Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Kommt man(n) eigentlich an KLIM nicht vorbei?!

Erstellt von Andreasmc, 22.02.2015, 14:58 Uhr · 27 Antworten · 4.848 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #21
    Moin Leutz,

    da ich mich ebenfalls für den KLIM Adventure Rally entschieden habe nun mal meine Erfahrungen:
    1. Preis: Listenpreis sehr hoch aber verhandelbar
    2. Qualitätseindruck: sehr hoch, kommt daher wie eine „Rüstung“, schwer in der Hand (Jacke 6kg)
    3. Tragekomfort: durch Gurtsystem sehr angenehm leicht zutragen, ABER: durch das steife Material und den „Rüstungseffekt“ trägt es sich auch so, wie eine Rüstung.
    4. Temperatur: Anzug hat kein Futter und auch kein zippbares Laminat, daher Zwibelprinzip erforderlich. Dadurch aber optimal auf alle Temperaturen anzupassen (0-10 Grad: 3 Lagen unter Jacke, 10-20 Grad 2 Lagen unter Jacke, 20-max Grad 1 Lage unter Jacke und Lüftungsschlitze)
    5. Dichtigkeit: bisher 100% bei wirklich sehr heftigem Regen (erprobt 7 Stunden Fahrzeit Landstraße und Autobahn im Dauerregen).

    Achtung: Größen zumindest bei mir total anders als bisherige Modelle, unbedingt ausgiebig Größenvarianten probetragen.

    Meine Meinung: Der Anzug ist sicher der Beste den ich je hatte. Ich fühle mich damit für alle Situationen in die ich als Fahrer komme bestens gerüstet. Sowohl für jedes Wetter (über 0 Grad), als auch der vorbeugenderSchutz kann sicher z.Z. nicht besser sein (D30 Protektoren, 3Lagen Laminat mit Superfabric).
    Alle diese sehr guten Eigenschaften haben aber auch 2 Nachteile, erstens der hohe Preis und zweitens ganz klar die Bequemlichkeit. Durch die verwendeten Materialien und das Tragesystem ist die Jacke sehr steif. Kurzum auf dem Mopet ist alles perfekt aber beim Stadtbummel gibt’s Besseres. Es ist ein Fahranzug, wer genau das will ist beim KLIM sicher gut aufgehoben.

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Berunix Beitrag anzeigen
    Es ist ein Fahranzug, wer genau das will ist beim KLIM sicher gut aufgehoben.
    Genau DAS und nichts anders ist der Rallye Adventure. Für Rallys konzipiert, da gelten andere Anforderungen als beim gemütlichen Stadtbummel. Wer es etwas bequemer mag, sollte sich mal den Badlands ansehen...

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    43

    Standard Erfahrung Touratech Companero

    #23
    Moin Zusammen,

    ich fahre jetzt seit knapp 4 Jahren (28.000Km)den Companero von Touratech. Kostet sicherlich eine Menge Geld, ist aber sicherlich auch den "Preis wert". Ich habe mich relativ lange mit dem Thema beschäftigt und bin dann in der finalen Runde bei Rukka und Stadler/Touratech Companero gelandet. Der Rukka passte mir nicht sonderlich und die Protektorenausstattung ist im Vergleich dürftig. Der Reißverschluss des Rukka, die Passform und fehlende Protektoren halfen, mich für die Hochpreislösung Companero zu entscheiden. Die Grundidee des Companero mit dem "Sommeranzug inkl. extrem gut sitzender Protektoren, Cordura 2000 Doppelungen an den sturzgefärdten Stellen also immer sicher und passgenau am Körperund dem Goretex 3-Lagen Laminat Überanzug ist extrem intelligent und pragmatisch. Ab Temperaturen von Anfang 20 Grad kann der Überanzug , je nach Temperaturfühligkeit, ganz oder teilweise ( nur Hose oder nur Jacke) ausziehen. Ich habe den Anzug schon bei einer 400Km Schneeregentour ebenso getragen, wie bei strömenden Regen im Sommer und natürlich bei schönem Wetter.



    Der Anzug war 100% dicht, Schwachstelle war der Kragen/ Übergang zum Helm, mittlerweile gelöst, es gibt von Touratech, gegen 60,--€uronen einen passenden, von außen anknöpfbaren Sturmkragen, der ähnlich dem Prinzip eines Schindeldaches, durch die Überlappung dem Regen gar nicht erst die Chance gibt,sich seinen Weg nach innen zu finden.

