Seite 564 von 770 ErsteErste ... 64464514554562563564565566574614664 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.631 bis 5.640 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 957.988 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    Ich finde die neue AT sieht aus wie das magersüchtige Schwesterchen von der dicken-fetten Varadero...

  2. Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    Naja man kann sich alles schön reden
    Auch eine GS 1150

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.218

    Standard

    Zitat Zitat von vendeg Beitrag anzeigen
    Auch eine GS 1150
    aber hallo!!!

    wobei ... da muss ich nicht reden ... die 1150 ist einfach schön

  4. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    aber hallo!!!

    wobei ... da muss ich nicht reden ... die 1150 ist einfach schön
    Auf jeden Fall noch massiver und solider deutscher Metall- u. Maschinenbau!

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.711

    Standard

    Zitat Zitat von karika Beitrag anzeigen
    Ich finde die neue AT sieht aus wie das magersüchtige Schwesterchen von der dicken-fetten Varadero...
    Brille? Fielmann!

  6. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    784

    Standard

    Zitat Zitat von karika Beitrag anzeigen
    Ich finde die neue AT sieht aus wie das magersüchtige Schwesterchen von der dicken-fetten Varadero...
    Bemerkenswerte Aussage, wenn man bedenkt, dass nicht wenige hier eine AT unter 200 kg wollten.

    Die Royal Enfield Himalayan wiegt übrigens nur 182 kg, bei etwas mehr als einem Viertel der Motorleistung der AT. Wäre eventuell eine Alternative?

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Brille? Fielmann!
    In Berlin hieß es früher: Sinds die Augen, geh zu Ruhnke.

  8. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    Boah, die wiegt über 230 kg ? Ohne alles? Hauptständer und Kleinkram?

    Typisch Honda der letzten Jahre: schwer wie Blei aber langlebig. Wenn sich die erste Welle der Begeisterung gelegt hat, kommen die weiteren Merkmale zum Vorschein: zu weiche Gabeln, schwaches Federbein, Windschutz, Heizgriffe usw. Eine ewige Baustelle halt. Bei der Crosstourer hiess es nach den ersten Tests: "rollt die Fuhre, merkt man von den Pfunden nichts". Aha.
    Ich hoffe ich werde mich täuschen. Sonst muss sich BMW wieder (immer noch nicht) anstrengen.

  9. Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von karika Beitrag anzeigen
    Boah, die wiegt über 230 kg ? Ohne alles? Hauptständer und Kleinkram?

    Typisch Honda der letzten Jahre: schwer wie Blei aber langlebig. Wenn sich die erste Welle der Begeisterung gelegt hat, kommen die weiteren Merkmale zum Vorschein: zu weiche Gabeln, schwaches Federbein, Windschutz, Heizgriffe usw. Eine ewige Baustelle halt. Bei der Crosstourer hiess es nach den ersten Tests: "rollt die Fuhre, merkt man von den Pfunden nichts". Aha.
    Ich hoffe ich werde mich täuschen. Sonst muss sich BMW wieder (immer noch nicht) anstrengen.
    Ich erlaube mir daraufhinzuweisen, dass hier wieder einmal m.E. eine konventionelle Vorderradgabel (AT) mit der bei einer Telelevergabel (GS) verglichen wird. Die Telelevergabel hat unbestritten für die meisten Normalfahrer gewisse Vorteile. So taucht diese beim starken Bremsen kaum ein. Bei einer Telegabel, und hier ganz besonders bei längerem Federwegen, "federt" eine solche Gabel sehr viel stärker ein. Das muss aber nicht bedeuten, dass diese Gabel grundsätzlich zu weich sind. Eine gute Abstimmung (Federrate ) bei Enduros (im eigentlichem Sinn!) ist z. B. daran zuerkennen, dass die Maschine ohne Fahrer schon etwa 8 -10 % des Gesamtfederwegs einfedert. Mit Fahrer (Füße auf den Rasten) sogar ca. 30 bis 35 % (hängt davon ab, ob ob auf harten oder weicher Boden/tiefer Sand gefahren werden soll) Werden diese Werte (auch nicht durch Änderung der Federvorspannung) nicht erreicht, ist eine weicher bzw. härtere Feder ( Fedrrate) einzubauen. Der sogn. Negativfederweg/statische Durchhang führt dazu, dass auch bei Schlaglöchern, tiefen Wellen, die Gabel voll ausfedern kann und so einen deutlich besseren Bodenkontakt /beim Federbein Hinterrad -Traktion ermöglich. Dies ist bei einer Telelevergabel nicht über diesen deutlich breiteren Bereich möglich. Für den fachlich Interessierten, hier ein Link zur Einstellung eines konventionellen Enduro/MX-Fahrwerk:






    Eine Telelevergabel ist aufgrund der Konstruktion grundsätzlich nicht so individuell modifizierbar/einstellbar. Auch wenn diese wie bereits erwähnt für den meisten "normalen" Gebrauch und somit auch für die meisten Fahrer gute Performance liefert, sind "echter" Geländeeinsatz oder ein extrem sportlicher Fahrstil auf Rennstrecken nicht die Paradedisziplin einer Telelevergabel. Nicht umsonst hat BMW selbst bei der HP2- Enduro (für mich PERSÖNLICH die einzige echte Vierventil GS Enduro von BMW) und beim Superspoetler RR konventionelle Gabel verbaut. Für die Einsätze außerhalb der normalen Straßeneinsätze sind diese nach versierter Einstellung nachweislich deutlich besser geeignet. Wäre dies nicht so, würde in der Enduro-WM, der Dakar oder bei der Moto GP mit Sicherheit auch einige Maschinen mit Telelevergabel (oder deren Nachbauten) ausgestattet sein.

    Was ich persönlich immer wieder erstaunlich finde, ist dass im Forum teilweise Aussagen über zu weiche AT-Gabeln getroffen werden, OHNE dass offenbar die volleinstellbare Gabel bzw. Federbein zuvor individuell eingestellt wurde. Volleinstellbar heißt, dass nicht nur die Federnvorspannung (Gabel + Federbein), Druckstufe (Ansprechverhalten) oder Zugstufe (Ausfedergeschwindigkeit) vom Fahrer selbst in wenigen Minuten eingestellt werden kann. Die Probefahrten finden vermutlich jeweils mit der vom Werk vorgenommen Grundeinstellung (vermutlich auf durchschnittlich japanischen Fahrer mit max. 60 - 70 kg) statt.

    Ich persönlich würde zunächst die Federvorspannung ( ggf. weiterführend auch Veränderung der Luftkammerlänge und oder Gabelöl Viskosität - es geht also bei Bedarf noch viel weiter) und die Druckstufe bzw. Zugstufe individuell auf meinen Fahrstil und mein Gewicht einstellen. Dann und nur dann, könnte ich persönlich eine Aussage wie "Gabel NOCH viel zu weich" treffen. Grundsätzlich ist eine Gabel grob betrachtet dann zu weich, wenn sie durchschlägt.

    Wer sich mit den grundsätzlichen Fahrwerkseinstellung nicht befassen möchte, den bleibt ja das mit Schalter grob und konstruktionsbedingt leider nur im gewissen Umfang teileinstellbare ESA-Fahrwerk. Achtung: hier kann nur die Federvorspannung HINTEN (solo, solo m. Gepäck, m. Sozius, m. Sozius m. Gepäck) und/oder durch soft/normal/hard die Druckstufe VORN + HINTEN eingestellt werden. Eine Einstellung der Zugstufe ist NICHT möglich. Volleinstellbar im eigentlichen Sinn ist das ESA-Fahrwerk also nicht. Allerdings m.E. für die Straße und einwenig Schotter sicher ausreichend. Aber das sieht Jeder vermutlich anders.

    Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Und wenn doch, bitte auch zuvor "fachgerecht" verzehren. ��☺��

    PS: Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. Ich verwende viel Zeit für die Inhalt und Eingabe über Smartphone und will nicht noch mehr mehr Zeit investieren, nur damit einzelne Forum Teilnehmer nix zu "meckern" haben.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.711

    Standard

    Zitat Zitat von Thor1964 Beitrag anzeigen
    Was ich persönlich immer wieder erstaunlich finde, ist dass im Forum teilweise Aussagen über zu weiche AT-Gabeln getroffen werden, OHNE dass offenbar die volleinstellbare Gabel bzw. Federbein zuvor individuell eingestellt wurde.
    viel erstaunlicher finde ich, dass Aussagen über die zu weiche Gabel der AT getroffen werden, von Leuten, die die AT noch garnicht gefahren sind.


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18