Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 193

Schutz der LIMA durch Einbau eines Längsreglers?!

Erstellt von pogibonsi, 29.01.2019, 08:55 Uhr · 192 Antworten · 15.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    692

    Standard Schutz der LIMA durch Einbau eines Längsreglers?!

    #1
    Angestossen durch diesen Thread, möchte ich gerne eine neues Thema erstellen:

    Durch den rechtzeitigen Einbau eines Längsreglers sollen Probleme der F700/800GS LIMA der Vergangenheit angehören.

    Nach meinen Recherchen müssten diese Teile für einen Ausbau zum Einsatz kommen, bin mir da aber nicht sicher:

    Die folgenden Teile bezogen sich auf den Längsreglers SH775:

    Buchsengehäuse 4-poliger 12521427964
    Universalbuchsengehäuse 3-polig 61138352304
    Rundsteckhülse für 3-polig 61130007449

    Der SH775 wurde ersetzt durch diesen hier, ob dann die o.g. Teile noch passen weiß ich nicht:
    Spannungsregler Längsregler SH847AA

    Was meinen die Erfahrenen hier im Forum zu diesem Thema? Bringt das wirklich was, vor allem auch bei den neueren Modellen ab 2012?

  2. Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #2
    Danke dass du diesen Thread aufgemacht hast!

    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann gibt es drei verschiedene Lösungsansätze:

    1. Anderes Polrad durch welches die LIMA besser gekühlt wird und so die Wicklungen vor dem Durchbrennen geschützt sind.
    So hat es wohl BMW bei den Baujahren ab 2012 gemacht.==> Sehr teuer zum Nachrüsten
    2. Anderer Spannungsregler der verhindert, dass die LIMA überhaupt so warm wird==> Vergleichsweise günstig, aber den Beweis habe ich noch nicht gefunden, dass dies sicher funktioniert.
    3. Günstiger Ersatz der LIMA aus China oder alternativ neu wickeln lassen ==> Auch nicht teurer als 2. , aber man riskiert dass die LIMA kaputt geht, wenn man es gerade gar nicht gebrauchen kann.

  3. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.979

    Standard

    #3
    M.W. sind ab 2012 andere Rotoren verbaut die nicht mehr so heiß werden bzw. besser gekühlt werden und dadurch nicht mehr verschmoren.

    Die LIMA Problem gabs m.W. nur bei Modellen bis 2012 und bei den meisten ab 60.ooo km


    Wer also noch eine mit jungfräulichem km Stand hat braucht sich vorerst nicht sorgen.

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.439

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    M.W. sind ab 2012 andere Rotoren verbaut die nicht mehr so heiß werden bzw. besser gekühlt werden und dadurch nicht mehr verschmoren.

    Die LIMA Problem gabs m.W. nur bei Modellen bis 2012 und bei den meisten ab 60.ooo km

    Wer also noch eine mit jungfräulichem km Stand hat braucht sich vorerst nicht sorgen.
    Das hätte man dem Thread vielleicht vorausschicken sollen.
    Kein Problem dürften auch die haben, die schon für Ersatz sorgen mussten.

    Das mit dem jungfräulichen Kilometerstand stimmt nur bedingt und hängt vom Fahrprofil ab - siehe dazu weiter unten. Vor allem aber: Wenn man vorbeugen will, muss man das tun, bevor der Fehler aufgetreten ist, denn der Einbau eines Längsreglers behebt einenschon aufgetretenen Fehler nicht.

    Zitat Zitat von schlork Beitrag anzeigen
    2. Anderer Spannungsregler der verhindert, dass die LIMA überhaupt so warm wird==> Vergleichsweise günstig, aber den Beweis habe ich noch nicht gefunden, dass dies sicher funktioniert.
    Welche Art von Beweis schwebt Dir denn vor ?

    Es können ja eigentlich nur Erfahrungsberichte von Leuten sein, die das getan haben.

