Ergebnis 1 bis 6 von 6

werkstatt für Lenkkopflager in Berlin

Erstellt von reffi57, 23.11.2009, 11:15 Uhr · 5 Antworten · 1.379 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    1

    Standard werkstatt für Lenkkopflager in Berlin

    #1
    Moin, hat jemand einen Tipp für eine Werkstatt in Berlin u. Umgebung, die Lenkkopflager bei der GS 650 gut und günstig wechselt? Denkt mal nach, Danke.
    Frank

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #2
    Moin,
    melde dich mal bei der GFBM in der Flottenstrasse und frage nach Harald oder Hotte! ( Gruß von Andi)
    http://www.gfbm.de/kontakt.php?id=27
    Der bildet dort Zweiradschrauber aus, die erledigen solche Arbeiten preisgünstig, allerdings dauert es schon mal 2 Wochen....

  3. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #3
    huhu,

    das LKL unserer Dakar war bei 38tkm fällig,
    hat bei der Inspektion so ca 100 Euro gekostet,

    nur so als Anhaltspunkt

  4. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    186

    Standard

    #4
    @ Frank

    Brandenburg ist groß ...

    Im Norden könntest Du auch zur Boxerschmiede gehen/fahren, die sind in Reinickendorf.

    Gruß krippstone

  5. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    Moin,
    melde dich mal bei der GFBM in der Flottenstrasse und frage nach Harald oder Hotte! ( Gruß von Andi)
    http://www.gfbm.de/kontakt.php?id=27
    Der bildet dort Zweiradschrauber aus, die erledigen solche Arbeiten preisgünstig, allerdings dauert es schon mal 2 Wochen....
    Von so einem Betrieb kam ein Kunde wieder zu uns.
    Anamnese:
    Ölverbrauch exorbitant, wurde durch die Ausbildungswerkstatt zerlegt um Fußdichtung zu wechseln. Fußdichtung ist dicht gewesen.

    Diagnose:
    Falsche Montage des Zylinders mit Bruch des Ölabstreifers. Defekte Rücklaufpumpe durch Teile des Abstreifers.


    Ergo: Zig Azubis, ein paar Meister die es nicht festgestellt haben, das sie eine Nebelmaschine losgeschickt haben.
    Ob man da nicht ein paar Mark investieren sollte, bleibt jedem selbst überlassen.
    Ich habe ja auch die Ausbildung "genießen dürfen", was da an überbetrieblichen Azubis anwesend war, ist schon grenzwertig.

    Im Lenkbereich würde ich NIE so einen Azubi heranlassen.

    Wir verbauen die serienmäßigen Lager nicht mehr, aufgrund der Ovailtät durch das Verschweißen des Lenkrohrs mit dem Rahmen. (die Lagersitze sind Werksseitig NIE rund)
    Wir haben mit Lenklagern der FA Emil Schwarz sehr gute Erfahrung gemacht, denn die FA liefert Lager (teilweise geändert mit anderen Verschraubungen mit dem Joch und Kegelrollenlagern) mit einem Außendurchmesser mit -0,1mm.
    Die werden im Rahmen verklebt und bleiben dadurch auch rund wie sie sein müssen.
    Kostet allerdings, aber das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

  6. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #6
    oder

    http://www.beimeisterweiss.de/

    Gruß Jürgen


 

Ähnliche Themen

  1. Axialspiel - suche Werkstatt in Berlin
    Von GSAndre im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 21:59
  2. Günstige, freie Werkstatt in Berlin
    Von Steppenwolf-DE im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 09:18
  3. BMW-Werkstatt in Berlin-Spandau
    Von oktober im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 10:59
  4. Werkstatt in Berlin
    Von omopenk im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 08:31
  5. Werkstatt in Berlin??
    Von Bobby_GS_Berlin im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 21:45