Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

GS 650 Sertao Startprobleme warm/Reparatur

Erstellt von Can, 27.08.2014, 17:11 Uhr · 38 Antworten · 6.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #11
    @miraculix
    ganz ehrlich? wenn du Endurowandern bevorzugst, Zuverlässigkeit usw, dann schau dir doch mal die Dauerbrenner Yamaha Xt 660 Tenere und die Xt 660 R an. einmal 6900€ einmal 7800€ m.E. unschlagbar was Preis/Leistung betrifft. Da liegen mal eben 2000€ zw. der KTM und der Yamaha und zum wandern.....die bessere Wahl.

    2014-yamaha-xt660z-tenere-eu-yamaha-blue-studio-002.jpg

    2014-yamaha-xt660r-eu-sports-white-studio-002.jpg

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Die XT ist ein Zwitter - weder Fisch noch Fleisch.
    Bevorzugen würde ich für´s Endurowandern die KTM. Zum Reisen (im weit entfernten Ausland) - und da gebe ich dem Tiger uneingeschränkt recht - ist sie das bessere Moped als eine Sertao, weil zuverlässiger.
    Speziell für Marokko stünde sie bei mir unter den Top 3, da mit ihr auch längere Verbindungsetappen problemlos möglich sind.
    In Europa dagegen würde ich die Kati vorziehen weil das Grundprinzip gepaart mit dem viel geringeren Gewicht eine deutlich bessere Performance bietet.

    Unter Endurowandern versteht jeder etwas anderes. Träge 35 kW bei rund 200 kg Lebendgewicht, 210 mm Federweg und Semi-Enduroreifen sind in meinen Augen keine Basis für entspanntes Endurieren, jedoch für spontane Einlagen immer noch besser geeignet als eine Boxer-GS.
    Hier ist wohl das Einsatzgebiet und die hauptsächliche Erwartungshaltung der entscheidende Faktor....

    Nur würde ich wenn ich der TO wäre meine (neuwertige) Sertao nie gegen eine Täterä oder gar R tauschen, dafür sind sich die Mopeds zu gleich.
    Irgendetwas muss ihn ja schließlich zum Kauf veranlasst haben. Nur die Tatsache dass es sich um eine BMW handelt kann nicht der alleinige Grund gewesen sein...

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #13
    Alle BMW G 650 Motoren werden tatsächlich bei Loncin/China ab ca. Ende 2008 gebaut.
    Was dir dein Händler da erzählt ist Mist. Ich habe zwei X Country einmal mit Rotax und Loncin Motor. Die Bauteile im Motor sind unterschiedlich und sind daher meistens nicht kompatibel.
    Dafür gibt es einen Ersatzteilkatalog der auch dein Händler kennt. Ich denke bei der langen Wartezeit war es ein anderer Grund.
    Gruß Andreas

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #14
    Zum Endurowandern kann auch eine Husquarna Terra 650 in der Auswahl stehen. Gute BMW Technik, gute Motorleistung allerdings auch hohes Gewicht. Der Preis ist unschlagbar..,,,,
    Gruß Andreas

  5. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #15
    Hallo AmperTiger !

    Danke, auch die Tenere stand vor 2 Jahren, als ich mich zu einem Eintopf - geländetauglichen Reisegerät als Zweitmotorrad entschloß, zur Wahl. Meine Sertao war dann ein Internet - Blitzkauf, um / unfallfrei, 4 Monate alt mit 1500 km und gut 30 % unterm Neupreis. Außerdem wollte ich beide Mopeds bei meinem verläßlichen BMW Händler servieren lassen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2372.JPG 
Hits:	593 
Größe:	165,8 KB 
ID:	140925 Daß für gemischte Strassen & Pisteneinlagen gröbere Reifen draufgehören, ist klar. Ich hab als Kompromiss den Karroo 3 drauf, hat sich gut bewährt, außer auf nasser Straße oder tiefem Sand.