    In erster Linie ergibt sie die Beweisführung aus den technisch-wissenschaftlichen Grundlagen:

    Das Prinzip des klassischen Reglers beim Motorrad ist ein Kurzschlussregler. In dem Moment, wo keine Energie mehr gebraucht wird, wird die Lichtmaschine kurzgeschlossen. Die Folge davon ist nach den Gesetzen der Elektrotechnik, dass die Leistung am Innenwiderstand der Lichtmaschine abfällt, welcher in ihrer Wicklung verkörpert ist. Nach den Gesetzen der Physik wiederum bedeutet das, dass die elektrische Leistung in Wärme umgesetzt wird.

    Das Prinzip des Längsreglers ist ein Regeln durch Unterbrechen. In dem Moment, wo keine Energie mehr gebraucht wird, wird die Lichtmaschine elektrisch getrennt. Die Folge davon ist, nach den Gesetzen der Elektrotechnik, dass keine Leistung von der Lichtmaschine abgenommen wird, die in Wärme umgesetzt werden müsste. Stromfluss ist also nur entsprechend der abgenommenen Leistung.

    Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass bei Autos fast nur geregelte Lichtmaschinen eingesetzt werden, aber auch bei manchen Motorrädern, darunter auch viele BMW GS, aber eben nicht bei der F-Serie. Hier wird die Lichtmaschine so gesteuert wird, dass sie nur gerade so viel erzeugt, wie gebraucht wird. Erkennbar ist das am Vorhandensein einer Ladekontrolllampe.

    Eigentlich ist das Prinzip des Längsreglers das näher liegende, vernünftiger erscheinende Prinzip, Nachteil ist hier nur, dass hier die Bauteile des Reglers sowohl hohe Ströme als auch hohe Spannungen verarbeiten müssen. Wohl vor allem deswegen sind sie teurer. Aber es gibt Motorräder, die sowas trotzdem serienmäßig haben.

    Die Leistung der Lichtmaschine ist propotional zur Drehzahl; die Nennleistung der Lichtmaschine von ca. 400 Watt bezieht sich auf die Nenndrehzahl, die in der Nähe der Höchstdrehzahl liegt. Das ist auch der Grund, weswegen Raser, also die, die oft auf der Autobahn nahe Vmax heizen, früher mit dem Ausfall bestraft werden als die, die nur gemütlich cruisen oder in der Stadt herumfahren. Der Stromverbrauch der Zündung steigt zwar mit der Drehzahl, der der meisten anderen Verbraucher wie dem Licht aber nicht, sodass der Leistungsüberschuss bei höherer Geschwindigkeit höher ist. Leistungsüberschuss ist jedenfalls reichlich eingeplant, damit die Batterie im Leerlauf nicht geleert wird.

    Am Rande sei bemerkt, dass man manchmal liest, der Regler würde den Leistungsüberschuss verbraten. Das stimmt so nicht, aber weil die Bauelemente nicht ideal sind, erwärmt sich der Regler trotzdem - der Kurzschlussregler wegen der höheren Ströme mehr als der Längsregler.

    Hintergrundwissen in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtm...ermanentmagnet

    Eckart

  5. Registriert seit
    12.02.2018
    Beiträge
    319

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von pogibonsi Beitrag anzeigen


    Das sind die Stecker um den Regler ohne Veränderung des Kabelbaums an zuschliessen.




    Zitat Zitat von pogibonsi Beitrag anzeigen
    Der SH775 wurde ersetzt durch diesen hier, ob dann die o.g. Teile noch passen weiß ich nicht:
    Spannungsregler Längsregler SH847AA
    So ist es, aber beim dem Regler im Link ist der Hersteller nicht Shindengen, also ein Nachbau.

    Verfügbare Längsregler sind meines Wissens (Vollständigkeit nicht garantiert)
    - Silent Hektik
    - Shindengen SH 847
    - CompuFire 55402
    - Nachbauten wie z.B. der oben


    Zitat Zitat von pogibonsi Beitrag anzeigen
    Bringt das wirklich was, vor allem auch bei den neueren Modellen ab 2012?


    einen Hauch mehr Leistung (max. die Leistung der LiMa), ein kühlerer Stator, minimal weniger Spritverbrauch, aber das wars. Da ab 2012 die Kühlung des Stators verbessert wurde, sterben die eigentlich nicht mehr den Wärmetod. Hier stellt sich dann wirklich die Frage ob das wirtschaftlich sinnvoll ist.


