Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Winterbasteleien an meiner G650GS

Erstellt von mmo-bassman, 08.02.2016, 00:40 Uhr · 48 Antworten · 7.308 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    963

    Idee Winterbasteleien an meiner G650GS

    #1
    Hallo liebe Eintopfler!

    Die Winterdepression nähert sich dem Ende und meine teils sinnvollen, teils zweifelhaften Basteleien sind vorerst abgeschlossen. Nachdem ich neue Reifen montieren ließ (Tourance Next), hab ich mich diesmal hauptsächlich an Bauteilen vergriffen, die mMn besonders schützenswert sind. Dabei hab ich aber auf die Tourawunderlichen verzichtet und günstige Alternativen verbaut.
    Guckst Du Bilder, zum Vergrößern Doppelklick:

    1.img_3855.jpg 2.img_3861.jpg 3.img_3862.jpg 4.img_3863.jpg

    5.img_3865.jpg 6.img_3864.jpg 7.img_3866.jpg

    Das Wichtigste war mir, endlich vollwertige Faltenbälge (2.) für die Standrohre zu verbauen, um die empfindlichen Holme und Simmerringe zu schützen. Werden bei Ebay für "Bobber" und "Chopper" verkauft, egal, sie passen. Wichtig ist der richtige Durchmesser:
    Schwarze Faltenbälge 41x60 MM Faltbalg für Triumph Bobber Cafe Racer Chopper | eBay

    Bei genauerer Untersuchung und Reinigung der Kühlerlamellen, musste ich feststellen, das hier wohl schon einige größere Brocken reingeknallt sind, obwohl ich kaum im Gelände gefahren bin. Betroffene Lamellen vorsichtig gerade gebogen und nach Abhilfe sinniert. TT bietet da zwei Alubleche als Kühlerschutz für 84,90 € (!) an, sie schreiben aber gleich dazu, dass es im Sommer zu Überhitzungen kommen kann. Superschrott der wenns drauf ankommt nicht funktioniert, das ist ja klasse.
    Als Jäger und Sammler hat man so Einiges im Keller rumliegen, u.a. ein altes Gitter von ner Lautsprecherbox (3. und 4.). Mit dem Seitenschneider zurechtgeschnitten, gebogen und angepasst, die Kanten ordentlich engratet, einmal mit der schwarzen Sprühdose drüber, dann jeweils mit 4 Kabelbindern an kleinen selbstgebohrten 2mm Löchern am Kunstoffrahmen des Kühlers befestigt, hält bombig, sieht (mMn) gut aus, und erspart mir über 400,-€ für einen neuen Kühler (vielleicht irgendwann).

    Auf Bild 5. seht Ihr mein hinteres Federbein, d.h. Ihr seht es nicht, weil (zum Schutz) nun ein Neoprenüberzieher mit Klettverschluss drüber gezogen ist. Die Teile (genaugenommen sind es zwei) hatte ich vorher als (hässliche) Gabelschützer eingesetzt, bevor ich die Faltenbälge hatte. Nun sind beide über die Klettbänder zu einem dicken verbunden, und somit passts genau über das Federbein. Oben noch mit nem Kabelbinder fixiert, damits nicht runterrutscht, und das Federbein kriegt ab sofort kein Dreck mehr ab. Hoffentlich erhöhts die Lebensdauer.

    Die minderwertigen Variohalter (Bild 6.) waren nach genau einer Tour letzten Sommer total verkratzt. Dort wo die (Plastik-)Haken der Koffer eingreifen war sämtliche Farbe weg. Der erste Rost bildete sich schon. Eine Pulverbeschichtung kann man bei dem horrenden Preis vermutlich nicht verlangen. Hab die Träger nochmal abgebaut, 1,-€ für einen Meter dicken Schrumpfschlauch im Baumarkt gelassen, auf Mass geschnitten, drübergezogen und mit dem Heißluftfön geschrumpft. Dürfte einen besseren Schutz bieten, mal sehn wie lange es hält.

