Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Umfaller in Werkstatt

Erstellt von Garish, 19.03.2010, 20:44 Uhr · 30 Antworten · 4.035 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    254

    Standard

    #11
    Also von nem Umfaller geht sicher nicht gleich der Rahmen hin. Das hiesse ja nach jedem Umfaller neues Mopped. Ne ne, da wär ich mal ganz beruhigt. Und wenn Dein ne Versicherung hat, für die er sicher ne Menge latzen muß, wird er nen Teufel tun und die Versicherung schonen. Anders ausgedrückt, er verdient an der Reparatur.

    Gruß,

    Peter

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gsforever Beitrag anzeigen
    Hallo, Scubafat,



    Warum hälst Du es für falsch, sich in Fragen, in denen man sich nicht auskennt, an jemanden zu wenden, der es besser weiß?
    Man muss ja nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Das mag der NormaloDeutsche zwar, ist aber nicht angebracht.
    Der Händler hat ja eingelenkt und den Schaden behoben. Die Frage war ja, ob der Rahmen beschädigt sein könnte. Da hätte der Händler das Mopped schon vom Werkstatt Dach fallen lassen müssen. Hat er sicher nicht.
    Somit finde ich einen Gutachter als wirklich übertrieben. Die Moppeds sind in ihrer Eigenschaft als Zweiräder schon recht stabil gebaut. Und bei Geländefahren poltern die Geräte schon recht oft mal um, ohne dass immer gleich Rahmenwechsel oder Gutachter in Erwägung gezogen wird

  3. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #13
    witzig nur, daß meine Aussage als eher unwahrscheinlich hingestellt wird aber alle nen Gutachter einschalten wollen...


  4. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #14
    Hi,

    ich glaube eigentlich auch nicht, dass was am Rahmen ist. Ich selbst und ein Freund hatten jeweils (allerdings bei Japanern, KLR 650 und Transalp) nach Garagen-Umfallern verbogene Gabeln. Welche Vorschläge habt Ihr denn nun, dass der Laie Sicherheit gewinnt - gern auch ohne Sachverständigen. Die Frage ist ja gerade, ob der ganze Schaden erkannt/behoben ist. Vertrauen ist gut, aber ...

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Najaaaa, also auch beim Umfallen kann der Rahmen was mitbekommen.

    Wenn sich entsprechende Schrauben von Verkleidungen oder andere Teile passend in den Rahmen schlagen, kann es Beulen geben... ( das hatte ein Bekannter nämlich auch mal )
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    witzig nur, daß meine Aussage als eher unwahrscheinlich hingestellt wird aber alle nen Gutachter einschalten wollen...

    Alle doch wohl eher nicht, konnte man so zumindest nachlesen. Wenn die Kiste durch einfaches umfallen einen Rahmenschaden hat, gehört die ganze Baureihe auf den Schrott, dann taugt die Konstruktion null, nadda, nix. Also mach dem Mädel nicht so'ne Panik hier

    Ichj hab auch nix vom Gutachter gewollt und er Scuba auch nicht und und und..................

  6. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gsforever Beitrag anzeigen
    Hi,

    ...Welche Vorschläge habt Ihr denn nun, dass der Laie Sicherheit gewinnt - gern auch ohne Sachverständigen. ...


    vor allem nie ein Forum fragen

  7. LGW Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    vor allem nie ein Forum fragen
    Das wird das beste sein

    Ein "Rahmenschaden" im weitesten Sinne ist ja eigentlich nie ausgeschlossen. Natürlich sollte ein Rahmen das "abkönnen", aber es kann eben immer sein, das bspw. irgendwas im Weg liegt, und das Moped nicht flach auf die Seite fällt. Wird dann eine einzelne Schraubverbindung oder Schweissnaht ungünstig belastet, können natürlich sehr hohe Kräfte auf einzelne Punkte wirken, die überhaupt nicht dafür ausgelegt sind. Irgend eine Vibrationsdämpfung am Motorgehäuse beispielsweise, die ist dann nicht für hohe Kräfte ausgelegt... je nach Rahmenkonstruktion kann sich das auf jeden Fall negativ auswirken. Das bedeutet dann nicht zwingend, dass der Rahmen verzogen sein muss, aber schon ein Harriss an ungünstiger Stelle (Schweissnaht Anbauteil) kann natürlich dann nach Monaten ärgerlich auffallen.

