Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Erfahrungen mit 16er Ritzel

Erstellt von Allgäuerin, 01.09.2014, 09:59 Uhr · 12 Antworten · 3.019 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    183

    Standard Erfahrungen mit 16er Ritzel

    #1
    Hallo zusammen,

    Die Diskussion ob das 16er Ritzel legal, illegal oder sch...egal ist wurde ja nun zu genüge geführt.
    Mich würden jetzt mal Eure tatsächlichen Erfahrungen interessieren!

    Was tut sich bei der Drehzahl, kann man öfter im 2. Gang bleiben, etc

    Würde mich über Euer Feedback freuen!

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    mit Eurem Modell habe ich leider keine Erfahrungen, wohl aber mit derselben Maßnahme bei einer KTM Superduke und bei der aktuellen Hypermotard.

    Genau den anscheinend von Dir erwünschten Effekt mit dem 2. Gang kann ich genau so bestätigen. Den ersten Gang brauche ich nur noch zum Anfahren, die allermeisten Kehren fahre ich im dritten Gang.

    Fahrbarkeit hat sich insgesamt verbessert, Höchstgeschwindigkeit natürlich ein Stück niedriger, was mich aber nicht interessiert

  3. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #3
    Mit dem 16er Ritzel haste die orig. 800er Übersetzung dann bei der 700er.

    Und es ist schon so, daß das Maschinchen dann nicht mehr so ruckelt und weniger auf der Kette rum hackt beim langsam fahren.

    Entspannter durch die Ortschaften, entspannter um Kehren und etwas bessere Beschleunigung wenns dann mal etwas pressiert.

    Und mit nem 15er wird das Maschinchen dann schön giftig.

  4. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard

    #4
    Hi,

    hier gehts zwar hauptsächlich um die Legalität, aber ab Post #139 dürfte es für Dich interessant sein, aber das hast Du bestimmt schon gesehen.

    Ich hab das 16er montiert und war direkt danach übers lange Wochenende in Italien, Pässe fressen...
    Es ist definitiv so, dass die 700er drehzahlmäßig unten rum viel handlicher wird, enge Kehren, langsame Kurven, alles kein Problem. Geht wunderbar im 2. - im Vergleich zu vorher mit 17 Zähnen, wo der 2. irgendwie zu wenig und der erste zuviel war.

    Es ist wie eigentlich alle hier schreiben...es lohnt sich...

  5. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #5
    Also die 700 fährt mit dem 16er Ritzel einfach runder. In der Ortschaft ist angenehmes fahren im 3 Gang möglich, kein etwas zu hochtouriges im zweiten oder zu niedertouriges im 3ten Gang mehr. Beschleunigung ist etwas verbessert und Kreisverkehre sowie enge Kehren sind wunderbar im 2ten zu fahren. Auf der AB hat man halt etwas höhere Drehzahlen, aber das ist vernachlässigbar, da zumindest die praktische Höchstgeschwindigkeit nicht abnimmt. (Laut GPS 198km/h)

  6. Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    228

    Standard Erfahrungen mit 16er Ritzel

    #6
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Auf der AB hat man halt etwas höhere Drehzahlen...
    In Verbindung mit dem gut klingenden Endtöpfchen stört das nicht wirklich 😉 auch wenn man es selber bei dem Tempo nicht mehr hört

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    die heutzutage stets etwas zu lange Übersetzung ist eh nur den Zulassungsauflagen zu verdanken. Da wird u.a. die Geräuschemission bei einer Vorbeifahrt bei 50 km/h sind es glaube ich gemessen. Und da machen sich ein paar 100 Umdrehungen weniger eben besser

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    die heutzutage stets etwas zu lange Übersetzung ist eh nur den Zulassungsauflagen zu verdanken. Da wird u.a. die Geräuschemission bei einer Vorbeifahrt bei 50 km/h sind es glaube ich gemessen. Und da machen sich ein paar 100 Umdrehungen weniger eben besser
    Im konkreten Fall der F650GS und F700GS geht es eher darum, einen "spürbaren" Unterschied der Fahrleistungen zur F800GS zu erreichen.
    Der Motor ist ja der gleiche und hat bei der F800GS durch eine andere Nockenwelle und andere Kennfelder vor allem im oberen Drehlzehlbereich eine höhere Leistung, im unteren Drehzahlbereich ist da kein großer Unterschied.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    k.A. ob das der Grund ist. Fakt ist aber, dass heute eigentlich alle Moppeds mit kette von den Besitzern regelmäßig umgeritzelt werden, weil es die Fahrbarkeit deutlich verbessert. Ist eigentlich bei jeder Marke so. Bei meiner Duc habe ich das bereits bei Auslieferung machen lassen. Der Aufwand ist so klein und der Nutzen so groß

  10. Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #10
    OK - eingebaut und gestern auch endlich Probe gefahren.

    Sie läuft definitiv runder. Innerorts im 3. Gang ganz entspannt, Kreisel und engere Kurven ebenfalls.
    Aus engen Kurven sprintet sie jetzt definitiv ein bissl besser.

    Würde es jederzeit wieder machen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  2. Erfahrungen mit Zach-Schalldämpfer?
    Von speedy1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 20:54
  3. Erfahrungen mit dem neuen BMW Helm Concept 5?
    Von piet855 im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 21:25
  4. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32