Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Zylinderköpfe überarbeiten lassen

Erstellt von muhnidrieber, 05.10.2008, 13:43 Uhr · 17 Antworten · 4.678 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    74

    Standard Zylinderköpfe überarbeiten lassen

    #1
    seiet gegrüßt, ihr edlen reiter des bajuwarischen eisenkalbs!

    ich möchte meine zylinderköpfe,
    sprich ein/auslasskanäle etc. optimieren lassen.

    hat jemand aus eueren reihen erfahrung mit diversen "tunern" oder boxerspezis machen können?

    kann mir jemand von euch ein paar tips geben?

    grüßle aus dem herbstlichen breisgau

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    Helmut Mader, Erding

  3. mind Gast

    Standard Der macht heuer nichts mehr!

    #3
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Helmut Mader, Erding
    War vor kurzem bei ihm! Vor Mitte nächsten Jahres...keine Chance lt. eigener Aussage!

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #4
    moin,

    was erhoffst du dir von der maßnahme?

    evtl gibt es günstigere möglichkeiten mit dem selben ergebnis (wössnerkolben zb)

  5. Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    74

    Standard

    #5
    mehr leistung, mehr drehmoment,
    und vor allem nen besseren drehmomentverlauf...

    fragt bloß ned nach dem sinn!
    der iss mir völlig wurschd.
    offroad hat sie eh zuviel leistung...
    aber mit den supermotos hätte gerne meeehr dampf.

    woessner-kolben und pleul werden dann nach ablauf der garantie eingebaut.

  6. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #6
    ...da muss ich mind zustimmen. Der Mader ist ausgelastet.
    Mir geistert ebenfalls die Powerlust durch den Kopf und ich hab gerade mit ihm telefoniert.

    Ach da fällt mir auf, dass in diesem Thread noch dieser Kommentar fehlt:
    " ..lern lieber gscheit fahrn..."
    Tja.. was soll ich sagen... das versuch' ich schon seit 15 Jahren ...
    Immerhin hab ich es bislang überlebt.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #7
    ich habs Chocomarkus schon gesagt, ein bischen Tuning für wenig Geld gibts nicht.
    Bevor du alles machen läßt, kauf dir lieber ein anderes Moped, ist genauso teuer.
    Was immer geht, ist ne gute Auspuffanlage und abstimmen am Prüfstand.
    Da bist mit nem guten Tausender dabei und findet ein paar (ca. 5PS) und ein paar Nm.
    Tiger

  8. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #8
    Tiger hat nicht ganz unrecht.
    Warum hab ich die HP2 gekauft und nicht die KTM 950 SE?
    Eine reine Vernunftsentscheidung. Obwohl ich beide probegefahren bin und das Dauergrinsen bei KTM stärker war, hab ich dann die HP2 gekauft.

    Argumente für die HP2:
    - Ähnliches Gewicht, aber tieferer Schwerpunkt ==> Das macht die Fuhre stabiler in der Fahrlage und wenn es ganz dick kommt hat frau/mann auch mit dem Bioständer noch ne Chance was zu fangen.... Und wenn es doch nicht mehr zu retten war, dann lässt sich die Maschine leicht wieder aufrichten.
    - Ein Motor, der über nen weiten Drehzalbereich funktioniert. Die KTM kannste unter 3500U/min vergessen.
    - Akzeptabler Benzinverbrauch.
    - Der Boxer schützt die Füsse und den unteren Beinbereich bei Unfällen(Ausserdem ne nette Fußwärmerfunktion, wenns kalt ist.).
    - Hoffentlich zuverlässig (Ich extrapoliere hierfür lediglich meine eigenen Erfahrungen).
    - Wartungsfreies Kardan.


    Argumente für KTM:
    - Fahrwerk sehr verwindungssteif.
    - Gabelabstimmung auch für grobes Gelände geeignet (HP2 schlägt im Originalzustand zu leicht durch. Ist aber leicht änderbar)
    - Preis
    - Dauergrinsen durch starke Befriedigung der Lust am Kontrollverlust. Da der Schwerpunkt hoch liegt und der Motor oberhalb 6000 wirklich gut geht, kommt selbst im 3ten bei 110km/h noch das Vorderrad. Das könnte man natürlich als Argument gegen die KTM lesen, weil sie messtechnisch auch net besser beschleunigt als die HP2. Da ich es aber schon irgendwie gxxx *zensiert* fand auf nem Bock zu sitzen, bei dem man nicht immer und überall den Hahn hemmungslos aufreissen darf, werte ich diesen KTM-typischen Charakterzug als positiv. ...die Lust am Kontrollverlust....

