Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Erfahrungen mit der Sertao nach nunmehr 21000 km

Erstellt von Pistenshrek, 12.07.2014, 21:44 Uhr · 64 Antworten · 17.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    27

    Standard Erfahrungen mit der Sertao nach nunmehr 21000 km

    #1
    Hallo an alle da draußen,

    nach nunmehr 21500 km mit meinem Muli möchte ich hier meine Erfahrungen mitteilen:
    Alle gemachten Erfahrungen aus dem Thread "erfahrungen-nach-kanpp-11000-km-mit-der-sertao" (verlinkung hat nicht geklappt ) stimmen auch heute noch.
    Ich habe weiteres Zubehör und zwar die Gepäckträgerverbreiterung von Touratech angebaut.
    Weiterhin habe ich die Heidenau K60 Scout montiert, wie im obigen Thread schon erwähnt.
    Beide Modifikationen haben sich wirklich gelohnt. Meine Gepäckrolle saß auf meinem Schottland Urlaub viel besser auf dem Gepäckträger ohne zu verrutschen.
    Hier mal mein Muli im Clen Coe mit allem Gepäck:
    im-glen-coe-mit-meinem-muli.jpg
    Die Heidenau Reifen sind eine Wucht, halten nun schon über 10.000 km, dabei ist der Hinterradreifen aber bald am Ende. Grip bei trockenen und nassen Straßenverhältnissen ist immer reichlich vorhanden, die Reifen fahren sich sehr handlich. Ich fahre diese allerdings mit etwas höherem Reifendruck (2,0 vorne und 2,2 hinten).
    Auch auf Schotterstrecken macht er eine gute Figur, insgesamt erhält er meine volle Empfehlung.

    Die Sertao ist ein klasse Reisemoped, sehr handlich und sparsam mit dem Sprit. Auf den engen Single-Track-Roads in Schottland ist das Moped prima zu fahren und auf der Fähre steht einem nicht der Schweiß auf der Stirn, wenn man mal etwas rangieren muss.

    Bei viel Licht gibt es aber auch Schatten:
    Bei der 20.000 km Inspektion bin ich wohl unter die Raubritter geraten. Die Inspektion hat mich ca 430,- € gekostet. Es mussten die vorderen Bremsbeläge gewechselt werden, die kosteten ca. 50,- € plus Mehrwertsteuer! Knapp der doppelte Preis des Zubehörhandels.
    Weiterhin wurde gesagt, dass der Kettensatz ausgewechselt werden muss. Das habe ich aber Gott sei Dank verneint, denn diese Arbeiten werde ich beim Wechsel des Hinterradreifens und Montage eines hinteren Federbeinschutzes selbst vornehmen. Ich möchte den Preis für einen Kettensatz bei BMW gar nicht erst wissen!

    Hat irgendjemand ähnliche Erfahrung mit der Haltbarkeit des Kettensatzes und/oder Bremsbelägen?

    Jetzt aber genug gemeckert.
    Mein Muli sieht diese Raubritterburg nie wieder, ab jetzt geht es nur noch zu den "Freien".

    Immer munter bleiben!

  2. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    311

    Standard

    #2
    Hallo Shrek,

    die gut 20.000 km für einen Kettensatz finde ich (persönliche Meinung) aber ganz OK, Du fährst ja auch mit dem Mopped. Das hab ich "regelmäßig" bei meiner alten Ducati Monster 600 und bei der F650GS meiner Frau (die "Vorgänger"-F zu Deiner G) vergleichbar.
    Natürlich gibt es sicher Leute, die einen kettensatz länger fahren, aber ich kenne auch welche, die eine Kette wesentlich früher "fertig" haben...
    Nach Original BMW Vorgabe muss bei Kettenwechsel die Schwinge ausgebaut werden, geht aber bei der F/G recht einfach.

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias

  3. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #3
    Bei meiner Dakar hält die Kette ca. 15-18000 Km.

    Kann man eigentlich auch eine breitere/stärkere Kette verbauen ?

    Z.B. statt 520 eine 525 oder 530 ?

    Bei meinem Kumpel mit FZS1000 mit 140 PS und gleicher Fahrweise hält die Kette 40000 Km.

  4. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #4
    Wuerde ein breitere kette nicht "wackeln" auf das ritzel/kettenrad ?

    Anscheinend halten die laenger mit ein kettenoeler.

    Verschleiss bremsbelag haengt ab von viele sachen, Z.b. gewicht, wie stark man bremst, Sinter belag oder nicht usw. Fahrt einem einem viel im regen und oder dreck geht die schneller runter.

