Ergebnis 1 bis 10 von 10

Trinkpack Hydra oder Camelbak?

Erstellt von schmock, 28.07.2012, 09:23 Uhr · 9 Antworten · 3.044 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard Trinkpack Hydra oder Camelbak?

    #1
    Hallo zusammen,

    Denke schin geraume Zeit darueber nach, mir eine Trinkblase anzuschaffen. In meiner Jacke der Rallye 3 ist ein extra Platz fuer die BMW-eigene Blase "Hydra" vorgesehen.

    Gibt es hier bereits Erfahrungen von euch, was die Hydra angeht? Was sind die Vor- bzw. Nachteile gegenueber den Alternativen? Oder ist es aus eurer Sicht ueberhaupt nicht sinnvoll, auf Tour mit einer solchen Trinkblase ausgestattet zu sein? Die Wasserflasche faehrt dennoch im Tankrucksack mit. Aber oftmals ertappe ich mich, dass ich so die 1 Liter Flasche oftmals bis am Abend noch halb voll habe. Vielleicht wuerde mir da der Schlauch zum Mund behilflich sein, oefter und mehr zu trinken...

    Waere ueber eure Erfahren dbzgl. sehr dankbar.
    Gruesse, Patrick

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #2
    Hallo Patrick,

    wenn du nicht wirklich bei extremer Hitze oder durch wirklich anstrengendes Gelände fährst, macht nach meiner bescheidenen Meinung ein Trinksystem nicht wirklich Sinn.
    Auf jeden Fall solltest du bedenke, dass du das zusätzliche Gewicht auf dem Rücken herumtragenmusst, auch wenne es vielleicht nur ein Kilo ist. Hinzu kommt, dass Trinksysteme einer erheblichen Hygiene bedürfen, damit sie nicht verkeimen. Darauf ist insbesondere bei längeren Touren zu achten und nicht getrunkene Reste müssen täglich entfernt werden.

    Ich habe immer eine 1/2 ltr.-Flasche Wasser im Tankrucksack und wenn den ganzen Tag gefahren wird 2-3 weitere im TC. Bei Ganztagestouren und Hitze sollte man schon zusehen, dass man mindest 1,5 bis 2 ltr. trinkt. Wenn man Raucher ist, lässt sich das auch alle Stunde prima mit einer Zigarettenpause verbinden.

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #3
    Hallo!
    Ich benutze ein Osprey Viper 4.Passen knapp 2l rein.Ich brauche so viel Flüssigkeit bei Hitze und Off-Road.Das Ding sitzt super und stört überhaupt nicht beim fahren.
    Ab und zu mal ein Aldi-Kukident zum reinigen,das wars.
    www.ospreypacks.com
    Gruß
    Karl

  4. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #4
    Ich habe beides und wollte sie nicht missen.

    Hydra - BMW ist in der Jacke drin, die hängt dann recht runter, wenn das Trinksystem voll ist. Trage ich gelegentlich beim Alleine fahren oder wenn meine Frau mitfährt

    Sonst habe ich einen Camelbak HAWK Rucksack dabei. 3 Liter TRinksystem. Sitzt, wackelt nicht kann man Enduro mit fahren und hat notfalls immer noch Platz für Regenklamotten oder so

    Im Prinzip finde ich das Camelbak besser, weil es besser sitzt.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    habe mir so ein Teil bei Decathlon besorgt und fand das super bei 35° mal nen schluck aus der Pulle nehmen zu können...
    geht über der Jacke und drunter und mit Regenzeugs....die 2 Kilo merkt man gar nicht...


  6. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    3.868

    Standard

    #6
    Wir haben einen Touratech_Companero und einen weiteren von Source, beide als Rucksacksystem. Alternativ gibt es auch noch etwas für den Tankrucksack . Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. (Der Beißwiderstand, Staubabdeckung, Tragekomfort, etc. - am besten ausprobieren.)