    Da ja hier ein Fremder den Schaden zu verantworten hat, würde ich wirklich darauf bestehen, dass er vernünftig behoben wird. Wenn ein Kumpel aus versehen mein Moped umhaut, sieht das ganz anders aus.

    Und was "hohe Versicherungsbeiträge" damit zu tun haben, ist mir auch unklar. Hier geht es ja nicht um einen erlogenen Schaden, sondern genau um das, wofür die Versicherung des Händlers gedacht ist; seinen Kunden vor solchen Schäden zu bewahren.

    Obs nun ein Gutachter sein muss, hängt auch vom Händler ab. Er wird kein Interesse daran haben, den Schaden klein zu reden, denn er verdient ja vermutlich an der Reparatur selbst. Aber wenn man sich schon so unsicher ist, deswegen in einem Forum um Rat zu fragen

  8. Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    28

    Standard Umfaller?

    #18
    Alles kann sein, muß aber nicht.
    Wenn der Werkstattmeister das Maleur gesteht und beseitigt, wird er es nach besten Wissen und Können ungeschehen machen.
    Meine Meinung:
    Wenn ich nach einen Werkstattbesuch einen Gutachter zu Rate ziehe, könnte ich auch mal meine Einstellung prüfen. (kann jeder für sich bis zum Ende ausdiskutieren)
    Wenn ich bei jedem Umfaller (Absturz von Hebebühne),oder Umfaller bei kleiner Fahrt im Gelände (mehrmals) eine Gutachter zu rate ziehe, könnte er einmal im Monat bei mir vorbeischauen.
    Leider ist es mein Pech, und ich kann niemand zur Kasse bitten und eine Komplettinstandsetzung verlangen.(+Gutachten und Gegengutachten, vieleicht verdiene ich noch was dabei?)
    Mein Tipp:
    Bleibe Cool, und der Schrauber wird sich an dich erinnern.(du hast was Gut)

    AllesinAllem.. Gute Fahrt Tom

  9. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #19
    So, Nadine.

    Nach dieser doch angeregten Diskussion will ich meinen Senf auch mal dazu abgeben.

    Ich schließe mich meinem Vorredner Tom an: Cool bleiben, die werden sich schon mühe geben.

    Da ich 4 Jahre als freier SV auch gerade im bereich Motorrad unterwegs war (bevor ich bei der großen Grünen rganisation gelandet bin) möchte / kann ich Dich hoffentlich beruhigen.

    Dein Schrauber wird mit sicherheit die üblichen ,,Knackpunkte´´ kontrollieren (Lenkanschläge und falls das Lenkradschloss gerade abgeschlossen war, das Schloss).

    Er ist der Fachmann und hat garnichts davon Geld zu Sparen und dich mit einem verstecktem Mangel fahren zu lassen. Das wird nämlich irgendwann zum Bummerang für die Werkstatt und da haben die gar kein Interesse daran.
    Also, Nadine, traue deiner Werkstatt den Sachverstand zu.

    Schönen Restsonntag.

    Bei fragen Deinerseits auch gerne per PN.

  10. Garish Gast

    Standard Merci

    #20
    ....für die vielen Tipps

    Ich denke auch ich werd dem Schrauber mal vertrauen, er hat bisher immer alle unseren fahrbaren Untersätze kostengünstig und gut repariert.

    Selbst wenn ich später noch etwas feststellen sollte kann ich Ihn bedenkenlos wieder anquatschen

    Euch auch noch einen schönes Restwochenende!


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BKV Dauerpfeifen nach Umfaller
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 11:18
  2. Umfaller mit GS 1200 Adventure
    Von ptrendsetter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 20:26
  3. Startprobleme nach Umfaller
    Von Namibia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 12:48
  4. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  5. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35