Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 102

Anwohner greift Biker an - brennende Holzfackeln im Odenwald

Erstellt von Airdinger, 30.07.2012, 16:35 Uhr · 101 Antworten · 11.388 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Da geb ich Dir Recht
    Aber Meinungsmache beeinflusst mich hoffentlich wenig bei meiner Meinung
    OK. dich vieleicht nicht aber was ist mit denen die darüber zu befinden haben? Politiker die die öffentliche Meinung nicht interessiert gibt es nur ganz oben, wo sie so fest im Sattel sitzen das ihnen nichts passieren kann. Die kleinen Politiker und Beamten beugen sich der Öffentlichkeit und hängen ihren Mantel in den Wind!

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    OK. dich vieleicht nicht aber was ist mit denen die darüber zu befinden haben? Politiker die die öffentliche Meinung nicht interessiert gibt es nur ganz oben, wo sie so fest im Sattel sitzen das ihnen nichts passieren kann. Die kleinen Politiker und Beamten beugen sich der Öffentlichkeit und hängen ihren Mantel in den Wind!
    Auch da gebe ich Dir Recht
    Aber wir unterhalten uns hier auf relativ niedrigem......Naja, wirkungslos
    Da hab ich die Freiheit zu sagen was ich denke

  3. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Der Sündenbock ist für mich eindeutig klar....
    Der Anwohner

    Was sollen denn die Anwohner an einen Flughafen unternehmen

    Leuts die schon jahrelang an einer Kirche wohnen hören die Glocken schon nicht mehr......
    Gruß
    Berthold
    Hallo
    ich schon, (wohne ca. 150 m Luftlinie weg) stört mich auch, speziell im Sommer morgens um halb Sechs wenn es 10 min. mit 3 Glocken läutet, oder nachts um zwölf bzw. 24 Uhr wenn es 2x12 und 1x 4 Glockenschläge gibt! Man kommt gegen die Macht der Kirchen nicht an, genauso wie bei den Flughäfen, dabei fliege ich noch nicht mal in den Urlaub und gehe auch nicht in die Kirche!
    Grüße Eugen

  4. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    154

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Man kommt gegen die Macht der Kirchen nicht an, genauso wie bei den Flughäfen, dabei fliege ich noch nicht mal in den Urlaub und gehe auch nicht in die Kirche!
    Kann ich gut nachvollziehen - wobei man den Kirchen wohl zugestehen kann bzw. muß, dass die zu allermeist vor den Anwohnern da waren und jeder der heute dort lebt die Wahl hatte, sich dort anzusiedeln oder nicht.

    Das spaßgetriebene, sportliche Motorradfahren mit Rudelbildung kam hingegen (wie der großteil des heutigen Strassenverkehrs) speziell in ruhigen Erholungsgebieten erst relativ spät dazu.

    Wobei es auch da Ausnahmen gibt - im Umfeld des Frankfurter Flughafens z.B. wurden laut TV-Bericht die neu hinzugezogenen ziemlich von den Kommunen gelinkt... sehr viele Häuser standen ja vor dem Ausbau des Flughafens... aber dass man später noch Bauwillige anlockt?


  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von Airdinger Beitrag anzeigen
    Kann ich gut nachvollziehen - wobei man den Kirchen wohl zugestehen kann bzw. muß, dass die zu allermeist vor den Anwohnern da waren und jeder der heute dort lebt die Wahl hatte, sich dort anzusiedeln oder nicht.

    Das spaßgetriebene, sportliche Motorradfahren mit Rudelbildung kam hingegen (wie der großteil des heutigen Strassenverkehrs) speziell in ruhigen Erholungsgebieten erst relativ spät dazu.

    Wobei es auch da Ausnahmen gibt - im Umfeld des Frankfurter Flughafens z.B. wurden laut TV-Bericht die neu hinzugezogenen ziemlich von den Kommunen gelinkt... sehr viele Häuser standen ja vor dem Ausbau des Flughafens... aber dass man später noch Bauwillige anlockt?:
    In München war es besonders derb. Den alten Flughafen Riem gab es bereits seit den 30er Jahren. Nach dem Krieg hat niemand mehr geglaubt, dass die Alliierten den Deutschen jemals das Fliegen wieder erlauben würden, also haben sich viele Leute rund um den (toten) Flughafen angesiedelt. 1948 wurde er dann wieder in Betrieb genommen...

    Die Planungen für den neuen Flughafen im Erdinger Moos begannen übrigens 1965...

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    In München war es besonders derb. Den alten Flughafen Riem gab es bereits seit den 30er Jahren. Nach dem Krieg hat niemand mehr geglaubt, dass die Alliierten den Deutschen jemals das Fliegen wieder erlauben würden, also haben sich viele Leute rund um den (toten) Flughafen angesiedelt. 1948 wurde er dann wieder in Betrieb genommen...

