Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Welche Daytona Stiefel kaufen???

Erstellt von RunNRG, 12.11.2010, 09:01 Uhr · 59 Antworten · 25.599 Aufrufe

  1. potzblitz Gast

    Standard

    #51
    Darf ich mal (ganz Klein mit Hut) anmerken das es hier um Daytona Stiefel geht. Klopft euch draussen oder besucht euch bei nem Bier

  2. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Ich habe zwei paar Daytona Stiefel, ein paar ist nun vier Jahre und das andere acht Jahre alt.

    Beide sitzen immer noch Perfekt und sind Wasserdicht.

    Beim jüngeren wurde einmal die Sohle erneuert.
    Beim alten nun dreimal, zuletzt im Dezember bei einer "Generalüberholung" zusätzlich wurde die Schaltverstärkung und ein Reißverschluss erneuert.

    Ich konnte bei der Rücksendung nur am Innenschuh ersehen und riechen das dies meiner ist, sieht aus wie neu!

    Aber wie bei jedem Produkt gibt es unterschiedliche Erfahrungen.
    Meine TransOpen sind 10 und 1 Jahr alt/jung, passen, sind wasserdicht und bei den älteren Stiefel müssen jetzt die Reissverschlüsse erneuert werden. Sohlen habe ich für nen Ei und nen Appel beim Schuster meines Vertrauens nach 8 Jahren erneuern lassen.

    Daytona wollte für Überholung mehr als 200 Teuros haben

    Somit bin ich mit den Stiefeln selbst zufrieden

  3. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Meine TransOpen sind 10 und 1 Jahr alt/jung, passen, sind wasserdicht und bei den älteren Stiefel müssen jetzt die Reissverschlüsse erneuert werden. Sohlen habe ich für nen Ei und nen Appel beim Schuster meines Vertrauens nach 8 Jahren erneuern lassen.

    Daytona wollte für Überholung mehr als 200 Teuros haben

    Somit bin ich mit den Stiefeln selbst zufrieden
    Der Preis schwankt anscheinend sehr, ich habe für die von mir beschriebene Stiefel Überholung 139 € bezahlt. Und da ich auch nicht Umsonst arbeite und eine Leistung auch gerne ihren Preis haben darf, fand ich dies Fair!

  4. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen

    Haix kenne ich, zwar nicht alle Modelle aber den Springerstiefel für Bundeswehr und Behörden und auch den Feuerwehrstiefel.

    Äh,
    welchen Feuerwehrstiefel? Alle Modelle? Es gibt mehrere ganz unterschiedliche davon.

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von manghen Beitrag anzeigen
    Äh,
    welchen Feuerwehrstiefel? Alle Modelle? Es gibt mehrere ganz unterschiedliche davon.
    Da will wohl einer das letzte Wort behalten...

    Kauf Dir doch Deine FW-Stiefel!

    Fakt ist:

    - es geht um Daytona Stiefel in dem Thread
    - man kann mit jeder Fußbekleidung fahren wenn man will, schließlich ist das ein freies Land
    - Stiefel werden für unterschiedliche Zwecke hergestellt und haben unterschiedliche Eigenschaften
    - Haix ist ein Hersteller von guter Qualität
    - Daytona auch

    zum Motorradfahren würde ich einen Motorradstiefel bevorzugen, ich habe mit Daytona bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Zur Zeit fahre ich den BigTravelGTX, da bei dem die Reißverschlüsse durch eine Lederlasche abgedeckt sind und ich ganzjährig mitm Mopped auch zur Arbeit fahre und die BigTravel auch nen schön hohen Schaft haben. Die Stiefel sind auch geeignet um zu laufen, in Schottland und auf der Isle of Man haben die schon ein paar Meter gekriegt, da dort nicht alle Ziele mit dem Motorrad erreichbar sind.

    Einige folgen dem Trend zum Mehrfachmopped, ich tendiere dazu, meine Ausrüstung auf nem gewissen Stand zu halten.

    Für den Sommer überlege ich mir den XCR zusätzlich zu kaufen, notwendig ist das aber nicht, der BigTravel war schon in Dakar mit mir und ich kann mich nicht erinnern, dass er mir lästig gewesen wäre, genausowenig wie bei den Elefantentreffen. Ob ein Feuerwehrstiefel in der Wüste so beweglich und luftig gewesen wäre weiß ich nicht, vielleicht...kann ja sein.

    Wenn Du mit Deinen Feuerwehrstiefeln zufrieden bist (ich würde allerdings niemals auf die Idee kommen, bei nem Alarm mit den Daytonas auszurücken, weiß gar nicht warum ) nimm sie zum Fahren.

    Lass Dir aber gesagt sein, es gibt geeignetere Modelle, nicht nur von Daytona.