    Auf Bild 7. seht Ihr, neben meinem überflüssigen Tachoring von Hornig und dem BMW-Emblem einer 800er, meine neueste Erungenschaft für unter 3,-€: Ein Thermometer mit eigener Stromversorgung (Knopfzellen).
    Digital LCD Thermometer Temperature Sensor Fridge Freezer Thermometer Beliebt | eBay
    Den Sensor hab ich hinters Gehäuse gelegt, in die Nähe vom Ansaugschnorchel, da is kein Fahrtwind und keine direkte Sonneneinstrahlung . So sehe ich jetzt auch während der Fahrt wenn ich friere, warum ich friere. Eigentlich solltes ne Ganganzeige werden, aber die komplexen Montageanleitungen haben mich abgeschreckt, und da ich noch ganz gut bis 5 zählen kann, wirds auch weiterhin ohne gehen. Ein Thermometer find ich hingegen ganz nützlich.

    Was man nicht auf den Bildern sieht:
    Die vorderen Blinker haben beide eine gekürzte Fahrradspeiche in den Kabelschacht geschoben bekommen. Damit vibrieren sie nicht mehr so stark, und brechen hoffentlich nicht ab, wie viele andere.
    Außerdem hab ich eine neue Hupe verbaut, 100mm, passt und ist wenigstens ein bisschen lauter als die Originale:
    Hupe Horn Signalhorn VW 191951113A Käfer Iltis Scirocco Ghia LT | eBay

    So, ich glaube, dass wars erstmal, jetzt muss nur noch das doofe Wetter endlich besser werden.

    Und nun: FEUER FREI !!!
    Was gefällt Euch, was ist total beknackt?

  2. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.158

    Standard

    #2
    Faltenbälge waren zu XT-Zeiten das A und O an der Gabel. Nur heutzutage fahren die komischen Chopperteile damit herum.
    Das Kühlerschutzgitter scheint recht große Öffnungen zu haben, hoffentlich bringt es was. Gegen die Hitzeprobleme mit so einem
    Teil von Touratech und Konsorten würde ich das Gitter etwas erhöht über der Lamellenebene anbringen. Der Schutz ist dann trotzdem vorhanden, aber es kommt auch mehr Luft an den Kühler.
    Hoffentlich überhitzt jetzt nicht das Federbein, so eingepackt, wie es jetzt ist. Wäre es nicht möglich gewesen, eine Art Glücksritter-Dreckschutz zu entwickeln? Wer's nicht kennt, einfach mal im 800er Forum nach Glücksritter suchen.
    Der Schrumpfschlauchüberzug für die Gepäckträger ist absolut tauglich. Der Schlauch ist recht widerstandsfähig, solange keine scharfen Kanten rankommen, zerkratzt er nur auf der Oberfläche. Du hast doch den Rost vorher entfernt?

    Wenn Du noch in Verbesserungslaune bist, der rechte Auspufftopf sieht aufhübschungsbedürftig aus ....

    Viel Spaß, verbessern bringt mir auch immer gute Laune.

  3. Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    32

    Standard

    #3
    Hi Reiner,

    Faltenbälge schauen gar nicht so schlecht aus, die Gabel wirkt halt im Serienzustand schon sehr zerbrechlich. Ich bin daher mit den Gabelschützern von TT unterwegs.

    Der Kühlerschutz, den ich mittlerweile auch montiert hab, ist glaub ich eher aus aus haftungstechnischen Gründen mit dem Hinweis versehen. Kann ich aber erst sagen, wenn ich im Hochsommer mit Dauervollgas rumheizen sollte. Deine Lösung ist zumindest optisch sehr dezent.

    Den Fersenschutz (und Ritzelschutz) hab ich übrigens letztens auch schwarz lackiert, gefällt mir so wesentlich besser.



    Achja: Total beknackt finde ich davon garnichts, vor allem da Du alles sehr dezent gemacht hast.

    Viele Grüße,
    Ferdi

  4. Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    7

    Standard

    #4
    Das mit der Speiche in den Kabelschacht muss ich mir merken.
    Hast du alles abgebaut um die Faltenbälge drüber zu ziehen oder aufgeschnitten.

