Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Standrohr rechts verbogen

Erstellt von yoesandno, 24.01.2012, 19:36 Uhr · 17 Antworten · 4.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.116

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Wird für die G schwierig sein, da erst ein Jahr auf dem Markt.
    denke nicht . das die G ein völlig Neues Motorrad ist ....vergleich könnte man...

  2. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von 2plus4 Beitrag anzeigen
    denke nicht . das die G ein völlig Neues Motorrad ist ....vergleich könnte man...
    mit der F anstellen, da diese in Vielem identisch ist.

    Habe ich soeben im Teilekatalog gemacht.

    Die Teile-Nrn. der kompletten Holme links und rechts und nur die beiden Standrohre eingegeben.

    Ergebnis: Teileverwendung nur für die G.

    Daher meine Befürchtung, dass der Gebrauchtteilemarkt noch nicht viel hergibt.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.116

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    mit der F anstellen, da diese in Vielem identisch ist.

    Habe ich soeben im Teilekatalog gemacht.

    Die Teile-Nrn. der kompletten Holme links und rechts und nur die beiden Standrohre eingegeben.

    Ergebnis: Teileverwendung nur für die G.

    Daher meine Befürchtung, dass der Gebrauchtteilemarkt noch nicht viel hergibt.

    na dann ...NEU...

  4. Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #14
    So, neue Gabel(komplett) ist gekauft und hat sich im nachhinein als sehr gute Entscheidung erwiesen, da wir die beiden neuen Holme zuerst testweise mit der alten Brücke(unten) verbaut hatten und gesehen haben, dass die doch schon gut schräg voneinander stehen. Also wird diese Woche die neue Gabel komplett (mit wunderlich stabi) verbaut. Rad ist ok nur die steckachse hat einen weg, also auch neu.

    Jetzt wurde mir noch empfohlen, wenn ich eh schon die steckachse+Streuscheiben bestelle, dass ich mir noch ein neues Kegelrollenlager besorge, dazu find ich aber leider nirgends die TeileNr.
    In ebay find ich die auch nur bis Bj. 10 für die Xmoto. Hat jemand nen Tip wo ich die Nummer in realoem entdecken kann?

    Die dies interessiert: wir kommen wohl auf ca.1000€ Teilekosten

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von yoesandno Beitrag anzeigen
    So, neue Gabel(komplett) ist gekauft und hat sich im nachhinein als sehr gute Entscheidung erwiesen, da wir die beiden neuen Holme zuerst testweise mit der alten Brücke(unten) verbaut hatten und gesehen haben, dass die doch schon gut schräg voneinander stehen. Also wird diese Woche die neue Gabel komplett (mit wunderlich stabi) verbaut. Rad ist ok nur die steckachse hat einen weg, also auch neu.

    Jetzt wurde mir noch empfohlen, wenn ich eh schon die steckachse+Streuscheiben bestelle, dass ich mir noch ein neues Kegelrollenlager besorge, dazu find ich aber leider nirgends die TeileNr.
    In ebay find ich die auch nur bis Bj. 10 für die Xmoto. Hat jemand nen Tip wo ich die Nummer in realoem entdecken kann?

    Die dies interessiert: wir kommen wohl auf ca.1000€ Teilekosten
    Teilekosten überraschen mich nicht, da ich auch mal die komplette Gabel für eine K100 neu gekauft habe.

    Kegelrollenlager gehe ich davon aus, dass er die Lenkkopflager meint (Teil 8). Aufgrund der noch geringen km-Leistung erachte ich einen Austausch als nicht nötig. Du kannst die alten umbauen, das untere muss zum Abziehen und Montieren erwärmt werden. Wichtig, die Lager nicht vertauschen, die Lagerschalen sind ja noch im Lenkkopf.
    Habe in der Rep.-Anleitung gesehen, dass es zum Einstellen des Lenkopf-Lagerspiels doch Spezialwerkzeug braucht, daher besser beim Händler machen lassen.

    Die zweite Möglichkeit wären die Radlager, (Teil 2) wenn Rad ok, brauchst Du die auch nicht zu wechseln.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gabelbruecke.png   vorderrad.png  

  6. Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #16
    genau das ist seine befürchtung, dass das Lenkkopflager beim abziehen übern jordan geht.(falls es sich nicht lösen sollte) Jetzt habe als ich es in der Grafik von dir gesehen habe auch in realoem entdeckt, da fehlt aber für nr. 8 die Teilenr. Hast du eventuell noch andere Quellen wo ich die nr. finden könnte?

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von yoesandno Beitrag anzeigen
    genau das ist seine befürchtung, dass das Lenkkopflager beim abziehen übern jordan geht.(falls es sich nicht lösen sollte) Jetzt habe als ich es in der Grafik von dir gesehen habe auch in realoem entdeckt, da fehlt aber für nr. 8 die Teilenr. Hast du eventuell noch andere Quellen wo ich die nr. finden könnte?
    Nein, steht nicht mal in der Rep-Anleitung, aber der Händler weiss schon, was passt. Ausserdem sind es normale SRO-FAG Kegelrollenlager, die man auch anderswo bekommt, z.B. Autoteile-Handel.

    Es braucht wie geschrieben, zum Aus-und Einziehen der Lagerschalen sowie zum korrekten Einstellen des Lagerspiels Spezialwerkzeug. Das Lagerspiel wird mittels Drehwinkel eingestellt. Zur Veranschaulichung Bilder aus der Rep.-DVD. Bild 1 zeig Lagerschalen aus-und einziehen, 2 Die Gabelbrücke mit Lager und Staubkappe und 3 das Einstellen des Spiels.

    Aus diesen Gründen würde ich die Gabel vom Händler montieren lassen. Ich weiss, wird schwierig, wenn das Moped zerlegt zuhause steht. Ich hätte jetzt da kein Problem, mein Händler würde sie abholen, der hat spezielle Paletten, wenn's sein muss.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lager-ausziehen.jpg   lager.jpg   lager-einstellen.jpg  

  8. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #18
    Die unteren Bilder zeigen Aus-und Einbau des oberen Lagers.

    Beim Einbau wird das Kegelrollenlager auf den Einstellring gepresst (Bild 2) und nachher mit der Stecknuss (Bild 3 oben links) montiert und mit der Drehwinkelanzeige festgezogen.

    Abschliessend kommt noch das Konterrohr mit Mutter auf die obere Gabelbrücke.

    Alles ohne Spezialwerkzeug nicht korrekt machbar

    Bildquelle: BMW-Repair Manuals G-Models R13 - K15
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ausbau-oberes-lager.jpg   einbau-oberes-lager.jpg   einbau-oberes-lager-2.jpg  


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lenker verbogen, was nun ?
    Von TMTMTM im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 07:12
  2. Standrohr 1100GS in 1150GS einbauen
    Von Sport-Tourer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 13:07
  3. Standrohr von X oder Y?
    Von TitoX im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 20:54
  4. Standrohr für GS in der Bucht
    Von magnifique im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 12:24
  5. Lenker verbogen
    Von Jägermeister im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:09