    Gruß,

    Hansemann

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #56
    ich weiß ja nicht wo genau Du herkommst, aber versuch es doch mal in der Bahnhofsstrasse in 84307 Eggenfelden, da werden sie bestimmt geholfen...

  7. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #57
    Meine TransOpen GTX werden seit drei Jahren stark beansprucht. Ich pflege
    sie mit dem Daytonamittel und dem Elefanten...... aus der Tube von
    Daytona. Sie sind 100% dicht und nicht ausgelatscht, trotz meiner hohen
    Masse.
    Ich würd mir immer wieder einen Daytona kaufen.


    Feuerwehrstiefel sind speziell für Anforderungen an Feuerwehrleute und oder
    vergleichbare Beanspruchungen anderer Berufe konzipiert.
    Motorradstiefel sind ebenfalls speziell für Anforderungen und Risiken durchs
    Moppedfahren konzipiert.

    Ich hab noch nie von einem Feuerwehrstiefel gehört der bei 100 km/h über
    den Asphalt fliegt, sich mehrfach überschlägt und durch seine Schienbein-
    und Knöchelprotektoren zielsicher verhindert das man sich Schienbein oder
    Gelenk bricht, oder die Folgen dazu abschwächt.
    Auch muss ein Feuerwehrstiefel nicht das Gewicht einer Reiseenduro pro-
    tektieren, die einem beim Rangieren oder durch Umfallen auf den Fuß oder
    den Unterschenkel fällt.

    Dafür ist ein Motorradstiefel konzipiert.

    Wer mit Feuerwehrstiefeln oder Bundeswehr-Springerstiefeln auf dem Motorrad sicher ist.....von mir aus. Ich vertraue bei einem Unfall oder
    Sturz lieber Schutzausrüstung die für genau diesen Zweck entwickelt wurde.

    ..........oder tragt Ihr auch Garten-handschuhe weil die so schön bequem
    sind und die Held Phantom zu teuer ?

  8. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Meine TransOpen GTX werden seit drei Jahren stark beansprucht. Ich pflege
    sie mit dem Daytonamittel und dem Elefanten...... aus der Tube von
    Daytona. Sie sind 100% dicht und nicht ausgelatscht, trotz meiner hohen
    Masse.
    Ich würd mir immer wieder einen Daytona kaufen.


    Feuerwehrstiefel sind speziell für Anforderungen an Feuerwehrleute und oder
    vergleichbare Beanspruchungen anderer Berufe konzipiert.
    Motorradstiefel sind ebenfalls speziell für Anforderungen und Risiken durchs
    Moppedfahren konzipiert.

    Ich hab noch nie von einem Feuerwehrstiefel gehört der bei 100 km/h über
    den Asphalt fliegt, sich mehrfach überschlägt und durch seine Schienbein-
    und Knöchelprotektoren zielsicher verhindert das man sich Schienbein oder
    Gelenk bricht, oder die Folgen dazu abschwächt.
    Auch muss ein Feuerwehrstiefel nicht das Gewicht einer Reiseenduro pro-
    tektieren, die einem beim Rangieren oder durch Umfallen auf den Fuß oder
    den Unterschenkel fällt.

    Dafür ist ein Motorradstiefel konzipiert.

    Wer mit Feuerwehrstiefeln oder Bundeswehr-Springerstiefeln auf dem Motorrad sicher ist.....von mir aus. Ich vertraue bei einem Unfall oder
    Sturz lieber Schutzausrüstung die für genau diesen Zweck entwickelt wurde.

    ..........oder tragt Ihr auch Garten-handschuhe weil die so schön bequem
    sind und die Held Phantom zu teuer ?
    jetzt muss ich dem Burschen schon wieder Recht geben..

  9. Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #59
    Fahre seit über 10 Jahren Daytona Trans Open und Daytona Traveller.

    Null Probleme, immer noch passgenau, 2-3 mal Daytona-Lederfett drauf über die Saison - das wars

  10. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    350

    Standard

    #60
    Bin den ROADSTAR eine Ewigkeit gefahren, 09 auf den XCR gewechselt.
    Beide Stiefel sind absolut wasserdicht! Der XCR ist aber wesentlich leichter und bequemer, da geht schon mal ein wenig wandern, laufen etc. Wichtig sind natürlich auch gute Socken.

    Alles in allem: DAYTONA Produkte sind die erste Sahne


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. daytona stiefel
    Von axelbremen im Forum Bekleidung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 00:02
  2. Biete Sonstiges Stiefel Daytona GTX
    Von Sechskantharry im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 14:55
  3. Biete Sonstiges Biete Daytona Stiefel Gr. 45
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 00:50
  4. BMW-Stiefel Santiago oder Daytona Stiefel?
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:10
  5. Daytona Stiefel wo günstig kaufen???
    Von Deepzone im Forum Bekleidung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 10:01