Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Kette erneuern, Ritzel auch????

Erstellt von F800GSPulheim, 30.07.2009, 20:54 Uhr · 17 Antworten · 3.635 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    348

    Standard

    #11
    .. habe auf Garantie bei km 7600 ne neue Kette bekommen, wurde aber nur diese getauscht sonst nix.

    vielleicht solltest du bei dieser Laufleitung mal den aufsuchen....!?

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Einzülinda hacken auf die Kette ein wie's schlimmer nicht geht, Zweizylinder etwas weniger und reihenvierer sind da so lammfromm, das die Kette ewig hält.

    ...
    Das leuchtet ein. Aber mit Doppelzündung und Einspritzanlage ist das Kettenschlagen lange nicht mehr so schlimm, wie es anfangs einmal war.

    Falsche Kettenspannung, mangelnde Pflege, viel Offroad wirken sich da m.E. wesentlich gravierender auf die Lebensdauer des Kettensatzes aus, als die Motorcharakteristik.

    10.000 km sind verdammt wenig. Da würde ich bei meinem auch vorstellig werden.

  3. Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    14

    Standard Welche Ketten sind denn gut?

    #13
    Als Besitzer einer neuen F650GS lese ich nun hier seit Wochen mit und lese immer wieder, dass die Originalketten von BMW nichts taugen. Bei mir ist es zwar noch nicht so weit, aber wenn ich dereinst den Kettensatz tauschen muss, welchen Hersteller empfehlt ihr?

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #14
    DID oder Enuma. Auch die Qualitaet von Kettenrad und Ritzel nicht vergessen. In den preiswerten Kits von Louis, Polo und Co. steckt oft eine gute Kette, aber qualitativ schlechte Ritzel, weil auf diese Bauteile kaum einer achtet.

    Beste Erfahrungen habe ich mit den Sunstar und Afam Kettenrädern / Ritzeln. JT scheint eher mittelmaesssig. Mein Esjot Kettenrad war absoluter Mist, ein Armutszeugnis für einen deutschen Hersteller.

    Esjot nach 6.000 km



    Suzuki (= Sunstar) nach 50.000 km


    (das selbe Motorrad, der selbe Fahrer, etc. pp.)

  5. Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Da hätte ich jetzt gerne gewußt, wieso - scheinbar proportional - mit steigender Zylinderzahl die Lebensdauer des Kettensatzes zulegen soll?

    Ich sehe da auf Anhieb keinen logischen Zusammenhang.
    Die Zylinderzahl ist weniger ausschlaggebend für die Lebensdauer.
    Es ist eher die Gashand, die den Zylindern die Leistung entlockt.


    Dazu kommen dann noch die hier schon erwähnten Qualitätsunterschiede.

  6. F800GSPulheim Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Wie ich sehe kommstr Du quasi aus der NAchbarschaft ...

    Ich habe meine alten Teile gerade noch in der Schrottkiste ;-) Kannste Dir ja mal anschauen :-)
    Ich würde einen kompletten Satz aufziehen.
    DID 525 ZVM2.

    Hallo Nachbar
    bei meiner Kette lösten sich die O.-Ringe auf die kamen an der Seite raus.... ist mir ein Rätzel und meinem auch aber er hat sie auf Kulanz gewechselt bin mal gespannt ob ich noch was von ihm höre???? Er sagte auch die Kettenräder brauchten nicht mit gewechselt werden "die sind noch nicht so stark verschlissen das diese mit gewechselt werden müssen" so die aussage von ihm.

  7. F800GSPulheim Gast

    Standard Heimweg

    #17
    Das beste ist auf dem Weg vom nach hause bin ich bei 69 km Restweitenanzeige mit trockenem Tank liegen geblieben. Habe aber schon den neuen Tankgeber verbaut. Welcher nach dem Umbau vom auch nur bei vollem Tank eine max Reichweite von ca. 160km - 175 km anzeigt.
    Das war echt ein toller Freitag ......

  8. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #18
    Abgesehen von der Qualität der Kette, die ohne Diskussion entscheidend ist.
    Ohne daran zu rütteln, ist dann aber der Halter entscheidend für die Lebensdauer, das ist meine Erkenntnis aus 30 Jahren Kettenmotorrädern.
    Erstens die Spannung, die meisten Ketten werden zu Tode gespannt.
    Zweitens das regelmässige Fetten, auch während der Tour.
    Drittens das Reinigen, viele glauben das nicht aber die Kette gehört mindestens zweimal im Jahr gründlich gereinigt.
    Viertens die Ausrichtung, die Kettenflucht ist auch so sehr wichtig für die Lebensdauer.

    Mit dieser Weisheit hab ich auf meine letzte Varadero 36000 Kilometer gefahren, meist mit mit Sozia und Gepäck und allein mit viel Powereinsatz.
    Beim Verkauf meinte der Käufer meines Freundlichen, das der Kettensatz noch ganz gut aussieht.

    Jetzt hab ich Kardan und meine Weisheit verpufft, aber vielleicht wirds ja mal wieder eine Kette.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ritzel
    Von basti zermatt im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 12:58
  2. Biete F 800 GS Ritzel (15Z) und Kettenschutz Touratech
    Von peter1964 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 20:02
  3. Anzugsdrehmoment Ritzel
    Von Heizgriff im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 18:17
  4. 15er Ritzel ist prima
    Von TeBeGe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 16:53
  5. Ritzel
    Von Smile im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 19:04