Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Boxer konzeptionell am Ende seiner Entwicklung?

Erstellt von White GS, 11.07.2010, 15:28 Uhr · 63 Antworten · 8.344 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    7

    Standard Boxer konzeptionell am Ende seiner Entwicklung?

    #1
    Komme gerade aus der Hitze zurück und habe meine neue GS auf 150 km Gesamtlaufleistung gebracht, bevor ich aufgegeben habe. Ärgerlich: schon meldet die Elektronik einen Fehler, ASC defekt.

    Aber eine tolle Maschine. Wobei dieses Lob sicherlich nicht auf dem Motor basiert. Ja, ein Arbeitstier, vernünftig und genügend Leistung hat er ja. Aber sonst (bin vor dem Kauf eine eingefahrene GS gefahren): die mangelnde Drehfreude, gefühlt wirkt er schon ab knapp über 6 TSD angestrengt. Unter dem Helm erinnerte ich mich an meine alte Tiger (mit der alten Maschine weniger als 90 PS): diese sahnige Drehfreude, das kernige Rausbeschleunigen...Und da habe ich mich dann entschieden, das hier zu posten.

    Und Vieles spricht dafür, dass der Boxer nicht mehr das Maß aller Dinge ist: die vielen begeisterten Beiträge hier über den Multistrada-Motor, der "Motorrad"-Test, in dem die Duc die GS abgehängt hat, die Tiger ohnehin mit dem geilen 3 Zylinder, auch die KTM nicht schlecht.

    Schließlich: der Motor der neuen GS: Schlechter, gleich oder besser als der alte (ich kann es nicht beurteilen)? Jedenfalls: kein großer Schritt. Selbst die HP Motoren. Klasse, aber auch nicht vergleichbar mit den Motoren der Konkurrenz. Oder allenfalls gleich, mit dem Aufwand!

    Und so frage ich mich und euch: ist der Boxer am Ende seiner Entwicklung? Warum sind andere 2 Zylinder drehfreudiger, haben ein effektiv breiteres Drehzahlband, sind einfach besser? Sind das einfach konstruktive Vorgaben?

    Jetzt lasst uns mal 2 Jahre vorschauen: die neue GS ist da: Wieder (nur) Diskussionen, ob der neue Motor schlechter, besser oder gleich wie die GS 2010 ist? Oder Beiträge, die von einem Duc/Tiger- oder was weiss ich gleichem Erlebnis sprechen, und kaum zu glauben und wie geil und in "Motorrad" gewinnt die GS die Motorenwertung?......

    ....Weil kein Boxer mehr verbaut wird?

    Wahrscheinlich aber verstehe ich den Boxer einfach nicht.

    Ray

  2. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #2
    Ich hab mich in der Sache mal mit einem Motorenmann von BMW auf einer Messe sehr eingehend unterhalten können.Zuerst war ich mit den nichtsahnenden Abwehrjungs auf dem Stand konfrontiert,hab dann es aber tatsächlich geschafft Kompetenz am Tisch zu haben. Der Ingenieur meinte -
    der Boxer ist der Technik wie ein Klotz am Bein !Duhast schon die richtige Frage gestellt - warum können andere Zweizylinder mehr ? Auch wenn die Entwicklungsrichtung nicht nur auf Spitzenleistung sondern auf Drehmoment ausgerichtet ist- letztendlich zählt das, was am Hinterrad rauskommt und da
    ziehen höher drehende Motoren auf Grund anderer Übersetzungsverhältnisse dann wieder gleich !Zum einen ist es das Festhalten an der Luftkühlung - das begrenzt Wärmeabfuhr an thermisch hochbelasteten Stellen enorm ! Zum anderen die Zylinderpositionen - die Ansaugseite muß immer relativ stark umgelenkt werden -zwar auch nicht mehr 90 Grad - aber deutlich mehr als bei V-Zylindern oder nach vorne geneigten Reihenzylindern , wo die Luftzufuhr nahezu in direkter Linie in die Brennräume strömen kann !
    Die Technikabteilung bei BMW würde morgen den luftgekühlten Boxer beerdigen - die Marketingabteilung wird das zu verhindern wissen.
    Ich bin mir ganz sicher,daß die nächste Entwicklungsstufe ein teils wassergekühlter Boxer sein wird !!

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    ... Ich bin mir ganz sicher,daß die nächste Entwicklungsstufe ein teils wassergekühlter Boxer sein wird !!
    Das wird sich kaum vermeiden lassen, wenn man den Anschluß an die etablierte 2-Zylinder Konkurrenz nicht völlig sausen lassen will. Wir dürfen gespannt sein was da kommt.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #4
    Bei der GS ist nur das Konzept stimmig. Tourer mit Kardan, aufrechte und knieschonende Sitzposition, mit der Option auch mal im Gelände ein paar Meter zurücklegen zu können.

