Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Hat die G 650 GS mit ABS Überschlagschutz?

Erstellt von Frankk F, 28.05.2012, 22:15 Uhr · 49 Antworten · 7.436 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #21
    Die 650 GS hat definitiv keinen Überschlagerkennung.
    Die wenigsten Motorräder haben dies.
    Der technische Aufwand dafür ist enorm. Ältere BMW Modelle hatten mal eine Erkennung.
    Diese technisch einfachen Lösungen wurden aber schnell wieder fallen gelassen.

    Neigt das Motorrad dazu den Hinterlauf zu heben,
    muss die Bremse manuell gelöst werden, damit das Motorrad keinen Rittberger macht.


    Grüße
    Blaster

    P.S.
    ABS verhindert ein blockieren des Rades nicht, sondern löst ein blockiertes Rad.

  2. Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #22
    Steht im Widerspruch zur gestrigen Aussage von 'BMW Hans'.

    Was stimmt denn nun?


    Auch die Aussage von Bosch ist nicht immer eindeutig:

    Hier hat nur Abs plus den Überschlagsschutz

    http://www.bosch-presse.de/pressefor...5248,1&dispo=a

    Hier alle Systeme der 9. Generation

    http://www.bosch-motorcycle.com/de/u...r_braking.html

    So what?

  3. Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #23
    In der GS ist das Bosch System 9 Base verbaut.
    Überschlagserkennung hat aber bisher nur das System 9 Plus.

    Zitat aus Deinem Link Motorrad Infotag Seite 3:
    Die Variante ABS 9 plus ist besonders für leistungs- starke Maschinen geeignet. Indem das System bereits beim Druckaufbau während einer Notbremsung wirksam wird, kann es mithilfe eines zusätz- lichen Drucksensors speziell das Abheben des Hinterrads und damit den drohenden Überschlag nach vorne verhindern
    .

    Motorräder mit dem Plus-System werden erst ab 2011 auf dem Markt angeboten. Zum Beispiel die KTM SM-T ABS
    Im Plus System werden Gyroscope zur Ermittlung der Stoppieneigung herangezogen.

    Aber auch mit der SM-T ABS sind stoppies unter bestimmten Bedingungen (z.B. Reibwertsprung) wärend des Regelbereiches möglich.
    Die Technik kann eine gute Fahrerausbildung derzeit nicht überflüssig machen.


    Grüße
    Blaster

  4. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #24
    Meine Infos zum neuen Bosch ABS 9 beziehen sich auf die Bosch Webseite. Da steht, dass alle ABS der Generation 9 diese Abhebeerkennung haben. Meine G ist Bj 2011 und dürfte somit damit ausgerüstet sein. Das Plus wird für schwerere Maschinen mit höherer Endgeschwindigkeit noch besser optimiert sein.

    Ein ABS ohne Blockierverhinderung und Ueberschlagschutz empfinde ich als sinnlos und dürfte so heute nicht mehr angeboten werden. Im Fall einer Notbremsung will ich mich auf das System verlassen und nicht noch mit dem Bremshebel spielen, um ein Blockieren oder Aufstellen zu verhindern.

    Dass unterschiedliche Reibwerte den Bremsweg beeinflussen, ist klar, aber hier soll ja der Vorteil eines ABS zum Tragen kommen, das diese Reibwerte ausgleicht und mir auf welchem Belag auch immer, identische Anhaltestrecken liefert.

    Aber um völlige Klarheit zu erlangen, müsste man bei Bosch genau nachfragen.

  5. Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen

    Dass unterschiedliche Reibwerte den Bremsweg beeinflussen, ist klar, aber hier soll ja der Vorteil eines ABS zum Tragen kommen, das diese Reibwerte ausgleicht und mir auf welchem Belag auch immer, identische Anhaltestrecken liefert.
    Das ist so nicht richtig. Wenn Du auf z.B. auf Eis bremst bringt Dir auch das beste ABS nicht den Reibwert von Asphalt zurück. Deine Anhaltestrecke wird definitiv und wesentlich länger. Weder ABS, noch beim Auto ESP, können die Grenzen der Physik überwinden.

  6. Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Blaster Beitrag anzeigen
    In der GS ist das Bosch System 9 Base verbaut.
    Überschlagserkennung hat aber bisher nur das System 9 Plus.

