Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Anhänger

Erstellt von Di@k, 02.03.2011, 11:38 Uhr · 29 Antworten · 6.753 Aufrufe

  1. Momber Gast

    Standard

    #11
    Wo gibt es eigentlich "amtliche" Anhänger, die auch günstig sind?
    Ich suche einen für 2 Kühe, gebremst, mit 100 km/h Zulassung, der auch universell einsetzbar ist, z. B. zum Brennholz holen, ohne erst größere Umbauten tätigen zu müssen.

    Was muss man dafür ungefähr anlegen?

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #12
    moin,

    ich habe mir vor gut einem jahr einen hochlader von humbaur gekauft.
    ladehöhe sind 68cm, also nicht sooo wenig, aber mit einem kleinen tritt neben der auffahrschiene empfinde ich das auf- und abladen als einfach. ohne stufe geht auch, aber nicht ganz so komfortabel.

    warum hochlader?
    ganz einfach, ich war es leid, dass die seitlichen wände des vorherigen anhängers nicht abnehmbar waren und auch die seitlichen räder oft genug im weg waren.
    nun sind die räder drunter und alle bordwände innerhalb von 2min angenommen.

    da ich den anhänger auch hinter einem ATV ziehe, war ein gebremster notwendig, denn das ATV darf ungebremst nix ziehen.

    so hat die kiste jetzt leer 350kg, ZGM 1300kg, 100er zulassung und kostete gut 2.000€
    ich bin froh, ein paar euro mehr ausgegeben zu haben.
    zwei moppeds gehen problemlos drauf (165x265 innenmaß), mit etwas geduld auch drei moppeds (2 vorne, eins hinten oder 3 quer)


  3. Momber Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    kostete gut 2.000€
    Autsch!
    Mit so viel hatte ich nicht gerechnet. Das ist vorerst nicht budgetiert

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #14
    dann schaue mal bei den tiefladern (ladefläche zwischen den rädern)
    die sind deutlich günstiger. aber eben auch breiter und nicht so flexibel ... finde ich zumindest.

    und es gibt auch billigeres als humbaur (mercedes ) was auch gut ist.
    ich sehe es aber als anschaffung für die nächsten 20 jahre oder länger.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #15
    Hi
    2 Q-e bringen -weiblich gerechnet- wenigstens 500Kg auf die Waage. Ist man ehrlich sind es fast 600.
    Dazu braucht's ohnehin einen gebremsten Hänger.
    Ein ungebremster ist zwar theoretisch für Tempo 100 tauglich, hat dann aber so wenig Zuladung dass kaum noch 1 Q draufpasst. Oder man hat einen "heftigen" Zugwagen der aber das Problem mit der 2-ten "ungebremsten" Q nicht löst.
    Bei mir bestand ein ähnliches Dilemma und ich habe mich, obwohl zu 99% nur 1 Q drauf, letztlich für einen Gebremsten entschlossen (300/1300Kg)
    Aber das wurde schon mal diskutiert:
    Motorradanhänger: Was ist am sinnvollsten?
    gerd

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #16
    hallo Momber,

    na ja, ein Einfachster Anhänger, 750 kg ohne Bremse (die Bremse macht ja mal richtig Geld aus) geht schon für rel. kleines Geld, aber 3 Qhe sind da nicht wirklich Transportierbar, wird schon bei 3 Kälbchen schwierig,
    und 100 km ungebremst ohne Dämpfer geht auch nur bei entsprechend Schwerem Zugfahrzeug
    und Mit Bremse ist einfach schon mal ein finanziell ein guter Sprung,
    und dann noch universell... noch was dazu,

    oder du machst es so wie hier
    etwas weniger in Zugfahrzeug investiert, aber volle Anhängernutzung mit 3 Qhen und 100 km/h

