Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Bremscheiben vorne, schwimmend oder fest

Erstellt von TeBeGe, 10.07.2010, 17:51 Uhr · 30 Antworten · 6.145 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #11
    Moin,

    hier mal die ersten Fotos. Ganz schön filigran die Lucasscheiben und deutlich leichter als die Originalen.
    ich bin noch nicht selbst gefahren aber die Begeisterung meiner Freundin hält sich noch in Grenzen Beim Bremsen quitscht es wohl noch ganz ordentlich, ich denke das gibt sich mit der Zeit. Außerdem fühle sich das Vorderrad schwammiger / instabiler an als vorher. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich das geringere Gewicht der Bremsscheiben da bemerkbar macht. Heute abend muss ich mal selber ne Runde drehen.

    Grüße aus Hamburg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1010174.jpg   p1010175.jpg  

  2. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #12
    hast du auch antiquitsch, keine kupferpaste! - verteilt auf den belägen?


    das schwammige gefühl kann ich aus meiner erfahrung mit der kombination lucas scheibe u lucas sinterbeläge überhaupt nicht bestätigen - ganz im gegenteil.


    klaus

  3. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #13
    Moin,
    da muss ich mal meinen Schrauber fragen, ich war nicht dabei als er die Beläge montiert hat.
    Ich muss mir auch erstmal selber einen Eindruck verschaffen von der neuen Bremse.
    Prinzessinnen sind ja manchmal sehr sensibel, wenn es um Änderungen am Gewohnten geht

    Grüße
    Thomas

  4. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #14
    @TeBeGe

    sind die Beläge an den Seiten gebrochen worden? >> quietschen

    ist die Anlage vernünftig entlüftet worden ? >> schwammiges Verhalten.

    passen die Beläge überhaupt mit der Scheibe zusammen ?


    Also wenn Scheiben, dann schwimmend, aber bestimmt nicht die Originalen Klapperdinger.

  5. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #15
    @R1F800
    Welchen Vorteil haben denn Deiner Meinung nach die Schwimmenden Bremsscheiben?
    Ausser das sie sich bei Wärme etwas mehr Ausdehnen können.
    Ich sehe da die Nachteile eher im Vordergrund, mehr Gewicht (ungefederte Masse) , schlechtere Wärmeabfuhr durch die Schwimmende Lagerung (Wärme kann nicht durch die Aufnahmestellen weitergeleitet werden).
    Wenn für Enduros Scheiben verwendet werden könnten deren Innenring aus Aluminium besteht würde ich einen Vorteil erkennen da Aluminium leichter und auch die Wärmeleitung wesentlich besser ist. Da aber leider auch die Festigkeit von Aluminium schlechter ist wird bei Enduros eben Stahl eingesetzt und die Vorteile der Schwimmend gelagerten Bremsscheibe sind dahin.

  6. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #16
    duie schwimmenden Bremsscheiben haben zum einen den Vorteil, dass sie sich ausdehnen können wenn sie heiß werden. Zum Anderen werden Vibrationen durch Bremsenrubbel / Quietschen nicht so stark auf das Fahrzeugübertragen und dieses kann dann nicht als Resonanzkörper dienen.
    Ungefederte Masse ... Vielleicht solltest Du da mal einen anderen dünneren Schlauch nehmen ... wenn Dir die paar Gramm etwas ausmachen ...
    Oder statt der Speichenfelge die ALUfelge der 650er oder aber eine EXCEL verbauen. Im Gelände ist die ungefederte Masse die dann vielleicht weniger ist ohnehin egal.

    Was die Festigkeit von ALU / Stahl abetrifft, so kann man eine solch pauschale Aussage nicht stehen lassen.

    Wenn das ALU Material in etwa die gleiche Stabilität wie der Stahl haben soll, dann wird man am Ende bei der gleichen Festigkeit mehr Material haben beim Alu haben und somit den Gewichtsvorteil "verspielen"
    Der Vorteil des Stahls ist aber eher seine Flexibilität gegenüber dem ALU. Da kommen Risse oder Ermüdungsbreche eben seltener vor.


