Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 86

Autonomes Fahren

Erstellt von ZerberusGS, 16.08.2015, 14:17 Uhr · 85 Antworten · 5.360 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    #11
    @der niederrheiner : "Störfaktoren" wie von Individuen gefahren Motorräder die " zwischen den Reihen durchwischen " müssen zur Verwirklichung der Visionen eliminiert werden. Es gibt zwar Überlegungen, z.b. von Individuen gefahrene Moppeds mit in die Vision einzubeziehen, aber du kannst dir sicher leicht vorstellen, das der hierfür nötige Gesamtaufwand dann doch etwas "Umfangreicher" wäre. Bezöge man von Individuen gesteuerte Motorräder oder schnell E-Fahrräder in die Vision ein, könnte dies nur zu Lasten des Verkehrsflusses geschehen.
    Sicherheitsmargen eingerechnet, könnte - überzogen ausgedrückt - ein einzelnes von einem Individuum gesteuertes Motorrad, und hierdurch nur schwer "berechenbares" Objekt - dank des Schneeballeffekts - den Verkehr in einer ganzen Kleinstadt oder Stadtteil einer Großstadt soweit verlangsamen, das sich die Frage der Akzeptanz stellt. Sollen / müssen / wollen dutzende, hunderte oder gar tausende Personen in vollautonomen Fz. es hinnehmen, das ein Individuum den Verkehrsfluss hemmt und womöglich nicht energieeffiziente Geschwindigkeiten erzwingt ?
    Die kosteneffizienteste Möglichkeit z.b das Problem eines "zwischen den Reihen durchwischenden Motorrades" zu lösen, wäre ein Eingriff in das Motormanagement. Sobald registriert wird, was du Schelm das tun willst, wird dir der Saft abgedreht. Du stehst dann zwischen den Streifen, während der Verkehr um dich herumfließt. Vermutlich wird dich deine gute alte R 1200 GS LC/Hybrid dann mit sanfter Frauenstimme Fragen : Lieber Niederrheiner, wirst du dich nun den Vorschriften Konform Verhalten oder willst du noch länger hier stehen ? Denn eigentlich ist, soweit mir bekannt, das "durchwischen" ja schon heute verboten. Oder nicht ?

    Wer eine App seiner Versicherung benutzt, die den Fahrstill GPS gestützt kontrolliert, lässt sich entweder zwangsläufig korrigieren oder sieht zu, das er diese App schnell wieder los wird.

    @tiggalot : Ich treibe mich auf Fachtagungen der Automotive Branche herum. Durch "Eintrittspreise" von mal schnell 1.700 Eu's oder mehr sind die für Otto Normalbiker nicht sehr attraktiv. s

    Es ist nicht unbedingt geplant die Strecken effizient zu planen oder zu ändern ( das wäre ja viel zu TEUER ! ) sondern nur den Verkehr oder auf gut neu denglisch, die Mobility auf den vorhandenen Strecken neu zu ordnen.

    Der Gotthard Pass ist ein schönes Beispiel Die restriktive Vollkasko Mentalität der Eidgenossen in die Überlegungen mit einbezogen ( Stichwort Via sicura) wird sich das Problem erst gar nicht stellen. Du kannst und darfst den Gotthard ja weiterhin fahren - nur halt nicht mit einem Mopped das DU kontrollierst. Bis dahin dürften die Schweizer Via sicura so verschärft haben, das du dich vor einem Peleton wiederfindest, falls du es wagst mit einem alten, nicht vernetzten Fz. auf die Straße zu wagen.
    "Chaben Sie noch einen letzten Wunsch, mein Herr, bevor ich ihnen die Augenbinde anlege ? "

    Abgesehen davon. Du denkst noch an Signale/Sensoren, die Leute die ich hörte sprachen von Smartdust. Aber es ginge auch archaisch, gleich Morgen früh und das relativ kosteneffizient. Die müssten nur mit Transpondern versehen Bolzen in die Straße knallen und z.b. dieser autonome Rennwagen von Audi, würde mit uns das Stilfser Joch hochknallen, das wir beide oben angekommen, mit vollem Übergeb-Tütchen in Händen aus dem Wagen purzeln und Gnade flehen. Echtzeit Reibwert Messungen des Asphalt und Radar der die Fahrbahn auf Unebenheiten/Hindernisse scannt, ist heute schon (Test)Alltag.

