse. Da kann man schnell fahren und dem Schutz muss vielleicht mehr Bedeutung zugemessen werden. Nass werde
    ich da bestimmt und saukalt kann es auch werden. Der Zeitpunkt für mich die Situation neu zu überdenken.
    Ein Anzug der von Prudhoe Bay bis Tierra del Fuego immer funktioniert müsste auch in der Schweiz passen, umgekehrt eher nicht.

    Eigentlich war die Entwicklung der Anzüge mit der Innenmenbrane ein falscher Weg. (meine Meinung)

    Ich denke aber, dass die Zwiebelteorie schon richtig ist, nur möglicherweise mit einer anderen Reihenfolge.
    Alle Funktionswäsche stinkt nach zwei Tagen Offroadschweiss fürchterlich, aber sie funktioniert mit der richtigen Kombination

    Also 1ste Schicht
    "Funktionsunterwäsche" die 2te "Schutzschicht mit Full-Protektorhemd" die 3te "Isolationsschichten für wärme und
    kälte" die 4te "hitzebeständiger Regenschutz " so stell ich mir das vor, aber niemand macht sowas!!
    Wenn mir jetzt jemand
    sagt: "alles Schei.. kaufe sofort einen Klim" so werde ich das tun sofern es eine Grösse gibt die mir passt. (BMI 30+ ha.. ha.. nicht zu schwör nur etwas zu kurz!)
    Trägt Ihr eigentlich unter der Rallye 2 ein Protektorhemd oder die
    original Teile?

    travellife

  7. LGW Gast

    Standard

    #67
    Alle Funktionswäsche stinkt nach zwei Tagen Offroadschweiss fürchterlich
    Merinowolle NICHT. Probierts mal aus!

    Und die transportiert Wasser sogar besser als jede Synthetikfaser die's zur Zeit auf dem Markt gibt.

    Das mit der einzipbaren Membran ist sone Sache, ich habe gestern meine erste Regenfahrt mit der Vanucci Ventus III gemacht, bei der das ja auch so ist. Natürlich ist jetzt im Winter die Membran sowieso drin, also musste ich mich nicht erst ausziehen.

    Ich glaube der Hauptvorteil an einer herausnehmbaren Membran gegenüber einer fest verleimten ist, dass die Jacke schneller trocknen kann, weil das relativ dünne Aussenmaterial von BEIDEN Seiten voll abdampfen kann. Ist eine Membran verleimt geht das nur in eine Richtung; meine alte (billige) Jacke hat immer ca. Wochen gedauert, und zudem sickert an Druckstellen immer etwas Wasser durch die Membran, die Jacke wird also auch noch innen feucht, mit der Zeit; bei meiner eher teuren Rukka Unit Hose bleibts zwar innen trockener, aber auch die braucht eher Wochen als Tage um nach einem ordentlichen Guss trocken zu werden.

    So konnte ich jetzt das knochentrockene Innenfutter herauszippen, die Jacke zum trocknen aufhängen, und ich gehe davon aus das sie wesentlich schneller trocken sein wird. Und ich kann das trockene Innenfutter einfach wieder einzippen, ohne das es in der feuchten Jacke hängt und klamm wird, über Nacht.

    Allerdings muss ich sagen, dass das nur bei der Jacke Sinn macht. Mit der Rukka Unit bin ich selbst bei 37° im Schatten noch klar gekommen, trotz fester Membran, und die trocknet auch irgendwann. Ich hätte auch keine Lust, eine Membran in die Hose einzuzippen; Jacke geht ja noch, da muss man nicht gleich ALLES ablegen.

    Wer komplett trocken bleiben will, braucht aber eigentlich keine neue Systemjacke mit aussenzipmembran, sondern einfach nur eine Regenkombi zum Überziehen, die gibt's ja preiswert und dicht. Da bleibt alles trocken, man ist in wenigen Minuten reingehüpft, und gut.

    Soweit mal ein erster Eindruck des Systems...

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von travellife Beitrag anzeigen
    Eigentlich war die Entwicklung der Anzüge mit der Innenmenbrane ein falscher Weg. (meine Meinung)
    sind wir wieder bei Leder und Regenkombi

    Zitat Zitat von travellife Beitrag anzeigen
    Also 1ste Schicht
    "Funktionsunterwäsche" die 2te "Schutzschicht mit Full-Protektorhemd" die 3te "Isolationsschichten für wärme und kälte" die 4te "hitzebeständiger Regenschutz " so stell ich mir das vor, aber niemand macht sowas!!
    Ist das Urlaub oder fährst du ne Rallye? du hast den Neckbrace vergessen

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #69
    So konnte ich jetzt das knochentrockene Innenfutter herauszippen, die Jacke zum trocknen aufhängen, und ich gehe davon aus das sie wesentlich schneller trocken sein wird.
    das trifft's ziemlich genau. Auch bei kurzen Kaffeepausen das trocken Gore-Futter rausnehmen, bei einer ausgezogenen Jacke sickert das Wasser nämlich in beide Richtungen, die eingenähte Membran ist danach eher klamm. Ich zipp das Gore-Futter meist (es sei denn es ist richtig kalt oder es strömt in Giessen) gar nicht ein sondern zieh es wie einer 2. Jacke drunter.

  10. moto Gast

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Zuletzt Polo Mohauwk.
    Und weshalb bleibst Du nicht bei Polo Mohawk?! Ich hatte seinerzeit die erste Version und benutze im Moment die aktuelle Generation (2 Jahre alt). Das Zeug ist toll und wenn es passt und Du zufrieden bist, dann sollte man keine Experimente eingehen.


 
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Perfekte Helmsicherung
    Von AugsburgerBiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 16:03
  2. Der perfekte GS-Transporter
    Von Chris13 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 18:10
  3. Navi + Klamotte + Helm for tour
    Von panamericana13 im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 09:55
  4. ASU... und was es so gibt
    Von Tokay im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 06:36
  5. BMW Seattle Klamotte
    Von Stef. im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 20:32