    Nun, nur weil BMW es nicht schafft ordentliche schwimmend gelagerte Bremsscheiben zu verbauen heißt es noch lange nicht dass diese schlecht sind. Nicht umsonst gabs mit den 1200er Probleme und an der 800er nerviges klappern.
    Bei den Japaner gibt es seit Jahrzenten schon vernünftige schwimmende Bremsscheiben die Ihren Dienst erfüllen. (btw: auch BREMBO kann es besser. Wenn man eine Tauschcheibe verbaut und nicht die OEM Qualität nimmt ist man wesentlich besser bedient) Ansonsten TRW oder BRAKING ;-)

    Bemerkung am Rande: Es heit G elände S trasse und nicht Hardcore Enduro ala EXC / SX von KTM. Bei YAMAHA hingegen haben die in der Wettbewerbsserie ebenfalls schmwimmende Scheiben

  7. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    104

    Standard

    #17
    Ich sehe da die Nachteile eher im Vordergrund, mehr Gewicht (ungefederte Masse) , schlechtere Wärmeabfuhr durch die Schwimmende Lagerung (Wärme kann nicht durch die Aufnahmestellen weitergeleitet werden).
    die schwimmenden Bremsscheiben haben zum einen den Vorteil, dass sie sich ausdehnen können wenn sie heiß werden.
    Dann Halbschwimmend und euch beiden ist geholfen.

  8. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #18
    Also das mit der Geräusch und Vibrationsübertragung halte ich mal schlichtweg für Quatsch. Wenn ich in die Bremse steige gehen die Floater auf Block und schaffen eine feste Verbindung zwischen Innen und Aussenring, sonst wären es Siemens Lufthaken Bremsscheiben. Wenn die also auf Block gehen übertragen die sowaohl Vibrationen als auch Geräusche (was ja auch nichts anderes als Schwingungen sind).
    Das mit der Wärmeausdehnung als Vorteil habe ich ja schon geschrieben gehabt und das im Crossbereich Schwimmende Scheibenbremsen benutzt werden liegt halt daran das der innenring dann aus Aluminium besteht und deswegen eben weniger Masse und bessere Wärmeleitfähigkeit hat (hatte ich ja auch geschrieben). Allerdings ist diese Kombination in der alltäglichen Praxis nicht wirklich tauglich, da auch höherer Verschleiß ensteht. Ist genau das gleiche wenn sich jemand Alu Kettenräder oder Ritzel verbaut, im Rennsport ist das Gewischtsersparnis, da fliegen die nach einem Rennen eh runter, im alltäglichen Gebrauch ist es Schwachsinn da die Abnutzung wesentlich höher ist. Jaja, ich weiß, die Kette hält länger, auch Ammenmärchen, aber das ist ein anderes Thema
    Ich sag ja auch nicht das die schwimmend gelagerten Bremsscheiben schlecht sind, nur haben sie keine wirklichen Vorteile gegenüber einer Starren (zumindest nicht im Enduro Bereich) und der Preisunterschied gibt mir dann noch den Rest.
    BTW, bei mir liegt der Schwerpunkt auf Enduro, wenn ich nicht im alltäglichen Betrieb damit unterwegs bin, denn dafür hab ich sie ja

  9. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #19
    Moin,

    ich habe gestern mal ne ordentliche Runde auf der 800er gedreht Ich steige jedesmal wieder mit einem fetten Grinsen ab.....ganz eigentlich und ohne rosa Brille ist die 800er das Motorrad mit dem höheren Spassfaktor... anyways, die Bremsen packen ordentlich zu und lassen sich gut dosieren, das Motorrad lenkt tatsächlich leichter ein (was eigentlich ja nur am geringeren Gewicht der Bremsscheiben liegen kann) oder ich habe mich zu sehr an die dicke 1200er gewöhnt.
    Auf den letzen 2-3 Metern Bremsweg quitschen die Bremsen wie die Sau, hört sich an wie ein LKW, der zum Stehen kommt, da muss ich nochmal dran...

    Grüße aus Hamburg
    Thomas

  10. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #20
    na siehst du, so soll es sein
    frage: verspürst du auch die druckpunktveränderung von original zu lucas, also sprich, dass das gefühl, man würde weich greifen fast weg ist.

    ich würde mal checken, ob da antiquietsch auf der rückseite der beläge ist.

    lg klaus


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbank vorne 1100 oder 1150 Gs auch defekt
    Von coldskorpion im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 15:51
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Bremscheiben 320mm inkl Schrauben
    Von Blubber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 21:01
  3. Rallyekotflügel vorne 1100 GS von TT oder ähnlich
    Von Voggel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:58
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 21:08
  5. Bremscheiben und Beläge 1150 Gs Adv.
    Von ulei im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 11:57