    Die Haftungs- / Ethikfrage stellt sich nicht. Die entsprechende (und bereits vorhandene) Hard & Software vorausgesetzt, wird z.b ein Fußgänger schon vorsätzlich gegen ein bereits schon lange zum Stillstand gekommenes Fahrzeug springen müssen um sich zu verletzen. Wenn's pressiert, kann dir dein Transportmittel in Verbindung mit Smartdust, die Frequenz eines Balles nennen, den spielende Kinder an Straßenrand auftippen, dir ihre Schritte exakt zählen und ein Algorithmus wird prognostizieren, in welche Richtung jedes der Kinder in der nächsten Sekunde voraussichtlich rennen wird.

    Lass mich dir ein Beispiel nennen : Entsprechende Parameter vorausgesetzt, schafft es ein Inschenör mit einem billigen Transponderarmband am Arm, ja schon heute nicht mehr eine Unfall mit einem autonomen Fz. zu provozieren. Du kannst es drehen und wenden wie du willst. Entsprechende Parameter Vorausgesetzt, macht Elektronik Unfälle so gut wie unmöglich.
    Mit Softwarefehlern werden sie umgehen, wie heutzutage auch schon. In Zweifelsfall, bist du eben ein tragischer Einzelfall. Deine Angehörigen bekommen ein Entschädigung, man spendet eine Kranz und - so what ? Wen juckts ?

    @moppede & sherlock : Je nach Aufwand bezüglich Soft & Hardware, ist autonomes Fahren jetzt schon überall möglich. Ganz moderne Autos der Oberklasse könnten das jetzt schon relativ problemlos. Verpasste man auch kleinen Straßen im Hinterland "zur Sicherheit" neue Randstreifen könnte es schon in ein paar Wochen losgehen. Auch in der tiefsten Provinz. Die Hersteller lassen ihre Versuchsträger ja jetzt schon autonom über abgesperrte Feldwege rumpeln. Und bei großen Trecker Herstellern, können sie euch jetzt schon riesige 9 Tonnen Trecker zeigen, die alleine zu einem Feld fahren, es autonom optimal Umpflügen und dann brav wieder zurückkommen.

    @maxquer : Ich kenne Leute, die konnten bis vor kurzem nicht glauben das die selbstlernende Software für unser Prüfstände funktioniert, geschweige denn, das sie Frühschäden an Prüflingen erkennt. Da kriegt man das kribbeln, als ob einem rote Ameisen über den Rücken krabbeln

    @chiemgauQtreiber : Das integrieren von Fußgänger wäre auch heute schon relativ problemlos. Wie viele Kids unter sechs Jahre die noch keine Smartphone haben / ganz dringend " wollen haben " kennst du ?

    Du bist - und das ist jetzt wirklich nicht negativ gemeint, auch so ein "analoger" Nostalgiker wie ich. Denk Vernetzt ! Smartwatches, Smartphones, RFID Chips in der Kleidung. Press das alles zusammen und du bist so vernetzt, das du ein autonomes Fahrzeug auch schon heute durch ein proppevolle Einkaufszentrum fahren kassen kannst. Sicher, das Fz, wird nur langsam vorankommen. Aber es ist möglich !

    Ich sah schon vor einer ganzen Weile einen X'er der Fa. XXX alleine in eine ganz normale Garage fahren und einparken. Und dachte mir hui ! Jetzt werben sie damit :-)

    @alle : Bis vor kurzen war ich ähnlich naiv, gutgläubig und ahnungslos wie ihr. Inzwischen weiß ich, ich muss weiter denken. VIEL weiter. Viel viel weiter ! Man denkt : ÖHH ! Das kriegen die so schnell nicht hin ! Bis man es durchdenkt und erkennt, das es schon heute technisch problemlos möglich ist.

    Bedenkt ! Wie bei allen umwälzenden Neuerungen der letzten Jahre, werden sie nicht das Umfeld uns anpassen, sondern uns dem Umfeld. Große Konzerne wie die Laberkom führen uns schon seit Jahre vor, wie man Kunden erzieht. Sie verbessern ihre Service nicht, sondern erziehen dich dahingehend, das du schlechten Service auf Knie rutschend, dankbar hinnimmst. Solange es kleine Konkurrenten gibt zu denen man ausweichen, ist das Problem nicht so drängend und zu auffällig. Aber seht euch die Tendenzen an. Sie gehen leider klar in Richtung Monopolisten. Und ein Monopolist kann de facto, nun machen was er will !

    Oh mein Gott ! Jetzt klinge ich doch wie ein Verschwörungstheoretiker !

    ... hey ! Wo kommt dieser schwarze Hubschrauber her ? ...

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.106

    Standard

    #12
    Ich hol mir mal einen Morillon!

    Der hat keine Sensoren, sondern bringt nur meine Sensorik in Verwirrung

  3. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Ich hol mir mal einen Morillon!