    Wir wollen darauf jedenfalls nicht mehr verzichten. Man nuckelt so viel eher mal am Schlauch, an der Ampel, beim Fotostop oder zur Not auch während der Fahrt . Außerdem wird Platz im Gepäck gespart und auf den Rücken verlagert. Da ist das Mehrgewicht zwar zu spüren, wirkt sich aber kaum negativ aus. Die Pflege ist wichtig, hält sich aber in Grenzen. Aldi Kukident kommt auch bei uns alle paar Tage zum Einsatz. Wichtig ist eine gute Belüftung / Aufspannen der Trinkblase bei Nichtgebrauch. Mit dem Einbau der Blase in der Jacke haben wir keine Erfahrung. Das hat sicher auch Vor- und Nachteile.

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #7
    Ich fahre Rallye3 mit Camelbak 3l. Fülle sie allerdings nur mit max 2l weil sonst recht schwer und unbehaglich auf dem Rücken ist.

    Für mich perfekt, mit meinem alten Anzug musste ich die Wasserblase im Tankrucksack fahren (geht auch, dann mit 3l).

    Zu Sinn oder Unsinn mit Trinkblase zu fahren:
    Ich müsste im Sommer alle 20min anhalten um etwas zu trinken, da Fahr ich lieber gemütlich weiter, Klappe den C3 hoch und Nuckel etwas Wasser...

  8. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Daumen hoch

    #8
    Also ich nutze schon seit Jahren Camelbak's.
    Zur Zeit nen reinen Trinkrucksack mit einer 2l Blase, den merkt man quasi garnicht und ich nutze ihn mittlerweile bei fast jeder längeren Tour (Sommer wie Winter).
    Der Vorteil ist das man immer mal zwischendurch dran rumzutschelt, nicht wie bei ner Flasche in Tankrucksack die man vergisst und am Ende des Tages wieder mal nix getrunken hat! Und es bringt wirklich was, denn wenn man regelmäßig trinkt lässt, grade auf längeren Touren, die Konzentration nicht so schnell nach!!
    Ich habe immer nur Wasser in der Blase und spüle sie nach jeder Benutzung nur mit Wasser wieder aus. Anschließend trockne ich sie gründlich ab und lagere sie im geöffneten Zustand! Das ist wichtig damit eventuelle restfeutigkeit ablüften kann!! Die neueren Camelbakblasen haben noch zusätzlich ne Beschichtung gegen Keime. Es sollte auch nur Wasser verwendet werden, bei Tee oder Isozusätzen beging die Blase oft schon nach kurzer Zeit Muffig zu schmecken!
    Zur Reinigung des Schlauchs nehme ich immer ne Schnurbürste aus dem Aquariumzubehör, ist billiger als die superduperspecial Schlauschbürste von Camelbak!!

  9. Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    471

    Standard

    #9
    HI.
    Also ich benutze einen reinen Camelbak Trinkrucksack mit 3 L Fassungsvermögen.
    Ich finde ihn sehr angenehm zu tragen. Ich trage den Rucksack sogar unter meiner gelben Weste. Und da es ein Rucksack ist, bin ich unabhängig von der Jacke.
    Ich nutze ihn auf langen fahrten und es stimmt schon. Den schlauch schnappt man sich eher mal zum trinken.
    Und mit der richtigen Technik geht das sogar ohne Abnehmen des Integralhelms und während der Fahrt. :-)
    Wer mal bei über 30°C auf der Autobahn in einem Baustellen Stop an Go 2 Stunden zugebracht hat weiß die Vorteile einer Trinkblase zu schätzen.

  10. Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #10
    Also ich benutzte den Hydra und finde es tut ungemein gut bei hohen Temperaturen auch mal unterwegs einen kleinen Schluck nehmen zu können. Ich empfinde den Hydra selbst randvoll nicht als unangenehm, aber zu 3/4 gefüllt ist er wesentlich besser in der Handhabung. Und mit einem Rucksack hast halt wieder ein, in meinen Augen unnötiges, Bekleidungsteil mehr am Körper. Allerdings auch Platz für ein bissle mehr Krimskram. Aber das ist halt mal wieder Geschmackssache


 

Ähnliche Themen

  1. Camelbak, Thermobak, 3 Liter
    Von andre86 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 19:31
  2. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:56
  3. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:44
  4. Rally 1 Jacke + Camelbak
    Von cpt.mo im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 12:28