Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Blöd angestellt

Erstellt von Christian S, 14.06.2009, 21:35 Uhr · 31 Antworten · 4.159 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #11
    ich habe mal nach einer Zigarettenpause beim "Aufsteigen" mein mopped umgetreten. Die lag dann kopfüber im Graben...

    Kurze Erklärung: Enduro, Gilera RC600, Sitzbank höher als Hüfthöhe. Regenhose, Mopped vollgepackt mit Küche, Diele, Bad etc. Also Bein waagerecht hoch, auf einem Bein auf das Mopped zugehüpft. Leider nicht hoch genug, mit dem Absatz kickte ich sie in den Graben....
    Ich war allein, der Schweineeimer richtisch schwer... am Hinterrad habe ich sie aus dem Graben gezogen und wieder aufstellen können.
    Resultat: Kein Kratzer am Mopped, aber an meinem Ego. Und 2 Wochen Rückenschmerzen...
    Am gleichen Tag habe ich die gleiche Attacke nochmal gemacht, auf dem Campingplatz und mit jeder Mege Zuschauer.

    Da denkt man, man ist lernfähig...

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #12
    Eine zeitlang zwei Maschinen gefahren, eine "normale" Solomaschine, Schaltung links, Bremse rechts, die zweite mit Schaltung rechts, Bremse links und einem Seitenwagen dran. Umsteigen von der einen auf die andere war immer vollkommen problemlos, das lief alles flüssig, egal auf welcher ich saß. Bis zu dem Tag, an dem ich den Seitenwagen abbaute, weil er inkl. Fahrgestell dringend einer Lackierung bedurfte. Das ging los mit quietschendem Hi-Rad, weil mit Bremshebel geschaltet , war ja plötzlich eine Solomaschine, und an der war doch der Schalthebel links .
    Die erste Ampel ging noch, da war mir inzwischen/noch bewusst, daß ich nicht mehr mit Seitenwagen fuhr.
    Die zweite Ampel war's, rot, das dumme Ding das .
    Anhalten, beide Füße auf den Rasten...
    Etwas über den plötzlich wegkippenden Horizont grübeln ...
    Nicht lang, denn da lag ich und wusste eigentlich immer noch nicht, was mir da passiert war. Ich hab's dann vermieden, diese Maschine zu fahren, solange sie ohne Beiwagen war.

    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    09.04.2009
    Beiträge
    1.448

    Standard

    #13
    Mein Erlebnis liegt schon ein paar Jahre zurück.

    1992, damals gab es noch keine Saisonkennzeichen. Also jeden Herbst und Frühjahr zur KFZ-Zulassungsstelle. Normalerweise lege ich immer einen Gang ein wenn ich ein Motorrad auf dem Seitenständer abstelle, besonders dann wenn die Maschine auf Gefälle abgestellt wird.
    Ich also zur Zulassung zur Wiederinbetriebnahme. Vor der Tür leichtes Gefälle und ich die FJ auf den Seitenständer.
    Rein zum Fräulein vom Amt und die Papiere fertig machen und den Stempel aufs Blech.
    Kam ein Frau ganz aufgeregt an den Schalter und erzähle was von einem umgefallenen Motorrad und auslaufendes Benzin.
    Das konnte nur meine Effe sein. Ich raus und da lag sie auf der Seite. Mit dem Griff den ich aus dem Sicherheitstraining kannte die Effe aufgestellt und Schaden begutachtet. Nur Spiegelfassung gerissen, Motordeckel mit Kratzer, Kuppelungshebel verbogen, Verkleidungsteil am Lufteinlass verkratzt.
    Peinlich war das schon von 10 -15 Personen umringt das Motorrad wieder aufzuheben.

  4. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    12

    Beitrag

    #14
    2002 als stolzer Besitzer einer neuen Kawa die erste Reinigung durchgeführt. Die Kawa dafür auf dem Seitenständer dicht an der Hauswand geparkt. Alles wieder sauber, nun noch ein Blick auf das Ölglas. Mist, zu dicht an der Hauswand um mit Wohlstandsbauch den Ölstand einfach ablesen zu können. Also von der anderen Seite lässig über die Sitzbank gebeugt und tiefer, tiefer und plötzlich kam Bewegung ins Moped und mich. Ich war jetzt Kopfüber zwischen Moped und Hauswand eingeklemmt und kam ohne fremde Hilfe da nicht mehr raus. Ich wollte auch nichts mit Gewald versuchen da ich Angst hatte das mein Moped dann ganz wegkippen könnte. Endlich nach langem rufen kam meine Frau und half mir. Mein Ansehen, mein Ego usw. sind seit dem leicht angekratzt. Nur meine Frau lacht sich heute noch krum.
    Peinlich
    Gruß Ilix

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #15
    Jau, wieder so schöne Pleiten, Pech und Pannen, ich mußte so lachen eben, dankeschön

  6. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    3.034

    Standard

    #16
    Das mit dem angekratzten Ego kenn ich auch noch zu genüge.

    Sommer 1988, schön warm, alle Kollegen sitzen im Biergarten, ich komm an, lässig den Helm auf den Spiegel gehängt, den Seitenständer raus, Hände nicht mehr am Lenker, lasse das Moped (R90/6) in Richtung Ständer fallen, Ständer klappt ein und ich steh breitbeinig über der liegenden Maschine, im Biergarten applaudieren ca. 50 Gäste und meine Kollegen, hab mir dann erst ein Bier geholt und die Kollegen waren so freundlich das Moped wieder hinzustellen, wurde dann noch ein lustiger Abend, zum Glück waren die Koffere und die Sturzbügel dran, also nur Imageschaden

    Christian, das mit dem Ständer und anspringen, bzw vorrollen probier ich mal aus, nur das mir das nicht auch mal passiert.

  7. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von SilberQ Beitrag anzeigen
    Christian, das mit dem Ständer und anspringen, bzw vorrollen probier ich mal aus, nur das mir das nicht auch mal passiert.
    Hallo,

    also, ich bin nder festen Meinung, dass das bei mir schon immer so war, ev. war da schon immer etwas kaputt.

    Bin gespannt auf deinen Test, wenn du eine GS 1150 BJ 2000 - 2002 wird sie wohl auch hüpfen.

  8. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Muffel Beitrag anzeigen
    Ich raus und da lag sie auf der Seite. Mit dem Griff den ich aus dem Sicherheitstraining kannte die Effe aufgestellt und Schaden begutachtet.
    Wußte gar nicht, daß es einen Trick gibt, um aus 270 kg nur noch 170 kg zu machen

    Scherz beiseite, wie schaut denn dieser "Griff" aus? Vielleicht kann man(n) das ja mal brauchen um einem (um)gefallenen Kollegen zu helfen oder auch selbst einmal ...

  9. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    204

    Standard

    #19
    Bilder sagen mehr als 1000. Worte:



    Hab ich schon zu genüge ausprobiert

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Fi156 Beitrag anzeigen
    Bilder sagen mehr als 1000. Worte:



    Hab ich schon zu genüge ausprobiert

    genau, einfach hinliegen und warten bis jemand kommt und die Arbeit macht, hehe... Guter Plan, muss ich mir merken, trotz aller Peinlichkeit, die Arbeit kann ich abwälzen...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin nüvi 255w (bin ich einfach zu blöd?)
    Von tenere-treiber im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 12:05
  2. Mal so ganz blöd: Tunesien mit Mousse????
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 09:13
  3. wie blöd kann man sein?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:02
  4. zu blöd zum schalten?
    Von XVIPER1303 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 20:16
  5. Auspuff...bin ja doch n bisserl blöd...
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 13:17