Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Leistungssteigerung bei der 800 GS

Erstellt von grimmmly, 12.03.2013, 16:45 Uhr · 18 Antworten · 8.147 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #11
    Hallo zusammen:
    Ich geb allen Recht die mir die neue KTM nahelegen. Unglücklicherweise hab ich nur Geld für eine Gebrauchte und die gibts ja von der neuen KTM noch nicht. Im Ernst die würde mir zumindest von den Daten her natürlich sehr gut gefallen aber das geht sich einfach nicht aus (und möglicherweise bockt sie genauso wie die 990er)
    Aber vielen Dank mal für die Hinweise soweit. Ich fahr in Kürze nochmals die F800 und schau mal ob das mit "mehr Gas" bzw den Griff auch entsprechend zu drehen auch bei mir was bringt. Auf jeden Fall weiß ich, dass man gegebenen Falles aber ein wenig mehr aus dem Motor herausholen kann - wenngleich natürlich auch nur gegen Bares.
    lG
    Grimmmly

  2. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #12
    Hat ja mal gar nix gebracht - aber war recht spannend:
    Nachdem wie gesagt die 1190 KTM preislich etwas unpassen ist, bleibe ich bei den BMWs. Die Triumph Tiger hat mir einen zu keinen Tank und der Touratech Umbautank glaub ich läßt sich so wie bei der KTM nicht lackieren (und ist auch nicht sonderlich groß).
    Aber 1)
    ich habe einen wunderschönen Tag in Hechlingen gehabt und beide Motorräder (F800 und 1200ADV) ausgiebig getestet. Sobald sie sich bewegen geht es mit beiden recht einfach (bedingt) Die F800 ist beim langsamen Fahren im Schrittempo eine Spur schwerer zu handeln, weil sie leichter abstirbt. Dafür ein wenig leichter in Hinblick auf das Gesamtgweicht. Umgekehrt ist die 1200ADV auch langsam recht einfach zu fahren, aber vom Gewicht her doch einwenig mehr. Die F800 mußte ich nie aufstellen, weshalb ich keinen Vergleich zur ADV hab (und die ist schwer ...) Also würde ich Gleichstand für meine Frage sagen.
    deshalb 2)
    heute beide auf der Strasse probegefahren. Auch da wieder Gleichstand. Der Winddruck ist bei der F800 ohne hohes Schild natürlich deutlich stärker aber das würde ja nachgerüstet. Zugegeben größere Laufruhe bei der 1200er, dafür etwas mehr Verbrauch und sie ist wesentlich schwerer am Parkplatz zu schieben etc.
    So, wenn sie gleich sind, dann einfach die billigere?
    und nun 3)
    Blöderweise komme ich mit der Nachrüstung der F800 großer Tank, entsprechende Federn vorne, Zusatzscheinwerfer, Sturzbügel schon fast auf den Preis einer etwas älteren gerauchten 1200er. Und auch die Gewichtsdifferenz wird geringer. Die 1200 mit allem drum und dran vollgetankt 274. Die F800 (222) mit vollgetanktem gr Tank, gr Windschid und Sturzbügel etc auch an die 250.
    So was nun?
    jaja Kredit und die 1190 KTM ....
    lG
    Grimmmly

  3. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #13
    Wenn ich in Deiner Liste "ferne Länder" und Wellblechpisten lese, frage ich mich, wie das mit Motortuning zusammenpasst? Ich bin quer durch Afrika jahrelang verschiedene Maschinen gefahren und die Frage war eigentlich stets eher, wie man diese Maschinen "heruntertunen" kann. Das heißt, dass sie auch mal Klingelwasser als Sprit vertragen, stundenlanges Sanddüsen mit höchsten Drehzahlen aushalten, in der Regenzeit aus dem Matsch gezogen werden können und möglichst einfach zu reparieren sind. In Marokko oder Tunesien oder sonstwo ist Standfestigkeit und Zuverlässigkeit mehr wert als 50% der Leistung nach oben oder nach unten! Ich selbst fahre die 1200 GS, weil sie auf langen Strecken einfach bequem und lässig zu fahren ist. Die GS 800 wäre auch für mich allerdings eine tolle Alternative: sehr stark, sehr sparsam und mit einem Tank kann man weite Strecken fahren. Man kann nicht alles in einer Maschine vereint haben, doch die 800er ist für mich ein idealer Kompromiss, in mancher Hinsicht besser als die Superbrocken mit 1200 ccm, die im Gelände nur noch schwer zu handeln sind.

    Das nur so mal als Gedankenanstoss.

