Ergebnis 1 bis 9 von 9

Tipps für neue Damenmurmel

Erstellt von CS, 14.08.2012, 14:56 Uhr · 8 Antworten · 1.120 Aufrufe

  1. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard Tipps für neue Damenmurmel

    #1
    Suche ne neue Damenmurmel für meine Lady.
    Nun fährt sie aber nur ein paar mal mit hintendrauf.

    Also sollte die Kugel nicht so teuer sein. Denn 500 € will ich bestimmt nicht ausgeben.

    Ich habe nun keine Erfahrungen mit Helmen für die Damen.

    Wer hat also Tipps?
    Eine preisliche Spanne kann ich auch nicht sagen.
    Würde ich sagen max. 150 €, schreien wohl alle -mehr ist sie Dir nicht wert?-

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Meine kriegt zum nächsten Urlaub den HJC IS Multi, schön großes Sichtfeld und man kann den Kinnbügel abnehmen. und in XS passt er wie aufgepinselt.

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von CS Beitrag anzeigen
    Suche ne neue Damenmurmel für meine Lady.
    Nun fährt sie aber nur ein paar mal mit hintendrauf.

    Also sollte die Kugel nicht so teuer sein. Denn 500 € will ich bestimmt nicht ausgeben.

    Ich habe nun keine Erfahrungen mit Helmen für die Damen.

    Wer hat also Tipps?
    Eine preisliche Spanne kann ich auch nicht sagen.
    Würde ich sagen max. 150 €, schreien wohl alle -mehr ist sie Dir nicht wert?-
    Ich würde sagen, die Vorgehensweise kannst Du knicken.

    Mit dem paar mal mitfahren, so hat es bei meinem Haushaltsvorstand auch angefangen, da wurde dann im Laden bisserl rumprobiert und wg. der Brille letztendlich (vorschnell) ein Caberg Klapphelm gekauft.

    Das Ende vom Lied, während der Fahrten :"der drückt...ich bekomme davon Kopfschmerzen"...

    Also ldefinitiv eine Fehlinvestition, auch weil meine bessere Hälfte mangels Erfahrung nicht wußte, wie der Helm zu sitzen hat und man als Aussenstehender auch nur begrenzt unterstützend beim Kauf zur Seite stehen kann mit seiner eigenen "Helmerfahrung"

    Ergo, eine neue Mütze muss her (zuviel kosten soll sie natürlich trotzdem nicht ) mal alles mögliche durchprobiert, wobei der Preis dann irgendwann zweitrangig wird, weil noch ein Fehlversuch ist kostspieleiger als gleich eine passende Mütze.

    Also ist "man" beim Shoei Multitec gelandet, wobei diesmal sensibilisiert, eine lange Probefahrt unternommen wurde (Louis machts möglich mit der Umtauschoption)

    Diesmal drückte der Helm an der Stirn, zwar nicht arg, doch für den Preis zu sehr. Der C3 passte garnicht, was tun....
    Der Verkäufer brachte mal gegen den plakativen Wunsch, ein Klapphelm muss es sein, einen Shoei XR 1100.

    Und oh Wunder der passte gut, auch die Brille ging gut mit rein.
    Wieder eine lange Probefahrt und das aha-Erlebnis, viel besser als alles vorher.
    Nun hat der Helm 100, vielleicht 200 Euro mehr gekostet als eine suboptimale Billig-Mütze. (und die preiswerten Helme haben ALLE eine deutlich schlechtere Paßform und Quali als die hochwertigen, ist halt so)

    Sollte ich meiner besseren Hälfte nun wegen der paar Kröten Kopfschmerzen beim mitfahren bescheren?

    Mopped für über 15 K Euro und dann beim Wohlbefinden der weltbesten Sozia sparen?

  4. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    255

    Standard

    #4
    Der Helm für die Sozia, egal wie oft sie mitfährt, sollte dir genausoviel wert sein wie der Helm für dich. Und auch der Kauf sollte identisch sein. In einen guten Laden gehen, beraten lassen, anprobieren und dann vor allem probefahren. Man (und auch frau) merkt erst nach einiger Zeit, ob was drückt oder nicht.

  5. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #5
    Moin
    Auch wenn deine Sozia nur ein paarmal mitfährt warum sollte sie sich in billigen Sachen unwohl fühlen.
    Kauf das was ihr passt und gut.Oder möchtest du das sie noch weniger mitfährt?

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    Der Helmpreis hat nix bzw. Wenig mit Sicherheit zu tun, min. 50% bei den Premiumprodukten ist Name. Er muss gut sitzen und sollte einigermaßen gut zu bedienen sein. Wenn Ihr (gemeinsam) so einen für 150 euro findet warum nicht. (vor dem Euro kostete der Schubert Klapphelm keine 400 Mark). Wie gesagt, meine kommt mit dem IS Multi gut klar.

  7. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Der Verkäufer brachte mal gegen den plakativen Wunsch, ein Klapphelm muss es sein, einen Shoei XR 1100.

    Und oh Wunder der passte gut, auch die Brille ging gut mit rein.
    Wieder eine lange Probefahrt und das aha-Erlebnis, viel besser als alles vorher.
    Mopped für über 15 K Euro und dann beim Wohlbefinden der weltbesten Sozia sparen?
    Hi.

    Mir ging es ähnlich, denn ich habe offensichtlich auch so einen Shoei-Kopf. Nix, aber auch gar nix hat gepasst ohne zu drücken und ich habe wirklich viel probiert. Der XR1100 sitzt hingegen wie angegossen und hat eine Wohlfühlatmosphäre wie ein Baby-Strampler.
    Aber: Ist Deine Frau jetzt nicht entsetzt wegen dem Radau, der im Helm herrscht? Ich fahre den nur noch mit Gehörschutz.

    Zur eigentlichen Frage: Ich würde nur von den etablierten Herstellern kaufen und bei Schnäppchensuche evtl. Auslaufmodell oder Sonderangebote wegen "altem" Deko kaufen. Dann das wichtigste: Das Teil muß gut sitzen. Sobald es anfängt zu drücken, geht hinter Dir die Quängelei los und dann habt Ihr beide keinen Spaß mehr am Fahren....

    VG
    Burkhard

  8. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #8
    Erstmal Danke für die Antworten!

    Klar ist mir meine Sozia wichtig, sehr wichtig sogar. Nur sind wir beiden der Meinung das es nicht wie bei mir ne Murmel für 500 Okken sein soll.

    Sie fährt halt nur 4-5 mal im Jahr mit mir durch die Gegend. Keine Autobahn, kein Urlaub. Nur Sonntags ein paar Stündchen so durchs Land.

    Wenn ich dann denke dass ich vor meinem Schuberth 10 Jahre lang ein Shoei für 180 € gefahren bin, dann sollte das doch in der Preisklasse reichen, oder?

  9. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von CS Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann denke dass ich vor meinem Schuberth 10 Jahre lang ein Shoei für 180 € gefahren bin, dann sollte das doch in der Preisklasse reichen, oder?
    wie gesagt: passen muß er erstmal gut und dann nach Schnäppchen Ausschau halten. Ich würde jetzt noch mal nach einem Uvex schauen. Sowas hier z.B.:

    http://www.louis.de/_20348a6f28c0079...rtnr_gr=215290

    Viel Erfolg!


 

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Neue GS oder neue Federbeine!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:03
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  3. Tipps für die Alpen
    Von cpt.mo im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 19:53
  4. Suche Tipps für neue Sitzbank
    Von HawaiiBen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:02
  5. Neue Reiseenduro - Tipps gefragt
    Von Yamamarc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 10:46