Seite 12 von 19 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 185

Beliebt bei Dieben - in 5 Minuten war sie weg

Erstellt von Demokrit, 30.07.2017, 17:36 Uhr · 184 Antworten · 23.297 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.699

    Standard

    Ja, es wäre ziemlich ätzend, wenn mir die GS, meine "Bella", gestohlen würde....

    Gegen alle Widerwärtigkeiten des Lebens kann man sich wohl nicht schützen.
    Der Aufwand wäre größer als der vermeintlich erlangte Vorteil.
    Was man aber machen kann, ist, den Eintritt der Risiken des Lebens unter dem
    Gesichtspunkt der Statistik "unwahrscheinlicher" machen.
    Die Chance auf ein längeres Leben steigt, wenn man sich gesund ernährt.
    Die Chance auf unfallfreie Motorradtouren steigt, wenn man es nicht übertreibt,
    wohlgemerkt, die Chancen werden nur besser, es kann gleichwohl zu einem Unfall
    kommen.
    Die Chance, dass einem das Motorrad nicht gestohlen wird, steigt, wenn man es
    den Dieben schwer macht, sein Motorrad abschließt, mit einer Kette und/oder sonst
    was zusätzlich sichert.
    Und das Restrisiko wird eben durch die Versicherung aufgefangen, mehr ist in diesem
    unseren Leben nicht vertretbar.

    Diese Gedanken helfen unserem armen Demokrit erstmal überhaupt nicht. Allerdings
    hat der in meinen Augen alles richtig gemacht:
    - Motorrad abgeschlossen
    - Motorrad zusätzlich gesichert
    - Motorrad (Teil-)Kasko versichert.

    Demo, den Ärger wirst Du schon wegstecken, freue Dich auf Dein neues Möpp und
    werde ob Deiner Erfahrungen bloß nicht überängstlich! :-)

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    4.129

    Standard

    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    Demo, den Ärger wirst Du schon wegstecken, freue Dich auf Dein neues Möpp und
    werde ob Deiner Erfahrungen bloß nicht überängstlich! :-)
    Das ist aber das Problem, die Angst und die Ohnmacht, die wird bleiben!

    Und dieser psychische Schaden - für den kommt niemand auf. Der wäre aber durch politische bessere Entscheidung zu minimieren gewesen! Gilt auch allgemein für Einbrüche.

    Er wird sich nie wieder frei vom Motorrad entfernen, immer versuchen Blickkontakt herzustellen ...... und das ist ziemlich stressig!!!
    Und dennoch, das Leben geht weiter - aber nie wieder so frei, wie vorher. Und wenn dann noch Probleme mit der Versicherung dazukommen .....

    Aus dem Grund ist auch die Versicherung nur Schadensbegrenzung, das Psychische aber wird bleiben!

  3. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.699

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Das .... Psychische aber wird bleiben!

    :-), :-), :-)

  4. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    2.354

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    Er wird sich nie wieder frei vom Motorrad entfernen, immer versuchen Blickkontakt herzustellen ...... und das ist ziemlich stressig!!!
    Und dennoch, das Leben geht weiter - aber nie wieder so frei, wie vorher. Und wenn dann noch Probleme mit der Versicherung dazukommen .....

    Aus dem Grund ist auch die Versicherung nur Schadensbegrenzung, das Psychische aber wird bleiben!
    3 Monate, 1/2 Jahr oder ein Jahr. Oder etwas länger, je nach Psyche und je nach Höhe des materiellen und ideellen Verlusts. Aber niemals nie. Schlechtes vergißt man recht schnell.

    Danach ist wie vorher. Wie bei einem (auch heftigen) Sturz ohne bleibende Schäden an Mensch und Maschine.

    Oder dem sich an die Geschwindigkeit halten, kurz nachdem man geblitzt wurde. Hält auch nur ne Zeit lang.

    Da ich ein mittlerweile 11 Jahre altes Motorrad fahre, wäre es es bei mir mehr der ideelle Verlust. Aber auch der ist verschmerzbar. Für einen Haufen Metall, Plastik und Gummi. Denn mehr ist es nicht. Deswegen muß man auch niemandem sein Beileid ausdrücken, nur weil das Motorrad abhanden gekommen ist. Eher sagen Pech gehabt oder dumm gelaufen.

    Gruß Tom

  5. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    760

    Standard

    Ja, das mit dem psychischen Problem kann ich bestätigen. 14 Tage lang war an programmieren nicht zu denken. Ich nutze derzeit eine 22 Jahre alte Harley einer Freundin, die bislang in der Garage eines Kumpels untergestellt war (quasi auf einem Gnadenhof). Sobald ich die Kiste irgend wo abstelle, werde ich nervös. Ich hoffe sehr, dass dieses Phänomen irgendwann vergeht - ansonsten wäre die nächste Motorradreise fast undenkbar.

