Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Wie dicht ist Wasserdicht?

Erstellt von dr.musik, 03.05.2010, 16:03 Uhr · 18 Antworten · 5.090 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Zitat aus Wikipedia:
    "Nach der europäischen Norm EN 343:2003 („Schutzkleidung gegen Regen“) ist ein Produkt mit Wassersäule ab 800 mm „wasserdicht (Klasse 2)“ und ab 1300 mm „wasserdicht (Klasse 3)“. Die Eidgenössische Materialprüfanstalt (EMPA) in St. Gallen in der Schweiz geht davon aus, dass ein Funktionsmaterial ab einer Wassersäule von 4.000 mm wasserdicht ist. Beim Sitzen auf feuchtem Untergrund wird ein Druck aufgebaut, der ca. 2000 mm Wassersäule entspricht. Beim Knien in der Hocke drücken schon ca. 4800 mm Wassersäule auf die Bekleidung."

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wassersäule

    Mit andern Worten, eine Moppedjacke die als wasserdicht verkauft wird, hält nie und nimmer einem Dauerregen von 4 Std. auf der Landstraße stand. Habe ich selber erfahren müssen...
    Die Dauer der Einwirkung ändert aber nichts an der wirksamen Wassersäule (wenn denn das Außenmaterial erstmal vollkommen durchgeweicht ist). Meine FXRG (Harley) Lederjacke hat jedenfalls die letzte Dauerregentour innen vollkommen trocken überstanden (nur die Wäsche war nass, vom Angstschweiss, idiotische Dosenfahrer die im Sturzregen einen halben Meter davor einscheren und bremsen, beim Blindflug 1 1/2 Fahrspuren brauchen während sie nebenherfahren etc....).
    Fahrstrecke war Ellwangen-H, etwas mehr als 480km und mehr als 4h. Auch der Hosenboden war trocken (nicht eingemacht trotz der Idioten, bin stolz auf mich), trotz der erwähnten 2000mm Wassersäule, nur im Außenbereich der Hosenbeine gab's am Knie leichten Nässeeinbruch, die mit Gummidichtlippen versehenen Reißverschlüsse bzw. erwähnte Gummilippen sperren da wahrsch. etwas u. lassen Wasser durch, das sich dann unter dem Leder sammelt und den zweiten Reißverschluss durchdringt . Aber besser etwas Wasser am Knie, als nasse, eiskalte Familienjuwelen.

    Grüße
    Uli

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Aber besser etwas Wasser am Knie, als nasse, eiskalte Familienjuwelen.

    Grüße
    Uli

    meine Rede...

  3. Nero8 Gast

    Standard

    #13
    Was Wasserdicht ist? Wenn ich mich mit meinen über 15 Jahren alten BMW
    Endurostiefeln minutenlang bis über die Knöchel ins fliesendes Wasser stelle und meine Füsse bleiben dabei staubtrocken!

  4. Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #14
    Da habe ich auch schon mehrere Touren im Stundenlangen Dauerregen auf der BAB hinter mir.
    Meine Erfahrung: Ist die Membrane in Ordnung, bleibt man auch trocken.
    Membrandefekte hatte ich aber schon bei Goretex, Sympatex und bei den ganzen irgendwieTex Membranen sowieso.

    Auf der anderen Seite haben die Klamotten mit den org. Goretex Membranen auch schon tagelang Schottland und sogar 2 Tage Norwegen (dann war aber Schluß mit lustig) ausgehalten!

    Regenzeug da drüber zu ziehen bringt nach meiner Erfahrung gar nichts. Das Zeug läßt keine Schweiß (Wasserdampf) nach aussen entweichen. Dauert dann nicht lange bis man im eigenen Saft sitzt. Da frag ich mich was besser ist?

    Andy

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen

    Mit andern Worten, eine Moppedjacke die als wasserdicht verkauft wird, hält nie und nimmer einem Dauerregen von 4 Std. auf der Landstraße stand. Habe ich selber erfahren müssen...
    Ser's,

    Widerspruch!!!!!!!!

    Meine wasserdichte Jacken(n) halten das aus - wenn nicht, dann entweder austauschen weil alt und kaputt, oder reklamieren weil noch neu genug.

    Ich hab's ausprobiert - 3 1/2 Stunden Dauergewitter auf der Autobahn, tagelanger Regen in Schottland - alles dicht - nur die Schuhe nicht - weil alt und kaputt.