    Und nach ein paar Monaten Erfahrung?
    - Ein unerwarteter Pluspunkt: Dieses Forum und die daraus entstandenen Kontakte.
    -Das Verlangen nach Kontrollverlust ist in mir stärker als ich es erwartet hätte. Offenbar erste Anzeichen von Altersdebilität, denn vor zehn Jahren war mir der Faktor Kontrollverlust völlig unwichtig - bzw. ich hätte Kontrollverlust eher negativ gewertet. Technisch spricht es nun mal FÜR ein Bike, wenn es seine Motorleistung auf den Boden bringt ohne sich rückwärts zu überschlagen.
    UND nachdem ich mit einigen Tunern gesprochen habe, Leistungsdiagramme verglichen habe und dann mal die Werbungsübertreibungen abziehe, bin ich nicht davon überzeugt, dass diese Tuningmassnahmen die Kiste wirklich zu nem Biest machen können.
    Letztendlich sind es sogar in der Werbung immer nur 10% bis max 20% mehr Leistung und/oder max. Drehmoment die zu einem gigantischen Hipe aufgebauscht werden.
    Und irgendwie vermute ich, dass 10...20% aus ner Kuh kein Raubtier machen.
    Interesse an nem Gegenbeweis hab' ich natürlich schon... Wer leiht mir seine getunte HP2 Enduro für ne Vergleichsrunde?

    Die Preise für ernstzunehmende Umbauaktionen (Auspuff, Kolben, Pleuel, manchmal auch Nockenwellen, Rapidbike/Powercommander.. etc...) tummeln sich je nach Umfang und Anbieter zwischen 3000EUR und 5000EUR.
    Typische Anbieter:
    HAI (Andreas Reh), RoesnerundRose (Kurt Rose), M-Tec (Michael Mühlmann), Rennkuh (Michael Welsch) und noch einige mehr.
    Mader in Erding ist sicherlich eine der edelsten Adressen, aber eben auch rund doppelt so teuer wie die meisten anderen....
    Wer nur ne kleine Veränderung will, kann ruhig mal in Schrobenhausen bei SR für ne bessere Auspuffanlage vorbeischauen.

    Und noch etwas, das aus meiner Sicht essentiell ist.
    Die ZULASSUNG der Umbauten! Nicht jeder Tuner hat Verständnis für solche Korinthen......eien... Aber mir wär's wichtig.

  9. Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    203

    Standard

    #9
    stimmt der hat keine Zeit, weil unter anderen mein Motor bei ihm liegt..... den hat ein sogenannter "Tuner" zertunt. Naja halt Lehrgeld gezahlt. Aber bis Ende Januar isser fertig, da steht in Spanien eine Endurowoche vom feinsten an. Ich schreib hier erst was über den "Tuner" wenn der Helmut mir bestätigt was alles anders gemacht werden muß. Derweil wasch ich des Moped. Gruß an alle
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gcc-schefflenz-2.jpg  

  10. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #10
    ....jahhh, die Sorge des "Zertunen" ist das ganze starke Argument warum ich mich bislang noch nicht überwinden konnte was machen zu lassen.
    Beim Helmut Mader hätte ich da ebenso wie du weniger Sorgen, aber dafür bremsen mich Zeit und Geld komplett aus... Andererseits - wenn es erst nächstes Jahr geht, dann hab ich ja noch Zeit etwas zu sparen und drüber nachzugrübeln. Schau ma mal...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein und Gabel überarbeiten lassen
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 23:47
  2. Biete 2 Ventiler Zylinderköpfe neu für R 65 GS
    Von gipsilo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 13:32
  3. ZEGA Alukoffer überarbeiten...
    Von Adventure-Doc im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 19:18
  4. Suche R100RS Zylinderköpfe
    Von Chrisoffroader im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 13:34
  5. GSA - defekte Zylinderköpfe
    Von qtreiber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 19:10