  4. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #14
    Hallo Petitprince:
    Klar! Weil der Text nicht ewig lang werden sollte bin ich auf ein paar Punkte nicht genau eingegangen. Der Anschaffungsgrund für das Moped sind die langen Reisen in ferne Länder für die ich tatsächlich weder hohe Endgeschwindigkeiten, 110 PS oder ein großes Windschild brauche. Wenn ich aber schon ein Moped habe, dann möchte ich auch die beruflich/privaten Pendelfahrten Deutschland/Österreich (600km in jede Richtung) zumindest manchmal mit dem Moped machen - und da sind natürlich die anderen Qualitäten gefragt. Eben! ich bauch eine eierlegende Wollmilchsau.
    Umgekehrt, als ich gestern mal so um die 140/150 gefahren bin ging das mit der 1200 eigentlich vom Winddurck her (800 hatte ja kein Schild) - aber im Vergleich zum Auto war es doch anstrengender und laut - vielleicht gehe ich mit meinen Prioritäten mehr auf die wirklichen Reisen und weniger auf die Deutschland Österreich Strecke, die motorradmäßig weder interessant noch lustig ist. Das würde dann eher für die 800er sprechen mit dem Nachteil der deutlich schlechteren Sitzbankqualität für Sozia und Fahrer. Aufgrund meiner Größe mit nur gut 170 scheint in beiden Fällen die niedrige Sitzbank angebracht.
    lG
    Grimmly, der für jeden noch so kleinen Entscheidungshinweis dankbar ist.

  5. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #15
    Hi Grimmly,

    auch wenn Du mich jetzt für ein dekadantes Weichei hältst: lange berufliche Strecken würde ich immer nur mit dem Auto fahren. Es gibt kaum etwas ätzenderes, als hunderte Autobahnkilometer auf einer Enduro abzuspulen. Im Auto kann ich noch bei 180 km/h entspannt einhändig fahren, dabei eine Kleinigkeit essen und Musik hören. Und vom Gepäcktransport her muß ich mich auch nicht einschränken....

    Viele Grüße,
    Matthias

  6. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    145

    Standard Leistungssteigerung bei der 800 GS

    #16
    Hallo,

    Zitat Zitat von Dauerschrauber Beitrag anzeigen
    Hi Grimmly,

    auch wenn Du mich jetzt für ein dekadantes Weichei hältst: lange berufliche Strecken würde ich immer nur mit dem Auto fahren. Es gibt kaum etwas ätzenderes, als hunderte Autobahnkilometer auf einer Enduro abzuspulen. Im Auto kann ich noch bei 180 km/h entspannt einhändig fahren, dabei eine Kleinigkeit essen und Musik hören. Und vom Gepäcktransport her muß ich mich auch nicht einschränken....
    das bringt in Bezug auf lange Dienstreisen auf den Punkt, kann ich nur zustimmen.

    Viele Grüße
    Carsten

  7. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #17
    Ganz meine Meinung. Aber dann geht es wieder auf drei Fahrzeuge zu: ein Auto, eine GS und einen Flitzer, wie die GS 800, die 650 oder die Duke. Das nennt man optimale Abdeckung. Ich fahre auch ab und zu die Strecke München-Balaton, 600 Km, und 80% Autobahn. Mit der GS, wenn Du fahren MUSST (und nicht lustig dahinbummeln kannst) ist das nicht wirklich angenehm. Stundenlanger Winddruck, das schöne Schnurren wird irgendwann zum Lärm und die 100er Strecken ermüden einfach. Deshalb fahre ich solche Strecken aus beruflichen Gründen nur mit dem Auto, außer es ist mal besonders schön und es sind keine Ferien.

  8. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #18
    eine Billige möglichkeit gefühlt mehr Power (nicht Geschwindigkeit) zu haben ist eine Übersetzungsänderung , zb. vorne ein 15er Ritzel statt 16 bei der F800Gs eine einfache möglichkeit , auch weil der Tachowert gleich bleibt , die Geschwindigkeitsmesseung wird vom Hinterrad abgenommen

    richtiges Tunning ist sehr sehr Teuer , da ist es Billiger gleich eine KTM Advendure oder die 1200GS zu kaufen da bleibt noch Geld über

    Gruss franz

  9. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #19
    ... sehr, sehr teuer und auf jeden Fall nicht mehr sehr alltagstauglich. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mit all meinen getunten Maschinen eigentlich nie glücklich geworden bin!

    Glück ist es, den idealen Kompromiss zu finden.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Leistungssteigerung
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 23:42
  2. Leistungssteigerung MM
    Von Pitzek im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 15:17
  3. Leistungssteigerung !!!
    Von Richi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 21:15
  4. Leistungssteigerung!?
    Von Chapman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 11:14
  5. Leistungssteigerung!
    Von Mucky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 22:03