    Alles eine Frage der Qualität der Ware.

    liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    120

    Standard

    #16
    morsche,
    ein ausserdem meist vernachlässigtes Detail bei Membranbekleidung ist: Baumwollwäsche als Unterbekleidung (Socken?) zieht Feuchtigkeit von außen durch die Membran nach innen - Physik im Alltag - Problem bei Schuhen ist, das Leder als Außenmaterial saugt sich stark mit Wasser voll, liegt voll im Gischtbereich bei Regen, und schon passiert's.
    Selbst getestet bei Gore Stiefeln einen namhaften deutschen Herstellers.
    VOR einer Reklamation eine zwangsweise ganztägige Regenfahrt mit Trekkingsocken OHNE Baumwollanteil - und die Teile waren dicht!

    Selbsttesten macht klug...


    gruß kai

  7. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #17
    Dank des Neoprenkragens und der guten Verarbeitung meiner Rukka Klamotten und der Daytona GTX Stiefel bin ich bisher immer vollkommen trocken geblieben.

    Gerade letzten Montag hatte ich auf der Rückfahrt von einem Rennstreckentraining mal wieder die Gelegenheit die Wasserdichtheit zu testen. Fazit nach ca 100km Wolkenbruch mit Hagel: Aussen nass, innen trocken.

    War zwar alles sau teuer, aber dafür gut.

    Gruß,
    Martin

  8. LGW Gast

    Standard

    #18
    Vernünftige Membrane halten - bei richtiger Anwendung (Stichwort Baumwolle ) - tatsächlich dicht, und das "beliebig lange". In meinen Regenklamotten von Berghaus zum Beispiel habe ich schon mehrere Stunden im Regensturm an der Nordsee gestanden, und bin knochentrocken geblieben...

    Übrigens: Membrankleidung regelmässig waschen, mit entsprechendem Waschmittel! Nur so bleibt sie intakt.

    Problematisch wird es, wenn die "Wassersäule" ausgesprochen "hoch" wird - zum Beispiel am Hintern, wenn der Sitz schon nass war. Da geht dann durch jede Membran das Wasser durch, klar, wenn ~1200mm Fahrer drüber sitzen

    Selbst meine Billigjacke von Louis war lange Zeit komplett dicht und hielt Dauerregen stand, inzwischen (nach zwei Jahren) scheinen einige Nähte an den Ärmeln durch zu sein, es gibt nasse Ellenbogen. Da das Geld für die Rukka Gobi irgendwie immer noch nicht auf meinem Konto ist, musste jetzt eine große Menge Imprägnierspray dran glauben; das gibt es übrigens auch "Membrangeeignet". Aber nicht zu heftig imprägnieren, sonst kommt kein Wasser mehr von innen nach aussen

    Im Falle von nassen Körperteilen würde ich mich bei etwas hochwertiger Ware als meiner Billigjacke vertrauensvoll an den Hersteller wenden.

  9. Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    108

    Daumen runter BMW Goretex Touring Stiefel

    #19
    Hallo zusammen,

    nachdem ich Ende vorigen Jahres meine alten Sympatex Stiefel gegen die Gore- Touring Stiefel von BMW austauschte, war ich auf die erste Regenfahrt mit diesen wunderschönen Allzweckstiefeln gespannt.
    Konnte ich mit den alten "Gurken" durchaus mehrere Stunden bei Dauerregen fahren (dann nur die Fußspitze feucht), bildeten sich in den BMW Stiefeln schon nach ca. 1/2 Stunde eine Pfütze.
    Erst machte sich der linke Stiefel bemerkbar, wenige Minuten später folgte der rechte.
    Die BMW- Stiefel sind jetzt ca. 2 Jahre alt (ersteigert in der Bucht), befinden sich in einem sehr guten Zustand, wurden geflegt und zusätzlich imprägniert.
    Zum Einsatz kamen innen die Funktionssocken von Falke, also kein Baumwollkram.

    Was kann man bei der Pflege falsch machen???

    Wer kann mir die Internetadresse von "Vera Gomma" geben, damit ich dort versuchen kann eine Reklamation zu erreichen?

    Die Stiefel passen wunderbar, aber leider taugen sie nicht für nasse Strassen und sind somit (in meinem Fall) keine Empfehlung.
    Ach ja, ich fahre eine R 1200GS, also sind die Stiefel voll dem Spritzwasser ausgesetzt.

    Gruß in die Runde

    Olaf


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. wie lange dicht??
    Von Doro im Forum Bekleidung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 08:02
  2. BMW Koffer dicht ?
    Von Claus 61 im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 15:32
  3. C2 nicht dicht?!
    Von Fischkopf im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 01:48
  4. Nicht ganz dicht
    Von beto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 17:11