Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Bußgeld ja, aber in welcher Höhe?

Erstellt von aspirin, 19.01.2008, 16:27 Uhr · 72 Antworten · 8.926 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    38

    Frage Bußgeld ja, aber in welcher Höhe?

    #1
    Szenario:
    Es lebt ein H2-Fahrer in Bayern und fährt manchmal unasphaltierte Wege, weil er das braucht.
    Also er benutzt die Strassen, die als Forst- bzw. Landwirtschaftliche Wege eigentlich mit dem entsprechenden Schild verboten sind. Wenn diesen absolut kranken Motorradfahrer trotz ausgeschaltetem Licht ein Förster erwischt oder ein Nordikwalkende-Walküre trotz total verdrecktem Nummernschild anzeigt, dann drohen ihm Bußgeld und Punkte. Zurecht! Man bezahlt ja für alles was Spass macht.

    Frage:
    Wie teuer kann das werden? Hat jemand da schon Erfahrungen gesammelt?

  2. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #2
    kommt auf mehrere punkte an:

    1. war es ein "förster" oder nur ein jagdpächter?
    letzterer hat das gleiche problem wie du, er darf
    gesperrte wege nicht befahren. hoheit ÜBER diese
    schilder hat nur der staatlich eingesetzte forstmensch
    war es der oberforstmensch den gevatter staat einsetzt,
    dann kann dich dieser grünrock auch wegen flurschäden
    drann kriegen. den pächter würde ich hingegen selber anzeigen
    haben wir auch schon mal gemacht....die wirkung war grandios!
    fazit:
    IMMER kennzeichen total einseifen

    2. waren es kiesknirscher? (copyright hessebub)= (nordicwalkendes
    gesindel)
    dann gibt es "nur" ein verwarn(eintritts)geld das müde man
    lächelnd bezahlen sollte, schließlich kostet hechlingen u.a.
    auch eintritt

  3. Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    38

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von shorty Beitrag anzeigen
    ... "nur" ein verwarn(eintritts)geld das müde man
    lächelnd bezahlen sollte, schließlich kostet hechlingen u.a.
    auch eintritt
    jaaa, das mit dem "verwarn(eintritts)geld" sehe ich auch so!

    Nur habe ich jetzt von anderen "Schotterkranken" gehört, dass dieses in Bayern eine Höhe bis zu 5.000 Euro erreichen kann und das wäre dann ein teurer Spass ... für das Geld lieber ein Jahr LGKS rauf- und runter

    Also was mich interessieren würde, sind die echten "Tarife" für dieses Delikt.
    In anderen Foren habe ich etwas zwischen 25 € und 45 € gelesen, aber die Beiträge waren von 2006 und zumeist aus NRW ... in Bayern sind wir ja immer etwas schärfer

  4. Registriert seit
    31.01.2006
    Beiträge
    296

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von aspirin Beitrag anzeigen
    ... in Bayern sind wir ja immer etwas schärfer
    Die werden dir wohl das Moped einziehen

    Eric

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #5
    Es kommt "nur"darauf an, gegen welche Vorschrift du verstößt und danach richtet sich der Preis.

    1. Waldgesetz
    2. Naturschutzgesetz
    3. Straßenverkehrsordnung (gesperrt-Schilder usw) da genügt ein Blick in den Bußgeldkatalog

    Pauschalaussagen kann keiner machen.

    Markus

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #6
    Hi
    <<<<<<<<<<
    war es ein "förster" oder nur ein jagdpächter?
    letzterer hat das gleiche problem wie du, er darf gesperrte wege nicht befahren. hoheit ÜBER diese schilder hat nur der staatlich eingesetzte forstmensch
    <<<<<<<<<<

    Das ist meist ein Irrtum.
    Die Pächter der Jagd zu der unser Wald behört haben eine Sonderfahrerlaubnis. Alles Andere wäre auch Blödsinn. Wie sollen sie die (viel zu wenigen) Viecherl die sie schiessen sonst abtransportieren oder das (sehr oft überflüssige) Futter für selbige heranschaffen?
    Was sie nicht dürfen: Irgend jemanden anhalten wenn sie die Identität anderweitig feststellen können. Dazu taugt normal das Nummernschild!
    Ist das total verdreckt oder "abgefallen", dürfen sie den Menschen festhalten um seine Identität durch die Polizei feststellen zu lassen (das darf jeder! ).
    Wie man feststellt ob das Kennzeichen verdreckt ist kann ich auch nicht sagen weil der Betreffende dann ja bereits vorbei ist.
    Was sie keinesfalls dürfen:
    Ihre Waffe zu irgendwelchen "ausserjagdlichen" Zwecken einsetzen. Also das "wenn Du nicht anhältst, dann....." kann nur enden mit "....weiss ich nicht wer Du bist".
    Falls er irgendwem habhaft wird (weil das Mopped nicht anspringt UND das Kennzeichen nicht dran ist), dann tut er gut daran seine Waffe abzulegen und sich Dir ohne dieselbe zu nähern. Alles Andere kann er nicht beweisen! Ob der Lauf nun gegen den Boden zeigt oder das Ding überhaupt geladen ist zählt nicht!
    Wenn er Dir nachfährt und Dich zum Halten zwingt ist das vollendete Nötigung (kostet ihn beide Scheine).