    Gruss, Ard

  5. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    #5
    Hallo Pistenshrek !

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht !

    Ich wünschte, meine Sertao wäre auch so "brav" wie Deine !

    Anfangs Warmstartprobleme = Werkstatt = neue Dekompressorklappe auf Gewährleistung.
    11.000 km : Kupplungsdeckel undicht = Werkstatt = Gewährleistungsreparatur
    15.000 km : Getriebehauptwelle in Andalusien nach meiner Marokkorunde gebrochen. = Abschleppen zu BMW Malaga - kein Ersatzmoped von BMW, kein Ersatzwagen von BMW - Vertrösten auf eventuell kommende Ersatzteile über knapp 2 Wochen ( ich/wir hab mir die geplante Route mit einem Mietwagen dann gegeben - Algarve & Andalusien ) und hab das Warten auf Ersatzteile nach 2 Wochen abgebrochen. Rücktransport der Maschine mit ÖAMTC , dauerte knapp 6 Wochen, Heimflug. Sertao ab Ostern dann bei meiner Stammwerkstatt, dauerte ewig, bis sie Ersatzteile bekamen, vorgestern war sie dann endlich nach 4 1/2 Monaten wieder fahrbereit, Gewährleistungsreparatur.

    Mein Vertrauen in das Moped ist ein wenig beschädigt, da ich mit meiner 1150er, seit ich sie habe, keine Probleme auf 115000 km hatte.

    Sept / Okt ist mit der Sertao Balkan / MNE, AL, MD, GR, Kreta, BG, SRB, RO, H geplant, ca 5 Wochen, davon Einiges an Schotterpisten, ... bis dahin möchte ich ihr wieder vertrauen können.

    Wünsch Dir schöne Touren mit Deinem Eintopf !

    LG Günther

  6. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #6
    vielleicht glaubt es mir keiner aber ich hab nun 20tkm drauf und noch nie! die kette nachgespannt. ich hab ja den scottoiler montiert der brav seinen dienst macht. die kette ist in ordnung und sauber, einzig der ölschmutz ist auf der felge abzuwischen von zeit zu zeit.

    sag haben die beim 20t servic die ventile kontrolliert? lg.wolfi

  7. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #7
    günter bei welcher werkstatt warst du in österreich?

  8. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    #8
    Hallo Stratos !

    War ein Monat Balkan & GR / Kreta, daher erst jetzt die Antwort.

    Ich bin beim Krug in Bernstein / BGLD.

    In der Nähe von Larissa auf der Heimreise wieder der selbe Schaden an der Getriebehauptwelle, Kettenrad ( Ritzel ) dreht auf der Welle durch...
    = ÖAMTC bringt die Maschine heim und Heimflug nach Wien von Saloniki aus.

    Was drinnen kaputt oder nicht ist, kann erst die Werkstatt feststellen.

    Davor lief sie wieder mustergültig und meisterte die gröbsten Pisten ( siehe Reisebericht Teth ).

    LG Günther

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    was haste denn da für interessante Saddlebags dran .... Hersteller ?

  10. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    #10
    Hallo Tom !

    Wenn Du mich meinst, von Explorer. Extrem standfest, beim Abladen von einem Abschleppfahrzeug haben sie die Maschine auf die Ladekante geschmissen, genau auf den Koffer, 0 kaputt, außer Minikratzer im Plastik.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	explorer.JPG 
Hits:	2021 
Größe:	119,7 KB 
ID:	145000Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3754.jpg 
Hits:	2163 
Größe:	1,26 MB 
ID:	144999

    Um das Gewicht nach vorne zu bringen, hab ich da das Werkzeug & die 4 kg schwere Absperr -Kette drin.
    Montiert auf dem Motorschutzbügel von TT mit gummigelagerten Rohrschellen und gleichschließenden Schlössern ( = 1 Schlüssel ).

    Bezogen über Amazon.

    LG Günther


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 10.000 km Service erledigt und die Erfahrungen mit der GS LC
    Von Chris1965 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 31.05.2014, 13:17
  2. Erfahrungen nach kanpp 11000 km mit der Sertao
    Von Pistenshrek im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 15:07
  3. Mit der Q nach Malle
    Von isi im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 21:58
  4. Gibt´s mehr Erfahrungen mit der 07er?
    Von Aurangzeb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 18:46
  5. Mit der Q nach Mallorca
    Von tweety im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 15:45