Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Boxer konzeptionell am Ende seiner Entwicklung?

Erstellt von White GS, 11.07.2010, 15:28 Uhr · 63 Antworten · 8.349 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #21
    Dass der Boxer konzeptionell am Ende ist, habe ich Ende der 80er schon gehört.....MOTORRADleser.......dann MItte der 90er, dann........
    Erst hieß es mehr als 1000ccm geht wegen der Hitze und dem Lärm nicht, dann hieß es mehr als 60 PS geht nicht....
    Klar ist das Konzept irgendwann auch mit allen ingenieösen Kniffen ausgereizt, besonders wenn man immer mehr Leistung will. Der Wasserboxer kommt, wenn man in Münchens Norden wohnt, kann man ihn schon fahren sehen.....in aktuellen Fahrgestellen.
    Tiger

  2. Wogenwolf Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ....., kann man ihn schon fahren sehen.....in aktuellen Fahrgestellen.
    Tiger
    Dann hol Deine Nikon raus und beglücke uns mit aktuellen Fotos, Du Erlkönigjäger

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #23
    Das grösste Problem des Boxers sind die schlechten Ansaugwege, bei den anderen 2Zylindern gehen die schnurgrade in die Zylinderköpfe und sorgen so für Leistung. Beim Boxern in der Form wie wir ihn ist das eben anders.

    BMW selbst hat mir der R1 schon gezeigt was geht. Um 90 Grad Gedrehte Zylinderköpfe mit Desmodromik und Wasserkühlung brachten in den 80er Jahren schon über 130 PS mit 1000ccm. Mit dem Motor wollte BMW in die Superbike WM.





    grüße,
    jürgen

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #24
    schöne Bilder Jürgen, Einlass von oben

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Dass der Boxer konzeptionell am Ende ist, habe ich Ende der 80er schon gehört.....MOTORRADleser.......dann MItte der 90er, dann........
    Erst hieß es mehr als 1000ccm geht wegen der Hitze und dem Lärm nicht, dann hieß es mehr als 60 PS geht nicht....
    Klar ist das Konzept irgendwann auch mit allen ingenieösen Kniffen ausgereizt, besonders wenn man immer mehr Leistung will. Der Wasserboxer kommt, wenn man in Münchens Norden wohnt, kann man ihn schon fahren sehen.....in aktuellen Fahrgestellen.
    Tiger
    Also, das hat Motorrad geschrieben, nicht BMW. Die sagen nämlich, dass der Boxer technisch gesehen ein Klotz am Bein ist. So ist es hier zu lesen und so kenne ich das auch. Das ist er schon lange. Man hält das Konzept natürlich aufrecht weil BMW = Boxer ist, und DAS Unterscheidungsmerkmal schlechthin. Jede noch so kleine Veränderung am Motor muss in Mini-Schrittchen eingeführt werden damit dir Gemeinde nicht aufheult. Dabei ist der ursprüngliche Vorteil (einfache Konstruktion + Wartung, geringes Gewicht bei extremer Langlebigkeit) schone lange dahin. Unter anderem weil man sich nicht mehr der Forderung nach immer mehr und mehr Leistung entziehen konnte / will.

    Ich hätte es lieber gesehen, wenn die technische Weiterentwicklung zum Teil in andere Bereiche gegangen waere ... nicht nur im Hinblick auf BMW. Stattdessen wurde uns 40 Jahre lang PS-Protz = Fahrfreude unter die Jacke gejubelt.

    Auch hier hört man den Ruf nach mehr Leistung, wie man sie z.B. bei der Multiblabla findet. Aber ich glaube die Mehrheit will das mittlerweile gar nicht mehr an erster Stelle, sondern die schweigt eher. Weil nämlich eigentlich mit dem GS Motor sowieso das allermeiste da ist, was man braucht.


    Eine Reise-Enduro mit 150 Ps ist mir sowieso wurscht. Weil es vielleicht ein tolles Motorrad aber keine Reise-Enduro mehr ist, gar nicht sein kann. Jeder von uns weiss, dass 80 Ps vielleicht 100 auf der Landstrasse mehr als reichen, und ich habe echt keine Lust einen Motor zu fahren der theoretische 150 Ps bietet, die ich aber praktisch gar nicht erreiche ... weil die meisten davon in Drehzahlenregionen angesiedelt sind, die auf öffentlichen Strassen never ever erreicht werden. Jedenfalls nicht ohne monatelangen Entzug der Fahrerlaubnis am Horizont.

  6. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #26
    Ist ja schön, dass hier so viele Techniker vorhanden sind.