    Anssonsten finde ich alles Top.

  5. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    963

    Standard

    #5
    Hey, erstmal vielen Dank für Euer Feedback, freue mich natürlich, wenns ankommt.

    @ RoadsEnd:
    Das mit der Federbeinüberhitzung meinst Du jetzt nicht ernst, oder? Muss man da tatsächlich aufpassen?
    Was man auf dem Bild nicht sieht: Der Überzieher ist nur ca. 12cm lang/hoch. Oben und unten gucken noch jeweils 1-2cm von der Feder raus. Es geht mir nur darum, den gröbsten Dreck insbesondere vom inneren des Dämpfers (Tauchrohr?) fern zu halten. Er ist also nicht komplett eingepackt, das wollte ich auch nicht, damit Feuchtigkeit leicht wieder abtrocknen kann. Oben hab ich den Überzieher mit nem Kabelbinder an einer festen Bremsleitung die da grad zufällig da langläuft fixiert, damits nich runter rutscht.

    Nicht nur der rechte Auspufftopf sieht so aus, sondern auch der linke, und der gesamte Krümmer. Sah relativ schnell nach ca. nem halben Jahr so aus. Was ist das und wie krieg ich das weg? Würde mich über Tipps freuen!

    Faltenbälge sind auch für mich immernoch das A und O, stellt für mich nen klaren Mangel dar, das bei den meisten BMW-Modellen gar keine verbaut werden. So bindet man die Kunden, die alle drei Jahre wegen eines Simmerringwechsels kommen müssen. Gut geschützt halten Gabelsimmeringe ein Motorradleben lang.

    @ Ferdi:
    Da von ab, die Bleche von TT sind mir auch einfach zu teuer. Fahre zu 95% nur Strasse, Rest kleinen Schotter, dafür wirds schon reichen. Und wenns zerfetzt, wirds weggeschmissen und neu gemacht, hab noch mehr als einen Meter im Keller liegen davon. Jedes Gitter ist besser als gar kein Schutz.

    Ja, ne schwarze Sprühdose darf in keiner gut sortierten Werkstatt fehlen!

    @ skipping:
    2mm-dicke Speiche auf die Länge des Kabelschachtes + 1cm gekürzt, Enden rundgeschliffen, damit nix am Kabel scheuert, den überstehenden einen cm im 90-Grad-Winkel zu einem "L" gebogen, und dann von der Blinkerseite (vorher Gehäuse öffnen und Birne mit Fassung raus) durchgeschoben. Der Winkel verhindert ein Durchrutschen nach innen durch den Schacht. Alles zusammenbauen, fertig!

    Natürlich hab ich die beiden Standrohre ausgebaut, das Vorderrad war wegen des Reifenwechsels sowieso draussen, die Gelegenheit war also günstig. Gabelstabilisator mit unterem Schutzblech ausbauen, Bremse vom Gabelholm schrauben und irgendwo sicher fixieren, dann die Schrauben der unteren und oberen Gabelbrücke lösen, Rohr nach unten rausziehen, immer senkrecht halten, damit kein Gabelöl ausläuft, Faltenbalg drüber und alles wieder zusammenbauen. Zweite Seite dasselbe Spiel. ACHTUNG beim Festschrauben: Die Gabelbrückenschrauben werden NUR mit 19Nm festgezogen, das ist nicht viel für M8-Schrauben! Unbedingt beachten, sonst gibts Spannungen und eine der Brücken kann reißen. Bei solchen Arbeiten unbedingt einen Drehmomentschlüssel benutzen, man neigt ohne dazu, die Schrauben viel zu fest zu ziehen, und das ist fast noch gefährlicher, als eine zu lockere Schraube.
    Am unteren Ende musste ich von den Faltenbälgen innen leider ein kleines Dreieck ausschneiden, sonst hätte es mit dem Stabilisator nicht gepasst. Oben/innen hab ich natürlich ein 6mm Entlüfungsloch reingestanzt, damit sich die Bälge beim Einfedern nicht aufblasen.
    Das das gesamte Motorrad vorher sicher fixiert werden muss, damits nicht unkontrolliert nach vorne umkippt is eh klar, ein Königreich für einen Hauptständer!