  7. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #17
    Nach dem bei 2000,- Euro schon "Autschen" geschrieben wird, aber gleichzeitig ein Hänger für alles und 2 Moppeds gesucht wird ...
    Ich habe lange gesucht, da mein Humbaur Schweinetransporter nur noch in Alu mit Doppelachse lieferbar ist, dann auch nur 1,60 breit ... deutlich zu wenig für meine Adv. und die 650er. Humbaur, bei mir umme Ecke, ist mitlerweile nur noch an grossen Stückzahlen interessiert.
    Jetzt habe ich mir bei einem maximal bemühten Hersteller einen Hänger auf Mass bauen lassen, innen 180 breit, 300 lang, mit Deckel 160 hoch, hydraulisch absenkbar, passt in meine 200 hohe Garage. 2 Querschienen mit verschiebbaren Haltebügeln um 40 cm versetzt und sechs Verzurrösen, Reserverad, Tempo 100, 1200 kg Gesamtgwicht damit ihn meine Kinder mit dem neuen Führerschein auch fahren dürfen ... 5400,- Euronen. Aber damit kann ich bequem alles alleine verladen und sogar Gras mit wegfahren.Gesamtbreite 240, da als Hochlader ausgeführt ( Räder neben dem Koffer ).
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken haenger-1.jpg   haenger-2.jpg  

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #18
    Hallo Zebulon,

    Respekt, feines Teil
    aber auch entsprechend "finanziell aufwendig"

    aber da geht wirklich (fast) alles damit,

    aber es war immer schon "etwas" teurer einen besonderen Geschmack zu haben
    Na ich hoffe, du kannst den auch enstprechend Nutzen

  9. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #19
    Wenn er in 4 Wochen kommt, werden wir erst mal testen, ob wir uns nicht vermessen haben .
    Und dann werden wir Mobby Lines anrufen und die neuen Hängermaße für 3 Wochen Sardinien durchgeben .

  10. Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    278

    Standard

    #20
    Hallo,

    ich würde mir auch kein 1-Achser mit 10-Zoll-Bereifung kaufen, der einzige Vorteil ist hier nur die geringe Bodenhöhe zum Beladen.
    Aber aus meiner Sicht jede Menge Nachteile:
    1. die Reifen müßen mit sehr hohem Reifendruck befüllt werden und daher auf der Strasse "Bockelhart".
    2. die Reifen sind auch sehr teuer

    Ich hab mir letztes Jahr einen Tandem-Anhänger von der Fa. König gekauft:

    Modell: K203015
    Ladefläche: 3060 x 1560 x 350 mm
    zul.GesGew: 2000 kg
    Nutzlast: 1620 kg
    Bereifung: 175/70R13

    Serienausstattung:

    - Stahlrahmen komplett Tauchbadverzinkt
    - Stahleckrungen,abnehmbar
    - Einsteckmöglichkeiten an den Stahleckrungen für weitere Aufbauvarianten
    - Verzurrösen im Fahrzeugrahmen integriert, innen und außen
    - Alu-Bordwändeallseitig abnehmbar
    - Metallverschlüsse versenkt, mit Federrückstellung
    - Bodenplatte rutschhemmend, wasserfest verleimte Mehrschichtplatte
    - AL-KO Fahrwerkskomponenten
    - Achse, Bremsen, Deichsel
    - HochwertigeRückleuchten mit integriertem Rückstrahler
    - 13-poliger Stecker


    Sonstiges:

    - Deichselstützrad Automatik verstärkt
    - Flachplane
    - Auffahrrampen
    - Rampenschacht
    - 4x Radstoßdämpfer

    Jetzt muß ich nur noch die Verzurrösen montieren.

    Gruß
    Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken koenig01.jpg   koenig02_ueberarb.jpg   koenig03.jpg   koenig06.jpg  

    koenig08.jpg  


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anhänger für Q
    Von Laredo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 14:16
  2. Anhänger
    Von Stefan60 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 08:00
  3. Tausche Anhänger
    Von steinstark im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 15:54
  4. Anhänger
    Von Lucy im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 12:33
  5. Anhänger
    Von baumschubser im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 17:35