  6. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    692

    Standard

    #6
    Danke also erst mal für eure Kommentare! Da meine Maschine von 2017 ist, brauche ich da also offensichtlich keine weitere Vorsorge treffen...

  7. Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #7
    Welche Art von Beweis schwebt Dir denn vor ?
    Sorry das ist etwas ungeschickt ausgedrückt, aber bisher hatte ich einzig nur hier gelesen. Und wenn man mit der Materie noch nie zu tun hatte, sollte man sich nicht nur auf einen thread verlassen. Deine Erklärung ist super, danke dafür.
    Da ab 2012 die Kühlung des Stators verbessert wurde, sterben die eigentlich nicht mehr den Wärmetod.
    aber für die Baujahre davor dann wohl schon!?

    Verfügbare Längsregler
    Da wäre natürlich jetzt die detailierte Kaufempfehlung hilfreich

    Das sind die Stecker um den Regler ohne Veränderung des Kabelbaums an zuschliessen.
    Weiss man eigentlich wie die Steckerbelegung ist?

  8. Registriert seit
    12.02.2018
    Beiträge
    319

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von schlork Beitrag anzeigen
    aber für die Baujahre davor dann wohl schon!?
    klares JA, (eigentlich ist die Frage nur wann sie den Wärmetod sterben)


    Zitat Zitat von schlork Beitrag anzeigen
    Da wäre natürlich jetzt die detailierte Kaufempfehlung hilfreich
    also ich habe inzwischen den SH847 (vorher den SH775, der den Geist aufgab, war aber eine Nachbau, was ich erst im Nachhinein erfahren habe)
    SH847 (Original Shindengen) ist bei mir seit ca. 30 000km im Einsatz ohne Auffälligkeiten

    ich würde den SH 847 oder Silent Hektik empfehlen (Compufire .... USA, also Garantie etc. )

    SH847
    + max. Strom 50A
    + Wärmeschutzschaltung
    -- ein riesiges Ding (wirklich riesig!!!)

    Silent Hektik
    +/- ich meine "nur" 30A oder 35A (so aus der Erinnerung: wurde von MAB mindestens 30 000km eingesetzt ohne Probleme)
    +++ Baugröße identisch zum Originalregler

    ich denke beide sind o.k. und vom Preis her ähnlich bei ca. 200 Euro



    Zitat Zitat von schlork Beitrag anzeigen
    Weiss man eigentlich wie die Steckerbelegung ist?
    beim 3-poligen Stecker von der LiMa ist das egal
    beim 4-poligen, musst du nur den originale Belegung "kopieren"

  9. Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #9
    ch denke beide sind o.k. und vom Preis her ähnlich bei ca. 200 Euro
    Hast du zufällig auch Bezugsquellen?
    Bei Silent Hektik kapiere ich schon gar nicht welcher Regler der Richtige ist. Bei SH847 finde ich im Moment nur mtp-racing und das ist ja ein Nachbau

  10. MAB
    Registriert seit
    02.05.2015
    Beiträge
    182

    Standard

    #10
    Hi,
    SilentHektik hat keinen passenden Regler auf ihrer Seite.

    Damals haben sie für mich extra einen Regler für die F800GS 2010 gebaut. Also Maßanfertigung! Prima Service. Der so gefertigte Regler hat die gleichen Abmaße die der Originale, nur eben als Längsregler. Da die Stecker damals nicht verfügbat waren, habe ich mir selbst eine Verbindung konfektioniert.

    Der Regler läuft bisher ohne Probleme und wird selbst auch nicht sehr heiß. Also alles Prima.

    Wie weiter oben schon geschieben, sind nur die Modelle bis 2012 gefährdet, aber aus meiner Sicht macht der Längsregler immer Sinn. Kostet auch nicht mehr als ein Satz Reifen.

    MlG
    MAB


 
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Passen Speichenfelgen der 2010er GS auf eine 2005er ?
    Von Enduroopa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 00:24
  2. Mit der Enfield durch Afrika
    Von Aurangzeb im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 19:39
  3. Verformung der Gobikoffer durch Wärmestau?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 10:35
  4. Auf der Harley durch Kalifornien
    Von P-Mann im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 11:38
  5. mit der ADV durch die Wüste
    Von Bluebeduin im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 11:42