    Weitere Meinungen ???

  6. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #6
    Ganz offensichtlich muss auch auf der Straße mal mit einem kleinen Steinschlag in die Kühlerfront
    rechnen.
    Beim Putzen meiner LC musste auch ich schon einen dicken Krater im Wunderlich-Schutzgitter für den
    Wasserkühler entdecken.
    Vielleicht sollte man das Schutzgitter als Verschleißteil verstehen und einfach alle 2 Jahre austauschen,
    fertig ist der Lack!

  7. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.158

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Hey, erstmal vielen Dank für Euer Feedback, freue mich natürlich, wenns ankommt.

    @ RoadsEnd:
    Das mit der Federbeinüberhitzung meinst Du jetzt nicht ernst, oder? Muss man da tatsächlich aufpassen?
    Was man auf dem Bild nicht sieht: Der Überzieher ist nur ca. 12cm lang/hoch. Oben und unten gucken noch jeweils 1-2cm von der Feder raus. Es geht mir nur darum, den gröbsten Dreck insbesondere vom inneren des Dämpfers (Tauchrohr?) fern zu halten. Er ist also nicht komplett eingepackt, das wollte ich auch nicht, damit Feuchtigkeit leicht wieder abtrocknen kann. Oben hab ich den Überzieher mit nem Kabelbinder an einer festen Bremsleitung die da grad zufällig da langläuft fixiert, damits nich runter rutscht.

    Nicht nur der rechte Auspufftopf sieht so aus, sondern auch der linke, und der gesamte Krümmer. Sah relativ schnell nach ca. nem halben Jahr so aus. Was ist das und wie krieg ich das weg? Würde mich über Tipps freuen!
    Ich kenne Dein Federbein nicht, ist ja auf den Fotos auch nicht zu sehen. Wenn die Feder sonst offen liegt, dürfte es kein Problem geben.

    Sind die Töpfe verchromt, hilft wohl Chromputz und viel Einsatz. Ist es Edelstahl, gibt es auch dafür entsprechende Mittel. Ist das Problem richtig hartnäckig, braucht es wohl die Bohrmaschine samt Polieraufsatz und viel Zeit.

  8. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    963

    Standard

    #8
    Is Edelstahl, nix Chrom!
    Hab mir ja extra dieses Möp gekauft mit 0,0 Chrom und viel Plastik, weil ich 0,0 Bock hab zu putzen und polieren.
    Diese Baustelle verschiebe ich auf den nächsten Winter, da gibts doch irgendsoein Wundermittel für solche Fälle, wie hieß das doch gleich? Ich würde dann beide Töpfe und den Krümmer abschrauben und dann putzen, aber nur wenns unbedingt sein muss.
    Woher kommt das? Ich kann mich nicht erinnern irgendwas agressives benutzt zu haben.

    Das is das Orginol-Federbein, mit offenliegender Feder, alles stinknormal.

  9. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    963

    Standard

    #9
    Keine weiteren Meinungen ???

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.828

    Standard

    #10
    Doch, Faltenbalg ist gut, hat meine MZ auch dsc_0763_2.jpg man muß nur hochwertige nehmen, die Plastik für 8€ sind Mist, die meinen haben 30€ gekostet und sind aus Gummi


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und Winterbasteleien an meiner neuen GSA
    Von Is-Basti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 20.03.2015, 09:10
  2. Was fehlt denn hier an meiner G650GS
    Von Christian-GS im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 19:24
  3. Cockpit an meiner 80GS Bj90
    Von bluebird1959 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 09:16
  4. Alu-Koffer der Fa. TT an meiner Q???
    Von h-michael ( R 1150 GS ) im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 20:30
  5. Kleine Mängelliste an meiner GS...
    Von MikeHH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 00:09