Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Bodenwellen, wie macht ihr das ? ...und Frage zum Tourance Next

Erstellt von Lampe1962, 05.09.2014, 18:06 Uhr · 74 Antworten · 7.475 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    5

    Cool Bodenwellen, wie macht ihr das ? ...und Frage zum Tourance Next

    #1
    Hallo zusammen,
    GASHAND
    Ich hab da mal ne Frage, wenn ich mit meiner Kuh über stark welliges oder Schlagloch-Gelände fahre
    hab ich Probleme die Gashand ruhig zu halten. Die Kuh reagiert auf feinstes Gasgeben oder wehnehmen,
    was sich dann eher wie ein Bullenritt anfühlt. Ich versuche das dadurch zu lösen, das ich einen Finger
    auf den Bremshebel lege und versuche damit die Hand ruhig zu halten. Klappt aber auch nur bedingt,
    und ist sehr anstrengend. Wie macht Ihr das ?

    TOURANCE NEXT
    Ich fahre das erstemal auf meiner R1200GS o.g. Reifen. Eigentlich zufrieden fängt er nun nach einer längeren Autobahnetappe und knapp 3500 jetzt schnell an ein bisschen eckig zu werden, rund fahren geht ja leider nicht ;-) Obwohl er äußerlich noch gar nicht soo schlimm aussieht, hab ich das Gefühl mein Hinterrad fährt jeder Spurrille hinterher. Ich kenn das nur von völlig fertigen Reifen.
    Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen?

    Gruß
    Stefan

  2. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    #2
    Hallo Stefan

    diese Erfahrung habe ich auch mit dem Next gemacht. Reifendruck hinten auf 3 bar vorne 2,6 erhöht und es wahr gut. Hält auch gut auf verschiedenem Untergrund. Leider musste ich jetzt nach 7000km wechsel, habe mir ein Draht eingefahren. Und hier das gleiche Spiel beim vom Hof gefahren und direkt zur Tanke. Es waren nur 2,6 bar drin.
    Das mit der Gashand ist Erfahrungs- und Gewöhnungssache.

  3. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    440

    Standard

    #3
    Vielleicht hilft dir der Satz, den uns Instruktoren immer wieder predigen:

    Das Ding da vorne nennt sich Lenker und nicht Haltestange

    Unmotiviertes, weil geländebedingtes Gas geben/wegnehmen ist einfach darauf zurückzuführen, das die Hand den Griff klammert, anstatt locker drauf zu liegen.
    Im Straßenbetrieb sollten sowieso grundsätzlich 1-2 Finger auf der Vorderbremse liegen, da dies den Bremsweg verkürzt und Überraschungen besser begegnet werden kann. Da ist auch nichts anstrengendes dabei, da die restliche Hand ganz locker am Griff aufliegt und damit schon den Gasgriff hindert sich zu bewegen.
    Weiters sollte Knieschluß am Tank sein und Unebenheiten mit den Füßen abgefangen werden und in den Händen locker im Ellbogen ausfedern und nicht am Handballen. Also ruhig den Oberkörper bewegen lassen und nicht verkrampft drauf drängen (Am Lenker festhalten und Arme steif), den Oberkörper ja nicht zu bewegen.
    Mit einem Motorradtraining kann man solche Dinge aber sehr gut unter ANleitung lernen, ausprobieren und verfeinern.

  4. Registriert seit
    27.03.2014
    Beiträge
    78

    Standard Bodenwellen, wie macht ihr das ? ...und Frage zum Tourance Next

    #4
    Zitat Zitat von Bikerscout Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan

    ... Reifendruck hinten auf 3 bar vorne 2,6 erhöht und es wahr gut.
    LoL .... es wahr gut und wihrd immer gut seihn!

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von monk0103 Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft dir der Satz, den uns Instruktoren immer wieder predigen:

    Das Ding da vorne nennt sich Lenker und nicht Haltestange

    Unmotiviertes, weil geländebedingtes Gas geben/wegnehmen ist einfach darauf zurückzuführen, das die Hand den Griff klammert, anstatt locker drauf zu liegen.
    Im Straßenbetrieb sollten sowieso grundsätzlich 1-2 Finger auf der Vorderbremse liegen, da dies den Bremsweg verkürzt und Überraschungen besser begegnet werden kann. Da ist auch nichts anstrengendes dabei, da die restliche Hand ganz locker am Griff aufliegt und damit schon den Gasgriff hindert sich zu bewegen.
    Weiters sollte Knieschluß am Tank sein und Unebenheiten mit den Füßen abgefangen werden und in den Händen locker im Ellbogen ausfedern und nicht am Handballen. Also ruhig den Oberkörper bewegen lassen und nicht verkrampft drauf drängen (Am Lenker festhalten und Arme steif), den Oberkörper ja nicht zu bewegen.
    Mit einem Motorradtraining kann man solche Dinge aber sehr gut unter ANleitung lernen, ausprobieren und verfeinern.
    Dem ist nichts hinzu zufügen ...,bis auf meinen Spruch : den Gasgriff so festhalten wie einen Vogel ,so das er nicht wegfliegen kann und Du in nicht zerquetscht !

