Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Seitenständer

Erstellt von krümel2405, 21.03.2010, 13:55 Uhr · 12 Antworten · 1.764 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    111

    Standard Seitenständer

    #1
    Hallo,

    da mich die Natur nicht gerade mit langen Beinen versehen hat hier meine Frage:

    Gibt es für die F650GS Twin einen Seitenständer der ab einem gewissen Punkt alleine nach vorne schnappt, so wie zB. bei anderen Motorrädern?
    Ich habe immer das Problem, dass ich auf der hälfte die Maschine kippen muß um dann den rest mit der Fußspitze nach vorne schieben kann.

    LG
    iris

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #2
    OT
    Mal über ein anderes Mopped nachgedacht, wenn schon solche einfachen Dinge nicht klappen

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #3
    Prinzipiell ist der Seitenständer keine Auf- oder Abstiegshilfe. Es ist sicher schön, wenn man den SAeitenständer als "Backupsicherung" schon unten hat, bevor man absteigt, aber eigentlich sollte das nicht nötig sein, denn sonst hat man das falsche Moped.
    Ich kann bei meiner G450X auch nicht den Seitenständer unten lassen, sondern muss ich vor dem Aufsteigen hochklappen, da er sonst dafür sorgt, dass ich mit dem Motorrad auf die rechte Seite kippe.

  4. LGW Gast

    Standard

    #4
    Äh nur zum Verständnis... du kommst wenn du auf dem Motorrad sitzt mit dem Fuß nicht bis an den "Trittbügel" am Seitenständer? Oder wie jetzt?

  5. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #5
    Da würde mir glatt eine Seilzugbetätigung einfallen ...

  6. Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    111

    Standard

    #6
    Ich glaube Ihr habt meine Frage nicht richtig verstanden, ich bekomme den Seitenstände nicht auf anhieb nach vorne. Also muß ich aufdem halben Weg einen Stopp machen, da er mir sonst wieder zurück schnallt. Bei meiner Bandit hatte ich das Problem nicht, da der Stände ab einer gewissen Position von alleine nach vorne ging. Hoffe Ihr habt es jetzt verstanden, und könnt mir mit konstruktiven Antworten helfen.

  7. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #7
    Doch, ich hatte verstanden.
    Ich bekomme den Seitenständer problemlos in einem Zug nach vorne, sowohl bei meinen 800ern, als auch bei den 650ern.
    Anyway: Steig doch zuerst ab und mach dann den Seitenständer runter. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

  8. LGW Gast

    Standard

    #8
    Meine Rückfrage sollte gar nicht unkonstruktiv sein, ich kann mir halt nur wirklich nicht so genau vorstellen, wo das Problem liegt - war also keinesfalls bös gemeint oder so

    So ganz versteh' ichs wirklich noch nicht. Der Seitenständer samt dem "Tritthaken" dran ist ja viel näher am Sitz als die Straße, deswegen kann ich mir so schwer vorstellen, das man da nicht drankommt. Ein Bekannter ist gute 1.5 Köpfe kleiner als ich und kommt selbst mit der Dakar noch klar... und so riesig bin ich jetzt ja auch nicht. Oder anders, wenn man vom Sattel aus nicht an den Seitenständer kommt, braucht man doch ne Leiter?

    Wo genau hakt es denn da, dass du "Pausieren" musst, bzw. was machst du während des Stopps? Weiter nach links rutschen, um mehr "Bein" zur Verfügung zu haben?

    Allerdings habe ich auch nur zwei oder drei mal auf ner Twin gesessen, daher weiss ich nicht genau wie die Ausklappbewegung des Seitenständers ist. Ich kenn' das halt nur so, "wenn man überhaupt dran kommt, kann man eigentlich in eins 'durchklappen'".

  9. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #9
    @LGW
    Die Beine müssen schon arg kurz sein, wenn der Seitenständer nicht in einem Rutsch ausgeklappt werden kann. Krümel schafft es also an den Trittbügel des Seitenständers zu kommen und ihn ein Stück weit nach außen zu bewegen. Danach ist einfach das Bein zu kurz, um den Seitenständer über den Punkt zu bringen, an dem der Seitenständer schon durch die Federn nach vorne gezogen wird.

    Im Zweifelsfall hilft wirklich nur eine Lösung mit Seilzugumlenkung. Ich kenne die Gestaltung des Seitenständers nicht, denke aber, daß eine Vergrößerung des Trittbügels eher eine Gefahr während des Fahrens oder Absteigens birgt.

  10. LGW Gast

    Standard

    #10
    Na, da könnte man mal schauen, ob ein wenig "customizen" helfen könnte. Entweder ein zusätzlicher oder längerer Trittbügel am Seitenständer, oder eine Anpassung an der Zugfeder (Verlegung oder so), damit er früher nach vorne gezogen wird.

    Müsste sich mal ein fähiger Mechaniker anschauen, denke ich


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitenständer
    Von moto-berni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2012, 09:46
  2. Seitenständer
    Von Ludwo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 12:07
  3. Seitenständer für R 100 GS, Bj 93
    Von kälbchentreiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 21:48
  4. Seitenständer
    Von goofy im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 17:39
  5. Seitenständer
    Von B_P im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 16:01