    Ich habe gestern mal wieder eine GSA probegefahren, mit meiner Frau. Wollte anschließend noch die neue XT1200Z fahren, was leider wegen dem großen Andrang zeitlich nicht klappte.

    Als ich nachher wieder auf meiner XJR 1300 saß dachte ich nur - wie kann man soviel Geld, für so einen Motor ausgeben?????? Aber die Verkaufszahlen sprechen gegen meine Empfindungen! Auf jeden Fall werde ich meine XJR behalten, sollte ich je mals eine GS kaufen - nur wegen dem Konzept.

    Jetzt will ich noch unbedingt die XT1200Z fahren. Sonst muss ich am Ende doch noch mit dem Kettenantrieb weiter meine Touren fahren. ...... denn der lufgekühlte XJR-Motor ist erste Sahne, das habe ich gestern wieder feststellen müssen.

    An den Boxer muss man sich erst gewöhnen - bzw. mit der Zeit wird man wohl andere Eigenschaften schätzen lernen .... hoffentlich.

    Es muss aber auch Gründe haben, wieso einige ihre teure GS in 3 oder 4 Jahren nur kanppe 5 oder 10.000 km durch die Gegend treiben. Am Konzept kann es in meinen Augen nicht liegen. Und wer 15 oder 18.000 Euro ausgibt müsste eigentlich vorher wissen, wozu er so ein Bike kauft?

    @ white GS - ich nehm mal an, Du musst Sie erst noch einreiten - 150 km sind erst der Anfang.

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #5
    Dazu kommt noch, daß beide mit dem Boxer verglichenen Modelle kleineren Hub aufweisen, also auch schon mal etwas mehr auf Drehzahl getrimmt sind. Eine Wasserkühlung würde sicher auch dem Boxer etwas höhere Leistungsausbeute ermöglichen, aber: wer will das schon? Dann wird der Boxer glattflächig zerklüftet hässlich, wie die meisten wassergekühlten Motore, deren einige im Sichtbereich mit Rippen nachträglich wieder angehübscht werden. Dem Manko der Umlenkung der Gasströme ließe sich mit ein wenig zusätzlicher Technik in Form von Turbolader o.ä. locker abhelfen.
    Ähnlich wie die BMW-Technikabteilung würde sicher auch die von H-D den luftgekühlten Stoßstangenmotor aufgeben, wenn da nicht die Leute wären, die die urtümliche Technik nach wie vor kaufen.
    Trotz der Tatsache, daß sie urtümlich ist, oder grade wegen dieser.
    Im übrigen weiss man sowas doch, bevor man es sich kauft, oder?

    Grüße
    Uli
    p.s.
    wenn ich das nötige Kleingeld hätte, mir einen eigenen Flieger leisten zu können, wär's ein Doppeldecker mit 7- o. 9-Zylinder Sternmotor, da kann jedes andere Flugzeug- u. Antriebskonzept noch so toll sein, ich wollt's nicht haben. D.h. ich gehöre auch zu denen, die handfeste Technik lieben, unter gern geübtem Verzicht auf Höchstleistungen durch Hightech.

  6. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #6
    Ich gebe zu, ich fahre nur GS wegen der Summe aller Eigenschaften, zu deren Qualitäten nicht unbedingt der Motor gehört.
    Auch ich habe mich mit BMW Motorschlossern unterhalten.
    Fakt ist:

    Man kann auch 30 PS mehr aus dem Doppelnocker mit Luftkühlung holen aber angeblich will die GS Gemeinde das ja gar nicht und so hat man die Drehmomente im unteren Drehzahlbereich optimiert.

    Der neue Motor steht thermisch besser da weil der der thermisch hoch belastete Mittelsteg zwischen den Ventilen durch die nun radiale Ventilanordnung dicker ausfällt.
    Gruß Stanley

  7. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #7
    Hallo,

    was ich mich immer frage... was würdet ihr denn mit mehr Leistung machen? Mir fallen für meine alte GS 1150 mit 85 PS und sicher schon etwas ausgemergelten Motor schon keine Straßen ein, wo mir die PS fehlen. Die aktuelle 1200`er hat nun 110 PS. Die geht noch mal ein ganzes Stück besser als meine.