  6. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    59

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Lampe1962 Beitrag anzeigen
    GASHAND
    Was ist's denn für 'ne 1200? Die LC? Die habe ich im ersten Jahr auch mal probegefahren und ich fand das Gas bei der auch extrem empfindlich. Kein Vergleich zum Gas der 1150. Ich hatte auch das Problem, dass ich den Gasgriff schon mal ungewollt bewegt habe. War im Regenprogramm ein wenig besser und soll angeblich bei Updates auf ein klein weniger empfindlich geändert worden sein.

  7. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von hajo62 Beitrag anzeigen
    Was ist's denn für 'ne 1200? Die LC? Die habe ich im ersten Jahr auch mal probegefahren und ich fand das Gas bei der auch extrem empfindlich. Kein Vergleich zum Gas der 1150. Ich hatte auch das Problem, dass ich den Gasgriff schon mal ungewollt bewegt habe. War im Regenprogramm ein wenig besser und soll angeblich bei Updates auf ein klein weniger empfindlich geändert worden sein.
    Hi
    geht mal nach Hechlingen, BMW Enduro Park. Dort wird gelehrt, erklärt, gezeigt, erfahren, praktisch und theoretisch und zwei Finger sind immer, egal ob Kupplung oder Bremse an den Hebeln beruhigt übrigens auch die rechte Gashand! Speziel bei E-Gas!
    Grüße Eugen

  8. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    59

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    zwei Finger sind immer, egal ob Kupplung oder Bremse an den Hebeln
    Echt. Boaw. Hab' ich ja noch nie gehört und die letzten 200.000 km wohl alles falsch gemacht. Auch wenn die Meinungen hier eh auseinander gehen.

    @Lampe1962: Lass Dich von den Profis nicht verunsichern. Du wirst Dich dran gewöhnen, die beiden Fingerchen auf dem Hebel zu haben und dann wird's sich irgendwann nicht mehr so anstrengend anfühlen. Und wenn's wirklich 'ne LC ist: Deren Gas ist einfach viel empfindlicher und hat auch weniger Spiel; liegt am elektrischen Gas im Gegensatz zum Bowdenzug.

  9. Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    #9
    Danke Hajo und Bikerscout, sowie den "Profis". Vielleicht war die Frage dumm gestellt, dann kommen halt auch die entsprechenden Antworten. Vielleicht was über mich. Ich bin 52 und fahre Moped / Motorrad seit ich 16 bin, seit es die GS gibt, fahre ich GS, meist immer das aktuelle Modell, beim letzten Luftboxer habe ich aufgehört, die LC ist mir zuviel von allem. Im Schnitt fahre ich 15000 Kilometer im Jahr, davon 10000 mit Sozia und ca. 1000 im Gelände. Ich bin alle zwei Jahre zum Sichheitstraining. Bis zur letzten 1150 GS habe ich nie das Gefühl gehabt bei jedem Schlagloch den Gasgriff zu verreissen, da reichte der lockere Griff völlig. Bei meiner jetzigen muss ich schon in recht grossem Gang fahren, und nicht unter 1500 Drehungen kommen, sonst geht die los wie die Sau, oder bremst ein wie blöd. Sie hat eh ziemlich viel Leistung, was BMW mit einem Lächeln und dem Hinweis auf Serienstreuung beantwortete. Ich hab noch nie nen Rollenstand besucht, aber sie läuft auf der BAB mit Sozius nach Tacho 230.

    Ach ja, und dann nochmal an die Profis: Wenn ihr im Stehen fahrt, haltet ihr Euch nie am Lenker fest, sondern nur die Vögleinnummer? Eure Bauchmuskeln möchte ich haben. Kompliment.
    Egal, ich bin wohl zu alt und schwach für diesen Kram und kauf mir wieder ne Kreidler.
    Gruss
    Stefan

  10. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von monk0103 Beitrag anzeigen
    Im Straßenbetrieb sollten sowieso grundsätzlich 1-2 Finger auf der Vorderbremse liegen, da dies den Bremsweg verkürzt und Überraschungen besser begegnet werden kann.
    Hmmm...
    Also meine Instruktoren (insgesamt 4 in den letzen Jahren) haben mir genau das Gegenteil gesagt und dringenst davon abgeraten. Wenn du ne Gefahrbremsung machen musst bist du deshalb auch nicht schneller. Du musst die anderen Finger ja nachziehen oder klemmst sie dir im schlimmsten Fall unter dem Hebel ein. Dann hast noch nicht mal die volle Bremsleistung weil a.) die Finger im Weg sind und b.) du mit 2 Finger nicht soviel Kraft hast wie mit der ganze Hand.

    Ich persönlich finde auch dass ich mehr Gefühl am Lenker habe wenn ich die ganze Hand am Griff habe.

    Was den Rest vom Threadersteller betrifft.
    Das ist wirklich Gefühlsache und die Lenkstange ist wirklich keine Haltestange. Körperspannung und das Motorrad machen lassen. Wenn es uneben wird (bei der LC) vielleicht für den Bereich auf "Rain" stellen. Das Gas wird dann deutlich weniger empfindlich.

    Gruß aus IN

    (edit sagt: Satzzeichen)


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 00:44
  2. wie macht ihr das ....
    Von Hans BHV im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 18:51
  3. Funk für die Reise - wie macht ihr das?
    Von Gorgo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 19:42
  4. wie macht ihr das?
    Von matte im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 09:28
  5. Nachrüst-Schalldämpfer und Variokoffer, wie löst Ihr das Hitzeproblem?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 17:03