Ergebnis 1 bis 10 von 10

Almabtrieb - wie überwintern Kühe am besten ?

Erstellt von docnordsee, 02.10.2008, 23:05 Uhr · 9 Antworten · 2.194 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    50

    Standard Almabtrieb - wie überwintern Kühe am besten ?

    #1
    Moin-Moin !

    Draußen regnet's ohne Unterbrechung ... kalt ist's auch ... Sturmböen fegen ums Haus ... da kommen Gedanken an die Überwinterung des WBM (weltbesten Motorrades).

    Ich habe leider keine Garage, sondern nur ein Carport. Wenn's in Winternächten erst friert und tagsüber dann taut, wird das Carport dank fehlender tropfhemmender Beschichtung der Dachunterseite zur Tropfsteinhöhle. Stromanschluß liegt auch nicht im Carport.

    Meine Frage: Wie bereitet man die GS optimal auf die Winterzeit vor ... ?

    1) Batterie ausbauen und an ein Ladegerät schließen ?
    2) Muß ich im kommenden Frühjahr dann irgendwas neu einstellen ?
    3) Abdeckung ja ... aber wie ?
    4) Tank voll ist klar (nicht nur wegen der Korrosion, sondern auch weil der Sprit eh nicht billiger wird ...), aber was soll ich noch bedenken ? Reifenluftdruck ?

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure in langen Bikerjahren erworbenen Tipps und Tricks mit den unerfahreneren Q-Treibern teilt !

    Vielen Dank vonne Nooordseeküste !

  2. Registriert seit
    25.09.2008
    Beiträge
    70

    Standard

    #2
    Überwintern????

    Na wenn es draußen trocken ist wird die Q gefahren.....du kommst auf merkwürdige Ideen

  3. Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    27

    Standard

    #3
    Hallo,
    ich habe den Vorteil, dass ich eine Garage habe. Da ich kein Strich-Kennzeichen habe, wird die Q auch mal im Winter gefahren, wenn es trocken und nicht zu eisig ist.

    Ansonsten wird sie einfach so weggestellt, wie sie ist. Das hat meine alte 11GS immer und ohne murren mitgemacht. Wenn sie mal länger stand, habe ich immer mal für paar Tage ein Fritecladegerät angeschlossen und so hat die Batterie 9 (!) Jahre gehalten.

    Bei meiner neuen 12er GS werde ich es auch so handhaben.
    Hartmut

  4. Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    #4
    Hallo, Docnordsee,

    zu Deinen Fragen:

    1) Ja. Bei längerer Standzeit als ein paar Wochen sollte man die Batterie abklemmen oder ausbauen (ist ja bei der 12'er sehr einfach). Aufladen und dann kühl und trocken im Keller lagern. Vor der ersten Fahrt dann wieder aufladen.
    2) Einstellen musst Du nur den Reifendruck. Den solltest Du für die Dauer der Überwinterung leicht erhöhen (ca. 0,3 - 0,5 bar).
    3) Abdeckung: Da das Motorrad offenbar Feuchtigkeit ausgesetzt ist, musst Du wohl abdecken. Dabei sollte aber keine Feuchtigkeit unter die Abdeckung gelangen können. Ich würde mir eine gute Abdeckung kaufen, die GS vorher richtig sauber machen und trocken fahren, dann ordentlich einölen/einwachsen (zB mit WD 40 oder Ballistol, das bekommst Du gut wieder runter im Frühjahr). Bitte die Bremsscheiben nicht einölen! Stell die Kuh an die am besten geschützte Stelle unter dem Carport. Wenn es das Wetter zulässt (Sonne), würde ich die Abdeckung immer mal wieder runter nehmen, damit Schwitzwasser trocknen kann. Besser wäre es, Du würdest Dir in der Nähe eine trockene Garage suchen, die Du ja mit anderen Bikern teilen kannst. Oder Du fragst mal beim Freundlichen nach den Kosten für die Überwinterung, wird zT. auf die Inspektionskosten angerechnet. Außerdem wäre die Kuh dann nicht allein ;-))
    4) Zum Teil wird noch ein Ölwechsel vor der Überwinterung empfohlen. Ich spare mir das.

