Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Paar Fragen zur Kette

Erstellt von Sascha_1984, 20.12.2010, 12:45 Uhr · 38 Antworten · 5.790 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Meine hat jetzt 20.000 km runter und wurde immer mit Profi Dry Lube geschmiert, bis ich den Kettenspraytest in der Motorrad gelesen habe. Seit dem nehme ich Louis Procycle und gut ist.

    Wenn du 20tkm deine Kette mit Dry Lube gefahren bist, kann es doch eigentlich nicht so schlecht sein, oder?

    Ich benutze auch Dry Lube für meine "Kettenmopeds" Bisher keine Probleme.

  2. Sascha_1984 Gast

    Standard

    #12
    Danke euch schon mal für die Antworten. Bin ja echt beruhigt das ich doch kein so schlechtes Moped gekauft habe

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    und dessen Kette hielt 50.000 km. Gibt es, ist aber eher die Ausnahme und dann auch oft mit Hilfe eines automatischen Kettenoelers.
    mit einem gut eingestellten Kettenöler ist das eben nicht die Ausnahme sondern die Regel. einfachste und billigste Variante ist der Scottoiler, der tut was er soll, man muss ihn halt sorgfältig einstellen. Gibt noch 2 oder drei andere,z.B. das CLS.
    Lohnt sich auf jeden Fall wenn man das Mopped mehr als 20.000 km fahren will oder auch mehr als 5.000 km im Jahr fährt. Die Kettenpflege beschränkt sich dann auf ca. alle 1.000 km Öl nachkippen.

  4. Sascha_1984 Gast

    Standard

    #14
    Könnt ihr mir noch ein paar Kettenöler benennen ... scotoiler von louis (extra für BMW) soll laut niederlassung wegen des unterdrucks nicht funktionieren und liegt bei 180 euro. welche günstigen alternativen gibt es noch?

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Sascha_1984 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir noch ein paar Kettenöler benennen ... scotoiler von louis (extra für BMW) soll laut niederlassung wegen des unterdrucks nicht funktionieren und liegt bei 180 euro. welche günstigen alternativen gibt es noch?
    kostet letztens noch 99 Eus beim Louis. und ohne Unterdruck funzt kein Motor, auch ein BMW-Motor nicht. Irgendwo findet man immer was zum anzapfen.

    Das CLS funzt ohne Unterdruck, ist einfacher zu dosieren kostet aber etwa das Doppelte.

  6. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #16
    Ich hab den CLS verbauen lassen und bin sehr zufrieden.
    Einzig - ich hab immer 'ne Sicherheitsnadel an der Frau, falls das kl. Loch sich mal mit Dreck zugesetzt hat und nicht mehr schmiert. Das wars dann aber auch schon.


    Grüße petra

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Sascha_1984 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir noch ein paar Kettenöler benennen ... scotoiler von louis (extra für BMW) soll laut niederlassung wegen des unterdrucks nicht funktionieren und liegt bei 180 euro. welche günstigen alternativen gibt es noch?
    Wenn Du ernsthaft an einen Oeler denkst dann kauf nicht danach was am günstigsten ist, sondern was am wenigsten kleckert und dabei am besten schmiert. CLS200 oder Scotti E-System. Schon ein gesparter Kettensatz refinanziert sowas zu einem guten Teil, und Du freust Dich lange über weniger Schmodder. Auf lange Sicht gesehen zahlt sich das aus.

    Wenn es ein billiger sein soll dann würde ich den Kettenoeler wählen.

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Sascha_1984 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir noch ein paar Kettenöler benennen ... scotoiler von louis (extra für BMW) soll laut niederlassung wegen des unterdrucks nicht funktionieren und liegt bei 180 euro. welche günstigen alternativen gibt es noch?
    ^

    Wenn Du löten kannst : McCOI

  9. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #19
    Hallo, nicht nur das schmieren sondern auch das SPANNEN ist sehr wichtig!!! Wenn sie zu stramm ist ruinierst du dir das Lager vorne an der Getriebewelle, wenn sie zu loose ist kann auf einen Zahn aufsetzen und auseinandergerissen werden, was noch lebensgefährlicher ist als das abspringen. Wenn du mehr als 15000km im Jahr fährst wirst du deine Kette noch hassen lernen
    Zum schmieren nehme ich immer sauberes Getriebeöl im klassischen Ölkännchen und das mindestens alle 300km. Von den ganzen Sprays halte ich gar nichts, völlig überteuert.
    In meiner Honda Bedienungsanleitung von 89' steht:
    Zum Schmieren: Getriebeöl
    zum Reinigen: Diesel
    Das Getriebeöl wird zwar zu einem recht ordentlichen Teil abgeschleudert, nimmt dabei aber glücklicherweise den Dreck gleich mit (jaja Umweltsau)

    Einen Kettenöler hatte ich zwar noch nie, halte ich aber für sehr gut!

    Noch einen Tipp von ganz früher: Wenn man eine Kette hat, die so verusselt und versandet ist, dass man sie normal nur noch wegschmeißen könnte kann man Sie ruhig mal ein paar min in einem Topf altem Motoröl aufkochen und gut rühren. Dann kann Sie nochmal für ein paar tkm gut sein. Ob man sowas machen will muss jeder für sich entscheiden. Ist natürlich Pfusch hoch drei. Bei einem Leistungsstarken Moped geht sowas natürlich gar nicht.

    Gruß Kevin

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #20
    Aufkochen kann man bei den heutigen O- und X-Ring Ketten nicht mehr machen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen
    Von Boxerin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 18:27
  2. Fragen zu Kettenritzel und Kette
    Von wolf-lb im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 16:38
  3. mal ein paar fragen...
    Von ich1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 21:48
  4. Ein paar Fragen
    Von Bobby_GS_Berlin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 10:50
  5. Hab da mal ein paar Fragen...
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 10:33