    An- und ausziehen ist komfortabel, der Verbindungsreißverschluß zwischen Ober- und Unterteil ist bei beiden Ober-Unterteilen sehr gut zu bedienen, die Goretexjacke und Hose sind innerhalb 1-2Minuten ink. Tourenstiefeln anzieh- oder ausziehbar. Die Verarbeitung ist erstklassig, alle Details wirklich durchdacht und praxisgerecht.

    Der "Sommeranzug" für sich gibt trotz der zahlreichen Protektoren das Gefühl im T-Shirt zu fahren.Ab Temperaturen oberhalb von 21Grad (abhängig vom eigenen "Kältegefühl")kann der Anzug so gefahren werden. Die Jacke und Hose sind recht schwer, geben ein sehr gutes, passives Sicherheitsgefühl. Die Beweglichkeit auf dem Motorrad ist ok, die Protektoren benötigen einen Moment um die Körpertemperatur zu anzunehmen und flexibel zu werden. 10 Jahre Garantie sind unschlagbar, der Service von Stadler, ebenso wie die Fertigung im Schwabenländle sprechen für sich. In 2014 Lüneburger Heide, Route de Grandes Alpes und Teile der LGKS, über LagoMaggiore, Lago di Como, Reschenpass -Lüneburger Heide in 13 Tagen. Regen auf über 2000m bei kühlen, einstelligen Temperaturen bis zu über 35Grad in Südfrankreich, alles war dabei, ich würde den Anzug wieder kaufen, habe mich aber auch noch nicht mit dem Klim beschäftigt, den gab es zu dem Kaufdatum des Companero im Spätherbst 2011 noch nicht.

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das der Service bei Stadler 1a ist, hatte letztes Jahr eine Änderungsarbeit an dem Anzug dort in Auftrag gegeben. Guter Service inkl. eines Präziesierungstelefonates mit Frau Stadler.

    Hoffe die Erfahrung von mir hilft Dir bei der Kaufentscheidung, von was auch immer!

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #24
    mal ne Frage wohin mit den Überanzug wenn ich bei 25 Grad das Regenzeig nicht anziehen will? brauch ich dann eine Packtasche nur für den? und der evtl. Sozius den anderen ?

  5. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    43

    Standard

    #25
    Ne , dafür gibt es eine Hecktasche auf der Rückseite der Sommerjacke, abzippbar. Überjacke geht da rein, ob Hose auch, noch nicht ausprobiert. Zusammengerollt passt beides zusammen auch in einen normalen Tankrucksack...

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Heidewolf Beitrag anzeigen
    Ne , dafür gibt es eine Hecktasche auf der Rückseite der Sommerjacke, abzippbar. Überjacke geht da rein, ob Hose auch, noch nicht ausprobiert. Zusammengerollt passt beides zusammen auch in einen normalen Tankrucksack...
    Ser's,

    Hose passt definitiv nicht mehr in die Rücken/Popotasche rein!!!

    LG
    Wolfgang

  7. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #27
    Und die beschriehene Garantie bei Klim ist eine AUslegung des US-Herstellers... Ich kenne einige Fälle, wo die Reparatur auf Garantie abgelehnt wurde, mit wirklich haarsträubenden Erklärungen. Dann lieber einen Kontakt vor Ort, den ich notfalls persönlich besuchen kann....

  8. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    43

    Standard

    #28
    Moin Zusammen,

    da hat der Kollege aus Wien /Wolfgang wohl Recht. Ich habe ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert die Gore-Jacke und Hose in der dafür vorgesehenen Tasche unterzubringen. Wäre mir lästig, wenn ich reise oder Touren unternehme, die ungewisse Wettersituationen mit sich bringen können, dann habe ich eben, je nach Dauer und. Notwendigkeit einen Tankrucksack,Rolle, Tasche, die Alukoffer und/oder das Topcase dabei. Selbst bei gut gepackten Koffern gehen beide Goreteile, stramm gerollt, in die "Deckelseite" des Koffers und gut isses. Alternativ mit Rockstraps ( m.E. nach sollte mit dem Gorematerial umsichtig umgegangen werden, meint hier nicht mit unflexiblen Spanngurten "festknallen") o.ä. flexiblen Zurrhilfen auf der Rolle oder Sitzbank fixieren. Nicht auf den Alukofferoberseiten, das gibt fiesen Aluabrieb in dem Textil.

    Sonniges Wochenende für Euch und mögen die Kurven zahlreich sei ..


    Kai


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 20:27
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 09:36
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 10:37
  4. 1150er Kotflügel an 11er (NICHT Schnabel)
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 19:04
  5. warun tut man sich sowas an?
    Von vau zwo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 18:33