Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Artikel: "Ende einer Spritztour"

Erstellt von AMGaida, 17.06.2008, 09:33 Uhr · 80 Antworten · 10.090 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard Artikel: "Ende einer Spritztour"

    #1
    Hier gibt es einen ganz gut gemachten Artikel über Hintergründe und Fakten im Zusammenhang mit Motorradunfällen. Die Bilder sind z.T. kräftig, aber das gehört leider dazu. Besonders die Bemerkung der Fahrtrainer mit den 20° Schräglage fand ich sehr interessant.

    klick

  2. Q-Freund Gast

    Standard

    #2
    Guten Morgen,

    naja, so toll finde ich diese Sprüche nicht, auch wenn ein Körnchen Wahrheit drin steckt.

    *Ironiemodus on*
    Man gut das es solche "verräterischen Zeichen" beim Autoreifen nicht gibt, sonst würde man noch aufdecken wie viele Fahrer nicht quer durch die Kurven driften können, falls die mal zu macht....
    *Ironiemodus off*

    Viele Grüße
    Q-Freund

  3. Registriert seit
    21.08.2007
    Beiträge
    192

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Q-Freund Beitrag anzeigen
    naja, so toll finde ich diese Sprüche nicht, auch wenn ein Körnchen Wahrheit drin steckt.
    ....es ist leider nicht nur ein "körnchen" wahrheit, es ist die bittere wahrheit.

    ich führe selber solche kurventrainings durch. es ist immer wieder erschütternd zu sehen, dass ca 80% der teilnehmer (obwohl alles gute motorradfahrer) im ersten anlauf nicht über eben diese 20° kommen. bewiesen anhand von videoaufnahmen. nach einigen übungen und instruktionen kommen diese dann am ende des kurses locker auf 30 - 40°. wird die gewonnene schräglage nicht in eine höhere kurvengeschwindigkeit investiert so bedeuted dies nichts anderes, als dass du eine tolle sicherheitsreserve als trumpf in ärmel hast.

    die schräglage ist nur dann sicher, wenn die gefühlte und die gefahrene schräglage identisch sind!

    ......hast du gewusst, dass ein mensch ab 15° schräglage im stand umfällt? da liegt eben der hase im pfeffer!

    gruss

  4. Q-Freund Gast

    Standard

    #4
    Ja, ist mir schon klar, das Unfälle häufig mit dem Unvermögen der Fahrer zusammenhängen. Aber in so einem Artikel auf Angststreifen zu verweisen, finde ich irgendwie unangebracht. Es würde schon reichen, wenn man eben auf unangepasste oder ungeübte Fahrweise hinweist. Es stand ja zb. auch nix davon da, das man an den Bremsbelägen sehen kann, ob der Fahrer viel oder wenig bremst.

    Man kann doch auch mit weniger Schräglage unfallfrei fahren! Und wenn die Fähigkeit zu mehr Schräglage nicht als Sicherheitsreserve genutzt wird, was nützt sie dann?

    Kommen demnächst Schaulustige zu Moppedtreffen und kontrollieren die Reifen?

    Also irgendwie hab ich mich über den Teil in dem Bericht geärgert....

    Viele Grüße
    Q-Freund

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von chiLLi Beitrag anzeigen
    ......hast du gewusst, dass ein mensch ab 15° schräglage im stand umfällt? da liegt eben der hase im pfeffer!
    Richtig und daher kommt auch das Problem der "Schräglagenfeigheit".
    Die meisten Fahrer, die sich keine Schräglagen zutrauen machen einen grossen Fehler: Sie legen den Kopf zusammen in einer Linie mit dem Körper und dem Motorrad in die Schräglage. Ergebnis: Das Gleichgewichtsorgan, welches im Innenohr sitzt erkennt die Schiefhaltung und gibt die Warnung "Umfallgefahr" heraus.
    Wenn man aber wie geübte Fahrer den Kopf trotz des Motorrads in Schräglage waagerecht hält, erkennt das Gleichgewichtsorgan keine Probleme und man kann auch problemlos mehr als 30° Schräglage fahren.
    Wer's nicht glaubt: Schaut euch mal die Kopfhaltung von Rennfahrern IDM/SBK/MotoGP an. Die halten den Kopf waagerecht und schauen durch die Kurven durch.

