Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Dashcam, Sinn oder Unsinn?

Erstellt von lichtglobus, 20.01.2015, 07:08 Uhr · 31 Antworten · 3.780 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen
    das hilft dir nur nichts, da der film in keinem Prozess als Beweismittel zugelassen wird. Ergo kannst du dir das sparen !
    Das entscheidet wohl immer noch der Richter!

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.650

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    "Bin ich gelähmt, ist er es später auch
    Was ist das denn für ein Niveau ?

    Auge um Auge, zahn um Zahn oder wie jetzt ?


    Josef

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für ein Niveau ?

    Auge um Auge, zahn um Zahn oder wie jetzt ?


    Josef

    So steht es in der Bibel!

  4. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.650

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Das entscheidet wohl immer noch der Richter!
    Dies nach den geltenden Gesetzen.

    Josef

  5. Andaluz Gast

    Standard

    #15
    hier mal wieder halbwissen - wie sooft!

    ich hab keine ahnung wie es rechtlich aussieht - und hier anscheinend auch niemand. ist ja auch nicht schlimm - dazu gibts die rechtsverdreher.

    wenn es für dich sinn macht, dann mach es. hier bekommst du eh nur wieder 1000 meinungen und nichts was dir bei deiner frage hilft.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #16
    er hat ja auch nur nach "Erfahrungen" gefragt, da sind die Antworten schon ok.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #17
    Hi
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    So steht es in der Bibel!
    Ja aber im Alten Testament!

    Egal, wenn sich einer aufregt weil er gefilmt wird ist der "Dashcamer" bei uns dran (die Filme sind auch langweiliger als die aus Russland :-)). Ob privat oder nicht ist egal. Wenn einer "nur privat" die Nachbarin beim Ausziehn filmt geht das ja auch nicht.
    Wenn man das Ding einschaltet weil man sieht, dass da irgendein Sch... passieren wird oder man ein Beweismittel (zu einem speziellen Vorfall!!) haben will, dann ist das meines Wissens auch nicht erlaubt aber es wird eine Abwägung vorgenommen werden.
    Folglich wäre die Bemerkung "die läuft immer mit" kontraproduktiv. Genau wie "ich hab' nur das aufgenommen" sicherlich nicht zieht, wenn der Vordermann 90% des Bildes einnimmt, sein Landratsamtsstempel zu lesen, und irgendwo am Rand gerade noch "das" zu sehen ist.
    Auch bei Fahraufnahmen "zu privaten Zwecken" sollte kein Kennzeichen drauf sein und wenn man irgendwelche Personen "erwischt", sollten sie "untergeordnete Bedeutung" haben. Theoretisch müsste man sonst jeden der auf einem Urlaubsfoto im Hintergrund steht fragen ob man das Foto machen darf.
    "Oh schau", der Meier Schorsch, seine Freundin und sein unehelicher Sohn waren auch dort (ob das seine Frau weiss)" ist sicherlich nicht "untergeordnet".
    Je nachdem wie arg man den Schorsch mag, kann seine Frau natürlich den Film zufällig sehen während ich diesen widerrechtlichen Teil herausschneide und dann beginnen eigene Beobachtungen anzustellen. Den Inhalt meines Papierkorbs würde ich ihr aber vorsichtshalber nicht überlassen.

    gerd

  8. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    50

    Standard

    #18
    Also..

    wenn es dann nun wirklich rein rechtlich nicht erlaubt ist ein permanent Video zu drehen, was vor Gericht keinen Beweis im falle eines Unfalles darstellt, dann macht so ein DING absolut keinen Sinn. Seh ich das nun richtig?

    Vielleicht ändert sich ja noch die Rechtslage zu Gunsten aller.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von lichtglobus Beitrag anzeigen
    Vielleicht ändert sich ja noch die Rechtslage zu Gunsten aller.
    d.h.? zu Gunsten? was viele dabei übersehen ist, dass die Videos nicht nur für einen sprechen können, genauso ist es möglich sie als Beweis gegen einen zu nutzen.

  10. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    50

    Standard

    #20
    Mir hätte vor vielen Jahren eine solche Videoaufnahme zu meinem Recht bei einem Autounfall verholfen. Das meine ich, zu meinen Gunsten. Natürlich kann dies auch belastend wirken. Wenn damit "RECHT" gefunden wird, dann sehe ich eine Dashcam als sinnvoll an.
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    d.h.? zu Gunsten? was viele dabei übersehen ist, dass die Videos nicht nur für einen sprechen können, genauso ist es möglich sie als Beweis gegen einen zu nutzen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sportluftfilter für R1200GSA Jg 2012, Sinn und Unsinn...
    Von Rubberduckxi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 20:20
  2. Konstruktionsfehler oder welchen Sinn....?
    Von Officer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 08:11
  3. BMW Enduros - Sinn und Unsinn von ESA
    Von michael_funk im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 22:51
  4. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48
  5. KTM F650 oder Husqvarna F650 ?
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 10:50