    Jan

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #27
    da gehe ich mir dir konform Peter, ich sehe mich persönlich zukünftig auch eher beim downsizing, es macht bei den heutigen Verkehrsverhältnissen keinen Sinn ein mit Elektronik vollgestopften sauteueren Hightechbomber als Reiseenduro zu plazieren....davon abgesehen, dass der die unter 3000-Krankheit auch hat.

  8. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    98

    Standard

    #28
    Mir isses auch Wurscht, solange die reiseEnduros ein besseres ps/kg Verhältnis bekommen nehm ich auch wieder 85 ps

    Ich mag den Boxer.. Mehr kann ich da auchnicht sagen.

    Und wenn's nur nach Leistung gehen würde gäbe es in jedem motorradtyp
    Reihe4 Zylinder..egal ob 125er oder Chopper...

  9. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    85

    Daumen hoch

    #29
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Grüße
    Uli
    p.s.
    wenn ich das nötige Kleingeld hätte, mir einen eigenen Flieger leisten zu können, wär's ein Doppeldecker mit 7- o. 9-Zylinder Sternmotor, da kann jedes andere Flugzeug- u. Antriebskonzept noch so toll sein, ich wollt's nicht haben. D.h. ich gehöre auch zu denen, die handfeste Technik lieben, unter gern geübtem Verzicht auf Höchstleistungen durch Hightech.
    !!! Danke !!!

    Ouzo

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Gesamtkonzept

    #30
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, die den Fingerzeig auf das Gesamtkonzept gelegt haben. Meiner Meinung nach liegt die große Kunst, das Alleinstellungsmerkmal von BMW nicht darin, einzelne Komponenten des Motorradbaus genorm zu pushen, sondern die vielen Komponenten vom Motor über Getriebe, Fahrwerk usw bis hin zu den Gepäcksystemen zu rundum schlüssigen Gesamtkonzepten zusammenzuführen - und dieses "ganzheitliche" Denken beginnt wohl schon sehr früh ...

    Das Leistungsgewicht der Maschinen aus München und Spandau war noch nie sonderlich hoch gewesen - bis zur K 1200 S. Aber aufgrund des schlüssigen Gesamtkonzepts bringt man von der eher mittelmässigen Motorleistung dann doch wiederum sehr viel auf die Strasse. Was nützen einem 150 PS an der Motorausgangswelle, wenn man sie aufgrund von Fahrwerksschwächen nicht aufn Asphalt bringt ?

    Konzeptionell hat der Boxer meiner Meinung nach einen großen, in der Öffentlichkeit häufig unterschätzten Vorteil: er verteilt eine relativ hohe Masse recht weit unten und wie Ausleger weit zu den Seiten hin. Die Zylinderköpfe pp wirken wie Ausgleichsgewichte, wie die Balancestange eines Seiltänzers, und tragen ganz wesentlich zur Stabilität und Handlichkeit der Motorräder bei. Deswegen meine ich auch, daß es der Konkurrenz mit ihren 2Vs niemals gelingen kann, an die gute Fahrbahrkeit der Boxer-Modelle heranzukommen, weil ihnen genau diese Ausgleichsgewichte an den Seiten fehlen.

    Die neue Multistrada aus Bologna ist mit Sicherheit der seit Jahrzehnten interessanteste Angriff auf das "GS-Konzept" - auch unter Marketing-Gesichtspunkten: die hohe Nennleistung, das Ferrarri-Flair der Marke und die Unmenge an technischen Spielereien, mit denen man am Stammtisch wunderbar herumprotzen kann. Bestimmt ist auch die Aufpreisliste der Multistrada ebensolange, wie die der GS ... Man wirds ja sehen, wie sich diese doch etwas bemüht wirkende hightec-Maschine im Alltag schlagen wird, wie standfest das alles ist. Weil: alles was dran ist, kann auch kaputtgehen.

    Der Boxer hat meiner Meinung nach genügend Potentiale - wenn wohl eine schiere Hubraumsteigerung kaum noch Sinn machen dürfte. Aber neben einer Wasserkühlung gibt es schließlich auch noch die Aufladung mit Turbo oder Kompressor ... ich glaube, er wird uns noch recht lange Freude machen.

    Übrigens: mich erstaunt gerade in diesen Tagen mit subtropischen Temperaturen, wie thermisch gesund der 1150er Boxer doch ist - weder die Temperaturanzeige im FID, noch diejenige am Schienbein melden sonderlich hohe Aufheizungen !


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F800GS: Temperatur Entwicklung am Oberschenkel...
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 23:39
  2. Ist der Boxer am Ende?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 17:03
  3. Hat jemand diese Steckdose an seiner Q?
    Von Tobinger im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 15:56
  4. Russ Entwicklung - Eure Meinung
    Von gs1150peach im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 18:50
  5. Wer bleibt seiner Q treu?
    Von JOQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 15:09