    Die Sertao kann auf meiner, in ca. 2 Wochen startenden 5 Wochen Balkan / GR / Kreta Herbstrunde mein Vertrauen wieder gewinnen... wird sich weisen, ob ich danach wechsle oder nicht.

    LG Günther

  6. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    134

    Standard

    #16
    Wenn Du weiterhin ein BMW Fan bist und was leichtes und für Abenteuer fertiges Bike suchst, dann ist vielleicht die CCM Adventure interessant? Sie hat den Motor der BMW G450X, Kofferträger usw. sind erhältlich, die Reichweite mit 400Km ist OK und sie wiegt 130KG LOOKI LOOKI HIER: CCM Motorcycles Parts GP4S0 adventure Dakar Crossers mt230 ATV Racing Scramble Bikes
    Ich bin am überlegen ob ich nicht so eine nach Asien hinschicken soll, um unsere Reise mit der CCM fortzusetzten. Möchte meine Dicke und schwere R1100GS zurückschicken lassen, und mit einem leichterem Motorrad weiterfahren. Die sogenannten "Adventure" Bike mit grossem Hubraum sind sicherlich OK für Europa, Amerika usw. Sobald man durch Länder wie der Mongolei und abseits der Piste Russland durchquert, merkt man (was man schon vorher irgendwie wusste, aber nicht erlebt hat) das wenn die vollbeladene GS 2-3mal pro Tag im Sand oder Matsch wegrutscht, irgendwann der Rücken durchs aufheben streikt
    Auch die Ersatzteil beschaffung in den Ländern ist bei BMW sehr lausig! Ich habe 2 Monate auf Bremsbeläge in Vladivostok gewartet bzw. bin dann weiter nach Korea, weil mein Visum für Russland ablief und nach 2 Monaten kamen die Bremsbeläge in Vladivostok an. Die Sendungsverfolgung hörte bereits in Deutschland auf, und keiner wusste wo die Dinger herumirren... bereits in Moskau hatte man bei keiner BMW-Motorrad Vertrettung Ersatzteile auf Lager, obwohl die Bremsbeläge der 1200C auch passen. Die R1100GS hat man weder in Russland noch in Korea live gesehen geschweige den die R80GS PD von der Anne, da meinten viele es ist ein chinesisches Bike
    Von KTM bin ich mittlerweile weggekommen, einpaar KTM reisende haben wir unterwegs getroffen und die würde nie mehr mit einer losfahren. Es ist immer das gleiche zumindest bei den KTM 620 Adventure die stark vibriert und viel Liebe und Pflege braucht, nach 25.000KM eine neue Kurbelwelle ist fast schon Pflichtprogramm wie bei dem Nachfolger 690R. Ich weiss nicht ob es daran liegt das die Dinger jeden Tag laufen bzw. beansprucht werden? Auf solch einer Weltreise meine ich... zwei Jungs waren dabei die von KTM gesponred werden, und einer bereits die zweite hat die erste ist grad noch so bis zur Mongolei gekommen und mit einem Motorschaden dort geblieben. Seine zweite ebenfalls die 690er hatte in Vladivostok einen Kurbelwellenschaden der erst in Japan repariert werden konnte, weil die koreaner ihm nicht erlaubt das Bike von der Fähre in Korea abzuladen (andere Geschichte)
    Wir redeten über diverse Bike alternativen für solch eine Reise, und wenn KTM nicht der Sponsor wäre würden sie auf eine andere Marke umsteigen. Da sind wir froh nicht an solche Verträge gebunden zu sein, und ohne Zeitdruck und Auflagen reisen zu dürfen.
    Mal schauen wie ich weiterfahre... die Suzuki DRZ400 oder die ältere DR350, Yamaha XT600E ab 1990 haben mich schon immer gereitzt nur hatte ich vor der Reise dieses BMW-grosser Boxermotor-Hirngespenst immer mehr im Kopf oder eben die CCM Adventure wobei es ein recht unbekanntes Bike ist, und deren Kinderkrankheiten keiner kennt
    Mehr wie 650ccm müssen es wirklich nicht sein, und deutlich weniger wie 200KG ich würde fast sagen unter 170KG, weil das Gepäck noch dazu kommt.