    Wir haben das mal klären lassen weil wir Dreckfräsen die durch unseren Wald brettern nicht haben nöchten.
    Zwei Typen sind leicht auseinander zu halten. Der Endurist bewegt sich auf dem Weg, lässt die Mehrzahl der Schottersteinchen dort wo sie sind, und hat ein lesbares Kennzeichen. Verirrt sich ein Endurist weil er ein Schild "nicht erkannte", dann zeigen wir ihm lediglich den Weg.
    Dem Rest versuchen wir (mit mittlerem Erfolg) alles anzuhängen was das Naturschutzgesetz hergibt. Es beginnt allerdings mit "hallo Nachbar, lass' das doch bitte sein" weil die Mehrzahl der verhinderten Crosser aus der Gemeinde stammt.
    Von eingezogenen Moppeds habe ich noch nicht gehört (der Wald liegt 300Km nördlich des Sudelfelds), aber ein Fahrverbot war mal dabei (der Betroffene konnte es einfach nicht lassen und der Richter kannte ihn bereits)
    gerd

  7. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    <<<<<<<<<<
    war es ein "förster" oder nur ein jagdpächter?
    letzterer hat das gleiche problem wie du, er darf gesperrte wege nicht befahren. hoheit ÜBER diese schilder hat nur der staatlich eingesetzte forstmensch
    <<<<<<<<<<

    Das ist meist ein Irrtum.
    Die Pächter der Jagd zu der unser Wald behört haben eine Sonderfahrerlaubnis. Alles Andere wäre auch Blödsinn. Wie sollen sie die (viel zu wenigen) Viecherl die sie schiessen sonst abtransportieren oder das (sehr oft überflüssige) Futter für selbige heranschaffen?
    gerd
    ich weiss nicht wer das behauptet, oder gibt es in bayern andere gesetze?
    bei uns in NRW ist das weisse schild mit rotem rand gültig für alle
    ausnahmen gibt es nur wenn sie gekennzeichnet sind, z.b. frei für forstbetrieb- oder fahrzeuge mit hoheitlichen aufgaben, wie feuerwehr, polizei u.ä, dazu zahlt auch der staatlich eingesetzte revieryeti
    alles andere ist wohl phantasie, denn jagdpächter haben keine hoheitlichen aufgaben. die fruchtbaren anzeigen gegen solche hobbytöter belegen dies eindeutig.
    ich forciere hier nicht das "wildedurchdenwaldbrettern" sondern finde es eher seltsam, wenn forstbetriebe mit ihrem schweren gerät flurschäden anrichten die ihres gleichen suchen, und den auf dem weg bleibenden enduist waldfrevel vorwefen!

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #8
    Bei uns in Baden-Württemberg sind die Wälder voller Jack Wolfskin Idioten und Weltverbesserer.....
    Wenn Du dort durch den Wald fahren möchtest musst Du Dein Kennzeichen am besten abschlagen. Ansonsten bekommen die Dich am Arsch.

    Gruß Andreas

  9. HP2Sascha Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von shorty Beitrag anzeigen
    ...und den auf dem weg bleibenden enduist...
    Und da DAS in der Vergangenheit (und auch heute noch) leider nicht auschließlich gemacht wurde (wird) haben wir heute mit dem Ergebnis dieses Verhaltens zu leben...
    Schade, es könnte so schön einfach sein...

  10. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #10
    ...siehe avatar vom hessebub


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweiz verhängt Bußgeld gegen BMW
    Von Parzival im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 11:34
  2. Enduro Helm aber welcher.
    Von vale01 im Forum Bekleidung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 23:40
  3. Anlasser - Aber welcher
    Von GS Jupp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 22:11
  4. 1200 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte....
    Von 084ergolding im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 18:25
  5. Tt Sonder System Aber Welcher Auspuff Past ??
    Von CHEF-NAMIBIANER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 21:35