    Es muss doch nicht jedes Motorrad unendlich Leistung bieten, viele, z.B. ich wollen und brauchen das gar nicht. Wer mehr will, BMW und andere Hersteller haben Alternativen. Es ist dann halt keine (große) Reiseenduro mehr.

  8. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #8
    Ich fahre nun meine 3 GSA und meine, 110PS sind mehr als genug. Auf einer kurvigen Strasse, egal ob bergig oder nicht, hängen Dich die Reiskocher auch nicht ab. Es kommt ja gottseidank noch immer auf das Handgelenk und auf das Fahrwerk an. Und die Autobahn oder Schnellstrassen mag ich sowieso nicht. Nach vielen Reiskochern, die letzte eine R1, bin ich auf KTM 950 Adventure umgestiegen und danach auf die erste GSA. KTM war schon nicht schlecht aber wenn ich mir all meine Touren anschaue (Norwegen, Iran, Türkei, Uzbekistan, Russland, und so weiter) kann ich mir kein besseres Motorrad vorstellen. Und wenn ich sie am Sonntag in der Früh auf meiner Lieblingstrecke oder in den Dolomiten fliegen lassen will, dann tut sie das und wie!!!!!!!!!!!!! Natürlich gibt es ab zu ein Problem aber mein erledigt alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, Herz was willst du mehr. ALso ich bin zufrieden.
    Jan

  9. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #9
    Hi Jan !
    Ist doch super, wenn du mit der GS so zufrieden bist - du hast aber offensichtlich die Frage nicht gelesen !
    " Ist der Boxer technisch ausgereizt ?"
    darum geht es hier ! Statements deiner Art lese ich übrigens schon seit 40 Jahren - immer gab es eine Gruppe Biker,die angeblich nicht mehr bräuchten und wollten !! Damit hältst du aber nichts auf - Gott sei Dank !Neben vielem Unsinn hat es ja auch sehr sinnvolle und großartige technische Entwicklungen gegeben. Aber natürlich gibt es immer Menschen ,die alles negieren - Anschnallgurt - ABS - Rauchverbot -Geschwindigkeitsbegrenzung damals in den Ortschaften und im Moment auf den Autobahnen - gestrige eben !!

  10. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von mkmh58 Beitrag anzeigen
    Ich fahre nun meine 3 GSA und meine, 110PS sind mehr als genug. Auf einer kurvigen Strasse, egal ob bergig oder nicht, hängen Dich die Reiskocher auch nicht ab. Es kommt ja gottseidank noch immer auf das Handgelenk und auf das Fahrwerk an. Und die Autobahn oder Schnellstrassen mag ich sowieso nicht. Nach vielen Reiskochern, die letzte eine R1, bin ich auf KTM 950 Adventure umgestiegen und danach auf die erste GSA. KTM war schon nicht schlecht aber wenn ich mir all meine Touren anschaue (Norwegen, Iran, Türkei, Uzbekistan, Russland, und so weiter) kann ich mir kein besseres Motorrad vorstellen. Und wenn ich sie am Sonntag in der Früh auf meiner Lieblingstrecke oder in den Dolomiten fliegen lassen will, dann tut sie das und wie!!!!!!!!!!!!! Natürlich gibt es ab zu ein Problem aber mein erledigt alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, Herz was willst du mehr. ALso ich bin zufrieden.
    Jan
    Regelt das dein Freundlicher auch in Norwegen, Iran Türkei Uzbekistan Russland usw. oder fährst du dorthin lieber mit einem zuverlässigeren Bock?

    Der luftgekühlte Boxer ist sicher an einer Grenze angekommen, der technische Aufwand welcher mittlerweile von BMW betrieben wird ist im Verhältnis zur Leistungsentfaltung jetzt schon enorm und eigentlich betriebswirtschaftlich unsinnig. Aber der Kund will anscheinend immer noch ........... und der Boxer ist auch ein Synoym für BMW Motorräder da in dieser Form ein Alleinstellungsmerkmal, welches sie sich für das gebotene fürstlich entlohnen lassen

    Die Wasserkühlung wird kommen und der Boxer bleiben, andernfalls würden sie sich über kurz oder lang auf einen absteigenden Ast begeben.

    Ich brauch vorerst keine herausragenden Fußschützer mehr.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F800GS: Temperatur Entwicklung am Oberschenkel...
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 23:39
  2. Ist der Boxer am Ende?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 17:03
  3. Hat jemand diese Steckdose an seiner Q?
    Von Tobinger im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 15:56
  4. Russ Entwicklung - Eure Meinung
    Von gs1150peach im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 18:50
  5. Wer bleibt seiner Q treu?
    Von JOQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 15:09