    P.S. die CCM Adventure hat ein sehr interessantes Rahmen Konzept, der lässt sich komplett zerlegen! Nur wie ist es auf langer Reise? Lösen sich die Rahmenschrauben? Das wäre ja auf Dauer recht unangenehm die ständig nachzuziehen bzw. das Bike nackig machen, um an diese ranzukommen.
    Rock'N Roll

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Viel Spass mit der CCM. Ich bin auf den Bericht gespannt.
    Der Motor wird zwar länger halten als der einer KTM, aber damit wirst du vermutlich auch nicht ohne gröberen Schaden ans Ziel kommen. Auf absolute Langlebigkeit hin wurde er ursprünglich nicht konzipiert, ich denke zudem nicht dass am Grundkonstrukt etwas geändert wurde.

    Dieses Triebwerk ist mit einem vom Schlage der XT nicht vergleichbar.
    Selbst die 650er der BMW X'n zeigten nach regen Gebrauch auf Langzeit-Touren signifikante Schwächen. Das Gelbe vom Ei ist auch dieser Motor nicht (nicht für deinen Einsatzzweck), trotzdem würde ich ihm eine längere Lebensdauer zutrauen als dem 450er.

    Lass bitte von dir hören sobald du ausreichend Erfahrung gesammelt hast. Danke!


    Statement könnte von ta-rider stammen, ist in diesem Fall aber auch meine überzeugte Meinung:
    Auf langen Reisen in den Osten würde ich eine (betagte) Nippon-Enduro vorziehen.

  8. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #18
    Hallo Clyde !Danke für den wertvollen Tipp !Schaut interessant aus. Weiß jemand, ob es in Ö schon einen Vertragshändler für die CCM gibt ? Zuladung und Tauglichkeit für Soziabetrieb würde mich auch interessieren...Danke und LG Günther

  9. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #19
    Hallo AmperTiger !Als Feedback zu meinem Beitrag vom 10.9. #15 ie Sertao hat sich auf der Bankan / Kretatour bestens bewährt, sie auch meinen Reisebericht " Teth Nationalparkrunde... " ,wie bravourös sie wirklich schwierige Strecken und sehr tiefe Furten in Albanien gemeistert hat, diesmal aber auf den wesentlich besseren TKC 80 ( im Vergleichzum K3 ) . Der TKC 80 fährt sich wesentlich weicher als der K3, ist im Gelände kein Vergleich und auch auf rutschigen kretischen Straßen und im Nassen hat er ganz klar die Nase vorn.NUR... ich hatte dann in der Gegend von Larissa wieder den gleichen Getriebe - Ausgangswellenschaden wie im März in Spanien, Außengewinde abgenudelt, und damit wieder den Heimtransport- und Rückflug Zirkus. Derzeit Streiterei, wer den Schaden zahlt, da bereits 3 Monate aus der Garantie heraussen.LG Günther

  10. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    134

    Standard

    #20
    Kontaktiere doch einfach die CCM in England, soweit ich weiss waren sie letzten Winter mit der Homogenisierung in Deutschland, Oesterreich usw. dran. Ansonsten gibt es bereits einen Importeur in Zürich/Schweiz, frag ihn doch wie es mit der Zulassung in Oesterreich aussieht.

    Ernst Hausler
    BREITENSTEIN STR 67
    POSTFACH 312
    8037 Zurich

    0041 44 271 0751
    ernierobusto@hispeed.ch


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 08:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 19:25
  3. Verkaufe GS 650 Dakar
    Von AStein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 16:00
  4. GS-650 im Winterdienst
    Von GS-Jürgen im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 08:50
  5. Verkaufe BMW GS 650
    Von lapd im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 18:09