    Im Frühjahr geht es dann wieder los: Reinigen und optischer Check, Rost natürlich sofort entfernen, Batterie einbauen, Funktionscheck: Bremsen, Beleuchtung, Ölstand, Reifendruck und erstmal ganz langsam losfahren ...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #5
    Hi
    Abgesehen davon, dass in in einem Kunststofftank sehr viele Korrosionsprobleme geben wird
    http://www.powerboxer.de/Motorrad-ei...terschlaf.html
    gerd

  6. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard Winterschlaf

    #6
    Ich steck meine, gut gewaschen und getrocknet, in eine Corrodom Hülle und nehm sie im Frühjahr wieder raus um die Batterie zu laden. Ach ja so einen Feuchtigkeitsfresser von Louis häng ich auch noch rein.
    So ausgerüstet kann sie den ganzen Winter gut schlafen.

    Info unter www.corrodom.de

  7. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #7
    Hallo,
    habe mir gestern eine solche Hülle von Tante Luise für 30,- Schlappen mitgenommen. Ganzkörperkondom würde ich das nennen. Meine Böcke stehen auch auf fahrbaren Untersetzern, so kann ich sie immer hin- und herrangieren. Kosten 50,- Schlappen bei der besagten Tante.

    Der Text zum Kondom.
    Unsere Motorradschutzhaube setzt dieses VCI - Prinzip einfach um. Mit dem CORRODOM®, der Motorrad - Schutzhaube mit eingebautem Korrosionschutz können Sie Ihr Motorrad sehr einfach und sicher vor Rost überwintern. Sie müssen beim einmotten Ihres Motorrads nichtmehr mit Öl, wachs oder ähnlichem Korrosionsschutz arbeiten. Nein, zum einmotten mit der Korrosionsschutzhaube - Rostschutzhaube der Firma Corrodom® GbR stellen Sie Ihr Mottorrad einfach auf die Korrosionsschutzhaube - Rostschutzhaube den CORRODOM®. Anschließend ziehen Sie die Korrosionsschutzhaube - Rostschutzhaube einfach hoch und schließen den Gleitverschluß. Schon ist Ihr Motorrad den ganzen Winter sicher und günstig gegen Rost - Korrosion geschützt. Sehen Sie sich unsere Gebrauchsanweisung zum Einmotten Ihres Motorrades hier an.

  8. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #8
    ....meine steht in der Garage und wird höchstens mit einem alten Bettlaken zugedeckt. Immer Start bereit!!!!!

  9. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    110

    Standard Winter

    #9
    Moin,

    ich als zwangsmäßiger Warmduscher (Saisonkennzeichen bis 10) hole meine Muh ins Wohnzimmer wenn es so weit ist. BMW - Ladegrät an die seitliche Steckdose und ab und an dreh ich das Vorderrad ein Stück weiter.

    Meine Knochen lassen ein Fahren bei Temperaturen unter 10 Grad nur in der Ausnahme zu, deshalb steht meine Q im Winter still und warm!

    Wenn du die Q nicht reinholen willst: Gibt bei Tante Luise gerade ein großes "Kondom" mit Reißverschluss. Angeblich entseht nach dem Schließen eine Schutzatmosphäre im Inneren der Folie und somit wäre Korrosion kein Thema.

    Aber hole Sie lieber "rein in den Stall"......


    Gruß Hotzenplotz

  10. Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #10
    Vielen Dank für die Antworten !

    @ gerd
    Prima Link, klasse. Wußte gar nicht, dass mein Q-Tank aus Kunststoff ist, klingt so blechern:-))


 

Ähnliche Themen

  1. Überwintern
    Von ackibu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 20:02
  2. die kuh überwintern
    Von ssimon im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:38
  3. Überwintern???
    Von jora im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 08:51
  4. Batterie überwintern
    Von nERgie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 13:03
  5. Almabtrieb
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 01:35