    Zitat aus Deinem Link Motorrad Infotag Seite 3:

    Die Variante ABS 9 plus ist besonders für leistungs- starke Maschinen geeignet. Indem das System bereits beim Druckaufbau während einer Notbremsung wirksam wird, kann es mithilfe eines zusätz- lichen Drucksensors speziell das Abheben des Hinterrads und damit den drohenden Überschlag nach vorne verhindern

    Motorräder mit dem Plus-System werden erst ab 2011 auf dem Markt angeboten. Zum Beispiel die KTM SM-T ABS
    Im Plus System werden Gyroscope zur Ermittlung der Stoppieneigung herangezogen.

    Aber auch mit der SM-T ABS sind stoppies unter bestimmten Bedingungen (z.B. Reibwertsprung) wärend des Regelbereiches möglich.
    Die Technik kann eine gute Fahrerausbildung derzeit nicht überflüssig machen.


    Grüße
    Blaster
    Und Zitat aus dem zweiten Link:

    Motorrad ABS-Systeme der Generation 9 von Bosch verfügen alle über eine intelligente Hinterrad-Abhebeerkennung (Rear-wheel Lift-up Mitigation) und wurden entwickelt, um in allen Notbremssituationen bei Geradeausfahrt ein Bremsen mit voller Kraft zu ermöglichen.

  7. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Ein ABS ohne Blockierverhinderung und Ueberschlagschutz empfinde ich als sinnlos und dürfte so heute nicht mehr angeboten werden. Im Fall einer Notbremsung will ich mich auf das System verlassen und nicht noch mit dem Bremshebel spielen, um ein Blockieren oder Aufstellen zu verhindern.
    Ein AntiBlockierSystem ohne Blockierverhinderung wäre allerdings sinnlos

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Dass unterschiedliche Reibwerte den Bremsweg beeinflussen, ist klar, aber hier soll ja der Vorteil eines ABS zum Tragen kommen, das diese Reibwerte ausgleicht und mir auf welchem Belag auch immer, identische Anhaltestrecken liefert.
    Die einzige Möglichkeit, unabhängig von den Reibwerten zwischen Straßenbelag und Reifen, identische Anhaltestrecken zu erzielen wäre wohl die Verzögerung nicht über den Kontakt Straße/Reifen zu erzielen, also zB einen Anker zu werfen.

  8. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Frankk F Beitrag anzeigen
    Das ist so nicht richtig. Wenn Du auf z.B. auf Eis bremst bringt Dir auch das beste ABS nicht den Reibwert von Asphalt zurück. Deine Anhaltestrecke wird definitiv und wesentlich länger. Weder ABS, noch beim Auto ESP, können die Grenzen der Physik überwinden.
    Ich bin von den Reibwerten ausgegangen, die man in der regulären Saison antrifft. Ich bin kein Winterfahrer, wobei in höheren Lagen wie in den letzten Tagen auch im Sommer mal winterliche Verhältnisse herrschen können. Nur fahre ich dann nicht.

  9. Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #29
    Noch ein Wort zur Technik, Auszug aus Bosch-Seite, ABS-Mehrwertfunktionen:


    ... Für solche Fälle hat Bosch die Hinterrad-Abhebeerkennung (Rear-wheel Lift-up Mitigation) entwickelt. Sie wertet die Schlupfwerte der beiden Räder aus. Droht das Hinterrad beim Bremsen abzuheben, passt sie den Druck im Bremskreis des Vorderrads exakt an, um das Rad am Boden zu halten und Überschläge zu vermeiden ...

    Geht irgendwie über den Schlupf und nicht über irgendwelche Drucksensoren und es benötigt den Schlupf ( -> die Bremsen ?) beider Räder.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Ein ABS ohne Blockierverhinderung und Ueberschlagschutz empfinde ich als sinnlos und dürfte so heute nicht mehr angeboten werden. Im Fall einer Notbremsung will ich mich auf das System verlassen und nicht noch mit dem Bremshebel spielen, um ein Blockieren oder Aufstellen zu verhindern.
    Diese Aussage halte ich für übertrieben. Erstens kann man einen Stoppie immer noch ausgleichen, das ist mir sogar als Fahranfänger gelungen - während man bei einem blockierenden Vorderrad meistens zu Boden geht. Und zweitens sind IIRC vor allem Supersportler Überschlag-gefährdet, während man zum Beispiel bei einem Cruiser kaum das Hinterrad zum Abheben bringt;-)


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Überschlagschutz abschalten
    Von kmfrank im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 21:41
  2. Überschlagschutz beim Conti-ABS
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 01:14