    Ansonsten geht es jetzt langsam voran. Meine Versicherung hat einen Forensikdienstleister eingeschaltet, der mich gestern besucht hat. Seine Aufgabe: Einsammeln aller Fahrzeugschlüssel und Papiere sowie korrekte Wertermittlung des gestohlenen Fahrzeugs. Ein sehr kompetenter und angenehmer Mensch (der erste seit Beginn des Dramas). Ehemaliger Polizist, der in den NL, Deutschland und Österreich tätig war. Wir haben noch lange über Diebstahlsprävention gesprochen - mit zu erwartendem Ergebnis: Es gibt sie nicht. Alarm, physische Schlösser und GPS-Tracker sind alles Kinderkacke, zumindest wenn die richtigen am Werke sind. Es gäbe allerdings ein System, welches bislang nicht gehackt wurde, und welches sich langsam auch in Europa breit macht. Es heisst "LowJack", und ist unabhängig von GSM Verbindungen, da es einen eigenen Radiotransmitter enthält, der über Funk zu aktivieren ist. Danach kann ihn jedes Polizeifahrzeug im Umkreis von 3-5 Meilen (5-8 km) orten. In den USA etabliert, in Europa noch in den Kinderschuhen.

    Ansonsten scheint sich in Europa auch ein weiteres Phänomen breit zu machen: Car (oder Bike) Jacking. Diebstahl mit vorgehaltener Waffe. Keine angenehme Perspektive.

    Mittlerweile weiß ich auch, dass mein Gepäck, Zubehör und Helm/Handschuhe nicht versichert waren. Bei anderen Versicherungen in NL ist es automatisch mit versichert, bei meiner hingegen nicht. Helm, Handschuhe, Vario-Topcase, EBO-Kit, Reifen Pannenset, Teile meines Tankrucksacks, 2 Bremsscheibenschlösser und ein Stahlkabelschloss - zusammen ca. EUR 1.500,- gehen auf meine Rechnung. Eigener Fehler, der leicht entsteht, wenn einem über mehrere Jahrzehnte nix abhanden gekommen ist.

    Ab dem 29.08. kann ich einen Ersatzkauf tätigen. Danach müsste ich die eigene Kiste nicht mehr zurück nehmen, würde sie denn gefunden. Die Zahlung erfolgt jedoch noch später.

    Es wird ganz sicher nicht mehr das meistgestohlene Motorrad Europas werden. Solange BMW den Fokus auf buntes Bling-Bling statt Diebstahlsresistenz legt, bleibt die Königsklasse für mich unkaufbar.

    Die F800 GS tät mir gefallen, hätte sie nicht Schlauchreifen. Für mich, als multipler Plattfußkurierer, ein totales No-Go. Die F700 GS passt hier besser - hat dafür aber eine miese Gabel. Das Gepäck der F-Serie ist jedoch deutlich kleiner, und grottenhässlich. Die eigentliche Lösung naht in Form der F900 GS, die wohl (gemäß gestreuten Gerüchten) alle Mankos der F800 ausbügelt (LED Scheinwerfer statt andauerndem Birnenwechsel, schlauchlose Speichenfelgen, Multicontroller zur Navi-Bedienung und, wie es ausschaut, auch das Vario Gepäck der erwachsenen K50, welches ich ja noch teilweise habe. Ärgerlicherweise gibt's die noch nicht, und jede Zwischeninvestition in eine F700 GS endet mit inkompatiblem Gepäck. Da die F900 einen komplett neuen Motor erhält, beginnt natürlich mit der Markteinführung auch wieder die "wir reifen unser Produkt beim Kunden" Denke von BMW. Ebenfalls keine angenehme Perspektive.

    Dies nur als Update.

    Falls sich jemand gerade von einer jungen, reisefertigen F700 GS (mind. 6 Monate alt, mind. 5000 km gelaufen, nicht tiefer gelegt) trennen will: Ich wäre interessiert, wenn der Preis stimmt.

    Glückauf

  6. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    881

    Standard

    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Mittlerweile weiß ich auch, dass mein Gepäck, Zubehör und Helm/Handschuhe nicht versichert waren. Bei anderen Versicherungen in NL ist es automatisch mit versichert, bei meiner hingegen nicht. Helm, Handschuhe, Vario-Topcase, EBO-Kit, Reifen Pannenset, Teile meines Tankrucksacks, 2 Bremsscheibenschlösser und ein Stahlkabelschloss - zusammen ca. EUR 1.500,- gehen auf meine Rechnung. Eigener Fehler, der leicht entsteht, wenn einem über mehrere Jahrzehnte nix abhanden gekommen ist.
    Frag wegen des Gepäcks mal bei Deinem Hausratversicherer nach, zumindest in Deutschland ist das bei den heutigen Verträgen mitversichert.

  7. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    797

    Standard

    Woher hast Du denn all die Informationen über die neue F900 GS?

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    760

    Standard

    Ja, den Tipp hat mir der Forsensiker auch gegeben. Prüfe ich gerade.

  9. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    760

    Standard

    Zitat Zitat von pogibonsi Beitrag anzeigen
    Woher hast Du denn all die Informationen über die neue F900 GS?
    Habe gestern mehrere Stunden in der internationalen Gerüchteküche gekramt. Manche Details sind am Erlkönig sichtbar, andere Infos stammen aus irgendwelchen Leaks. Nichts davon ist natürlich gesichert - aber alles würde Sinn machen.

  10. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    797

    Standard

    Kurz OT: Ist die aktuelle F700GS nur vorne schlauchlos oder auch hinten?


 
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie viele R850GS fahren denn bei uns in Forum rum??
    Von charly im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 18:32
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 22:22
  3. Neue Bilder BMW G450X bei SC in Dortmund
    Von robert-bmw im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 21:53
  4. Welcher HP2 Fahrer lungert bei mir in Ludwigsburg vorm Geschäft rum?
    Von Dr Schwob im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 20:45
  5. Ich war Testpilot bei BMW Motorrad – Wer war noch auserwählt?
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 16:57