    Die Planungen für den neuen Flughafen im Erdinger Moos begannen übrigens 1965...
    Na dann haben die Berliner ja noch Zeit ohne Ende!

    Zu Fluglärm kann ich auch was erzählen. Hier um die Ecke liegt Pferdsfeld, das war der Stützpunkt des JaBoG 35. ein paar Jahre vor der Wende wurden wegen dem Fluglärm zwei ganze Ortschaften umgesiedelt, die Bewohner wurden mit einem Neubau in Bad Sobernheim und eine Abfindung/Aufwandsentschädigung beglückt und mussten ihre Heimat aufgeben. knappe 10 Jahre später ist das Jagdbombergeschwader dann in den Osten ausgefogen und nun stehen Flugplatz und Anlagen mehr oder weniger ungenutzt in der Einsamkeit. Letzten Meldungen nach soll alles zurückgebaut werden und das Gelände wieder dem Naturpark Soonwald zufallen.
    Die Landebahn ist so groß das selbst die schwere amerikanichs Galaxie und das französiche Überschallverkehrsflugzeug dort landen können. Warum werden da erst Milliarden ausgegeben und dann wird so ein Gelände nicht weiter genutzt? Motorrsport aller Art und lautstarke Veranstaltungen wären dort Umweltschonend und frei von Nachbaschaftsstreitereien möglich gewesen. DMSB oder ADAC kümmerten sich aber überhaupt nicht um das Gelände. Der Rückbau der geplant ist wird im Gegensatz dazu wieder viele Millionen verschlucken und die Altlasten auf den ehemaligen BW Gelände kann noch niemand erahnen! In der Eifel hat Kurt Beck mehrere hundert Millionen Euro verbaut und muß jetzt alles privatisieren um weiter Geld von der EU zu bekommen. Verstehen muß man sowas wohl nicht!

  7. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Hallo
    ich schon, (wohne ca. 150 m Luftlinie weg) stört mich auch, speziell im Sommer morgens um halb Sechs wenn es 10 min. mit 3 Glocken läutet, oder nachts um zwölf bzw. 24 Uhr wenn es 2x12 und 1x 4 Glockenschläge gibt! Man kommt gegen die Macht der Kirchen nicht an, genauso wie bei den Flughäfen, dabei fliege ich noch nicht mal in den Urlaub und gehe auch nicht in die Kirche!
    Grüße Eugen
    Das stimmt so nicht ganz.

    Bei uns ist einer vor ein paar Jahren in den Ort gezogen. Hat Klage gegen das Glockengeläut eingereicht. Die Kirchenverwaltung hat dann, da es scheinbar einige rechhtskräftige Urteile zu dem Thema gibt, auf eine Gerichtsverhandlung verzichtet. Die Glocken läuten jetzt nur zwischen 6 Uhr morgens und 22 Uhr abends. Gott sei Dank nicht durchgängig .
    Und das in einem sehr katholisch geprägten Dorf .

    Der Kläger wohnt inzwischen nicht mehr im Ort. Das Spiel hatte er aber auch schon in einigen Orten vorher durchgezogen. Und wie man hört, auch in den nachfolgenden.

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #98
    Die Zeiten wo man auf die Kirchenglocken angewiesen war um die Zeit zu wissen, ist ja auch schon lange vorbei! Heute hat ja kaum noch jemand eine Armbanduhr und jeder schaut aufs Smartphon um zu sehen wie spät es ist!

  9. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #99
    Hallo Markus ,

    ich habe - Gott sei Dank - kein Streichel-Telefon und mein Funktelefon ist meist mit dem Akku am Ende - ich habe um mich herum in der Arbeit Telefone und PCs mit Anzeige der Uhrzeit, mehrere Armbanduhren, im Auto eine Uhr, zuhause mehrere Uhren - außer auf dem Scheißhaus - an meiner GS ist eine Uhr...

    Also was soll´s!?

    @Eugen / enduro43 - dir empfehle ich Valium und/oder einen richtigen Holzscheit aus Eiche jede Nacht auf deinen Helm geknüppelt - damit du besser schlafen kannst...

    Gruß an alle Kirchengeplagten! Heil Satanas! Heil Abraxas!

  10. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Boxer-Walle Beitrag anzeigen
    Hallo Markus ,


    @Eugen / enduro43 - dir empfehle ich Valium und/oder einen richtigen Holzscheit aus Eiche jede Nacht auf deinen Helm geknüppelt - damit du besser schlafen kannst...

    Gruß an alle Kirchengeplagten! Heil Satanas! Heil Abraxas!
    Hallo Walle
    ich weiß wo Du wohnst !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Grüße Eugen


 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. noch ne brennende Frage...
    Von ma_co im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 07:28
  2. Odenwald am 8.05.10
    Von gehtnixle im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 00:10
  3. Odenwald
    Von rupi im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 23:24
  4. 3 Tage Odenwald
    Von GGG im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 19:15
  5. Odenwald
    Von billy im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 07:55