  6. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #6
    Auch wenn ich das schon mal gepostet habe, immer wieder interessant :

    http://europaeisches-motorrad-institut.de/uploads/media/Text_Risiken-IFZ.pdf

    Der Mensch verfügt über eine Reihe von Verhaltensbausteinen aus der Urzeit der menschlichen Entwicklung. Einer davon ist die Schräglage z.B. beim Laufen. Spiegel benennt einen Bereich um 20 Grad der vom Menschen als Grenzwert angesehen werden kann. Ein Überschreiten dieses Grenzwertes bedarf es eine lange Zeit des Übens.
    Für das bis jetzt untersuchte Unfallmaterial ergab sich, dass in mindestens der Hälfte der Fälle die gefahrene Kurvengeschwindigkeit deutlich unter der berechneten, physikalische Kurvengrenzgeschwindigkeit lag.
    Der Motorradfahrer hat also nicht am Limit die Kurve durchfahren sondern ist bereits bei niedrigerer Geschwindigkeit zum Sturz gekommen. In den Fällen, in denen wir die Kurvengeschwindigkeit annähernd berechnen konnten, lag der rekonstruierte Schräglagenwinkel bei ca. 20 – 25 Grad.
    Damit würde sich die Überlegungen von Spiegel bestätigen, mehr noch, diese psychologische Grenze oder subjektive Schräglage stellt sozusagen eine Phase der Motorradausbildung dar, dies es gilt durch Üben, Perfektionstraining u.ä. zu über schreiten um so die Risiken beim Kurvenfahren abzubauen.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Q-Freund Beitrag anzeigen
    Man kann doch auch mit weniger Schräglage unfallfrei fahren!
    Das riecht für mich aber nach "bewusst falsch verstehen wollen"... es sagt doch keiner, dass man an die Grenzen gehen muss, um sicher fahren zu können. Aber wie Chilli das schon sagt, man hat ungenutzte Reserven, die u.U. viele Unfälle vermeiden helfen könnten.

    Nur viele Motorradfahrer sind auch resistent gegen "Lernen". Sie wissen ja alles, brauchen keine Nachhilfe. Sie fahren alle schon wer weiß wie lange und sind alles "erfahrene" Fahrer... dass ich nicht lache. Wenn ich manche Leute in der nächsten Spitzkehre über alle Fahrstreifen eiern sehe, weil sie nicht in der Lage sind langsame Geschwindigkeit mit hoher Schräglage zu kombinieren, ist das "erfahren" genau GAR nichts wert. Nicht umsonst ist die Gruppe mit dem stärksten Anstieg in Unfallzahlen mit Verletzungsfolge oder tödlichem Ausgang genau die der Männer über 45 Jahre. Meist mit dickem Motorrad (gerne auch BMW GS ) und kaum Fahrpraxis, weil sie 20 Jahre ausgesetzt haben oder im Rahmen der midlife-crisis gerade anfangen zu fahren.

  8. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Richtig und daher kommt auch das Problem der "Schräglagenfeigheit".
    Die meisten Fahrer, die sich keine Schräglagen zutrauen machen einen grossen Fehler: Sie legen den Kopf zusammen in einer Linie mit dem Körper und dem Motorrad in die Schräglage. Ergebnis: Das Gleichgewichtsorgan, welches im Innenohr sitzt erkennt die Schiefhaltung und gibt die Warnung "Umfallgefahr" heraus.
    Wenn man aber wie geübte Fahrer den Kopf trotz des Motorrads in Schräglage waagerecht hält, erkennt das Gleichgewichtsorgan keine Probleme und man kann auch problemlos mehr als 30° Schräglage fahren.
    Wer's nicht glaubt: Schaut euch mal die Kopfhaltung von Rennfahrern IDM/SBK/MotoGP an. Die halten den Kopf waagerecht und schauen durch die Kurven durch.

    Waagerecht. Meiner ist mehr senkrecht, ausser nachts, da ist er waagerecht (im Bett)

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #9
    Das heisst nur, dass du den Kopf gerade zur Strasse halten sollst.

    Ob das für dich waagerecht oder senkrecht ist, ist schnurzpiepegal.

  10. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #10
    Das hab' ich schon verstanden, bildlich vorgestellt hat es schon lustig ausgesehen.


 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Betriebserlaubnis trotz Umbau" Artikel aus der Nürburger
    Von Eifelzug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 12:55
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 16:12
  3. Kinderhelme.. Artikel im "Alpentourer"
    Von agustagerd im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 10:15
  4. DVD Touratech "Das Ende der Regenzeit"
    Von challenge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 14:21
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 11:46