    Der hat keine Sensoren, sondern bringt nur meine Sensorik in Verwirrung

    Habe vor kurzen "Alte Marille" Obstler für mich entdeckt. Bin sonst wirklich kein Schnapsler. Aber zwei, drei Gläschen davon und ich bin so schön chillaxt

  4. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.361

    Standard

    #14
    Bis es soweit ist bin ich hoffentlich six feet under.

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Bis es soweit ist bin ich hoffentlich six feet under.
    ich hoffe dass das bei mir nicht so ist, sonst würde ich nicht wirklich alt werden

    das - denke ich - wird schneller passieren - zumindest in Teilbereichen - als wir aktuell denken.

    worauf auch ZerberusGS schon hingewiesen hat, vieles können die Autos von heute schon, und das nichtmal nur die die Vertreter der Oberklasse:
    - Notbremsasystenten bei LKW Pflicht ab 1.11.2015
    - Spurhalteassystenten beim LKW schon lange üblich, jetzt auch - in Grenzen - selbstlenkend bei PKW erhältlich z.B. auch VW Passat (Mittelklasse)
    - Abstandstempomat
    - Stauaussistent
    - Einparkassisten
    - Selbstfahrende Fahrzeuge (PKW und auch LKW) auf abgesperrten Strecken
    usw.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Da wird der Staat aber um seine Einnahmen bangen. Keine Speed- und Parktickets mehr aufgrund autonomen Fahrzeugen...
    Wie sollen wir die 20 Mio. Flüchtlinge finanzieren?
    Spritpreis rauf auf 10€/L? Dann muss das Auto autonom ins Geschäft fahren, ich sitze nämlich nicht mehr drin weil es sich finanziell nicht mehr lohnt arbeiten zu gehen.
    Und überhaupt... wenn die Elektronik soooo toll allein funktioniert, warum muss ich meinen Arbeitgeber überhaupt noch mit meiner Anwesenheit belasten? Kann das nicht der schlaue PKW oder ein Roboter machen?
    Pfeif auf autonomes Fahren, ich will autonome Arbeitssklaven für mich daheim und mein AG sicherlich auch für seine Firma.
    Die Autobauer denken nicht weit genug!

  7. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    #17
    @vierventilboxer

    Mach dich schlau zur 4. Industriellen Revolution und lies vielleiht mal was über die totale Vernetzung. A bissler Bange kann es eine da schon werden. Aber bedenk, als die Weber verhungerten, juckte es auch keinen.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von ZerberusGS Beitrag anzeigen
    @vierventilboxer

    Mach dich schlau zur 4. Industriellen Revolution und lies vielleiht mal was über die totale Vernetzung. A bissler Bange kann es eine da schon werden. Aber bedenk, als die Weber verhungerten, juckte es auch keinen.
    Muss ich nicht, die erlebe ich nämlich nicht mehr, respektive die Vorläufer werden meinen Alltag kaum bis gar nicht ernsthaft beeinflussen.
    Es macht kaum einen Unterschied ob ich das Auto selbst lenke oder wie in einen Zug einsteige und gefahren werde. Das ist aus meiner Sicht auch keine echte Revolution, ebenso kein echter Gewinn.

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.361

    Standard

    #19
    Schon die Vorstellung davon ist für mich absolut trostlos.
    Fremddiktatur vom Staatsgeschehen übers Vorwärtskommen, am Schluss noch bis zum Scheissen. Nein, diese Zukunft will ich nicht.

  10. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von ZerberusGS Beitrag anzeigen
    Habe vor kurzen "Alte Marille" Obstler für mich entdeckt. Bin sonst wirklich kein Schnapsler. Aber zwei, drei Gläschen davon und ich bin so schön chillaxt
    Ich hoffe deine Zeilen sind nicht unter Mithilfe von "Alter Marille" entstanden Das da in Bezug auf Assistenz Systemen noch einiges kommt ist klar. Allerdings votiert deine Version des Fahrzeuges klar zum Nutzgegenstand ohne Fun. Das wird der Verbraucher nicht honorieren. Das ist Freude am fahren nicht angesagt. Das Haftungsrisiko wird beim Fahrer bleiben, und deshalb wird er derjenige sein, der letztendlich die Kontrolle behält. Und nicht irgendein Programmierer


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Video: Mopped fahren im Winter
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 08:44
  2. Fahren ohne Gabelstabi? möglich?
    Von Dr Schwob im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 08:46
  3. Fahren lernen
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 21:21
  4. Welche Reifen in den Westalpen fahren?
    Von Silverslater im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 12:18
  5. Fahren ohne Helm
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 15:08